Brotaufbewahrung

zurück weiter

Mitglied seit 31.10.2014
286 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo, ich wurde mir gerne einen Behälter für Brotaufbewahrung kaufen. Kennt jemand was gutes und wo das Brot frisch bleibt?Mit welchen Preisen kann ich da rechnen?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2011
1.497 Beiträge (ø0,55/Tag)

Ich habe immer ein Problem mit Schimmel. Ich mache das Brot zwar gene selbst, aber ich esse es nicht ständig, wie ich eigentlich sollte. Ich fand einen Holzkasten auf der Straße, was ich schon immer haben wollte, aber auch darin wird das Brot schimmelig. Gehört habe ich immer von einem Brotbeutel aus Leinen. Vielleicht ist das das beste, doch probiert habe ich es noch nicht, obwohl ich etwas Leinen gekauft hatte, aber den Beutel noch nicht genäht habe. Ja, das kann man selber machen, statt zu kaufen. Darin wäre das Brot luftig aber sollte auch nicht austrocknen.

ittigitti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2005
15.436 Beiträge (ø3,12/Tag)

Hallo Mary,

in Behältern und Brotkästen gibt es wohl immer Probleme. Ich stelle Brot in den Backofen mit der Schnittfläche aufs Blech, es ist noch nie geschimmelt (allerdings habe ich Sauerteigbrot, das hält sich besser).

Gruß
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2004
394 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ich hab einen Brotbehälter aus Keramik, gekauft von der Hofpfisterei in München, (evt. auch online verfügbar), mir ist noch nie ein Brot darin geschimmelt. Ich hab aber auch fast immer Sauerteigbrot.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2004
394 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ich hab gerade nochmal auf der Seite geschaut, die Behälter gibt es wohl nicht online aber ein allgemeiner Link zur Aufbewahrung von Brot https://www.hofpfisterei.de/hpf_info_brotaufbewahrung.php
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
12.380 Beiträge (ø2,88/Tag)

Ich finde, den besten Kompromiss liefert ein Leinentuch (wegen mir auch -beutel).

Wenn das Brot lange feucht bleiben soll, nehme ich eine Plastetüte. Da wird natürlich die Kruste latschig. Die Tüte wird dann zur Mülltüte und beim nächsten Brot durch eine neue ersetzt.

Mit Tonbehältern oder so einem Teil von Tupper (nicht gekauft, sondern geschenkt bekommen) habe ich keine guten Erfahrungen, da ist es gefühlt besonders schnell drin geschimmelt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
5.127 Beiträge (ø2,22/Tag)

Bei mir kommt Brot in einen einfachen Gefrierbeutel. Dort bleibt das Brot max. 3 Tage, älteres Brot mögen wir nicht und frieren direkt nach dem Kauf scheibenweise ein, was zu viel ist.

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.07.2004
2.157 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo Mary,


HIER kannst du mal schauen, eine recht aktuelle Diskussion.

Übrigens, ich habe seit über 10 Jahren einen Brottopf aus Ton. Nie wieder was anderes....

LG Rosenblatt🌹
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.10.2014
286 Beiträge (ø0,17/Tag)

Danke für die vielen Antworten. Ich werde es mir in den naechsten Wochen kaufen. Im Real gibt es immer Angebot von Roemertoepfen, ich wusste nur nicht ob diese auch gut sind. Jetzt muss ich ein Paar Wochen warten, habe mir diesen Monat einen kleinen Mixer von Genius gegönnt und eine Magimix 5200. Erst wollte ich die Kennwood vor einiger Zeit bestellen, hat aber finanziell nicht so gut geklappt, dann hatte ich auf eine Vorführung in meiner Naehe gewartet wo ich auch war. Es ist eine tolle Maschine, doch haben sich meine Erwartungen an die Kuechenmaschiene geändert und desshalb habe ich mich für ich mich fuer die Magimix entschieden. Warte auf die Lieferung. Nach einigen Wochen kommt dann der Roemertopf.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
12.380 Beiträge (ø2,88/Tag)

Probier doch erstmal einen Leinentuch. Das kannst du auch als Geschirrtuch benutzen, wenn es nix ist. Vielleicht hast Du schon eines im Schrank. Im Römertopf ist mir Brot schneller verschimmelt und zum Kochen finde ich den überflüssig und überbewertet.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.10.2014
286 Beiträge (ø0,17/Tag)

Danke Tpunkt, schaue jetzt nach den Leinentuechern.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.10.2014
286 Beiträge (ø0,17/Tag)

Waere gut wenn es im Brotkasten funktionieren würde auch wegen ästhetischen Gründen in der Kueche. Bis jetzt flackt mir das Brot in der Papier und Plastiktüte in der Kueche rum. Wenn mir aber das Brot in dem Kasten schneller schimmeln wurde, dann wuerde ich mich für die Investition ärgern, denn grad billig ist der Kasten nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2003
1.826 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo,

im Römertopf ist es mir auch verschimmelt. Konnte danach den Römertopf entsorgen.

ich mache es seitdem immer so:

Brot in Papiertüte und dann in einer Plastetüte in der Schublade aufbewahren. Habe seit dem keinen Schimmel mehr.

Bin aber auch noch auf Suche für eine bessere Lösung.

LG aus der Uckermark
stecs
_______________________________________
Satzzeichen sind schon ne geile Angelegenheit...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2015
390 Beiträge (ø0,27/Tag)

Wir packen unser Brot in eine Papiertüte und lagern es in einem Holzbrotkasten. Das geht locker 4-5 Tage ohne Schimmeln gut.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2014
8.721 Beiträge (ø4,61/Tag)

Ich wickele mein Brot in ein schlichtes Küchentuch. Darin schimmelt es nicht wird aber mit der Zeit trocken.

Wenn das zu profan ist dann ist am besten ein Brottopf aus Keramik mit Holzdeckel. Der Holzdeckel ist ganz wichtig damit aus dem Brot austretende Feuchtigkeit verdunsten kann.


Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine