Kitchenaid...FoodProcessor oder Gemüseschneider als Aufsatz

zurück weiter

Mitglied seit 10.04.2008
69 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

Ich würde mich über eine Entscheidungshilfe freuen.

Ich überlege die Anschaffung entweder des Foodprozessors oder der Gemüsereibe.
Jeweils zum Aufstecken auf die KA.

Ich finde den Vorteil vom FoodProzessor darin, das das Gemüse gerade unten rausfällt.
Weiss aber nicht ob das eher meine persönlichen Vorurteile der Trommelreiben gegenüber ist.

Gemüse würfeln, klingt nett...aber wird das wirklich genutzt?
Das ich die Schnittdicke einstellen kann stelle ich mit sehr praktisch vor...funktioniert das auch so wie ich mir das vorstelle...

Auf der anderen Seite gibt es für den FoodProzessor diese Kronenscheibe nicht.
Braucht es die?


Reiben von Käse und Nüssen. Ist jetzt nicht mein Must-Have wäre aber dennoch schön, denn gerade am letzten Wochenende stand ich da und meine gemahlenen Haselnüsse waren leer...und meine Kaffeemühle streikte bzw. rieb nicht so wie sonst.

Habt ihr da Meinungen, Erfahrungen...Gedanken zu?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2014
3.356 Beiträge (ø1,44/Tag)

Ich rate dir, in ein Fachgeschäft zu fahren und es dir vorführen zu lassen.
Ich selbst habe die Trommelreiben, benutze sie aber eher selten. (Übrigens: Sind die nicht ohnehin dabei?) Da ich meist nur kleine Mengen brauche, greife ich dann meist zum Handgerät oder zum Messer oder zum Mixstab mit Aufsatz. Wenn ihr mehrere Personen seid und oder du größere Mengen verarbeitest zb aus dem eigenen Garten, dann lohnt sich eventuell der Invest in den Processor.

Wenn ich mal Blaukraut mache, dann bin ich mit den Trommeln zufrieden.

Aber wie gesagt: lass es dir vorführen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
43.731 Beiträge (ø6,54/Tag)

Hi,

ich habe zwar eine Kenwood, aber die Rezensionen für den FP-Zusatz zur Kitchenaid sind sehr durchwachsen.

Hängt wohl auch damit zusammen, dass die KA nur einen langsamen Anschluss hat und Food Prozessoren normalerweise recht schnell drehen.
Ich finde dass dieser FP recht wenig bietet für den Preis. Kein Hackmesser, keine Kronenreibe (die ich jetzt nicht bräuchte) , aber OK der Würfler ist dabei, der aber laut Rezensionen Probs mit härteren Dingen haben soll.

Obwohl ich den besseren FP der Kenwood und deren Trommelraffel und Würfler habe, stellte ich mir einen kleinen, separaten FP neben die Küchenmaschine. Die Magimix 3200 XL ist rel. klein aber hat richtig Power.
UND vor allem einen sehr großen Einfüllschacht, was gerade bei Kohl sehr hilfreich ist. Man kann auch X Scheiben im französischen Handel zukaufen.
Vielleicht wäre das auch eine Überlegung wert.

Eine Trommelraffel hat den Vorteil dass sie langsam dreht und deshalb weicher Käse oder Schokolade nicht "schmieren".
Aber die Langsamkeit hat den Nachteil dass es sich bei größeren Mengen dann ganz schön in die Länge zieht.
Bei härteren Dingen, wie altem Parmesan, muss man auch rel. feste auf den Stopfer drücken.

Wie bei all dem Kram muss man immer die Arbeits-/Zeitersparnis ins Verhältnis zum Spülaufwand setzen.

Um ein paar Kartoffeln zu würfeln werfe ich den Würfler nicht an.
Bei mehreren Kilos Wurzelgemüse für Fond, die meiner schneiden kann, bin ich froh das Ding zu haben.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2008
69 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,
Vielen Dank euch beiden.

Personen sind wir schon genügend, denke ich, das ich beides nutzen würde.
Wir sind hier ein 4-Personenhaushalt.
Ich habe allerdings noch zwei weitere Kinder mit Partnern die auch häufig hier sind, das erste Enkelchen ist unterwegs und die Freunde der Kinder sitzen gerne auch mal unplanmäßig mit am Tisch.

Ich kaufe gerne mehr Gemüse und friere dann das Kleingeschnittene Gemüse gerne ein. Das ich auch mal flott eine Gemüsepfanne oder -suppe kochen kann, wenn ich mal keine Lust habe zu kochen oder es klingelt und es stehen hungrige, nicht eingeplante, Leute vor der Tür.

Ich stelle mir das damit einfacher und schneller als mit dem Messer vor.

Aber:
Es stimmt, Eva....da habe ich mir auch die Bewertungen angeschaut und da schaue ich mir doch mal diesen Magimix 3200 XL an.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2008
69 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,
Vielen Dank euch beiden.

Personen sind wir schon genügend, denke ich, das ich beides nutzen würde.
Wir sind hier ein 4-Personenhaushalt.
Ich habe allerdings noch zwei weitere Kinder mit Partnern die auch häufig hier sind, das erste Enkelchen ist unterwegs und die Freunde der Kinder sitzen gerne auch mal unplanmäßig mit am Tisch.

Ich kaufe gerne mehr Gemüse und friere dann das Kleingeschnittene Gemüse gerne ein. Das ich auch mal flott eine Gemüsepfanne oder -suppe kochen kann, wenn ich mal keine Lust habe zu kochen oder es klingelt und es stehen hungrige, nicht eingeplante, Leute vor der Tür.

Ich stelle mir das damit einfacher und schneller als mit dem Messer vor.

Aber:
Es stimmt, Eva....da habe ich mir auch die Bewertungen angeschaut und da schaue ich mir doch mal diesen Magimix 3200 XL an.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
43.731 Beiträge (ø6,54/Tag)

Der kleine Magimix muss bei größeren Mengen zwischendurch geleert werden.
Wenn ich z.B. 1,5 Kilo Rotkohl hobele muss ich einmal zwischendurch leeren.

Es gibt auch einen Würfler als Zubehör. Den habe ich nicht, weil der der Kenwood gut ist, aber der Magimix Würfler kann, laut Anleitung harte Dinge wie Knollensellerie, Kürbis, Karotten nur verarbeiten wenn die etwas vorgegart wurden. Auch blöd.Was denn nun?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2008
69 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich muss nicht unbedingt Würfeln können.
Das war etwas was ich bei dem FP der KA interessant finde, dass man die Schnittgrösse einstellen kann...so kann man Möhren halbieren und dickere Scheiben schneiden...Stelle ich mir vor.

Ob das in der Praxis dann so geht weiss ich nicht.

Und ein paar mal einen Behälter entleeren ist ja nicht dramatisch.

Nur rohe Möhren sollte er schon schneiden können....
Würfeln ist da nicht so wichtig.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2008
69 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich muss nicht unbedingt Würfeln können.
Das war etwas was ich bei dem FP der KA interessant finde, dass man die Schnittgrösse einstellen kann...so kann man Möhren halbieren und dickere Scheiben schneiden...Stelle ich mir vor.

Ob das in der Praxis dann so geht weiss ich nicht.

Und ein paar mal einen Behälter entleeren ist ja nicht dramatisch.

Nur rohe Möhren sollte er schon schneiden können....
Würfeln ist da nicht so wichtig.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2014
3.356 Beiträge (ø1,44/Tag)

Anschauen, vorführen lassen ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2014
3.356 Beiträge (ø1,44/Tag)

Auf Kitchenaid.de kannst du Termine finden
Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit sollte es da genügend geben
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2019
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo!

Da ich gerade vor derselben Entscheidung stehe, es aber im Moment keine Vorführungen gibt, interessiert mich sehr, wofür Du Dich letztendlich entschieden hast. Ich tendiere zur Zeit zum Food Processor Aufsatz, aber kann man damit auch Schokolade reiben?

Vielen Dank für eine kurze Antwort!
Ernie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2008
69 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Ernie

Ob er Schokolade reiben kann, kann ich leider nicht sagen.
Ich hatte letzendlich das, für mich, grosse Glück beide ausleihen zu können.

Schokolade habe ich bei meinen "Tests" nicht gerieben.

Ich hatte mich eher auf das Hobeln und Zerkleinern von Gemüse fokussiert.

Da sind sie, für mich, beide durchgefallen.

Zum einen wegen des Optischen...Ich fand es nicht so schön so kleine und gleichmäßige Stückchen in meiner Pfanne/Suppe zu haben.
Zum anderen aber auch wegen des Handlings
Beim Gemüseschneider mussten die Stücke so klein vorbereitet werden, das ich sie auch gleich weiter schneiden konnte und es hat mir die Restaurierung meiner Küche gespart, denn mein Rotkohl flog quasi in allen Richtungen davon, wenn ich nicht ein Handtuch drübergelegt hatte.

Der FoodProzessor war alle paar Stücke Verstopft und musste komplett auseinandergebaut werden um weiterzumachen.

Bei beiden hatte ich ein ungutes Gefühl da sie lediglich mit dieser Frontschraube festgemacht wurden, ob ich mir nicht doch irgendwas damit kaputtmache.
Zumal man teilweise echt feste drücken musste (Rotkohl) das die Reibe gerieben hat.
Ich hatte dann das Teil festgehalten, während mein Mann oben nachgeschoben hat.

Vielleicht schreiben andere noch andere Erfahrungen. Es kann ja sein, das er auf anderen Gebieten besser ist.
Das, was ich vorhabe, dafür war mir beides dann doch zu teuer.

Lieben Gruß
Iris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2019
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Liebe Iris,
ich danke Dir sehr für Deine schnelle und ausführliche Antwort! Das klingt ja nicht so überzeugend! In den Videos sieht immer alles so einfach aus... Ich werde mir das nochmal gründlich überlegen.

Schönes Wochenende
Ernie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2008
69 Beiträge (ø0,02/Tag)

Gerne,

vielleicht hast du ja auch mal die Möglichkeit ihn zu testen.
Ich bekam den einen von einer Kollegin, den anderen von einer Bekannten.
War purer Zufall das wir darauf kamen das sie die Teile da hatten...wann redet man denn auch schon mal über diese Sachen.

Ich hatte mir dann gesagt, wenn würde ich mir den Gemüseschneider vielleicht gebraucht preiswert holen.
Aber so dringend ist es dann wohl auch nicht, denn geschaut habe ich bisher noch nicht.

Den Fleischwolfaufsatz, den habe ich mir geholt und bin mega glücklich damit.
.... das nicht der Eindruck hier entsteht ich habe nur was zu mäkeln Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2019
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Witzig...den Fleischwolf habe ich auch!
Zitieren & Antworten
zurück weiter