Ist ein normales (hochwertiges) Vakuumiergerät genau so gut wie ein Kammervakuumiergerät?

zurück weiter

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,62/Tag)

Ich lese hier immer wieder, dass für hochwertige Vakuumgeräte in der Preisklasse von 300-600 Euro spezielle Gefrierbeutel erforderlich sind.
Warum ist das so?

Heute habe ich ein Vakuumiergerät von Krups. Dort ist eine Schaugummilippe mit eingelassenem Luftsaugeranschluss. Lege ich den normalen Beutel (100 Stück 1,50 €) so zwischen die Lippen, dass der Sauganschluss in dem Beutel liegt, saugt der Anschluss toll die Luft aus dem Beutel heraus (eigentlich wird sie ja rausgedrückt). Das klappt ganz gut bis der Beutel im nicht gefüllten Bereich luftleer ist und sich so fest aneinanderdrückt, dass die Luft im Bereich des Kochgutes eigentlich nicht mehr rausgedrückt werden kann.

Also bekomme ich den Beutel insgesamt nicht luftleer.
Durch die Struktur des Spezialbeutels kann sich der Beutel nicht so fest aufeinanderlegen dass keine Luft mehr dazwischen durchpasst, und so wird der Beutel luftleer. Leider wird auch die Flüssigkeit, wenn keine Luft mehr drin ist, genauso aus dem Beutel gedrückt und so kann ich meine 0,95 % Vakuum nicht erreichen.

Alternativ:
Eingefrorenes Gut einschweißen oder keine Flüssigkeit im Kochgut lassen.
Aber das geht bei Suppen oder Eintöpfen schlecht. Es gibt auch die Trickserei mit der saugfähigen Einlage direkt am Beutelverschluss und die Flüssigkeit nicht in die Saugpumpe gelangen zu lassen.
Genau dies kann bei einem Kammervakuumiergerät ja eigentlich nicht passieren. Oder?
Vom Preis jetzt einmal abgesehen. Kann ich dann im Kammervakuum normale billige Beutel nehmen? Klar zum Erhitzen in kochemdem Wasser darauf achten dass die 120°C ab können. Welche Nachteile/Vorteile hat ein Nicht-Kammer-Vakuumiergerät noch?

Konkret:
Mein bisheriges Schweißgerät geht so langsam üner den Jordan. Lohnt sich der Kauf eines teueren Nicht-Kammer-Vakuumierers oder soll ich lieber etwas Sparen und mir einen Kammervakuumierer holen. Den gibt es auch für den Hausgebrauch. Ab 600 Euro aufwärts.


Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.02.2008
5.708 Beiträge (ø1,42/Tag)

Hallo Achim,

mit einem Kammervakuumierer kannst du die billigeren Siegelrandbeutel verwenden. Angeblich geht das zwar auch mit den normalen Vakuumierern aber bei mir z.B. funktioniert es mal und mal nicht.

Und du kannst Sachen in TO Gläsern vakuumieren.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred
Ich muß nicht jeden Tag Fleisch haben, es kann auch mal ein Steak oder ein Schnitzel sein.

Ich koche gern mit Wein, manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen.

Ich koche also bin ich.

normales hochwertiges Vakuumiergerät genau gut Kammervakuumiergerät 1688137919
normales hochwertiges Vakuumiergerät genau gut Kammervakuumiergerät 2082051811 normales hochwertiges Vakuumiergerät genau gut Kammervakuumiergerät 1283757763
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,62/Tag)

Hallo Manfred, das habe ich auch gelesen, aber es erschließt sich mir nicht.

Wenn der Beutel den Inhalt (Suppe oder was auch immer) ohne Luft umschließt, warum muss ich dann teure Beutel haben. Der Außendruck ist an allen Stellen gleich, also kann hier nichts reißen.

Dass bei spitzen Knochen UND mechanischer Beanspruchung in der Kühltruhe, beim Umräumen oder so, der Beutel an der Stelle kaputt geht und dann Luft in den Beutel kommt ist schon klar, aber raus muss die Luft doch auch bei einem 08/15 Beutel gehen.
Mir geht es um das Einfrieren von Flüssigkeiten (Suppe, oder weichen Eintopf) ohne dass ich aufpassen muss, dass nichts in die Pumpe kommt.


Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.02.2008
5.708 Beiträge (ø1,42/Tag)

Hallo Achim,

was meinst du mit 08/15 Beutel? Die auf Rollen von ALDI? Natürlich kannst du die auch nehmen. Die Frage ist nur ob die Schweißnaht hält. Ich nehm die auch für Sachen die kein Vakuum brauchen. Aber lieber mit Clips weil das Schweißen mühsam ist.

Und Siegelrandbeutel sind günstig im Vergleich zu den Strukturbeuteln.

Wie sich Flüssigkeiten in der Kammer verhalten kann ich dir auch nicht sagen. Aber wenn was ausläuft, dann ja erstmal in die Kammer und nicht in die Pumpe.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred
Ich muß nicht jeden Tag Fleisch haben, es kann auch mal ein Steak oder ein Schnitzel sein.

Ich koche gern mit Wein, manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen.

Ich koche also bin ich.

normales hochwertiges Vakuumiergerät genau gut Kammervakuumiergerät 1688137919
normales hochwertiges Vakuumiergerät genau gut Kammervakuumiergerät 2082051811 normales hochwertiges Vakuumiergerät genau gut Kammervakuumiergerät 1283757763
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.09.2004
15.531 Beiträge (ø2,94/Tag)

Moin!
Die Technik des Vakuumierens ist bei Kammergeräten eine andere als bei denen ohne Kammer.
Irgendwer hat das im CK mal erschöpfend erläutert, nur weiß ich nicht mehr wo.
Das Vakuum selbst betreffend ist ein gutes nicht-Kammer-Gerät nicht schlechter als ein Kammergerät.
Das große PLUS der Kammer-Geräte sind die preiswerteren Beutel und die vielseitigeren Anwendungsmöglichkeiten.
Dem entgegen steht der Platzbedarf und der Preis. Aber das weißte ja eigentlich schon

Gruesse, nick67

Let´s cook baby! Platzhalter Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,62/Tag)

Nein, der Unterschied ist folgender:

Bei einem nicht-Kammer-Vakuumierer drückt der Außendruck den Beutel quasi leer, weil sich darin immer weniger Druck befindet wenn die Luft abgesaugt wird.
Wenn die Luft rausgesaugt wird ist irgendwann keine Luft mehr vorhanden die rausgedruckt werden kann, dann wird alles andere rausgedrückt was sich von der Konsistenz her rausdrücken lässt. Ich denke dass auch Kartoffelpüree rausgedrückt würde.

Das aber nur wegen der Druckdifferenz innerhalb und außerhalb des Beutels.
Beim Kammervakuumierer ist der Druck innerhalb und außerhalb des Beutels immer gleich, da die Kammer ja luftleer gesaugt wird. Der Außendruck liegt nicht auf dem Außenbeutel sondern auf dem Deckel der Kammer. Es tritt also nichts aus dem Beutel aus, solange der Beutel so liegt, dass nichts rausläuft.

Nun wird der Beutel in diesem Zustand verschweißt. Wenn er dicht ist, wird die Luft in die Kammer zurückgelassen. Der Beutel wird erst jetzt durch den Außendruck zusammengerückt bis auf den Inhalt.
Ist dieser nicht starr, wie z.B. Brot oder Kuchen, wird auch dieser zusammengedrückt. Hier muss man mit dem Unterdruck spielen, der in der Kammer gezogen wird.

Also kann man mit einem solchen Vakuumierer problemlos alles Flüssige luftfrei einschweißen.
Aber wenn das Verschweißen klappt, (Hier kann Hitze und Schweißzeit eingestellt werden) dann sollte es doch auch kein Problem sein, mit den billigen „Aldi“ Beuteln zu arbeiten.


Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
37.967 Beiträge (ø6,13/Tag)

Hallo Achim,

Ich selbst bin vom Lava 300 auf einen Kammervakuumierer umgestiegen und habe es nicht bereut.
Das man die günstigeren Siegelrandbeutel nehmen kann war nicht der Grund. Mir ging es 1. um das größere "Vakuum" und 2. um die Möglichkeit Dinge mit Flüssigkeiten, oder nur Flüssigkeiten vakuumieren zu können.

TO Gläsern kann man auch mit einem externen Vakuumierer die Luft entziehen.Nur nicht so viel.

Du hast den Unterschied der verschiedenen Systeme doch schon genannt.

Was möchtest Du jetzt wissen? Ob man Aldi Tüten nehmen kann? na dann...

VG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,62/Tag)

Ja, es geht mir darum, dass ich auch die billigen Beutel benutzen kann.

Es ist so häufig, dass man etwas mehr Wurst kauft und den Rest portionsweise einfriert. Heute mache ich da mit den billigen Beuteln. sollte ich dafür aber immer einen Beutel nehmen der so schon 10 ct. kostet, dann wäre das nicht mehr tragbar mit einem Vakuumierer wie z.B. dem LAVA 300, der ja auch nicht gerade billig ist.
Es muss ja nicht immer alles mit einem Vakuum von 0,95 % eingeschweißt werden, aber nur für solche Sachen einen zweiten Vakuumierer zu kaufen der die billigen Beutel für „mal eben schnell“ kann habe ich auch keine Lust.
Ich esse gerne Eintopf auch einen großen Topf und mache deshalb immer viel mehr als aufgegessen werden kann. So friere ich noch einige Portionen ein und bin froh, die mal eben schnell zum heißmachen zu haben.

Was hast du dir denn für einen Kammervakuumierer gekauft?
Von Allpax gibt es den Kammervakuumierer 260 für knapp 900 Euro plus Versand,.
Welchen hast du denn?
Wie sieht es denn mit der Wartung aus? Ich habe gelesen, dass Kammervakuumierer alle halbe Jahr einen aufwändigen Ölwechsel brauchen.
Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,62/Tag)

Eigentlich geht es ja nur daum, ob man das Schweißen auf die recht dünnen Beutel abstimmen kann.


Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
37.967 Beiträge (ø6,13/Tag)

Hallo Achim,

ich hatte mal spaßeshalber versucht die Aldi Gefrierbeutel mit dem Lava einfach nur(ohne Vakuum) zu verschweißen. Es waren noch die älteren, die etwas dicker waren. Mittlerweile sind sie dünner geworden Was denn nun? .
Das hat nur leidlich funktioniert. Dafür waren sie einfach zu dünn. Es muß ja eine gewisse "Menge" an Material zum verschweißen da sein.
Ohne es ausorobiert zu haben, würde ich sagen dass es mit einem Kammerteil nicht anders sein wird.

Die ganz billigen Beutel, also normale Gefrierbeutel " sind schon deshalb nicht geeignet da das Material selbst nicht sehr gasdicht ist.
Nach einer gewissen Zeit ziehen sie Luft- unabhängig von der Verschweißung.

Das trifft auch auf billige Siegelrandbeutel zu.Diese Beutel gibt es, je nach Verwendungszweck aus verschiednen Materialien und in verschiedenen Preislagen. Sie können also auch teurer sein als die goffrierten/geriffelten Beutel für die externen Vakuumierer.

Lava sagt zwar dass man Siegelrand auch mit ihrem Gerät nutzen kann. Ich war da, wie Manni Lächeln , meistens nicht erfolgreich, da es sehr "friemelig" ist und mit den guten, dicken Beuteln gar nicht funktioniert.

Ich habe den Jumbo Plus von Henkelmann mit einer zusätzlichen Absaugvorrichtung für Vakuumbehälter. Die Wartung ist theoretisch aufwändig,auch wenn der Ölwechsel nicht anders vor sich geht als beim Auto(altes raus, neues rein Na! ). Das bezieht sich aber auf eine professionelle Nutzung- 4 Stunden Vakuumieren am Tag. Davon bin ich weiiiiit entfernt Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Da Kammergeräte ein höheres Vakuum erzeugen können muss man beim Vakuumieren auch mehr aufpassen(niedrigerer Siedepunkt!)

Ich denke, dass sich eine solche Anschaffung für etwas mehr Wurst oder Eintopf nicht rentiert. Das kann man auch gut unvakuumiert einfrieren, wenn man es nicht ewig lange im TK lässt.

VG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2011
1.282 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo zusammen,

ich weiss jetzt nicht, ob ich irgendwo einen Rechenfehler begangen habe, aber bei Allpax bekommt man 1.000 Stck. Siegelrandbeutel 15 x 30 für 29,80 € (netto), 100 Stck. Beutel für Aussenvakuumierer 15 x 30 für 5,46 €. Siegelrandbeutel in kleineren Losgrössen habe ich noch nicht gesehen. Um einen Preisnachteil eines Kammergerätes von z.B. 600 € auch nur auszugleichen, bedeutet das für mich, dass schlappe 24.000 Beutel BOOOIINNNGG.... dieser Grösse verschweisst werden müssen. Und dann ist es nur eine Beutelgrösse. Ich benötige stets mehrere Grössen: Will man sich tausende von Beuteln auf Lager nehmen ?

Vor diesem Hintergrund meine ich, dass der Kauf eines Kammervakuumierers unter Preisaspekten für den Privatmann nur in Einzelfällen lohnt und vermutlich für jemanden, dem schon der Preis von Strukturbeuteln zu schaffen macht, überhaupt nicht.

Falls Du das dennoch tun willst: Ich rate dringend zum sorgfältigen Preisvergleich bei Beuteln, auch, was die Losgrösse betrifft.

Beste Grüsse
Stefan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
37.967 Beiträge (ø6,13/Tag)

P.S. Ach ja- Was das lange Aufbewahren von vakuumierten Dingen angeht, darf man auch nicht vergessen, dass die Lebensmittel teilweise auch selbst Gase bilden.
Sprich- Das Vakkum hält nicht ewig-egal wie toll die Beutel oder wie groß das ursprüngliche Vakuum ist.

VG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,62/Tag)

Also noch einmal.
Den Kammervakuumierer möchte ich haben um auch Suppe einfrieren zu können (im Vakuum versteht sich).
Dafür würde ich auch die vorgesehen (Siegelrand)beutel nehmen, keine Frage.

Aber für all die Dinge die ich heute mal eben einschweiße, sei es das Butterbrot dass ich mit ins Büro nehme oder die Handvoll Schrauben oder was auch immer, dazu brauche ich keinen teuren Beutel aber ein Schweißgerät.
Wenn ich diese billigen Beutel nun auch im Kammervakuumierer, evtl. sogar ohne Vakuum, nutzen kann, dann brauche ich kein zusätzliches Schweißgerät. Darum geht es mir.
Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,62/Tag)

EVA,

der Jumbo Plus von Henkelmann kostet ja beinahe 2.000 Euro.
Der 260 von Allpax nur knapp 1000 €

Warum hast du dich für den teueren entschieden?


Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2011
1.282 Beiträge (ø0,46/Tag)

Pfeil nach rechts Ja, es geht mir darum, dass ich auch die billigen Beutel benutzen kann. Pfeil nach links

Pfeil nach rechts Also noch einmal.
... Wenn ich diese billigen Beutel nun auch im Kammervakuumierer, evtl. sogar ohne Vakuum, nutzen kann, dann brauche ich kein zusätzliches Schweißgerät. Darum geht es mir. Pfeil nach links

na dann...

Ich bin dann mal weg...

Gruss
Stefan
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine