welchen dampfgarer combi


Mitglied seit 16.09.2012
6 Beiträge (ø0/Tag)

hallo, ich bin hier neu, habe aber schon bissi reingelesen. da ich leider nicht die zeit habe all eure interessanten themen durch zu stöbern und bald eine entscheidung treffen soll stell ich einfach paar fragen und hoffe auf hilfreiche antworten!
also ich habe mir überlegt das ich dampfgaren möchte! habe ein kleines baby für das ich zuzeit gemüse koche und püriere, und wenn sie dann schon mit uns mit isst möchte ich gesünder und zeitsparnder kochen. ich habe einen backofen von AEG und bin aber nicht so 100% begeistert! zuerst habe ich mir überlegt mit tuppergeschirr in der mikrowelle dampf zu garen, dann war ich schon bei der überlegung mir ein dapfgargerät zuzulegen, allerdings müsste ich dann die mikrowelle weggeben aus platzgründen. ich brauche bis jetzt aber die mikrowelle sehr oft. im dampfgarer nur kurz getränke oder brei zu erwärmen geht ja nicht so schnell, bzw geht das überhaupt? ja und jetzt bin ich schon so weit mit meinen gedanken das ich eventuel mein backofen raus schmeiß und mir ein combi dampfgarer zu leg. hab mir schon von miele den Dampfgarer DGC 5080 XL oder Dampfgarer DGC 5085 XL angesehen. kenn mich da ja nicht so gut aus. wo genau is den da der unterschied? und kann der wirklich alles was ein normaler backofen auch kann? preislich is der ja ganz schön teuer :( jetzt bin ich nur so flüchtig auf den AEG Multi-Dampfgarer gestoßen, da gibts ja auch verschiedene. welcher würde am ehesten an den miele rankommen, bzw was sind die unterschiede? und auf den Neff Mega CC4742N bin ich auch gestoßen, hab ich mir auch nur so flüchtig angeschaut. preislich wäre der am günstigsten, aber ich brauch halt wirklich was das den bachofen ersetzt, weil beide geräte sind platzmäßig nicht drinnen. welchen würdet ihr empfehlen? was sind vor und nachteile dieser geräte? oder soll ich mir nur ein dampfgarer nehmen und auf meine mikrowelle verzichten? ich weiß nicht!!! mir raucht schon der kopf! ich möchte halt in zukunft für mein kind gesund und lecker (wenn möglich auch schnell) kochen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2011
1.283 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hmmm, ohne Gruß und Schluss... Du hast keine Zeit (Lust), dir alles durchzulesen, erwartest aber von anderen, dass sie Dir das alles noch einmal zusammenschreiben ? Und dann auch noch ohne Groß- und Kleinschreibung, um den grußlos Angesprochenen das Lesen zu erschweren. Schwierig.

"also ich habe mir überlegt das ich dampfgaren möchte!" Weißt Du, wieso ? Es wird Dir nicht viel anderes übrig bleiben, als Dich ausführlich ins Thema einzulesen, zu vielschichtig sind die Aspekte, die man bei einer Ausgabe um die 3000 € bedenken sollte.

Der Unterschied zwischen 5080 und 5085 liegt darin, dass der 85 einen Festwasseranschluss (und Abwasseranschluss) besitzt, der 80 mit Wasser befüllt und der Abwasserbehälter entleert werden muss. Sonst kein Unterschied.

Die Kombigarer haben weitgehend die Funktionen, die auch ein BO hat, allerdings hat kein Kombigarer eine Pyrolysefunktion, die die Reinigung gewaltig erleichtert. Wenn man "schmutzende" Gerichte, insbesonder Braten oder Grillgut hat, kann die Reinigung schon einmal zur Tortur werden, zumal man den Grill weder abklappen noch entfernen kann. Das ist der wichtigste Unterschied und der Grund, weshalb wir uns zusätzlich einen Backofen mit Pyrolyse zugelegt haben. Ansonsten sind die Backofenfunktionen etwas abgespeckt, insbesondere, was die erreichbaren Temperaturen betrifft. Kommt der BO auf 280/300Grad, sind es im Kombidampfgarer 225/23ß Grad. (Frische) Pizza und Brot werden also nicht leicht gelingen. Ober- und Unterhitze zusammen geht, allein aber nicht.

Ich hänge mich einmal weit aus dem Fenster (wegen der Details musst Du wirklich einmal lesen): Der gegenüber preisgünstigeren Geräten höhere Preis des/der Miele Geräte rechtfertigt sich aus deren erweiterten Funktionen und Alleinstellungsmerkmalen. Keines der von Dir genannten Geräte leistet das, was die DGC 505x XL vermögen. Ob man das braucht, ist wieder eine andere Frage.

So viel vielleicht zum Einstieg.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2012
6 Beiträge (ø0/Tag)

hallo stefan! grußlos stimmt nicht! ja auf die verabschiedung hab ich vergessen, sorry aber es war gestern schon sehr spät drum hab ich alles so in einer wurst runter getippt, und ich schreib immer alles klein. danke schon mal für deine infos.
ich weiß schon warum ich dampfgaren will, aber ich weiß eben noch nicht was alles mit welchen geräten machbar ist! und ich hab mich e auch schon bissi durchgelesen, aber halt noch nicht genug. möchte auch nicht das mir jemand diese aufgabe abnimmt, nur vielleicht erleichtert mit erfahrungen über diese geräte!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
40.641 Beiträge (ø6,29/Tag)

Hallo,

Pfeil nach rechts im dampfgarer nur kurz getränke oder brei zu erwärmen geht ja nicht so schnell, bzw geht das überhaupt?

Dafür ist eine MW geeigneter. Geht viel schneller.

Pfeil nach rechts as ich eventuel mein backofen raus schmeiß und mir ein combi dampfgarer zu leg.

Die Miele Geräte sind sehr gut, haben aber, wie Du auch schon bemerkt hast,ihren Preis und sie sind nur 45 cm hoch.

Dein Backofen ist vermutlich ein normal großer mit 60cm. Dann müsstest Du die Lücke irgendwie schliessen.
Den AEG haben einige hier. Er ist so groß wie ein normaler Backofen und hat alle wichtigen Funktionen.

Aber wie Stefan schon andeutete-bei 225°-230° ist Schluss, und es gibt keine Pyrolyse.

Wenn es Dir hauptsächlich ums Dämpfen geht, z.B, Gemüse für Babybrei und die Eltern Na!, könntest Du ein Standgerät unterbringen?

Von Mielegibt es reine Dampfgarer. Die sind nicht so tief. 50 breit und so tief wie ein Oberschrank.Die gibt es als Standgerät,oder als Einbaugerät fürden Oberschrank. Für dieses gerät gibt es auch ein Gehäuse welches für die Montage unter einem Oberschrank gedacht ist.
Vielleicht wäre das etwas für Dich?

VG EVA
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 03.02.2004
7.819 Beiträge (ø1,35/Tag)

Hi,
in den meisten Fällen gibt es ja einen klassischen Backofen-er hat ggf. Pyrolyse, mehr Volumen, typ. Backofenfunktionen (die außer dem 5080/85 kein Dampfbackofen hat) erreicht höhere Temperaturen und ist im Verhältnis zu Kombigeräten relativ preiswert.
Da stellt sich dann schon die Frage, ob das zus. Kombigerät ein 3000€-Gerät sein muß, zumal das ja beim Backofen nochmals ca. 800€ Mehrkosten für ein Mielegerät nach sich zieht, schließlich will man die Geräte mit einheitlicher Blende haben.
Die Erfahrungen mit den BSH-Kombigeräten sind insgesamt gut, die Backöfen sind ohnehin ok und vom Preis her in einem anderen, vernünftieren Bereich.
Es hängt natürlich auch vom Gesamtbudget ab und davon, wie versiert man tatsächlich kocht. Rund 5000€ nur für den "Miele-Block" erfordern bei allem anderen Geräten, bei der Arbeitsplatte, den Fronten, etc. u.U. derartige Einsparungen, daß sich die Sinnfrage stellt.
Für Babynahrung, zum Sterilisieren und zum reinen Dämpfen von Gemüse reicht auch ein kleines Standgerät (Miele, 1000er-Serie) völlig aus. Die gibt es übrigens oft auch gebraucht für wenig Geld.
Grüße,
Jens
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2012
6 Beiträge (ø0/Tag)

so morgen ist es so weit...wir fahren zum händler und lassen uns beraten. bin schon total aufgeregt :)
wir haben uns für einen AEG entschieden, weil der miele schon sehr teuer ist und auch kleiner. welcher AEG es genau wird wissen wir noch nicht, mal schauen!
jetzt wollt ich mal fragen ist es möglich, wenn ja wie : eien Braten, Reis und Gemüse gleichzeitig im Multi-Dampfgarer zuzubereiten?!?
und gibt es vieleicht irrgendein spezielles kochbuch zum empfehlen, was spezial für so Dampfbackofen is?

liebe grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
40.641 Beiträge (ø6,29/Tag)

Hallo Bine,

nein Du kannst nicht gleichzeitig Gemüse dämpfen und einen Braten mit der Kombifunktion Dampf/Heissluft garen.

Deshalb haben viele Leute zwei separate Geräte.

Es gibt ein oder zwei Kochbücher, die für die Electroluxgeräte(AEG) ausgerichtet sind.

VG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
40.641 Beiträge (ø6,29/Tag)

P.S. Beide Bücher sind von Roland Astner

Dampfgaren: Einfache-originelle Rezepte aus dem Profi Steam

Dampfgaren leicht gemacht: Unkompliziertes Garen mit Dampf und Intervall im Profi Steam.

Die Bücher kommen aus der Schweiz und da heisst der AEG Multidampfgarer Profi Steam. Kosten jeweils 25,-

Wir haben auch eine Rezeptsammlung für (Kombi-)Dampfgarer im CK

Die kostet erstmal nix! Lächeln

VG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2012
6 Beiträge (ø0/Tag)

super muss ich mir zulegen die bücher und natürlich auch mal die rezeptsammlung durchschaun.
ja leider hab ich nicht denn platz für zwei geräte. aber geht das, das man braten und gemüse reingibt auf dampf/heißluft, dann wenn das gemüse fertig ist raus nehmen, dann für den braten z.b grill oder ober-unterhitze aufdreht und zum schluss das gemüse noch mal rein gibt?

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
40.641 Beiträge (ø6,29/Tag)

Hi,

wenn, dann würde ich das Gemüse zuerst nur Dämpfen (ohne Heissluft). Dann den Braten im Kombibetrieb garen und gegen Ende das Gemüse dazu stellen und mit aufwärmen.

VG EVA
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine