Nobilia L Küche


Mitglied seit 05.08.2012
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Tag,

ich bin schon sehr lange als fleissiger Leser in diesem Forum unterwegs, da irgend wann das kommen sollte, weswegen ich hier etwas poste: eine neue Küche :)

Über einen guten Kontakt, konnten wir unsere BSH Elektrogroßgeräte direkt vom Hersteller (u.a. als B-Ware) sehr günstig erstehen, so dass wir in den Studios "nur" noch Die Küchenmöbel mit Spülbecken/Wasserhahn/Müllsystem beschaffen müssen.
Habe bisher gute und ehrliche Beratung erhalten.
Nun interessiert mich aber natürlich auch Eure Meinung, ob ich einen guten Deal gemacht habe.

Unsere Planung wäre wie folgt:
L- Küche (ohne Umbauten oder sonstige Sondermaßen im Raum) im Raum: 4,3m x 3,5m.

Marke Nobilia mit sehr hochwertigen Schubladen (Alu mit Stellschraube und leicht abnehmbarer Front) und Verarbeitung.

Hängeschränke (72cm Höhe) mit nach oben klappenden Türen: 4x60cm Breite, 1x90cm Breite.

Unterschrank (Arbeitshöhe ca. 91cm): 1x60cm (Spülunterschrank), 2x90cm (einer davon speziell für das Induktionskochfeld), 1x120 im Eck (mit Le-Mans Auszug), 1Front für Geschirrspüler.

Hochschrank 3x2,26m (x60cm Breite) für Backofen, Kühlschrank und Gefrierschrank.

Arbeitsplatte, Front (Laminiert) und Griffe sind Standard, Spüle aus Kunstgranit.

Für diese Küchenmöbel liegt uns ein Angebot von 5.500 € vor.

Findet ihr diesen Preis angemessen?

Vielen Dank im Voraus

Benjamin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2007
698 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Benjamin,

wie allen anderen Fragestellern, rate ich dir , mal einen Grundriss oder ein Bild der geplanten Küche reinzustellen. Wenn man nicht weiß, welche Schränke verplant sind ( Auszüge, Fachböden , Glas usw. ) und welche Front von Nobilia es ist, kann man schlecht etwas sagen.

Was ich aber auf jeden Fall sagen kann, ist den " Preistreiber " Le Mans rauszunehmen. Google mal nach " tote Ecken gute Ecken " oder nimm ein Karusell, wenn unbedingt ein Eckschrank sein soll. Der Le Mans ist nur teure Platzverschwendung.

Welche Spüle, welches Müllsystem ...

Ohne genaue Angaben ist ein Preisurteil schwierig

LG
Grike09
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2012
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi Grike09,

Bild kann ich leider nicht groß einfügen, habe es mal beim Avatar reingesetzt ;)
Grundriss ist wie gesagt: 4,30 x 3,50 m.

Fronten: kein Glas, alles in laminierten Fronten, Farbe Standard Magnolia.
Unterschränke alle mit Auszügen, die Hochschränke mit normalen klappen.

Zum LeMans habe ich mir die gleich Frage gestellt und auch bereits die Beiträge gelesen.
Hier wird es sicher noch eine Änderung geben, zu dem ein oder anderen Punkt sicher auch.
Ich wollte nur mal den aktuellen Stand bewertet sehen. :)

Spüle: Blanco (beim anderen Schott) Silgranit BLANCOMETRA 6 S (schätze ich war es)
Amatur: noch nicht dabei.
Müllsystem: habe ich keine Details.

Gruß
Benjamin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2009
3.919 Beiträge (ø1,27/Tag)

Hallo Benjamin

Doch Du kannst in Dein Album Bilder rein setzten - nicht vergessen, das Album auch freizuschalten ... damit wir es auch sehen können Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Gruss
NN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2012
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Erledigt :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2012
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich habe Aufbau, Spüle etc. abgezogen und die Schränke in 8 Einheiten aufgeteilt.
So wäre der Preis pro 60 cm Breite (Hochschrank oder Unter+Hängeschrank) 550,- was ich recht teuer finde.

Einen Preis von 400,- fände ich angemessen.
Also 400,- für einen Hochschrank bzw. 200,- für Unterschrank und 200,- für Hängeschrank - jeweils pro 60cm Breite.

Ist das realistisch?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2009
3.919 Beiträge (ø1,27/Tag)

... Zahlst Du ein Auto nach Centimetern?

Bei Küchen hast Du einen Grundpreis pro Schrank, weil es für den Hersteller in etwa gleichviel kostet einen Schrank mit 30cm breite oder 80cm Breite herzustellen (Beschläge, Arbeit etc. .. das bisschen 'Holz' mehr ist nicht so entscheidend) Schau Dir mal die IKEA Preisliste an, dann verstehst Du das Prinzip evt. besser.

Gruss
NN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2012
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

die 60cm wollteich als standard schrank breiten maß deuten und wollte nicht cm genau aufteilen.
ich habe 60cm und 90 cm breite schränke, also...

und ja, ein großes auto (= viel cm) ist natürlich teurer als ein normales auto ;)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2007
698 Beiträge (ø0,19/Tag)

Die Preise nach Breiten einteilen zu wollen bringt dir nix. Das Möbel wird komplett alles eingegeben und dann über die Blockverrechnung ( Nachlaß des Herstellers auf diese zusammengestellte Küche ) gerechnet. Dann gibt dir das Küchenstudio noch evtl. einen Nachlaß und das ist dein Endpreis, den du vergleichen kannst.

Was heißt laminierte Front ? Matt, Hochglanz, welches Modell bzw. welche Preisgruppe?

Welche Summe hast du denn für den Aufbau abgezogen ? War dieser Betrag extra ausgewiesen?
Was ist mit den selbst gekauften Elektrogeräten ? Wer baut die ein?

5.500,-€ für diese Möbel in einer mittleren Preisgruppe sind m.M. realistisch. Die Faltschränke, Auszüge und der Le Mans machen den Großteil des Preises aus.

Ich denke nicht, dass du die Möbel irgendwo viel billiger bekommst. Laß dir halt noch 1-2 andere Angebote rechnen

LG
Grike09
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2012
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Bei der Front bin ich mir nicht mehr ganz sicher.

Aber ich bin leider auch bereits überzeugt, dass da nicht mehr viel geht.
Den Le Mans nehm ich raus, dann werden noch 3 60er schränke gegen 2 90er ersetzt.
Der Backofenschrank verliert auch seine Mikrowellenklappe und dann denke ich sollten 5.000 € glatt machbar sein.

Gruß
Benjamin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2007
698 Beiträge (ø0,19/Tag)

ja, das denke ich auch, allerdings wo willst du dann mit der Mikrowelle hin? Ich benutze meine eher selten und bin froh, dass die hinter so einer Lifttür versteckt ist. Auf der Arbeitsplatte möchte ich sie nicht stehen haben. Überleg dir das nochmal.

LG
Grike09
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2012
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

platz habe ich ja immer noch über dem backofen, dem kühlschrank, dem gefrierschrank oder eben an der seite.

ich sehe es nur nicht ein, für eine elegante lifttür - gerade wenn ich sie eh selten benutze - 200€ auszugeben Na!

Benjamin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2012
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Weitere Fragen (die so bisher nicht diskutiert wurden):

Haben ein Kochstelle mit Variofeld.
Da habe ich letztens den WMF Vitalis (~140€) gesehen und fand ihn recht praktisch.
Ebenso den Dampfgar Backofen-Einsatz von Neff N 8642 X0 (~65€). (Über richtige Dampfgarer möchte ich hier nicht diskutieren)

Abgesehen vom Preis, was würdet ihr eher empfehlen?
Dampfgaren im Backofen oder auf dem Induktionsfeld?

Gruß
Benjamin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2007
698 Beiträge (ø0,19/Tag)

Da ich einen Multidampfgarer ( Backofen mit Dampfgarfunktionen ) habe, kann ich dir zum Dampfgaren auf Kochfeld oder diesen Backofeneinsätzen nichts sagen.

Den Standort der Mikrowelle solltest du trotzdem vorher genau überlegen - in solche Höhen wie über Kühl-oder Gefrierschrank eine Mikro. einzustellen , ist fast vorsätzliche Körperverletzung, wenn ihr nicht mindestens 1,85m groß seid. Über den Backofen müßte gehen, aber schau dir im Studio vorher die Höhe an , ob ihr damit dann auch zurechtkommt. Wenn die Küche geliefert ist, wird es mit Änderungen schwer Lachen

VG
Grike09
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2012
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Dampfgarerentscheidung wird vertagt - Küche ist bestellt 11.11.11:11

in 10 Wochen zeige ich das Ergebnis :)

ach ja... 5.100€ + noch einen 100€ Warengutschein. Lachen
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine