Mein Dampf-Back-Kombi-Ofen ist da - erste Fragen


Mitglied seit 06.01.2004
698 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo zusammen,
mein Siemens Kombi-Ofen ist geliefert worden. Ich koche eigentlich ganz gut, aber vor dem Gerät stehe ich wie ein absoluter Laie. Vor dem ersten Benutzen sollte man ihn kalibrieren (30 Min. bedampfen) und danach auf 240° 30 Min. heizen. Haben wir gemacht. Dabei ist folgende Frage aufgetaucht: Nach dem Dämpfen stand unten im Innenraum eine ordentliche Wasserlache. Ist das beim Dämpfen immer so oder war das nur jetzt so, weil der Ofen leer war? In der Anleitung steht nämlich, dass man das Wasser immer wegwischen soll, bevor man eine andere Heizart wählt. Das hieße ja, dass ich ein Gericht dämpfe, dann den Ofen öffne, die heiße Wasserlache wegwischen muss und erst danach beispielsweise den Grill zum Überbacken einschalten kann?

Noch etwas habe ich nicht verstanden: Wenn ich z. B. Brokkoli dämpfen möchte, lege ich ihn in die gelochte Schale, richtig? Jetzt lese ich öfter, dass man das Ganze aromatisieren kann, wenn man über Brühe gart. Heißt das, ich fülle die geschlossene Schale mit etwas Brühe/Gewürzen, stelle die gelochte mit dem Gemüse darauf und ab geht´s? Aber der Dampf kommt doch eigentlich aus der Wasserschublade, oder? Macht die Brühe unter dem Gargut überhaupt Sinn?

Wenn ich z.B. gefüllte Paprika machen möchte, könnte ich dann den trockenen Reis mit Brühe im Verhältnis 1:1,5 in die geschlossene Schale geben, die Paprika gefüllt mit Hackfleisch daraufsetzen und alles zusammen bei 100° garen? Wie lange dauert das wohl?

Das Kochbuch von Siemens ist leider noch nicht angekommen, vielleicht wäre ich sonst schlauer. Ich finde das Ganze jedenfalls total spannend und hoffe, dass sich die Anschaffung gelohnt hat.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße
Matamoe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
38.216 Beiträge (ø6,15/Tag)

Hi Matamoe,

erstmal Glückwunsch zum neuen Gerät!

Ich habe zwar einen von Miele aber prinzipiell sind die Geräte ja ähnlich.
Mein erster von Miele hatte auch, wie der Siemens, keinen Tank für das Kondensat und da war nach dem Dämpfen auch immer eine kleine Wasserlache am Boden.
Möglich, dass es bei der Kalibrierung etwas mehr war. Weiß ich nicht mehr.

Wenn du etwas dämpfst und danach übergrillen willst, würde ich mich an dem Wasser am Boden nicht stören.
Wäre die Unterhitze mit im Spiel, wäre das etwas anderes.

Je nachdem was du machst, könntest du auch den Kombibetrieb z.B. Dampf mit Heissluft nutzen. Dann entsteht auch eine Bräunung.

Ja, wenn Gemüse nur gedämpft wird, kommt es in einen gelochten Behälter, damit das Kondensat abfliessen kann.
Du könntest auch einen ungelochten Behälter darunter einschieben um Kondensat/Gemüse"saft" aufzufangen. Dann bliebe der Garraumboden sauber.

Deine Idee mit der gefüllten Paprika und dem Reis gleichzeitig ginge, aber dann würde die Paprika nur gedämpft und hätte keine Bräunung.
Ich mache gefülltes Gemüse immer mit Dampf-Heissluft Kombi.

Schau dir mal die (Kombi-) Dampfgarerrezepte aus der Datenbank an.
Da kannst du dich mit der Materie vertraut machen.

Interessant ist auch carraras Rezeptsammlung wo sie "normale" Rezepte auf den Kombidämpfer umgestellt hat.
In meinem Profil findest du auch ein paar.
Da kann man das Prinzip eigentlich gut rauslesen.
Bei den Feuchtigkeits- %Angaben für den Miele müsstest du mal ausprobieren ob die drei einstellbaren Intensitäten vom Siemens einfach mit 30%, 60% und 100% zu übersetzen wären.
Weiß ich leider nicht da die Geräte so neu sind dass noch keine Erfahrungsberichte vorliegen.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2004
698 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo Eva,

herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort! Ich habe gestern Blumenkohl und Möhren gedämpft: Ging super, es gab nur ganz wenig Feuchtigkeit. Vielen Dank auch für die beiden Links, ich werde mich mal durcharbeiten.

Das Gerät ist Gott sei Dank sehr intuitiv zu bedienen, die Menüführung finde ich gut. Brauche doch keinen Volkshochschulkurs Lächeln

Liebe Grüße
Matamoe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
38.216 Beiträge (ø6,15/Tag)

Hi Matamoe,

ich fand die Bedienung, als ich mir die Geräte auf der Messe anschaute, auch logisch aufgebaut und entsprechend einfach zu bedienen.

Wir Dampfbackofen-/ Kombidämpferbesitzer mussten uns anfangs alle mit dieser Zubereitungsart vertraut machen.
Aber es ist kein Hexenwerk . Du machst das schon!

Das Miele Kochbuch für die reinen(!) Dampfgarer könnte auch für dich interessant sein. Die meisten Rezepte werden mit 100 Grad Dampf gemacht und das sollte ja auch bei Siemens 100 Grad Dampf sein. Lächeln

https://www.miele.de/media/domestic_de/media/files/.../dampfgaren_all.pdf

Bei jedem Rezept sind zwei Angaben. Für dich gilt die neben dem kleinen Quadrat! Die neben dem Kreis sind für die Druckdampfgarer.

Falls der Link nicht funktioniert, einfach "Miele Dampfgarer Kochbuch PDF" bei Google eingeben.

Viel Erfolg!

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2004
698 Beiträge (ø0,13/Tag)

Das ist ja ein Fundus an Rezepten, danke! Der Link hat nicht funktioniert, aber ich hab's im Netz gefunden. Werde ich mir jetzt ausdrucken. Ich hoffe, das Siemens-Kochbuch ist ähnlich gut.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
Matamoe
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine