Schimmel auf Holzschneidebrett?


Mitglied seit 20.06.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Leute,

ich habe ein Holzschneidebrett und bin damit eigentlich auch mehr als zufrieden. Nach jeder Benutzung habe ich es gründlich mit Wasser, Spüli und einem Schwamm sauber gemacht, reichlich mit klaren Wasser abgewachen und stehend trocknen lassen.

Dennoch haben sich an einigen Stellen Spuren ergeben, die für mich wie Schimmel aussehen. Nun weiß ich nicht ob es eben Schimmel ist und wie gefährlich das ganze ist. Hoffe ihr könnt weiterhelfen.

Anbei ein Link zu den Fotos:
Bilder vom Schneidebrett
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2011
3.894 Beiträge (ø1,38/Tag)

Sälü

auf den Fotos ist nicht klar zu erkennen was es ist. Ich würde die Stellen mit einem Messer abkratzen und dein Brett ist wieder OK.

Gruss Aquis
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.08.2007
15.117 Beiträge (ø3,44/Tag)

Hallo,


ich schrubbe meins gelegentlich mit der Edelstahlspirale, geht sehr gut. Wenn du Angst hast, dass das Schimmel ist, kannst du ja mal mit etwas Alkohol oder Klorix drübergehen. Ölst du dein Brett gelegentlich? Dann kann Feuchtigkeit nicht so leicht eindringen.
mfg
Salvy


Rückgrat - Gelatine - Maschine - Standard - Pubertät - die Speise - eklig - riesig - Haken - gar nicht ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2011
728 Beiträge (ø0,24/Tag)

Moin moin,

versuch doch von einem Tischler Deines Vetrauens eine 1-2 mm dicke Schicht abschleifen zu lassen. Dann kannst Du Dir zumindest sicher sein, dass (was auch immer es ist) weg ist.

LG

Drommi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

Also mit abkratzen oder so komme ich nicht weiter sitzt scheinbar tiefer. Ne, noch nie geölt. Womit denn am besten einölen?
Die Idee mit dem abschleifen gefällt. Muss mal rumfahren und nachfragen. hoffe es hält sich nur preislich im Rahmen. Und dann existiert ja kein Schutz, oder? Ich meine es ist ja im Originalzustand immer ne Versiegelung vorhanden.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2010
14.202 Beiträge (ø4,23/Tag)

Hola,

nach den Bilder zu urteilen ist das vom Holz her eine preiswerte Teak - Imitation, die schon einmal Oberflächen-behandelt war. (Lack o ä) Die Flecken können von einer Holzfäule herrühren oder sind die Reste einer (evtl) chemischen Reaktion die das Tropenholz mit einer Substanz (muss ja nichts essbares gewesen sein) eingegangen ist.

Saludos, Carco
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.06.2012
29 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich hab mal gehört, dass Essigessenz da helfen kann. Also die betroffenen Stellen damit bestreichen...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.03.2010
72 Beiträge (ø0,02/Tag)

Waschsoda!! Lösung herstellen und abwaschen. Gut und günstig
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2011
728 Beiträge (ø0,24/Tag)

Moin moin carco,

was denn fuer eine chemische Reaktion mit einer nicht essbaren Substanz?

Das klingt nun aber ziemlich fies.

LG

Drommi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
12.645 Beiträge (ø2,88/Tag)

Na ja, ich will jetzt keinem zu nahe treten, aber das Brett sieht insgesamt so aus, als könnte es mal abgeschliffen oder durch ein neues ersetzt werden.

Wenn Du sowieso zu den Tischlern in der Umgebung fährst: Vielleicht hat ja da einer ein schönes Reststück sagen wir mal von Nussbaum oder Pflaume oder Birne oder so rumliegen und schneidet Dir daraus ein ansehnliches Schneidebrett in Wunschgröße. Ist insgesamt vielleicht gar nicht mal so viel teurer als das Nachbearbeiten des Gammelbretts.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.10.2008
395 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,

kann es sein, dass Du einen heißen Topf oder Pfanne auf dem Brett abgestellt hast? Ich meine auf dem ersten Bild einen Halbkreis erkennen zu können.

Bevor Du zum Tischler rennst, der Dir vielleicht selber ein Holzbrett verkaufen möchte, versuchs doch selbst mal mit Schleifen. Ich öle mein Küchenbrett immer mit normalen, neutralem Speiseöl ein. Das gibt eine satte Farbe. Bloß kein leicht verderbliches Öl wie Leinöl oder geschmacksintensives wie Olivenöl nehmen. Dein Schnittgut nimmt sonst den Geschmack an und bei leicht verderblichem Öl schmeckts dann ranzig.

Viele Grüße
Paninero
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo was ist denn Waschsoda?

Also ich werde es erstmal eben mit Essenz oder diesem Soda probieren, dann mal damit zum Tischler. er wird ja wissen was es ist und das sinnvollste wäre.

Ein heißer Topf, Pfanne etc. kann durchaus mal draufgestanden haben aber vermute das es das nicht ist...
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine