Electrolux Assistent auch für kleinere Mengen ?

zurück weiter

Mitglied seit 21.07.2011
1.283 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo zusammen,

ich würde gern um Eure Beratung zur Electrolux Assistent bitten. Wir suchen schon lange eine einigermaßen kompakte Küchenmaschine, vorzugsweise mit dem Antrieb unten wie bei Foodprozessoren, wobei allerdings immer klar war, dass Maschinen, die von oben rühren/kneten, die besseren Ergebnisse liefern. Haupteinsatzgebiet wären kleinere Teigmengen von 400 bis 1000 Gramm Trockenmasse, nur selten einmal darüber. Dabei aber leichte wie schwere Teige. Gewünscht waren weiterhin ein Blender (auch für kleine Mengen), der auch zum Crushen von Eis geeignet ist und als weiteres Zubehör nach Möglichkeit Reibevorrichtung, Zitruspresse und – sofern er etwas taugt – Entsafter. Letztlich hat uns kein Gerät überzeugt und die Frage, welches Zubehör denn verzichtbar wäre, hat sich gar nicht erst gestellt.

Und dann bin ich über TPunkt erstmals auf die Electrolux Assistent aufmerksam gemacht worden und bin begeistert, denn bis auf den Entsafter bietet sie alles. Der Preis ist ziemlich egal, aber die Maschine ist schon mächtig groß mit ihrer Riesenschüssel. Auf der anderen Seite ist es „nur“ die Stahlschüssel, die die Maschine so wuchtig aussehen lässt, der Rest ist nach meinem Geschmack eher „zierlich“ und „leicht“. OK, muss ich mit der besten aller Ehefrauen diskutieren und kämpfen oder untergehen.

Es fragt sich nur: Ist sie auch für die geschilderten kleineren Mengen geeignet ? Man liest ja ab und an, dass sich das Zubehör nur bei großen Mengen anzustecken lohnt, was ich für den Fleischwolf mit weiteren Vorsatzteilen durchaus nachvollziehen kann, so sie denn nicht einfach zu reinigen sind. Blender und Zitruspresse – gilt das auch für die ? Das Volumen des Blenders kann ja für kleine Mengen künstlich reduziert werden: Eine pfiffige Sache, wenn sie denn funktioniert.

Beim Rühren/Mischen/Kneten sehe ich diese Bedenken weniger, aber taugt das Ergebnis etwas ? Sehr hoffnungsfroh stimmen Rezeptgruppen, die man z.B. unter dem Link
cookhouse.de/indexass.htm?gclid=CNOgvJSJ8rACFccLfAodW1DKtQ
findet: Das sind überwiegend Kleinmengen, wie oben beschrieben. Oder ist es einfach lächerlich, mit soo großen Kanonen auf soo kleine Spatzen zu schießen *ups ... *rotwerd* ? Hat jemand Erfahrung oder nutzt die Maschine wenigstens unter anderem für Kleinmengen ? Der Erfahrungsthread zur Assistent ist ja schon seit Jahren passé.

Hat schon jemand Crushed Ice mit dem Blender zubereitet oder Zucker zu Puderzucker verarbeitet ?

Alle diese Fragen, die irgendwie mit kleineren oder begrenzten Mengen zu tun haben, interessieren mich. Wenn jemand aktuell dazu etwas zu sagen weiß – herzlichen Dank !

Beste Grüße
Stefan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2008
67 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Stefan,

Ich besitze einen Assistent (von meinen Eltern bekommen, die selber einen haben) und ich bin sehr zufrieden. Es ist zwar nicht so hip wie ein KitchenAid aber praktisch.

Mit dem Fleischwolf kann man alle Fleisch sorten durchdrehen und wenn man Lust hat, kann man auch Wurst damit füllen (hab noch nie gemacht, hab aber vor!)

Im Sommer koche ich immer größere Menge Tomaten, die ich zur Soße oder Saft verarbeite. Die Tomate passiere ich mit der Maschine, es geht sauber und viel schneller als mit der Flotten Lotte.

Mit dem Teigaufsatz kannst du Nudeln machen (Spaghetti, Maccharoni und Tagliatelle), Rezept liegt bei. Bei uns in der Adventszeit ist Spritzgepäck ein Hit, mit dem Hebäckaufsatz geht es ruck-zuck.

Die Gemüsereibe ist ein Traum, wenn ich Chips oder Gurkensalat mache, wird das Gemüse fein gehobelt und (vor allem) zum Weihnachtsessen ist die Blaukraut ruck-zuck fein geschnitten.

Den Blender benutzt mein Mann häufig bei Shakes, ich verwende es für Puderzuckerherstellung. Selbst mit kleineren Mengen funktioniert es einwandfrei. Meine Eltern haben erzählt, dass am Infoabend eine Limonade wie folgt gemacht wurde: Zucker, Wasser, Eiswürfel und Zitrone im Ganzen (!) in den Blender gegeben und einfach gemixt wurden. Man kann also auch crushed ice machen.

Der Zitruspresser lohnt sich erst bei größeren Mengen, also ab drei Zitronen oder Orangen (aber nur wegen abspülen). Die Maschine lässt aber keinen Tropfen Saft in den Früchten.

Die weiße Schüssel verwendet man vor allem für leichten Rührteig und natürlich bei Cremes und Schlagsahne. Hier gilt auch ein gewisse Mindestmenge, also ca. 200 ml Sahne zum Beispiel.

Die Stahlschüssel benutze ich nur, wenn ich größere Mengen verarbeite, also zum Beispiel Pizzateig für vier Personen. Wir sind ein Zwei-Personen-Haushalt (eigentlich drei, aber unser Baby isst nur Breie und nascht Brezen) und diese Schüssel ist für unsere Kuchen und Teige einfach zu groß. Die Maschine arbeitet zwar gut, aber ich denke häufig, dass das Abspülen danach sich nicht lohnt.

Wenn Du noch Fragen hast, dann frag einfach, ich hoffe, ich kann Dir weiterhelfen.

Viele Grüße

Lindus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2011
1.283 Beiträge (ø0,4/Tag)

Lindus,

vielen Dank für die ausführliche Zusammenfassung - des wird also gehalten, was die Werbung verspricht ! Das verstärkt nur noch das Gefühl, diese Maschine kaufen zu wollen. Sie ist nur halt ordentlich groß, was die beste aller Ehefrauen nicht gutheißt...

Beste Grüße
Stefan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2008
67 Beiträge (ø0,02/Tag)

Noch was:überlegt Euch auch, dass die Maschine z.B. beim Fleischwolf oder beim Blender auf die Seite "umgekippt" werden muss. Dann braucht Ihr mehr Platz als im "normalen" Zustand.

Viele Grüße

L.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2011
1.283 Beiträge (ø0,4/Tag)

Spontan hätte ich jetzt gesagt "kein Problem" bei übertiefen Unterschrränken und einer AP, die endlich lang genug ist. Anschauen würde ich ihn mir schon gern einmal, das ist aber vermutlich nicht möglich. Mal sehen, wie das mit der Rücksendeoption ist (lebe in Frankreich).

Meine wesentliche Frage ist allerdings nach wie vor: Ist so eine Maschine nicht lächerlich groß für Teige zwischen 500 und 100 Gramm Trockenmasse ? Habe gerade festgestellt, dass sie mit einer lichten Höhe von 40 cm nicht mehr in einen freien Auszug im Unterschrank passt (ist noch ein Auszug drüber). Also ab in den Nebenraum...

Gruß
Stefan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2008
67 Beiträge (ø0,02/Tag)

Also meine ehrliche Meinung: ja, für solche Mengen ist es viel zu groß. Ich habe ein BBA, das nehme ich zum Beispiel für Hefetieg (Pizza, Hefezopf, etc.) zum Kneten. Der Assistent ist mir dafür zu groß und sehr sperrig zum Abspülen.

Wenn Ihr aber weitere Sachen häufig macht, wie oben beschrieben: Gemüse hobeln, Tomate passieren, Fleisch hacken, dann ist es gut.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.01.2005
8.826 Beiträge (ø1,59/Tag)

Hallo,

ich finde die Assistent überhaupt nicht zu groß auch nicht für die Menge von 500 - 1000 g Trockenmasse. Da kommt ja schließlich noch Flüssigkeit dazu und dann reicht die Spanne mindestens von 750 g - 1500 g Teiggewicht.

Ich habe den Vorgänger der Assistent, da hieß das Gerät noch Lux royal und war nur auf Messen zu bekommen. Mein Schätzchen ist nun ca 30 Jahre bei mir im Dienst und ist immer noch betriebsbereit ohne jemals eine größere Reparatur gebraucht zu haben.

Ich backe regelmäßig Brot und Brötchen, habe schon lange keine Bäckerei mehr von innen gesehen. Seit etwa 4 - 5 Jahren lebe ich in einem Singlehaushalt und backe nur für mich alleine, meistens 1 Kilo Brot und Brötchen mit rund 500 g Mehl. Ich hatte noch nie das Gefühl die Rührschüssel sei zu groß. Auch ganz schwere Vollkornteige schafft sie problemlos ohne heiß zu werden.

Ich würde mir immer wieder diese Maschine kaufen.



Gruß Inge
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.01.2010
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Stephan,
ich bin seit Dienstag stolze Besitzerin einer Assitent. Zu uns: Wir sind ein Haushalt mit 6 Personen. Zwei Erwachsene und 4 Kinder zwischen 6 Jahren und 10 Monaten. Ich habe jetzt wochenlang gelesen und überlegt, welche Maschine ich nehme. Entscheidung ging zwischen Bosch (war mir zu billig verarbeitet), Kenwood Major oder Assistent. Mein Mann (Ingenieur) hat sich die Kennwood angeschaut war entsetzt, welche schlechte Verarbeitung man für soviel Geld bekommt. Da ist die Assient schon ganz ein anderes Kaliber. Keins meiner anderen Küchengeräte macht so einen massiven Eindruck.
Letzendlich Kaufentscheidend war neben den vielen Guten Berichten im Internet aber die Sicherheit der Kinder und ihre Möglichkeit, mitzuarbeiten. Bei einer Maschine wie der Kennwood hätte ich echt Angst, dass meine Prinzen, die immer alles genau wissen wollen, mit der Hand in den Knethaken kommen. Die Folgen möchte ich mir nicht ausmalen. Bei der Assient ist das kein Thema. Mein Sohn (2,5 Jahre) hat gestern sogar (verbotenerweise natürlich), den Mund an den Schüsselrand gehalten, während die Maschine gearbeitet hat. Er fand es lustig und es ist nichts passiert. Auch reingefasst hat er schon ohne Gefahr. Außerdem findet er es Klasse, dass er Sachen in die Maschine schütten kann, während sie arbeitet. (Das macht Mama und Kindern Spaß). Und das erleichtert den Alltag doch enorm, wenn man die Kinder miteinbeziehen kann)
Bisher habe ich gemacht:
Toastbrot (Weizenmehl, Hefe, Wasser, Menge 750 Gramm. Alles reinschütten, Timer auf 10 Minuten und der Teig war perfekt.
Spätzleteig mit 500gramm MEhl, 5 Eiern und 250ml Wasser. Timer auf 5 Minuten, Teig fertig.
Hefeteig für Milchbrötchen mit 500 Gramm Mehl. (Man braucht ein bisschen Übung, wieviel Wasser rein muss, ist aber kein Thema, weil man den Teil jederzeit prüfen kann)
Sauerteigbrot mit 750 Gramm Mehl (Roggen und Weizen). Ging sehr gut!
Dass die Maschine so groß ist, habe ich im Internet gelesen. (Ich hatte sie vor dem Kauf nie gesehen). Sie geht aber bei mir problemlos unter die Oberschränke und auch die angeblich so große Schüssel finde ich nicht so furchterregend.
Gekauft habe ich übrigens hier:
www.hollaender-elektro.de/
Der Herr Holländer war sehr nett, die Abwicklung schnell und problemlos. Im Rahmen von Vorführungen gibt es dort den Mixaufsatz gratis dazu und so habe ich für Maschine plus Mixer 599 Euro bezahlt.
Hoffe, das hilft dir weiter.
Grüße Ursula
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2011
1.283 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo Ursula,

danke zunächst einmal für den Link. Ich hatte hollaender-elektro bisher nur für Reparaturen/Ersatzteile auf dem Radar, nicht für Neugeräte. Klar, es gibt ja die tollsten Videos bei Youtoube, bis hin zum Vergleich mit der KA. Und das habe ich schon gesehen, dass da wirklich Sicherheit für kleine (und grosse) Kinder geboten wird.

Tatsächlich bin ich wild entschlossen, mir die Assistent einmal schicken zu lassen. Da stosse ich aber, da in Südfrankreich lebend, durchaus auf heftige Probleme. Wenn ich sie wirklich als zu gross zurückschicken müsste (wobei sie auch bei uns locker unter die Oberschränke passt), wären das 54 € - mit Glück, denn der Versand ist in Frankreich üblicherweise deutlich teurer als in Deutschland. Die Möglichkeit, die (natürlich unbenutzte) Maschine zurückgeben zu dürfen, allerdings ohne Erstattung der Versandkosten, wurde mir als grossartiges Zugeständnis verkauft. Na, zum Ausgleich habe ich gefragt, wie das denn im Garantiefall aussieht, sowohl was die Abwicklung als auch die Versandkosten betrifft. Keine Antwort mehr. Mal sehen, ich werde bei Gelegenheit einmal hollaender-elektro anschreiben. Es gibt eine Anschrift, die versenden auch nach Frankreich, das aber wenigstens kostenlos - und wenn ich dann zurückgeben muss, bleibt es wenigstens bei einmal Versandkosten. Die französische Garantie ist da kein Stück schlechter, es entfallen eventuell (?) sogar die Versandkosten, auf alle Fälle aber die Beweislastumkehr nach deutschem Recht.

Auch ich bin von der Maschine (mit Ausnahme der Grösse, die ich auch nach Internet nicht für mich abzuschätzen weiss) vollkommen überzeugt, in Kürze ist es vermutlich so weit. Dir /Euch herzlichen Glückwunsch zum Kauf.

Beste Grüsse
Stefan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.01.2010
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Stephan,
nach deutschem Recht ist ein Rückversand ab einem Warenwert von 20 Euro immer kostenlos. Kann dir aber leider nicht sagen, ob das auch für einen Versand ins Ausland gilt.
Angst vor der Größe der Maschine hatte ich auch. Man liest so viel, wie groß sie ist. Ich war dann richtig erleichtert, als ich sie in Echt gesehen habe. So groß ist sie nämlich gar nicht. Wenn es dir was hilft, mach ich dir ein Foto von meiner Maschine mit irgendwas Bekanntem daneben und schick es per Mail. Dann kannst du die Größe vielleicht eher abschätzen. Bei der Preislage muss man schon wissen, was man kauft.
Grüße
Ursula
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.05.2007
443 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo,

man kann die Maschine auf youtube sehen, ebenso die Größenverhältnisse, da daneben Menschen bzw. Dinge sind und mit etwas Fantasie kann man sich die Größe recht gut vorstellen.

LG Pitta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2011
1.283 Beiträge (ø0,4/Tag)

Ganz herzlichen Dank Euch beiden. Nachdem ich den Zollstock in den Auszug des Unterschrankes gehalten habe, weiss ich zwar, dass die Maschine da nicht passt, ich sie mir aber dennoch kommen lassen werde. Ich habe natürlich auch alle Youtube Videos gesehen, kann mir aber durchaus eineFrage der besten aller Ehefrauen vorstellen, von der die nach meiner Körpertemperatur noch die netteste ist. Auf der anderen Seite kann ich mir auch vorstellen, dass sie einverstanden ist, vor allem dann, wenn ich mein ausgedehntes Grillequipment endlich einmal ausdünne und sortiere.

Muss ich einfach auf mich zukommen lassen.

Zur rechtlichen Seite: Natürlich gilt deutsches Recht dann, wenn der Verkäufer in seinen AGBs noch ausdrücklich darauf besteht, dass deutsches Recht gilt und Gerichtsort sein Heimatstandort ist Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen . Aber was soll ich dann tun ? Wegen 50 € Versandkosten vor Gericht ziehen ? Die Fakten (dass er nämlich nicht zahlt) haben da einfach mehr Bums auf ihrer Seite als mehrseitige Erklärungen des deutschen Rechts. (Übrigens Ursula, Du meintest bestimmt 40 €, was allerdings hier gleichgültig ist.) Ich muss nur einmal sehen, wie ich das am schlauesten angehe.

Nochmals danke und beste Grüsse
Stefan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
13.395 Beiträge (ø2,91/Tag)

Na dann schenk der besten aller Ehefrauen doch die Maschine zum Hochzeitstag. Oder zum Geburtstag. Oder zu Weihnachten - jenachdem, was zuerst eintritt. Ein Geschenk wird sie nicht ablehnen können und wie ich hörte, freuen sich Frauen ganz besonders, wenn sie Küchengeräte zu solchen Anlässen geschenkt bekommen YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2011
1.283 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo TPunkt,

na, da höre ich doch einmal auf jemanden mit Erfahrung in solch schwierigen Situationen Lächeln . Tausend Dank nochmals für Deine Hinweise zur Maschine.

Beste Grüße
Stefan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.12.2011
3.249 Beiträge (ø1,07/Tag)

Hallihallo zusammen,

da ich zur Zeit überlege, eventuell auf die Assistent umzusteigen, interessiert mich folgendes:

Man kann in der Assistent zum Kneten des Teiges einerseits die am Rand der Schüssel sich drehende Rührwalze einsetzen, oder einen feststehenden Knethaken.
Tritt bei der Assistent auch der Effekt auf, dass Teige am Rührwerkzeug nach oben wandern?

Gruß
hunsbuckle
Zitieren & Antworten
zurück weiter