Standprozessorstab? Womit Blitz-Eis, Hummus und Pesto?


Mitglied seit 22.09.2012
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

Guten Morgen in die Runde :)

Wie in der Überschrift schon geschrieben:
Womit stelle ich am besten Blitz-Eis (TK-Früchte + Joghurt), Pesto und Hummus her?

Ich habe einen EsGe Zauberstab und einen Standmixer (Bosch oder Krups oder so).
Pesto und Hummus hab ich noch nicht getestet, würd ich aber gern mal.
Aber beide kriegen das Blitz-Eis nicht hin.
Die Messer bleiben stehen, die Masse vermischt sich nicht richtig, man muss in einer Tour die Wände abschaben - alles in allem murks.

Sind die beiden Geräte einfach zu schwach auf der Brust oder benutzt man besser einen Food-Processor?

Ich möchte eigentlich ungern noch ein weiteres Riesengerät anschaffen und wenn, dann lieber den Standmixer ersetzen...

Weiß jemand, wie diese Profi-Geräte heißen, mit denen in sämtlichen Bars und Restaurants gearbeitet wird? Standmixer mit einem eher eckigen Kunststoff-Aufsatz...

Danke euch und schönen Tag noch :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.497 Beiträge (ø2,99/Tag)

Hallo!

Also solches Blitzeis mach ich mit meinem schnöden Pürierstab. Sowohl mit dem Noname, als auch mit dem von Bosch. Hat bisher immer geklappt. Was nimmst Du denn für Früchte? Bei mir sind es fast immer Himbeeren oder Bananen, vielleicht liegts auch daran? Und ich nehme meist nur die Früchte und Zucker, keinen Joghurt.

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
39.587 Beiträge (ø6,22/Tag)

Hi,

Pfeil nach rechts Weiß jemand, wie diese Profi-Geräte heißen, mit denen in sämtlichen Bars und Restaurants gearbeitet wird? Standmixer mit einem eher eckigen Kunststoff-Aufsatz... 

Das sind Blender(Mixer) von Blendtec aus der Q-Serie. Liegen im vierstelligen Bereich. Die Haushaltsversionen z.B. der Blendtec Total Blender ist günstiger und auch rel. leistungsstark.
Aber auch damit kann es passieren dass man mit einem Spatel mitarbeiten muß, wenn das Verhältnis TK-Früchte und Joghurt (oder was auch immer) nicht stimmt.
Hängt auch von der Temperatur ab.
Wird die Masse zu fest, bildet sich eine Art Luftblase um die Messer und die Masse wird nicht mehr verarbeitet.

Welchen Esge hast du denn? Etliche hier machen m.W. Blitzeis mit einem Esge. Vielleicht haben die eine stärkere Version.

Vorteil an einem Pürierstab ist, dass man die Messer aktiv "bewegen" kann. Das verzeiht eher falsche Mischungsverhältnisse und Temperatur.
Nachteil ist-man muß sie bewegen.... Na!


VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2012
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Eva :)

Hab gerade die Profi-Geräte von Blendtec gefunden - Autsch!!!

Die sind teuer...

Ansonsten hab ich gerade rausgefunden, dass mein esge höchstens 120 Watt hat. Dann liegt es wohl daran, oder?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.10.2014
412 Beiträge (ø0,23/Tag)

Oder Pacojet.
Den Esge gibt es doch auch mit über 200 Watt, dann sollte er gefrorenes auch klein bekommen.
Mit irgendeinem Esge hab ich auch mal Eis gemacht. Das Rezept vom Thermomix.
300 Gr geforerene Erdbeeren, büschen Puderzucker und ein Becher Sahne.
Das alles vermixen ergibt richtig lecker Erdbeereis.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
ich habe in den letzten Wochen den Standmixer Avance von Philipps testen dürfen. Also Eiswürfel zerkleinern, Smootie, Pesto, Grillmarinaden und auch Vanilleeis mit frischen Früchten waren kein Problem für den 900 Watt starken Mixer mit 2 Liter Glasaufsatz.
Für mich ist der wirklich ausreichend und ich denke, da stimmt das Preis -/ Leistungsverhältnis.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2005
1.194 Beiträge (ø0,24/Tag)

Obwohl ich einen FP habe mache ich Pesto und Hummus mit dem Esge. Meiner hat eine Leistungsazfnahme von 200 W, der Gastr 200. Eis aus gefr. Beeren kann er auch.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
39.587 Beiträge (ø6,22/Tag)

Hi,

Pfeil nach rechts Autsch!!! Die sind teuer... 

Du hattest danach gefragt... Na!
Gute Profigeräte sind immer teurer da sie für höhere Belastungen ausgelegt sind und die Gastronomen können die MwSt "durchreichen" , also abziehen und den Kram auch noch absetzen.

Ja, 120 W ist die schwächste Version, glaube ich. 160 oder 180 sollten es mindestens sein, denke ich.

Ich selbst mache solches Eis im oben genannten Pacojet. Aber der ist noch viel mehr "Autsch" Na!

VG
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine