Messerschärfer

zurück weiter

Mitglied seit 12.03.2017
95 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hi,
ich bitte um eine Kaufempfehlung für einen Messerschärfer.
Einfach in der Bedienung, haltbar mit guten Ergebnis.
Danke.

Gruß Marc
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2018
108 Beiträge (ø0,25/Tag)

Horl 1993 Rollschleifer

Einfach in der Handhabung und super scharfe Ergebnisse!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.07.2019
174 Beiträge (ø0,75/Tag)

Wir benutzen einen Wetzstein. In die Handhabung muss man sich zwar etwas einarbeiten, doch die Ergebnisse sind superklasse. Außerdem von Vorteil, dass er in der Schublade nicht viel Platz zum Verstauen beansprucht.
LG fusselfu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.03.2017
95 Beiträge (ø0,09/Tag)

Zitat von nubertfan am 18.01.2020 um 12:17 Uhr

„Horl 1993 Rollschleifer

Einfach in der Handhabung und super scharfe Ergebnisse!“



Geiles Teil, aber außerhalb meines Budgets -.-
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2018
108 Beiträge (ø0,25/Tag)

Falls Du nur die Messer auffrischen möchtest und sie alle Jahr mal zum schärfen gibst, wäre der Dick Rapid Steel Action was für Dich.
Habe ich auch hier stehen und erfüllt seinen Zweck.
Werde aber noch zum Horl übergehen, da dieser auch die Messer wieder scharf schleifen kann.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2019
316 Beiträge (ø2,98/Tag)

Wir schleifen unsere Messer mit einem ganz simplen Wetzstahl. Ist zwar etwas Übung nötig, aber das Ergebnis ist klasse und teuer ist so ein Teil auch nicht,
LG
Barbabietola
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
9.911 Beiträge (ø1,93/Tag)

Mit einem Wetzstahl kann man kein Messer schleifen. Der richtet nur die Klinge auf. Beim Schleifen wird Material abgetragen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2018
108 Beiträge (ø0,25/Tag)

Wetzstahl kommt dem Dick Rapid Steel sehr nahe.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
9.911 Beiträge (ø1,93/Tag)

Muss ichs googeln oder erläuterst du das noch?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2005
17.114 Beiträge (ø3,28/Tag)

Hallo Mädels,

die Frage ist doch, ob das Ding viel abtragen soll oder nur die Schneide erhalten (siehe Erzett), alles auf einmal geht nicht.

Vor diesem Hintergrund käme meines Erachtens z.B. ein Keramikstab in Frage und für zwischendurch ein Porzellanteller.

Gruß
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
9.911 Beiträge (ø1,93/Tag)

Letztlich braucht man beides. Den Wetzstahl fast täglich, das Schleifgerät alle paar Monate. Oder man hat einen Dienstleister fürs Schleifen.

Mir kommt das Horl-Teil vom Konzept her sehr überzeugend vor. Wenn es tatsächlich so gut ist, wie es scheint, dann lohnt sich auch der Preis auf Dauer.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2018
108 Beiträge (ø0,25/Tag)

Den Horl bekommt man ja schon für um die 100,00 € in der Grundausstattung.
Wenn ich 5 Messer zum schleifen bringe, kostet das fast das gleiche.

Der Rapid Steel richtet auch nur auf, ähnlich wie ein Wetzstahl.
Bevor ich etwas mit den Messern schneide, ziehe ich sie durch den Rapid Steel.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
41.630 Beiträge (ø6,36/Tag)

Hi,

welche Messer sollen überhaupt geschliffen werden?

Nicht für jedes Messer ist der 15° Schleifwinkel geeignet, bzw. man muss den dann einschleifen.

Auch mit (2 x)15 ° schleift der Minosharp. Ich habe den mit drei Körnungen. Die grobe (240) ist allerdings nur zum Umschleifen oder für völlig verratzte Schneiden.
Mit zwei Körnungen (1000 + 5000) ist er günstiger.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2005
17.114 Beiträge (ø3,28/Tag)

Hallo zusammen,

aus aktuellem Anlass: ein kaputter Porzellanteller ist ein perfekter Multifunktionsschärfer. Mit der Bruchkante wird die Schneide grob zugerichtet und mit dem unglasierten Rand der Unterseite der Feinschliff erzeugt. Wer besonders hohe Ansprüche hat, glättet die Schneide am äußeren, glasierten Tellerrand.

Gruß
Peter

p.s., das ist jetzt ken Plädoyer dafür, ohne Not Teller kaputtzuschmeißen.
Zitieren & Antworten


Messerschärfer 2592220135

Mitglied seit 15.03.2002
41.630 Beiträge (ø6,36/Tag)

Och Peter,

ist das jetzt ein Versuch, deinen "aktuellen Anlass" (= Ungeschicklichkeit) schön zu reden? Na! Küsschen

VG
Zitieren & Antworten
zurück weiter