Was sind eure beliebtesten Küchenhelfer und -utensilien im Alltag

zurück weiter

Mitglied seit 04.05.2015
8 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Chefkoch-Community,


wir haben vor, einen Magazin-Artikel zum Thema „Beliebteste Küchenhelfer und -utensilien im Alltag“ zu schreiben. Wichtig ist uns dabei, dass keine universalen oder immens teuren Gerätschaften darin aufgeführt werden, sondern Küchenhelfer, die für euch einen emotionalen Wert besitzen und/oder das alltägliche Küchenleben erleichtern.


Nun kommt ihr ins Spiel: Wir möchten euch gerne dazu ermutigen, uns hier in diesem Thread eure Lieblings-Küchenhelfer aus eurem Alltag zu beschreiben. Ganz besonders freuen wir uns über Küchenhelfer, mit denen ihr besondere Erlebnisse (Kochen mit Oma, erstes Mal Kuchen backen, euer erstes Küchengerät usw.) in der Küche verbindet und die ihr in eurem Kochalltag nie mehr missen wollt. Wichtig wäre uns, dass eure Küchenhelfer oft, also besonders im Alltag, eingesetzt und eine echte Erleichterung für euch persönlich sind.

Wir sind gespannt auf eure Antworten und herzlichen Dank vorab
Jan Lammertz / Redaktion Chefkoch.de
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
9.194 Beiträge (ø4,05/Tag)

Hallo,

die Küchenwaage, die ich von meiner Mutter "geerbt" habe. Es ist eine mechanische Waage aus den 60er Jahren. Natürlich kann man damit nicht grammgenau abwiegen, aber ich benutze sie regelmäßig und sehr gerne und würde sie auch nicht gegen eine moderne Digitalwaage eintauschen wollen.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.10.2011
632 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,
mein liebster Küchenhelfer ist Jacques, mein wunderbar kitschiger Ofenhandschuh. Ich hab ihn im Urlaub im sonnigen Süden gekauft und genau daran erinnert mich der Ofenhandschuh mit Gesicht (und seinem seeehr französischem Schnurrbart, dem geschäftigen Blick und einem besonnenen Lächeln) jedes Mal, wenn wir zusammen einen Auflauf oder Kuchen aus dem Rohr holen Na! Wir haben fast täglich miteinander zu tun und ich möchte ihn nicht missen, auch wenn der Zahn der Zeit mittlerweile ziemlich sichtbar an ihm nagt.
Viele Grüße,
Jules
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2010
9.643 Beiträge (ø2,32/Tag)

Hallo!

Wollt ihr nun emotionale, kleine Geschichten über die Tupperdosen aus den 70ern von meiner Oma, aus denen zwischenzeitlich meine erste Katze gefressen hat und die ich nur des emotionalen Werts wegen noch im Küchenschrank hab? Oder Tipps für die netten, praktischen, günstigen kleinen Helferlein, die das Kochen stark vereinfachen, wie den WMF-Rührblitz, den ich in drei verschiedenen Größen nahezu täglich am Herd in den Pfoten habe? Irgendwie wirkt das Konzept des geplanten Artikels noch nicht so ganz ausgereift oder nicht optimal kommunziert ;).

GLG, Elphi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.03.2017
3.010 Beiträge (ø1,93/Tag)

Meine Lieblingsküchenhelfer:
- Entsafter für frische Fruchtsäfte
- Zauberstab
- Kochlöffel
Lg, Bine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.09.2013
493 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Jan_ck,

warum nutzt ihr, damit meinen wir derzeit auch andrea_ck, denn nicht die tolle Suchfunktion?

Da sollte es doch aktuellste Ergebnisse von 2017 und 2016 zu diesen Themen geben, oder... ?

Liebe Grüsse von den Adebars
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.03.2010
72 Beiträge (ø0,02/Tag)

le creuset Kochkelle, es gibt nichts besseres für Milchreis und eine
Teigkarte aus Silikon, die es leider nicht mehr zu kaufen gibt
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2014
1.933 Beiträge (ø0,77/Tag)

Ich liebe meine Holzkochlöffel, würde sie nicht eintauschen.
Und meine Jemakoputztücher, die überall zum Einsatz kommen.
Dann noch die Jenaglasauflauformen, die ich von meiner Mutter geerbt habe. Nicht lässt sich leichter säubern!


Lieben Gruss, Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2008
16.627 Beiträge (ø3,51/Tag)

Bonsoir,
Küchenhelfer mit emotionalen Wert und besonderen Erlebnissen?
Meiner ist 1, 84 cm groß, hat blaue Augen und nennt sich:
Ehemann

LG
Ornellaia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2014
1.443 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hallo,

nette Küchenutensilien aus Mamas und Omas Zeiten: ein Teigschaber oder Katzenzunge genannt, dies Kunststoffgedöns von damals bröselte... und wurde erneuert,heute Silikon.
Der Dampfentsafter meiner Oma war von "AnnoTuffTuffTuff" er hatte am Ende ein kleines Loch in der Saftauffangschale...und wurde auch erneuert.
Aaaaaber eine Schere von meiner Großmutter, die liebe ich,scharf und schneidet immer noch wie "Hulle".
Schwiegeromas elektr.Kaffemühle hat bis zum letzten Jahr gute Dienste getan wenn der gekaufte Puderzucker alle war. Auch die wurde für "Notfälle" erneuert.

Und als wir die Induktionskochmulde neu hatten,noch keine vernünftigen Töpfe dafür,habe ich Übergangsweise in den alten Kochtöpfen meiner Großmutter gekocht,außen schwarz,innen blau,das war cool,daß die so funktionierten. Ich hatte sie nur aus "Liebhaberei" aufgehoben.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
22.583 Beiträge (ø3,18/Tag)

Im Moment ist noch Spargelzeit. Da gebrauche ich sehr oft meinen Spargelschäler. Eine Art Zange mit einer Klinge auf der einen Seite und einer Führung auf der anderen. Da brauche ich nur die Spargelstange am Kopf zu fassen und durch die Zange zu ziehen. Dabei immer wieder etwas drehen. Geht ganz schnell.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.09.2007
3.477 Beiträge (ø0,69/Tag)

Hallo,

ich habe von meiner Großmutter einen seinerzeit patentierten Entgräter für Heringe geerbt, den ich immer noch benutze.

LG
gabriele9272
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
14.800 Beiträge (ø2,93/Tag)

Zitat von gabriele9272 am 12.06.2017 um 23:35 Uhr

„Hallo,

ich habe von meiner Großmutter einen seinerzeit patentierten Entgräter für Heringe geerbt, den ich immer noch benutze.

LG
gabriele9272“



Hallo Gabriele, davon würde mich ein Foto interessieren.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.06.2006
602 Beiträge (ø0,11/Tag)

Kaffeevollautomat
Kenwood Chef
Stabmixer
Gute Messer und Bretter
Mikrowelle
Geschirrspüler
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2007
6.212 Beiträge (ø1,25/Tag)

Hallo,

bei mir ist es auch ein alter Teigschaber. Der wird hier liebevoll "Geizhals" genannt, weil er nichts in der Schüssel lässt.

LG bini
Zitieren & Antworten
zurück weiter