Kaffeeautomat

zurück weiter

Mitglied seit 19.01.2014
80 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo, seit einiger Zeit überlege ich, ob ich mir einen Kaffeevollautomaten anschaffe - inzwischen gibt es die ja doch recht preiswert. Ich trinke gern mal einen Cappuccino oder einen Latte, wichtig ist mir, dass der Milchaufschäumbehälter separat ist. Kann mir jemand einen Rat geben?

Ich danke euch schon mal
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.05.2014
329 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

überlege Dir diese Anschaffung genau, denn solche Vollautomaten sind trotz der Reinigungsprogramme nicht gefeit vor Keimen und Schimmel im inneren der Maschine.

Kapselmaschinen haben diese Probleme weniger, dafür produzierst Du mehr Müll.
Hier gibt es einige Modelle mit externen Milchbehältern, diese können in der Spülmaschine gereinigt werden.

Ich habe ebenfalls sehr lange über eine solche Anschaffung nachgedacht und habe mich für dann für eine Kapselmaschine entschieden.
Besitze sie nun seit zwei Jahren und bin sehr zufrieden und möchte sie nicht mehr missen.

LG Binini67
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2007
308 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

wenn Du es verschmerzen kannst, ca. 60 EUR für das Kilo Kaffe zu bezahlen, dann kaufe Dir eine Kapselmaschine.

Grüsse
medha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.223 Beiträge (ø5,49/Tag)

Hallo,

kommt auf die Kapseln an. Das können sogar bis zu 80 € sein. Welt zusammengebrochen

LG
Margie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2003
5.175 Beiträge (ø0,99/Tag)




Hallo Donna_Koch

Wir haben eine Nivona und sind sehr zufrieden.

VG akina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2012
201 Beiträge (ø0,1/Tag)

Ich unterschreibe bei Akina: Nivona!
Gruß
Hesemann
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.01.2014
80 Beiträge (ø0,06/Tag)

Danke für die Antworten - Kapselmaschine ist mir ehrlich gesagt in den Folgekosten zu hoch. Pad hatte ich schon einmal. Nivona habe ich noch nirgends gefunden, muss ich mich aber mal schlau machen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2014
1.505 Beiträge (ø1,17/Tag)

Hallo,
Wir haben einen italienischen Espresso-Kocher, so einen, der auf der Herdplatte den Wasserdampf durch ein mit Kaffeepulver gefülltes Sieb presst. Gut - guenstig - viele Tassen (etwa vier) - und ohne diese Probleme mit der fachkundigen Reinigung. Wir finden ihn cool - und unsere Gäste, die ja meist schon so ein Maschinchen besitzen, mit dem Du liebäugelst, auch. So Brunetti-likeLächeln .
LG
Alina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.03.2011
29 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

auch ich unterschreibe bei akina und hesemann7. Nivona ist auch unsere erste Wahl.

LG Kitchenkaiserin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.05.2014
329 Beiträge (ø0,25/Tag)

Sicher sind die Folgekosten einer Kapselmaschine immens, halt ein Luxusgut.

Doch man sollte schon an die Gesundheit denken.

Habe zwei Beispiele, die Kapselmaschine zu hause und im Büro den Vollautomaten von Jura.
Diese Jura-Maschine wird gehegt und gepflegt und doch bildet sich dort Schimmel... nicht gerade gesund.

Übrigens ein Espresso-Kocher für die Herdplatte ist die einfachste und günstigste Lösung und Milchschaum ist auch kein Problem, dafür gibt es einen hohen Topf mit einem Siebaufschäumer. Klappt prima.

LG Binin67
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2003
5.175 Beiträge (ø0,99/Tag)



@Binin67, deshalb haben wir uns gegen die Jura und für die Nivona entschieden. Die hat eine herausnehmbare Brüheinheit und Schimmel hat keine Chance. Na!

VG akina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.05.2014
329 Beiträge (ø0,25/Tag)

@akina,

das ist dann sicherlich eine sehr gute Entscheidung.
Denn mit dieser Schimmelbildung ist wirklich nicht zu spaßen.

Frage mich dann aber warum das nicht auch bei der Jura möglich ist, das Innenleben von Nivona besteht doch aus Jura und Siemens??

Wirklich schade, dass nicht mehr auf Hygiene geachtet wird.

LG Binini67
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.01.2014
80 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ist Schimmelbildung mit normaler Reinigung nicht auszuschließen - wozu gibt es denn diese ganzen Reiniger für Kaffeemaschinen etc.? Ein solches Problem habe ich noch nie gehört - taucht das öfter auf? Sind alle Marken betroffen?

Gruß, Donna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2011
660 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

wir haben seit vielen Jahren den WMF Kaffeevollautomaten 1000, sind super zufrieden und Schimmel gibt es da nicht.
Jede Woche will sie ihr Reinigungsprogramm und die Brüheinheit kann man auch leicht herausnehmen.
Ist aber eine ganz andere Preisklasse.

Gruß Eyra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2010
47 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

ich habe seit drei Jahren eine DeLonghi und bin damit super zufrieden, ich habe keinerlei Probleme mit Schimmel. Der Milchbehälter ist gut zu reinigen und kann auch in die Spülmaschine, einmal die Woche reinige ich die Brüheinheit, ist auch kein Problem. Das einzige was nervt ist, wenn viel Besuch da ist und alle Cappuccino trinken wollen.Da müssen die Gäste etwas länger auf ihren Kaffee warten, aber geschmacklich lohnt sich das Warten in jedem Fall!Na!

VG
bellaroma
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine