Ceramicore Antihaft Pfannen....Erfahrungen gesucht

zurück weiter

Mitglied seit 02.05.2010
77 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich habe gerade eine TV Werbung (Genius) gesehen in der es um die o.g. Pfannen ging. Was dort gesagt wurde klingt gut...nichts brennt an, nur auswischen...
Kennt jemand diese Pfannen oder hat sie sogar in Gebrauch? Lohnt sich die Ausgabe???
Gruß Saskia
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,23/Tag)

Pfeil nach rechts ...nichts brennt an, nur auswischen... Pfeil nach links gilt genau so für alle anderen Pfannen mit keramischer Beschichtung und die hat mittlerweile ja fast jeder Hersteller im Programm.

Für mich sieht es so aus, als wären die Pfannen etwas dünn, und damit eigentlich "billiger" als die anderer Hersteller. Grade auf Induktion können diese dünnen Alupfannen mit Eiseneinlage im Boden wohl gelegentlich Probleme machen.

Zum selben Preis kriegst du sicher auch vergleichbare Pfannen anderer (Marken-)Hersteller.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.07.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Meine Frau hat heute auch dieses ceramicore Pfannenset erhalten. Die Pfannen sind aus Aluminium und daher sehr leicht. Der Boden ist auch aus Alu und relativ dünn. Ich könnte mir vorstellen, dass wenn die Pfanne überhitzt, der Boden sich schnell verziehen könnte.

Die unangenehmste Entdeckung waren aber die Griffe. Nach dem Auspacken hat die ganze Küche nach Lösungsmitteln gerochen. Die Gefahr dass die roten gummiartigen Griffe mit krebserregenden Stoffen belastet sind, war uns doch zu gross. Daher haben wir die Pfannen wieder zurückgeschickt. Hat mich auch zu sehr an die PAK vergifteten Werkzeuge asiatischer Herkunft erinnert.
s. Warentest
Suchbegriffe:
PAK in Gummihammer von Obi
Gift im Gummi: Finger weg!
^Link vom Admin entfernt^


Werden wohl erst mal schauen, ob es solche Pfannen mittlerweile von Silit, Fissler, WMF oder ähnlich höherwertigen Produkten gibt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.05.2009
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich habe diese Werbung auch schon mehrfach gesehen und war in die Versuchung gekommen mir so ein Set zu bestellen.
Jedoch war meine Befürchtung, dass der Boden sehr dünn ist. Denn dann nützt die beste Beschichtung nichts, wenn sich das Teil bei Überhitzung wölbt .

Deshalb habe ich mich im Einzelhandel umgeschaut, denn da kann ich mir einen besseren Eindruck verschaffen als vor dem Fernseher.
Ich habe mich für die Pfanne "Gree Pan von Zwilling" entschieden. Diese Pfanne ist zwar auch aus Alu jedoch relativ schwer und stabil. Die Beschichtung ist eine Keramikbeschichtung und nennt sich 2Thermolon". Sie ist bis 450°C belastbar.
Das Erste was ich in der neuen Pfanne ausprobiert hatte, war panierter Fisch. Die Panade ist super am Fisch geblieben und nicht in der Pfanne. Durch den stärkeren Boden bleibt sie länger warm. Zum Reinigen habe ich einfach ein Stück Küchenrolle verwendet und abgeputzt. N I C H T S ist angebrannt. Ich konnte Fleisch, Nudeln, Reis, Gemüse braten und alles ist sehr gut geworden.
Zum Reinigen einfach mit Küchenrolle auswischen oder kurz, wenn sie abgekühlt ist, mit etwas Spülmittel unter fließendem Wasser abwaschen. Die Pfanne sollte nicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Sie hält es ohne Probleme aus. Jedoch sind die Spülmaschinenreiniger so aggressiv, das die Beschichtung im Lauf der Zeit seine Wirkung verlieren kann. Es ist wie bei Messern. Die Spülmaschine ist der Todfeind jedes Messeres.

Ich habe den Kauf nicht bereut und der Preis war auch nicht höher als bei den Pfannen aus der TV Werbung.
Zitieren & Antworten

N8i

Mitglied seit 25.07.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Lasst blos die Finger von solchen Billigangeboten

Womit dort Werbung gemacht wird ist nichts besonderes. All diese Eigenschaften müssen meiner Meinung nach alle "guten" Pfannen haben.
Ich selbst besitze vier Pfannen. Zwei unterschiedlich große beschichtete von Silit für Kleinigkeiten, eine hohe 28cm Pfanne von Eurolux aus Gussalu für alles und eine sehr alte aber immernoch gute Edelstahlpfanne für Steaks (mit der muss man aber umgehen können). Die beschichtung der drei ersten ist super und die Euroluxpfanne darüber hinaus noch sehr kratztresistent. Alle drei Pfannen zusammen haben mich 130,-€ gekostet und sind damit immernoch preisgünstig. Sie halten Temperaturen von 280 Grad im Ofen (selbst mit Plastikgriff) aus und sind noch nie in irgendeiner Art und Weise gewölbt oder lassen sich gar mit bloßen Händen biegen.
Die hochwertigen Pfannen vor denen in der Werbung gewarnt wird, die sich biegen lassen sind offensichtlich 3-5€ Pfannen aus dem Supermarkt, die noch nieten im Bratbereich haben und so dünn sind dass man sie mit bloßen Händen biegen kann. Ich hatte schon mit vielen Pfannen zu tun und über 10 Euro trifft man auf solch schlechte Eigenschaften nicht mehr.
Wenn ich aber die Dicke der Pfanne im Fernsehen sehe würde ich mir eher sorgen machen, dass man die Ceramicore biegen könnte und die griffe sehen auch nur aus, als wären sie einfach an Pfanne willkürlich festegeschraubt worden. Meine Pfannen haben alle spezielle Metallabsätze an den Seiten, die mit der Pfanne zusammen gegossen wurden an denen ein Griff plan angebracht wurde.
Ich muss meine Pfannen auch nicht mit einem Hammer traktieren können, wobei ich davon ausgehe, dass das ein Fake ist.
Kauft euch lieber die Pfanne von Aldi für rund 15,-€ die ab und an im Angebot ist. Da steckt ein nHerrsteller hinter der diese in anderen Farben für 50,-€+ verkauft. Die bietet super Eigenschaften für schmales Geld und ist für den normalen Küchenfreak völlig ausreichend und mit absoluter Sicherheit besser als der Schrott aus dem Fernsehen.

Ich gehe davon aus, dass weniger als 1% der im Fernsehen in solchen Werbungen angepriesenen Produkte tatsächlich etwas taugen, geschweige denn das bieten, was dort versprochen wird.
Also auf jeden Fall Finger weg von allen dort angebotenen Artikeln für die Küche, zur Aufbewahrung, Klebstoffen, Reinigungsmitteln, Kratzentfernern und vor allem Sportgeräten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
7 Beiträge (ø0/Tag)

Gute Pfannen sind teuer, Ende! Ich kann von diesem Billig-Schrott nur abraten. Dünner Boden, Griffe mit Weichmachern etc. @N8i: auch von Eurolux, Gastrolux oder sonstigem -lux aus Aluguss rate ich ab. Die erste Zeit sind sie spitze, aber dann lässt schlagartig die Antihaftbeschichtung nach. Ich hatte auch schon Gastroluxpfannen. 2 Jahre klasse, dann Schrott. Ich habe reklamiert und bekam neue. 2 Jahre klasse, dann Schrott. Reklamation nicht mehr möglich, da die Firma dann nicht mehr Gastrolux, sondern Eurolux hieß und keine Garantie übernahm. Warum wohl? Verdammt nochmal - bin stocksauer Ich besitze mehrere Pfannen, für jeden Anlass. Beschichtete, welche aus Edelstahl, und die gute alte handgeschmiedete Reineisenpfanne. Die sind teuer und halten ewig.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2007
4.410 Beiträge (ø0,84/Tag)

Pfeil nach rechts Gute Pfannen sind teuer, Ende! Pfeil nach links

Wichtige Frage


Pfeil nach rechts Ich besitze mehrere Pfannen, für jeden Anlass. Beschichtete, Pfeil nach links

Teure beschichtete, die wesentlich länger halten als die von Gastrolux?

Das verweise ich in den Bereich der Fabel. Nicht, weil ich Gastrolux kenne, das tue ich nicht. Aber weil die begrenzte Haltbarkeit eine Eigenschaft von Beschichteten ganz allgemein ist. Da ändert kein hoher Preis was dran.

Deshalb sehe ich beschichtete Pfannen als Verbrauchsmaterial und sie sollten eben nicht teuer sein, weil ich lieber eine 20€-Pfanne wegwerfe als eine 80€-Pfanne. Richtig ist, daß man unter 20€ auch eher Schrott kriegt, den man besser gar nicht benutzen sollte. Aber das sollte man beim anfassen schon merken.

Gruß

Lechon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.09.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Ich habe die Pfannen bei Genius vor 3 Wochen gekauft.
Ausgepackt - die Griffe haben stark nach Kunststoff gerochen - bei 50° in den
Geschirrspüler und der Spuk war vorbei.
Die Pfannen sind leicht, verziehen sich nicht, liegen plan auf. (Verwendet auf Ceran- und Induktionskochfeld)
2 Tropfen Öl reichen, nichts legt sich an, mit warmen Wasser ausspülen, abtrocknen - fertig.
Ich würde diese Pfannen jederzeit wieder kaufen.
Gruß
Rainer
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 01.11.2005
17.806 Beiträge (ø3,07/Tag)

Hallo Rainer,

ich schaue immer die Fernsehwerbung. Für die Garnelenpfanne schüttet der Vorführer zuerst Öl in die Pfanne. Das Öl verteilt sich ringförmig am Rand, dabei kann man die Wölbung des Bodens gut sehen. Das spricht für dünnes Material.

Wie schwer sind die Pfannen eigentlich?

Gruß
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.09.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

ich hab bisher auch immer nur pech mit den pfannen gehabt , und war sehr intressiert , an eine 28ziger , aus dieser werbung .
dachte mir aber , das die sehr teuer sind , und die sicher woanders billiger sind.
meine recherche ergab dann , das die firma TORNWALD keramik beschichtete pfannen herstellt. fast identisch mit der , aus der werbung .
ok , die 28ziger kostet bei PEARL 16,95 , mit versand und allem sinds dann 19€.
die preisempfehlung des herstellers liegt bei knapp 49€.
erschin mir günstig , und die vbeschreibung traf auch genau auf die aus der TV werbung zu :
400^stabil , lotusefekt , keramik beschichtung , kein verziehen , nix anbrennen , nix oder nur wenig fett ( ersatzweise gehts auch mit bissel wasser ).
das teil kam nach 2 tagen , und heute , 10 tage später , kann ich nur sagen ...super !
hält alle , was in der werrbung gesagt wirt. ABER : ich hab sie erst 10 tage !

die pfanne wiegt übrigens 1100 gramm .
der griff wird mit einer schraube fixiert .

fazit : erst preise vergleichen !

^URL vom Admin entfernt; alle Infos im Text^
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Damici,

Mittlerweile hast du die Pfanne ja jetzt etwas über 6 Wochen. Wie sind deine Erfahrungen mittlerweile?
Das Angebot hört sich ja gut an. Da kann man ja einiges sparen, wenn man nicht unbedingt die teuren aus dem Fernsehen kaufen will.

lG
Petra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.05.2007
9 Beiträge (ø0/Tag)

Das gibt's ja nicht, zwei "doofe" ein Gedanke. Ich schließe mich Petras Frage an Lachen

Da ich bisher immer das Mantra gehört habe, dass eine gute Pfanne nicht leicht sein könne, bin ich skeptisch aber aufgeschlossen.
Das Set (2 Pfannen, 4 Töpfe, 1 Kasserole - alles Keramik) kostet übrigens jetzt 129 Euro. Soviel hab ich bestimmt auch für mein 4 teiliges Silit Topfset allein bezahlt.

Momentan habe ich eine 28er Biotan Anti-Haft Pfanne, richtig teuer aber hochempfindlich - das nervt auf Dauer. Außerdem ist sie wohl zu groß für unseren neuen Herd und ich traue der ganzen Anti-Haft Sache, was deren Inhaltsstoffe angeht, nicht mehr über den Weg.

Ist Keramik jetzt das neue Anti-Haft und ist es ungiftig?
Was sollte man bei den Brateigenschaften beachten?

Grüße,
Daniela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.06.2008
4 Beiträge (ø0/Tag)

Also ich habe die Geniuspfannen aus der WErbung. Leider hat es sich jetzt nach ca. 4 Monaten mit dem Lotuseffekt GRRRRRR . Nie geschrubbt oder mit der kratzigen Seite des Spülschwammes gereinigt. Jetzt bleibt eigentlich alles kleben, sogar der Pfannekuchen. Naja, dumm gelaufen. Kann nur abraten. Die kleinen (nicht so oft benutzt) funktionieren allerdings noch prima.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.01.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich habe mir die Pfannen vor ca. 6 Monaten gekauft und es ist der absolute Schrott.

Die Pfannen haben sich verfärbt und es brennt alles an.

Am Anfang war das mit dem Lotuseffekt noch ok - aber heute nach dieser Zeit gibt es diesen Effekt nicht mehr.

Wer diesen Schrott kauft ist selber schuld.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

Danke für eure Erfahrungen, dann weiß ich ja, dass ich mir diese teuren Dinger NICHT kaufen werde.
Also doch wieder Aluguss! Die sind immer noch am besten.
Zitieren & Antworten
zurück weiter