Komische Geschichte – Siemens Backofen, Heizelemente verbogen


Mitglied seit 07.09.2005
4.453 Beiträge (ø0,77/Tag)

Siemens Backofen HE 56020/01 FD 7704 + Kochfeld EK 72352/01 FD 7808, als Kombination gekauft 1998 zum Preis von 2600.—DM
Backofen hat u.a. auch Pyrolyse. - Kochfeld wurde mittlerweile durch autarkes Neff-Induktionsfeld ersetzt

Hallo und Guten Morgen,
Grillschlange/Oberhitze-Heizung hat sich (nach und nach immer mehr) verbogen.
Werde es jetzt reparieren lassen, Teil soll ca. 80 €, inkl. Einbau max. 190 € kosten.

Komische Geschichte Siemens Backofen Heizelemente verbogen 860385780

ICH denke mir:

Hab lange Jahre die Pyrolyse kaum benützt, in den letzten 2 – 3 Jahren jedoch desöfteren, ebenso habe ich erst in den letzten Jahren zwecks Brot- und Pizzabacken öfters mal auf über 250 Grad hochgeheizt. Ich denke mal, daß es Materialermüdung war, welche sich bei diesen höheren Temperaturen auswirkte (Kundendienst hatte keine zwingende Erklärung)

Übrigens: Der Thermostat ist nicht defekt, der BO hält einwandfrei die eingestellten Temperaturen.


Hatte jemand von Euch schon mal so einen Defekt – oder kann es erklären? Lächeln


Lieben Gruss - Schwaben-Spatz
Gemeinsames Kochen in der Stuttgarter Kochgruppe 2007
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2012
650 Beiträge (ø0,2/Tag)

Sowas habe ich noch nie gesehen. Sieht spontan gesagt wirklich nach zu heiß geworden aus. Aber wenn der Ofen sonst noch einwandfrei ist, lohnt sich die Reparatur wohl.

Viel Erfolg,
Nippes
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
47.350 Beiträge (ø6,74/Tag)

Hi Spätzchen,

BOOOIINNNGG.... sowas habe ich auch noch nie gesehen. Mein Siemens ist von 2006, also gut 9 Jahre alt und ich habe die Pyrolyse ca. 4X/Jahr benutzt und häufig hohe Temperaturen eingestellt weil das Ding anderenfalls immer sehr lange zum Aufheizen braucht.
Es zeigt zwar an, dass die eingestellte Temperatur erreicht ist, ein Kontrollthermometer sagte aber etwas vollkommen anderes.

Die Grillschlange sieht zwar nicht mehr aus wie neu, ist aber "in Form" geblieben.

Tja, ob es sich lohnt 190,- Euro in eine 17 Jahre alte Kiste zu stecken, kannst nur du für dich entscheiden.
Ich(!) würde das nicht mehr machen.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.09.2005
4.453 Beiträge (ø0,77/Tag)

Hallo und Danke Ihr Beiden,

Tja, hab mich zwischendurch schon auch mit einem Neugerät ‚beschäftigt’ – bin aufgrund Quahl der Wahl, ehrlich!!!!, davon abgekommen. Ich hänge sehr an meinen alten Sachen........... vermutlich habe ich Trennungsängste, sollte vielleicht mal wieder ne Doppelstunde beim Psychologen buchen Lachen Jajaja, was auch immer!

Reparatur soll nächste Woche erfolgen. Bin gespannt. Werde dann gleich mal die Pyrolyse durchführen.

Aber komisch finde ich das Ganze nachwievor.


Lieben Gruss - Schwaben-Spatz
Gemeinsames Kochen in der Stuttgarter Kochgruppe 2007
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
47.350 Beiträge (ø6,74/Tag)

Komisch ist das wirklich.

Bei meinem sind die Halterungen der Grillschlange auch anders. Sprich-der könnte gar nicht so sehr die "Ohren" hängen lassen. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Du backst doch viel Brot. Könnte vielleicht mit Temperaturschocks beim Einsprühen mit Wasser zusammenhängen- keine Ahnung. na dann...

Dann hoffen wir mal, dass sich die Investition lohnt, und das Teil noch ein paar Jahre durch hält.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.09.2005
4.453 Beiträge (ø0,77/Tag)

Huhuuu,
jetzt sieht's wieder toll aus - freu Lächeln

In einer Viertelstunde war alles erledigt (Begabte könnten das Teil bestimmt selbst einbauen), Gesamtkosten 150 Euro.

Lieben Gruss - Schwaben-Spatz
Gemeinsames Kochen in der Stuttgarter Kochgruppe 2007
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
47.350 Beiträge (ø6,74/Tag)

Prima!

Dann steht der Weihnachtsbäckerei ja nichts mehr im Weg.

VG
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben