Orangenat / Zitronat pürieren?!


Mitglied seit 02.10.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ihr Lieben,

die Adventszeit steht mal wieder vor der Türe und meine bessere Hälfte klappert die heimischen Bäckereien ab um den Ultimativ guten Lebkuchen 2013 zu finden. Bei den Preisen die man aber für so ein Tütchen abdrücken muss (7 - 9 euro) bin ich auf die tolle Idee gekommen mit meiner Frau einfach selbst welche zu backen.

Also hab ich mir auf Chefkoch.de ein Rezept für Elisenlebkuchen rausgesucht das ganz gut klang. In diesem Rezept steht, man muss 2 Päckchen Orangenat und 2 Päckchen Zitronat PÜRIEREN. Alles klar, ich also den Stabmixer raus geholt das Zeug in ne Schüssel und schön los gemixt, nach kurzer Zeit fängt der Stabmixer das rauchen und stinken an... Ich also den Standmixer raus geholt, die halbgemixte Pampe in den Standmixer rein und auf volle Kraft geschalten. Doch so wirklich funktionieren wollte das auch nicht! Der ganze Brei war so zäh und klebrig dass sich die Messer des Standmixers nicht mal drehen wollten... Naja lange Rede kurzer Sinn, nach einer Stunde Pürierorgie sind Stabmixer und Standmixer abgeraucht / kaputt (au backe GRRRRRR das waren teure Lebkuchen)

Jetzt bin ich also auf der Suche nach einem neuen Mixer (einem der auch solche Schwierigen sachen mixen kann) und dabei auf den Moulinex La Moulinette gestoßen. Das Teil hat 1000 Watt. Mein Standmixer hatte nur 500 Watt. Hat jemand Erfahrungen mit dem Mixen von Orangenat / Zitronat? Könnte das mit dem Moulinex funktionieren ohne dass der kaputt geht? Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt das ganze durch einen Fleischwolf zu drehen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass der das richtig püriert?!?!

Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2010
6.334 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo,

ich zerkleinere Orangeat und Zitronat immer mit dem Wiegemesser oder einem großen Kochmesser, bis ich ganz kleine Würfel habe. So ganz kleine Stückchen sind doch auch gewünscht. So ganz musig fein würde ich Orangeat und Zitronat nicht mögen.

Den Fleischwolf könnte ich mir noch eher vorstellen als die Moulinette, getestet habe ich es aber noch nicht.

LG - Cacao_noir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2006
542 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

ich püriere das Orangeat und Zitronat immer mit meiner alten elekt. Kaffeemühle. Klappt wunderbar. Ist zwar auch etwas klebrig, aber ich wische gleich danach den Behälter mit einem Papierküchentuch sauber.
Hier (scrollen bis 7.12.2010 23:54) ein Lebkuchenrezept von mir.

FG

Regina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,63/Tag)

Hallo!

Also ich zerkleinere Zitronat/Orangeat immer zusammen mit den Nüssen/Mandeln im Mixer - so wird beides fein vermahlen. Das kandierte Zeugs kann man eh nur fein vermahlen - aber nicht pürieren. Na!

Hier gibt es einige Lebkuchen-Esser, die zwar das Fruchtige + Saftige durch das Früchtezeugs mögen - aber nicht drauf beißen möchten. Und so vermahlen ist es für alle lecker. hechel...

Und das hier ist unser Lieblingsrezept - das werden hier 36 Stück (3 Bleche) bei 70 mm Durchmesser-Oblaten + 615 g Nüssen/Mandeln + 380 g Zucker:
http://www.chefkoch.de/rezepte/156931069001353/Elisenlebkuchen.html


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Orangenat Zitronat pürieren 46818398
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,63/Tag)

Damit nun nicht jeder einzeln quer durch den Thread scrollen muss Lala - hier mal der Direktlink zu dem Post von sanrebu/Regina mit ihrem Rezept:

http://www.chefkoch.de/forum/2,36,550123/Nuernberger-Lebkuchen-Elisenlebkuchen-mit-oder-ohne-Treibmittel.html#m9669060


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Orangenat Zitronat pürieren 46818398
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.07.2009
8.546 Beiträge (ø2,24/Tag)

Hallo,

ich mache es im Speed-Mixer klein, den ich als Zubehör zum Stabmixer habe.

Klappt sehr gut. Darin wird es zwar nicht pulverfein, aber deutlich feiner.
Somit kommt zwar das Zitronat/Orangat-Aroma ans Gebäck, aber man beißt nicht auf diese gummiartigen Stücke.

LG Küsschen
Lavendula_
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2005
13.180 Beiträge (ø2,53/Tag)

Hallo parricida.

Als Kind mochte ich auch kein Zitronat und Orangeat. Deshalb hat meine Mutter das Zeug immer püriert. Es geht also.

Allerdings hat sie es über Nacht in Milch (Saft oder Wasser geht sicher auch) eingeweicht und dann in den Mixer gegeben. Hat wunderbar funktioniert Na!


LG Annette

Ich denke, also bin ich HIER falsch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2005
1.037 Beiträge (ø0,2/Tag)

daumen hoch fuer die einweich-methode - mach ich auch nur noch so, klappt 1a Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.445 Beiträge (ø10,31/Tag)

Hallo parricida85,

Zitronat und Orangeat sollte man besser fein hacken. Als der Original Elisenlebbkuchen entstand, gab es keine
Stabmixer Na! .

Die preiswerten Orangeate und Zitronate aus dem Supermarkt sind immer ziemlich klebrig.
Die teuren, besser schmeckenden Sorten kann man eher pürieren, das fiel mir auf als ich kandierte Bio-Zitronenschalen aus Mallorca verwendet habe.

lg katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,63/Tag)

Einweichen ist ja auch ne gute Idee - Dankeschön! Wer weiß, wofür ich da irgendwann mal dran denken - und Dir dankbar sein werde. =)


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Orangenat Zitronat pürieren 46818398
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2007
3.603 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo
Friere das Zitronat und Orangeat stückchenweise leicht an und gib es dann in den Mixer.
LG charly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2007
3.603 Beiträge (ø0,82/Tag)

Zu deiner Maschine: Die Mulinex ist keine schlechte Maschine.
Wenn du das Orangeat/Zitronat länger einfrierst kannst du es auch dursch den Fleischwolf schicken,
am besten ist da die 2er Scheibe.
LG charly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.09.2007
2.921 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo parricida85,

auch ich zerkleinere solche Sachen mit dem Wiegemesser.

LG
gabriele9272
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.03.2013
1.094 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo parricida85,
ich zerkleinere Zitronat und Orangeat in meinem Butler. Das ist so eine Art Moulininette. Eventuell kann man einen Teil des Zuckers dazugeben, dann klebt es nicht ganz so. Das Gebäck schmeckt uns besser, wenn die Trockenfrüchte zu kleinen Stückchen gehackt sind.
LG miez-miez
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine