Welcher Blender zur Herstellung von Nussmus?

zurück weiter

Mitglied seit 17.10.2006
1.115 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo zusammen,
ich überlege, mir einen Blender anzuschaffen, um damit Nussmus, in erstere Linie wohl aber Mandelmus, herzustellen (natürlich nicht nur, aber die anderen Aufgaben, die er übernehmen soll, sind auch für einen ganz normalen Billigstandmixer keine Herausforderung).
Nun habe ich gelesen, der Vitamix bekommt das wohl gut hin (welches Modell?)
Habt ihr noch andere Produktempfehlungen? Bei den Kritiken auf Amazon habe ich auch teilweise gelesen, der Vitamix sei im Vergleich zu ähnlich leistungsstarken Modellen relativ teuer.
Danke und LG
Lakrizze
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
48.346 Beiträge (ø6,78/Tag)

Hi,

gute Blender haben leider ihren Preis.

Ich nutze einen von Blendtec, weil es nur für den einen Twister Jar gibt, der hervorragend für Mandelmus geeignet ist. Im Deckel sind Schaber integriert, die man manuell entgegen der Laufrichtung dreht.
So hat man das Mus in 1-2 Minuten hergestellt, ohne mit einem Stößel ständig "punktuell" die Becherwände abschaben zu müssen.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.04.2013
512 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Lakrizze,

Ich habe einen Vitamix, der für viele Dinge hervorragend ist. Aber Mandelmus mache ich im Food Processor = Multizerkleinerer. Mit frisch im Ofen gerösteten Mandeln geht das ratz fatz, und man kann die klebrige Masse sehr leicht und vollständig von den herausnehmbaren Messern und aus dem niedrigen, glattwandigen Behälter abstreifen.
Blender werden zwar für Nussbutter angepriesen, sind aber suboptimal. Hier muss man die Mandeln ständig mit einem Stößel nach unten drücken (Vitamix) oder die Wände abschaben (Blendtec). Und es ist eine Strafarbeit, klebrige Massen aus dem (ggf.) hohen, verwinkeltem Behälter und den unten im Becher festsitzenden Klingen herauszukriegen.

LG klip
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
48.346 Beiträge (ø6,78/Tag)

Hi,

dauert das im FP nicht ewig, klip? Ich habe das damit noch nicht gemacht, weil ich lieber das Getriebe schone, aber wenn ich mir dieses Rezept anschaue, finde ich die Wartezeiten doch "anstrengend". na dann...


Sicher muss man beim BT drehen, aber dafür sind 1,5 Tassen in 50 Sekunden fertig.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
54.589 Beiträge (ø8,41/Tag)

Ich mache Mandelmus in der 5er Magimix = FP - ja, die muss dafür etwas länger laufen. Aber es wird irgendwann schönes feines Mus. Der Motor ist ausdrücklich auf langen Betrieb ausgelegt. Für irgendwas muss ja dessen Gewicht das mich beim Umstellen nervt ja gut sein...

50 Sekunden wären mir natürlich auch lieber... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2004
453 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ich mache zwar kein Mandelmus, aber regelmäßig Kokosmus. Und das geht super in meiner Cusinart FP14........ Braucht auch ziemlich lange, aber das macht dem Motor gar nix aus. Ich lasse die Maschine ca. 20 Minuten laufen, dann ist alles flüssig. Und man muss kein einziges Mal etwas vom Rand nach unten schaben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
54.589 Beiträge (ø8,41/Tag)

20 Minuen ist schon sehr lange - nein, solange braucht meine MM nicht. Muss beim nächsten Mal stoppen - ich würde mal so 5 Min schätzen, gefühlte. Aber schaben muss ich da auch nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2004
453 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ich brauch das Kokosmus halt ganz flüssig. Kokosraspeln sind da doch recht anspruchsvoll. Mandelmus ist einfacher herzustellen.......
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
54.589 Beiträge (ø8,41/Tag)

ach so, entschuldige - dass du von Kokos redest habe ich mal wieder einfach flugs überlesehen.

Klar - das dauert sicher länger.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.04.2013
512 Beiträge (ø0,17/Tag)

Mit rohen Mandeln dauert das Ewigkeiten. Ich erinnere mich nur mit Horror an meine bisher einzige Herstellung von Marzipan im FP - und da musste ja nur zerkleinert werden, und kein Öl austreten. Der Trick ist, die Mandeln gut vorher zu rösten: Im Backofen, bis sie schön duften und richtig trocken sind. Dann geht es so richtig schnell. Ich habe die Zeit nicht gestoppt, aber 1 Minute kommt ungefähr hin, vielleicht auch nur 50 Sekunden.

300 g Mandeln wie im von Eva verlinkten Rezept sind ideal für den Kenwood FP. Da ich Mandelmus nur mache, wenn ich gleich einen großen Teil weiterverwende, finde ich die Menge in Ordnung, und der Rest hält sich ja auch gut im Kühlschrank. Ist man im Twister-Jar flexibler mit der Menge?

Gitti, mit welchem Verhältnis Kokosraspeln : Wasser machst du dein Kokosmus?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2004
453 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ähm, Wasser? Nur Kokosraspel. Und nicht die billigen vom Discounter, die sind zu "trocken", haben zu wenig Fett. Am Besten geht es mit denen von Rapunzel - aus dem Bioladen Lächeln
Wenn die Maschine lange genug läuft, tritt irgendwann das Öl aus und das Ganze wird flüssig.
Ich hatte das auch mit dem Multimixer meiner alten MUM4 probiert, aber das war zu mühsam. Ständig musste ich anhalten, das Ding abbauen, Kokos vom Rand runterschaben, zusammen bauen und wieder einschalten. Mit Mandelmus war es ähnlich (mit gerösteten Mandeln). Deshalb habe ich mir die Cuisinart zugelegt Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.04.2013
512 Beiträge (ø0,17/Tag)

Danke! Habe ich dich richtig verstanden, dass du die Kokosraspeln nicht röstest, sondern direkt aus der Tüte in den FP schüttest ?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2004
453 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ja, einfach aus der Tüte rein Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
48.346 Beiträge (ø6,78/Tag)

Hi,

Pfeil nach rechts Ist man im Twister-Jar flexibler mit der Menge? 

Nein, der ist rel. klein. Er fasst zwar theoretisch 800 ml, aber die maximale Füllmenge ist 500 ml.
Mehr als die 1,5 Ami-Tassen (keine Ahnung wieviel Gramm das sind) würde ich darin nicht machen.
Ich mache sogar häufig weniger, da ich das Zeug sonst direkt verputze. *ups ... *rotwerd*
Für ganz kleine Mengen gibt es auch noch den Mini Twister Jar mit 300 ml Füllmenge.

Da beide eher klein sind, und zum Lieferumfang ein spezieller (getwisterter Na! ) Silikonspatel gehört, ist die Entleerung auch gar kein Problem.
Da muss ich beim FP/Multi, wegen des Mittelholms mehr fummeln wenn ich z.B. Pesto da raus holen will.

Ich röste die Mandeln auch vorher. Aber lasse sie dann abkühlen. Sonst würde das Mus im Twister Jar kochen. Na!
Gibst du sie warm in den FP, klip?

Kokosraspel habe ich noch nicht gemixt. Beim nächsten Besuch im Reformhaus schaue ich mal nach Rapunzel Kokosraspel.
Danke für den Tipp, Gitti.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
48.346 Beiträge (ø6,78/Tag)

P.S. Eine Tabelle im Web sagt, dass 1 Cup Mandeln, 140g seien.

VG
Zitieren & Antworten
zurück weiter