Dutch Oven - welcher Hersteller?


Mitglied seit 03.05.2012
74 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen
ich möchte mir einen 12" DO anschaffen. Es soll ein qualitativ hochwertiger sein, dessen Deckel auch als Pfanne zu nutzen ist. Es gibt ja diverse Hersteller und die Vielfalt ist schon fast unübersichtlich. Womit habt ihr gute Erfahrungen?. Ich bin ein Anhänger von qualitativ hochwertigen Material und liebe beispielsweise meine geschmiedete Eisenpfanne den Invicta Brater und mein 20 LeCrueset Topf. Gibt es bei den DO auch einen Hersteller der als Flaggschiff, Original bezeichnet werden kann wie zB Le Crueset bei den emaillierten Gussbrätern?

Hoffe ihr könnt zu meiner Erleuhtung beitragen

Micha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
11.361 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hallo Micha,

von Lodge z.B. gibts sehr gute Dutch Ovens, da kann man den Deckel auch als Pfanne benutzen.. Und Lodge gibt es ja auch inzwischen in DE zu kaufen....

Liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania,

Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2009
1.825 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hi!
Meiner ist ein Barbecook und der ist fantastisch! Auch der Camp Chef ist empfehlenswert.
Du, guck mal kurz bei Amazon rein. Dort gibt es wieder einmal die klasse Einsteiger-Kiste. Die kann ich definitiv empfehlen, denn das war unser Outdoor-Küchen-Start. Das ist (fast) unkaputtbar und unschlagbar günstig. ..gerade für die Anfänge und ersten Schnuppereinheiten auf Du und Du mit dem Dutchie..

LG von der Gartenliebe, die DO-Cooking liiiiiiiebt!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2004
10.004 Beiträge (ø1,52/Tag)

Bei Dutch Ovens ist Lodge das Maß aller Dinge.

Gruß
Joe YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
11.361 Beiträge (ø2,01/Tag)

Joe - d'accord....

LG, Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.05.2012
74 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo
und danke für eure Antworten. Ich werd vermutklich den hier kaufen:
https://www.bbq24.de/bbq-scout-smoker-camp-chef-dutch-oven-do-12.html. Der Lodge kommt ja fast auf das doppelte und hier scheint die Qualität wohl auch zu stimmen. HInzu kommt natürlich noch Deckelheber, Dreibein und sonstiger Kram

Micha
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.05.2001
22.750 Beiträge (ø2,93/Tag)

Ist 'ne gute Entscheidung - ich habe den auch in der 10er und 12er Größe und bin sehr zufrieden damit. Sofern du den nicht fallen lässt ist der unkaputtbar. Außerdem hat der Camp Chef auch wie der Topf selber 3 kleine Beine - ist schon recht hilfreich wenn du im Deckel anbrätst.

Grüßchen
Rince
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2004
10.004 Beiträge (ø1,52/Tag)

>Der Lodge kommt ja fast auf das doppelte<

Wen man keine Chance hat das Teil aus USA mitzubringen mag das hinkommen.

Gruß
Joe YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2009
1.825 Beiträge (ø0,39/Tag)

Jep, Joe, man bedenke aber dann auch das Gewicht. Ist ja kein Thema, wenn man sonst kein Gepäck dabei hat,,)) - oder nimmste ihn ins Handgepäck am Henkel mit? Na!

Über die Camp Chefs kann man def. nichts Negatives anmerken, von daher ist die Entscheidung sicherlich korrekt und man kann mit der Hardware etwas anfangen!
Viel Spaß beim austesten und genießen, Micha!

LG von der Gartenliebe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.04.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, ich habe vor einigen Wochen das selbe Problem gehabt. Der Dopf von Lodgen ist mir für den Start zu teuer, die Billigen sind meistens nichts und dann hat man ja auch keinen Spaß dran. Ich habe mich dann schließlich für den Feuertopf ft9 von Petromax entschieden. Bis jetzt habe ich einiges gekocht und gebacken und bin recht zufrieden. Wichtig ist nur gute Briketts zu kaufen, mit den Weber Kohlen bin ich am Anfang eingegangen. Beim Grillsportverein gibt es im Forum Dutch Oven viele Anregungen und Rezepte. Es ist erstaunlich wass man mit dem Dutch Oven alles machen kann.

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2004
10.004 Beiträge (ø1,52/Tag)

> mit den Weber Kohlen bin ich am Anfang eingegangen<

Beim Grillsportverein gibts auch irgendwo einen Holzkohle-Test, ob die Marken und Ergebnisse dort noch aktuell sind vermag ich nicht zu beurteilen, aber die Vorgehensweise setz ich immer noch erfolgreich ein. Weber Briketts waren schon vor ein paar Jahren Mist.

Gruß
Joe YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.05.2012
74 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen

eigentlich ist mein Wiegenfest ja erst übermorgen aber ich weiß schon was ich bekomme Lächeln Meine Herzdame hat mir einen DO 12 Camp Chef mit Deckelheber, Anzündkamin und Head Beads Kohlen besorgt. Nun soll er auch schon übermorgen mit meinen Geburtstagsgästen eingeweiht werden. Mir schwebt ein zünftiges Schmörgericht vor. Irgendwas zwischen Ossobuco und Kesselgulasch - mit Fleisch, Wurzelgemüse, Kartoffeln usw. Hättet ihr da ein hübsches Rezept für mich? Gerne auch mit Rehfleisch

euch ein schönes Wochenende

Michael
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.10.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich schwöre auf den petromax ft6.
^Link vom Admin entfernt^
Damit haben wir den Campingurlaub verbracht, war ein Knaller. Vor allem für die Kinder...
Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.06.2009
13 Beiträge (ø0/Tag)

Joooo,

petromax ist genial, ich habe den ft9 und bin zu 100% zufrieden.

Vorallem wenn man bedenkt das der Hersteller fast die Hälfte günstiger ist, als die "super Dinger aus 45ster Firmengeneratin" von den Ami´s.

Tradition ist toll, rechtfertigt aber nicht den Preis...

Gruß Sabba
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Also ich habe seit Montag einen Lodge 12 tief, den ich direkt in den USA bestellt habe ( ist günstiger). Ich habe bisher einen Förstertopf, ein Bierbrot und einen Krustenbraten gemacht. Ich bin begeistert.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.