Geruch im Gefrierschrank neutralisieren


Mitglied seit 14.01.2020
1 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo in die Runde...

nach meinem Urlaub musste ich feststellen, dass die Steckdose an meiner Gefrier-Kühlschrank-Kombi kaputt gegangen war. Das Ergebnis: Alle eingefrorenen Lebensmittel (Fisch, Fleisch, Geflügel) waren aufgetaut und befanden sich im Verwesungsprozess. Diese Brühe ist nun in alle Ritzen gelaufen … eine gründliche Reinigung ist erfolgt, nun geht es darum, den Geruch wegzubekommen …. meine Frage daher … Versuche ich die Geruchsentfernung im eingeschalteten Zustand oder doch eher bei offenen Türen? Und hat jemand Erfahrung, wie lange so etwas dauern kann?
Ich bin für jeden Tipp dankbar, da ich mir keinen neuen Kühlschrank leisten kann (das Gerät ist relativ neu und war sehr teuer). Vielen Dank.
Krisgundi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.783 Beiträge (ø4,46/Tag)

Hallo,

ach du Sch.....!😱 Gegen unangenehme Kühlschrankgerüche hilft es ja, wenn man das Innere nach der normalen Reinigung nochmal gründlich mit Essig auswischt - könnte also auch bei einem Gefrierschrank helfen (natürlich im ausgeschalteten, nicht gefrorenen Zustand). Und anschließend noch eine Weile mit offenen Türen auslüften lassen. Aber je nachdem, wie stark der Geruch ist und wie tief er im Kunststoff drinsitzt, kann ich jetzt auch nicht sagen, ob du ihn wieder vollständig rauskriegst.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2001
6.877 Beiträge (ø1,04/Tag)

Hallo,

ich würde es bei geschlossener Tür mit Kaffeebohnen versuchen oder evtl. auch mit Baking Soda, das kaufe ich immer beim Asiaten

hier

LG
saveria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.774 Beiträge (ø10,29/Tag)

Hallo,

kauf dir im Drogeriemarkt Waschsoda . Löse 4 Esslöffel in kochendem Wasser auf und stelle dann den Topf ( auf einem Untergrund) in den Gefrierschrank.


katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
1.370 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo Kris,
Wir Camper haben ein ähnliches Problem ja häufig, und das alles halbe Jahr.
Auch wenn der Kühlschrank leer ist, trocken gerieben und 1 cm das halbe Jahr aufsteht.

Hier sind bereits viele gute Tipps gekommen.

Ich schrubbe den Kühlschrank erst aus mit Alax oder ähnlichem, danach mit Essigwasser.
Ggf am nächsten Tag nochmals mit Essigwasser.

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2014
10.924 Beiträge (ø5,38/Tag)

Rehde,

ich bezweifle doch stark, dass Du als Camperin immer wieder ein Kühlschrank-Geruchsproblem hast, das direkt aus Verwesungsgründen ensteht.
Ein nicht genutzter Kühlschrank und wohl auch ein Gefrierschrank kann natürlich etwas dumpf riechen, wenn er ein halbes Jahr leer rumsteht. Aber das ist kein Verwesungsgeruch.

Ich sehe leider für die arme Krisgundi die Sache nicht so rosig. Ob sie diesen Geruch aus ihrer Gefrierkombi wieder rauskriegt, wird in erster Linie von dem im Innenraum verbauten Plastik abhängen.

Jeder von uns hat doch schon Plastikbehältnisse gehabt, die einfach irgendwann anfingen so unangenehm zu riechen, dass man sie ausgesondert hat. Anderes, höherwertiges Plastik dagegen roch nach der Spülmaschine und evtl. gut lüften wieder frisch und konnte problemlos weiterverwendet werden.
Jetzt ohne Reklame zu machen, ich habe noch einige wenige wirklich uralte Tupperbehälter, die sehen einfach oll aus, aber riechen tun sie immer noch nicht.

Krisgundi ich drücke Dir die Daumen, dass die von anderen genannten Maßnahmen auch bei deinem Kühlschrank helfen werden. Es ist mehr als ärgerlich, wenn man ein teures, noch funktionsfähiges Gerät wegen so einem Missgeschick neu kaufen müsste.

LG Bagheera.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2005
2.192 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo,
ich habe sehr gute Erfahrugen mit Filtertüten vom Kaffee aufbrühen gemacht.



LG Scampi!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
13.070 Beiträge (ø2,88/Tag)

Sind auch wirklich alle Ritzen und Rillen sauber? Auch die Türdichtungen bspw.?

Wenn es noch nach Verwesung riecht, sind da auch noch Rückstände, die müssen entfernt oder molekular zerlegt werden, nicht bloß übertüncht. Ich würde daher alles satt mit Danklorix (verdünnt nach Anleitung, je nach Material) befeuchten, ggfs. mit klorixgetränkten Küchenkrepp-Tüchern auskleiden, tapezieren. Dann alle Türen zumachen, damit es nicht zu schnell austrocknet, und das Ganze etwas einwirken lassen, so eine Stunde vielleicht (wieder nach Anleitung).
Dann auswischen, trocknen lassen, die beim Trocknen von Klorix entstehende Salzschicht nochmal feucht wegwischen, trocken nachwischen, nochmal alles gut trocknen lassen und nochmal schnüffeln.

Chlorbleiche zerlegt ziemlich viele organische Materialien. Ist aber u.U. auch aggressiv zu den Oberflächen. Ich würde trotzdem mit so harten Sachen rangehen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
13.070 Beiträge (ø2,88/Tag)

P.S. Schutzhandschuhe tragen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
1.370 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo Bagheera.

Da gebe ich Dir Recht, ich hatte das Problem noch nicht selber, jedoch Nachbarn.
Oft landet das teure Stück auf dem Sperrmüll.
Aber - hier geht es nur um ein paar Urlaubswochen, bei den Campern um ein halbes Jahr.

Allerdings hatte ich Zuhause in meiner Wohnung mal ein ähnliches Problem, statt den Kühlschrank kleiner zu stellen (fuhr ja länger fort) hatte ich ihn ausgestellt.
Den Gestank hatte ich mit Ajax und Essig erfolgreich fortgeputzt.
Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
1.370 Beiträge (ø0,61/Tag)

Kris,
Und wenn Du etwas stark Riechendes hereinlegst wie Orangenscheiben?

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2006
4.042 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo, Schälchen mit gemahlenen Kaffeebohnen in den Gefrierschrank stellen. Ich habe damit gute Erfahrungen im Kühlschrank gemacht. Sollte auch im Gefrierschrank gelingen.
Viele Grüße

C
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
1.370 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo
Erst nochmals mit GUTEM KüchenPutzmittel wie Ajax auswaschen, mit reichlich Essig auswaschen.
Wichtig die Rillen.
Kühle einschalten.
Schälchen mit Essig reinstellen
Dann mal das mit dem Kaffee und was noch so empfohlen wurde.
Zum Schluss halbe Clementinen reinlegen.

Viel Erfolg!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.06.2018
1.054 Beiträge (ø1,8/Tag)

Zitat von TPunkt am 14.01.2020 um 20:25 Uhr

„Chlorbleiche zerlegt ziemlich viele organische Materialien. Ist aber u.U. auch aggressiv zu den Oberflächen. Ich würde trotzdem mit so harten Sachen rangehen.“



Ich würde nach der Grundreinigung und einer Behandlung mit Essig auch zur Chlorbleiche greifen (Klorix, Domestos, etc.). Schimmelspray ist auch konzentrierte Chlorbleiche, wirkt in die Tiefe und kann gut aufgesprüht werden.

Bei einem Extremfall von Kühlschrank half weder Essig, noch Kaffee und nicht mal Chlorbleiche. Er hatte einen seltsamen undefinierbaren Geruch. Letztlich habe ich das Gerät mit Oranex gerettet. Bei einer Wiederholung würde ich das Oranex verdünnen, weil Oranex auch den Kunststoff leicht angegriffen hat, sodass Wischspuren als Schatten sichtbar blieben. Aber wenn die Alternative der Sperrmüll ist, dann sind Wischspuren das kleinere Übel.

Achtung: Es darf niemals Essig mit Chlorbleiche zugleich benutzt werden, nur mit Trocknen hintereinander. Es können sonst hochgiftige Chlordämpfe entstehen.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben