Küchenangebot Nobilia


Mitglied seit 22.03.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

wir haben vor einigen Tagen ein Angebot über eine Nobilia-Küche erhalten. Die Küche ist das Modell Lucca.

Uns interessiert eure Einschätzung: Ist der Preis von 10.800 Euro gerechtfertigt in dieser Ausstattung (Siemens-Geräte, Backherd mit Pyrolyse, Induktion, Mikrowelle ist No-Name).

Sitzt wohl noch ein besserer Kühlschrank (größer und als Kühl-Gefrierkombintion) drin? Oder geht das Ganze generell auch günstiger?

Gruß
Sally
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.03.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

P.S.: Das Angebot findet ihr mit Bildern und genauer Beschreibung in meinem Album.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2008
1.723 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo Sally,

euch gefällt Landhausstil? Die Front Lucca ist eine Folienfront in Rahmenoptik und immerhin in Preisgruppe 7, also nicht eine der günstigsten.
Folienfronten haben schon bei so einigen Usern Probleme gemacht, und diese dreidimensional gezogenen erst Recht. Sie können sich (müssen aber nicht) nach ein paar Jahren (garantiert nach der Garantiezeit!) ablösen. Gib mal in die Suchfunktion "Folie löst sich" und ähnliches ein. Ich würde das Risiko nicht eingehen.

Manchmal erzählen Küchenberater aber auch, das käme vom falschen Benutzen der Küche (zB Geschirrspüler einen Spalt öffnen zum Abdampfen, ebenso Backofen) und die heutigen Folien seien besser. Das sind Mitverursacher, und vielleicht sogar wahr, aber es gibt keine Langzeiterfahrungen und das sind nicht die alleinigen Ursachen.

Natürlich sind diese Fronten erstmal optisch einnehmend, da sie keine aufgesetzten Kanten haben und ein Relief (wenn man das mag). Bei glatten Fronten sind im unteren Preissegment Melaminharzbeschichtung oder Schichtstoff die besseren Alternativen. Bei Landhaus, also Rahmenfronten sollte man auf Echtlack (kein Nobilia) oder Massivholz (bei Nobilia: Front Elegance, PG 10 traurig) ausweichen.

Eventuell mal noch einen anderen Hersteller anbieten lassen (der dann auch einen höheren als den 72cm hohen Nobilis-Korpus hat? 78cm, so dass 6 Schubladenraster reinpassen statt nur 5?).
Lieben Gruß,

Menorca
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2008
1.723 Beiträge (ø0,49/Tag)

Und jetzt zur Planung und meinen Einspartipps:

Die Spüle ist zu nah am Hochschrank, da hast du keine Ellbogenfreiheit. Abhilfe: den sowieso zu schmalen (und damit teuren!) Hochschrank gegen einen Unterschrank austauschen. Der kann einfach eine Tür haben und ist damit ideal für übrige Backbleche und große Schneide- und Servierbretter.

Das Kochfeld ist sehr weit weg von der Spüle (heißer Nudeltopf!). Und zusätzlich ist es für die Thekengäste angenehmer, nicht im Pfannengespritze zu sitzen. Daher: Kochfeld an die Wand, dann wird auch gleich die DAH günstiger, denn Wandhauben sind günstiger als Inselhauben. Die Idee, auf der Halb-)Insel zu kochen kommt aus dem Fersehen, wo das sinnvoll ist, damit die Kamera eine gute Position hat. Im echten Leben ist man mehr mit Vorbereiten, schnibbeln, Gemüse waschen, Fleisch panieren beschäftigt als mit wirklich im Topf rühren.

Die erhöhte Glastheke: weg damit und die Arbeitsplatte dafür 30cm tiefer machen. Dann müssen die Stühle nicht so elendig hoch sein sondern nur ein bißchen erhöht, was für Kinder und ältere Leute viel besser ist und für Normalerwachsene trotzdem sehr bequem. Zusätzlich ist die große Halbinsel ein wunderbarer Platz, um fertige Sachen Richtung Esstisch zu schieben, um Plätzchen und Nudelteig auszurollen und um ein Buffet anzurichten. Alles Dinge, die durch den Glasaufsatz behindert werden.

Lieben Gruß,

Menorca
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.03.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Wir haben jetzt noch eine Küche von Inpura (ist glaube ich Häcker) zur Auswahl.
Da steht "Rahmenoptik Kunststoff ummantelt" drunter. Ist das besser??
Ich glaube mattlack sprengt unseren Rahmen dann doch.
Die Glastheke werden wir auch aus den von dir genannten Gründen weglassen, aber von den anderen sachen kann ich mich nicht verabschieden *ups ... *rotwerd* .
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2008
1.723 Beiträge (ø0,49/Tag)

Liebe Sally,

Häcker ist auf jeden Fall wertiger als Nobilia. Leider ist die Front vom Aufbau her das Gleiche.

Und wenn ihr an manchen Dingen hängt, dann ist das okay so. Denn Küchenkauf ist ja auch etwas Emotionales und nicht nur Rationales.

Den schmalen hohen Apotheker würde ich mir aber doch noch mal überlegen. Der Stauraum, den der bringt, ist vergleichsweise wenig und damit sehr teuer: die Mechanik braucht oben und unten Platz, und du musst über den verstauten Dingen auch jeweils Platz lassen, um sie über die Reling heben zu können. Den "Stauraumverlust" kannst du in dieser nicht kleinen Küche verschmerzen. Statt eines Türenschrankes könntest auch einen Auszieh-Unterschrank mit Flaschenfach nehmen. Es würde das Arbeiten an der Spüle (und da steht man oft, auch wenn man eine Spülmaschine hat) sehr viel angenehmer machen.

Menorca
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.03.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Wenn ich dir jetzt sage,dass ich wegen des Apothekers das ganze Haus fenstermäßig nochmal umgeplant habe,dann rufst du wahrscheinlich nach einem Arzt... Na!
Ich wollte so einen schon immer immer! Nur leider passt ja ein größerer nicht...
Oh man, mein Mann wird noch wahnsinnig, das böse K-Wort darf schon garnicht mehr fallen...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2008
1.723 Beiträge (ø0,49/Tag)

Wat mutt dat mutt Na! .

Ich habe noch einmal genauer hingeschaut: auf dem ersten Bild ist die Spüle anders als auf Bild 2 und 3. Bild 2 und 3 sind ja okay, wahrscheinlich durch den Tausch mit der Spülmaschine. Nur so wie auf Bild 1 würde ich es wirklich nicht machen.

Lieben Gruß,

Menorca
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.05.2004
759 Beiträge (ø0,15/Tag)

Unsere Nobilia Küche ist jetzt 5 Jahre alt und hat auch Folienfronten (PK 7 glaube ich), also schon etwas teurer. Die Folienfronten haben wir aus Unwissenheit genommen, würde sie aber auch immer wieder nehmen.

Es hat sich (bisher) nix gelöst, Blasen geschlagen oder ähnliches. Auch sonst ist an der Küche nichts, was nicht mehr in Ordnung wäre. Die Schaniere sind völlig ok, genau wie die Auszüge. Sie sieht im Prinzip aus wie am Tag des Einbaus. Dazu muß ich sagen, dass es eine Ausstellungsküche war, d.h. sie ist also schon einmal auf- und abgebaut worden.
Und wir nutzen unsere Küche wirklich oft, viel und manchmal auch nicht sonderlich vorsichtig. ;o)

Also von meiner Seite her Daumen hoch zu Nobilia.

Ansonsten wünsche ich dir noch viel Spaß mit dem Planen, ich fand es total spannend unsere Haus zu planen!

LG, Rike

Nicht verzagen, google fragen...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2009
3.919 Beiträge (ø1,27/Tag)

Hallo Rike

Deine Küche kommt jetzt genau in das "interessante" Alter für Folienablösungen - die meisten Reklas schlagen hier mit 5 bis 7 jährigen Küchen auf Oh

beste Grüsse
Nice Nofret
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.05.2004
759 Beiträge (ø0,15/Tag)

Na dann warte ich aml gespannt die nächsten Jahre ab. Na! Mal schauen, ob was passiert.

LG, Rike

Nicht verzagen, google fragen...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.07.2007
642 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hi,

mich täte das Kochfeld an der Glastheke stören. Wenn da gebrutzelt wird ist gleich der Sitzbereich verspritzt. Und im Bezug auf den weiten Weg zwischen Herd und Spüle wär mein Vorschlag das Kochfeld auf den freien AP-Bereich zu versetzen.

LG, Camino
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.07.2007
642 Beiträge (ø0,17/Tag)

Ach, nochwas,

wir haben unsere Mikrowelle gerade wegen den laufenden EG-Umbaus im Keller in der Übergangsküche in 1.50 Höhe (anders gehts da nicht). Das ist entschieden zu hoch. Versuch mal einen Teller mit heisser Suppe aus dem Gerät zu holen. Gemeingefährlich.

1.50 m, das wäre ungefähr die Höhe, die in deinem Hähngeschrank dann wäre. Wir haben experementiert und sind auf eine gut handhabare Höhe von 1.20-1.25 gekommen. Wir sind übrigens 1.76 und 1.93 gross.

Evtl. UNTER den Hängeschrank mit der Mikro, so wie wir es in unserer alten Küche hatten. Die nicht verbrühten Unterarme werden es danken.

Ausser - ihr benutzt die Mikro nur ganz selten und nur für trockenes.

LG, Camino
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine