(kleine) Stauraumküche: Planungen der Küchenstudios zur Diskussion / Teil 1


Mitglied seit 30.07.2010
26 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Abend zusammen,

wie versprochen stelle ich jetzt Planungsvorschläge von 2 Küchenstudios zur Diskussion ein.
Die dazugehörigen Draufsichten findet Ihr in meinem Fotoalbum.

VORAB ZUR INFO:
Wir waren bisher in 4 Studios, die Vorschläge habe ich gemäss unserer Besuchstermine durchnummeriert. Die Nummern stellen also keine Rangfolge o.ä. dar – sie dienen mir nur zur Unterscheidung, ich möchte hier (noch) keine Namen nennen.
Ich hab einfach mal verschiedene Arten von Küchenberatern „ausprobiert“, einfach aus Interesse:

TERMIN 1: grosses Küchenland, Vorschlag war gut, es gab unsererseits Änderungswünsche. Der geänderte Vorschlag kommt jedoch erst noch – der Berater ist z.Zt. im Urlaub. Hat bisher einen guten und vernünftigen Eindruck gemacht.
TERMIN 2: Küchenabteilung eines lokalen Möbelhauses (keine Kette!): es gab hier zwar einen Vorschlag mit Preis, aber dieser Planer ist gleich nach dem 2.Termin bei mir durchs (Küchen)Raster gefallen, weil diese Person offensichtlich keine Ahnung, keinen Plan und keine Lust hatte. Ich hatte zudem das Gefühl, dass wir nicht nach „genug Geld“ aussahen und die Person deshalb so lustlos an die Arbeit ging. Also ist das Möbelhaus raus !
TERMIN 3: ein kleines, familiengeführtes Studio im Ort
TERMIN4: ein kleines Küchenstudio in der benachbarten Stadt.

Unsere Vorgaben waren:
- wir benötigen viel Stauraum
- wir benötigen einen grossen KS mit kleinem Eisfach
- Wasseranschluss wird nicht verlegt
- Eckspüle (finden wir schön, möchten wir so !)

Hier ging es vorerst NUR um die Auswahl der Schränke, wo soll welches Gerät stehen, welche Fronten…..
Geräte wurden im allgemeinen angesprochen, welche Funktionen sie haben solchen, welche nicht nötig sind, etc.
Konkrete Geräte, Marken sowie Preise wurden noch nicht bennant.
{Ach ja – ich bin 1,68cm gross (wegen der AP-Höhe….)}

@KerstinB
Du wirst sehen, dass die Vorschläge Deinem letzten sehr ähneln. Na!
Nur von komplett toten Ecken konnte ich keinen Planer überzeugen
Einer hat mir sogar 3 (in Worten: D R E I !!!) le-Mans-Schränke eingeplant – mich hat´s fast vom Stuhl gehauen Jajaja, was auch immer!

Ach ja: die Unterschränke sind bislang alle mit 1 Schublade, 2 Auszügen drin, weil ich einfach noch keine Vorstellung habe, wie viele Schubladen / Auszüge ich will / brauche.

So, aber jetzt geht´s los.


VORSCHLAG NR.3
Vermutlich eine Häcker-Küche, Sockel 13cm, insgesamt bis 2,32m geplant.
Korpushöhe Unterschränke 72cm,
Tiefe der AP 60cm, Höhe der AP 89cm

Wand1:
- Hochschrank 60cm, mit KS 178cm Nische, drüber eine Klappe
- Hochschrank 60cm, mit (von oben nach unten) Klappe, Türe, DBO, BO, Schublade, Auszug
- 90er Aufsatzschrank mit Rolladen,
Unterschrank 30cm mit 1 Schublade, 2 Auszügen,
TOTE ECKE !!! (60 x 60)

Wand 2:
- Unterschrank 45cm mit 1 Schublade, 2 Auszügen
- Spülmaschine 60cm
- Unterschrank 80cm mit 1 Schublade, 2 Auszügen
- Eckspüle 90 x 90cm

Wand 3:
Unten:
- Eckspüle 90 x 90cm
- Unterschrank 50cm mit 1 Schublade, 2 Auszügen
- Eckkarussel 80 x 80cm
Oben:
- Oberschrank 80cm mit 2 Türen, die nach links aufgehen
- Oberschrank 50cm mit 1 Türen, die nach links aufgeht
- Oberschrank 80cm mit 2 Türen, die nach rechts aufgehen

Wand 4:
- Eckkarussel 80 x 80cm
- Unterschrank 100cm mit 1 Schublade, 2 Auszügen, darauf das 60er Induktionsfeld,
darüber die Ablufthaube

Fertig !


VORSCHLAG NR.4
Nobilia-Küche, Sockel 13cm, insgesamt bis 2,18m geplant.
Korpushöhe Unterschränke 72cm,
Tiefe der AP 60cm, Höhe der AP 89cm

Wand 1:
- Hochschrank 60cm, mit KS 178cm Nische, drüber eine Klappe
- Hochschrank 60cm, mit (von oben nach unten) Türe, DBO, BO, Auszug
- 90er Aufsatzschrank mit Rolladen,
Unterschrank 30cm mit 1 Schublade, 2 Auszügen,
TOTE ECKE !!! (60 x 60)

Wand 2:
- Spülmaschine 60cm
- Unterschrank 60cm mit 1 Schublade, 2 Auszügen
- Unterschrank 60cm mit 1 Schublade, 2 Auszügen
- Eckspüle 90 x 90cm

Wand 3:
Unten:
- Eckspüle 90 x 90cm
- Le-Mans-Schrank 90cm
Oben:
- Oberschrank 80cm mit 2 Türen
- Oberschrank 80cm mit 2 Türen
- offenes Eckregal 50 x 50 cm

Wand 4:
Unten:
- Unterschrank 60cm mit 1 Schublade, 2 Auszügen, darauf das 60er Induktionsfeld,
- Unterschrank 50cm mit 1 Schublade, 2 Auszügen
Oben:
- Ablufthaube 60cm (links und rechts davon 5cm frei)
- Oberschrank 45cm mit 1 Türen

Auch fertig !

Dadurch, dass wir unbedingt ne Eckspüle möchten, waren die Planer der Meinung, dass hier einfach zu viel Platz verloren geht und haben hier einen Eckschrank eingeplant. Ansonsten hätte es über Eck eine Megablende gegeben.

So, und nun bin ich gespannt auf Eure Meinungen !

Viele Grüsse aus dem Chaos
TiJa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2004
15.923 Beiträge (ø2,53/Tag)

Hallo Tija,
jetzt vergleichen wir mal. Die Hochschrankseite lasse ich komplett raus.

VARIANTE 4
kleine Stauraumküche Planungen Küchenstudios Diskussion 1 2033250583
wird wohl gleich entfallen:
- nur 230 cm Auszugsunterschrank
- keiner davon breiter als 60 cm.

VARIANTE 3
kleine Stauraumküche Planungen Küchenstudios Diskussion 1 2227767650
-1x45
-1x50
-1x80
-1x100
--------------
= 275 cm Auszugsunterschrank
- 80er Eckrondell (was soll da rein? Töpfe? Es sind halt nur 2 Ebenen und man sieht nicht alles auf einen Blick)


Meine optimierte Variante 2

kleine Stauraumküche Planungen Küchenstudios Diskussion 1 3280628402
mit einem Spüleneckschrank nach diesem Muster
, der immerhin eine 50er Tür hat und nicht nur eine 40er
- 1x45
- 1x60
- 1x90
- 1x100
---------------
= 295 cm Auszugsunterschrank
- 15er offenes Modul für ausziehbaren Handtuchhalter, für gerade nicht benötigte Backbleche, wenn Backofen in Betrieb oder auch für Tabletts, alles schön senkrecht eingestellt

Zwischenergebnis:
Variante 3 hat hier vielleicht einen winzigen Vorsprung im Stauraum, denn man darf hier nicht nur 275 und 295 cm vergleichen, sondern muss auch sehen, dass beide Breiten mit 4 Unterschränken erreicht werden. Und ein 60er läßt sich optimaler beladen als ein 50er und ein 90er optimaler als ein 80er.
Hier sind wir halbwegs quitt. Nur hast du in Variante 3 noch keine Handtücher ordentlich untergebracht.

Stauraumoptimierung:
Im anderen Thread hast du geschrieben, dass du aktuell eine Arbeitshöhe von 86 cm hast und dass dir das viel zu niedrig sei. Deshalb war ich mal von einer Arbeitshöhe um die 91 cm ausgegangen, idealerweise mit einem Korpus von 78 cm kombiniert. Ein Korpus von 78 cm läßt 6rasterige Aufteilungen zu und bietet damit in Standardplanungen bis zu 4 Ebenen in einem Unterschrank (jede Ecklösung hat immer nur 2 Ebenen).

Z. B. Raster 1-1-2-2
>Link zum externen Bild von Admin entfernt<

und, für die Schränke, wo auch mal etwas Höheres rein muß, Raster 1-2-3
>Link zum externen Bild von Admin entfernt<


Bei einem 78 cm Korpus würde sich daher folgendes ergeben:
- 9 cm Sockel
- 78 cm Korpus
- 4 cm Arbeitsplatte
und man erhält als Endergebnis 91 cm Arbeitshöhe und die Möglichkeit für weiteren Stauraum.

Denn Auszüge sollen ja nicht dazu dienen, dass man in ihnen stapelt, stapelt, stapelt.

FAZIT:
Wenn dein Herz, warum auch immer (*neugierigguck*), an der Eckspüle hängt, dann Variante 3, sonst optimierte Variante 2

-----------

Liebe Grüße
Kerstinkleine Stauraumküche Planungen Küchenstudios Diskussion 1 2325199230
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.07.2010
26 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo KerstinB,

JA. Zu allen Deinen Aussagen Na!
Aber mal etwas präziser:
Variante 4 war anfangs die mit den vielen LeMans. Mit vielen Fragen und vielem Schubsen ging die Planung dann mal in eine vernünftigere Richtung......
Hat mich aber insgesamt nicht wirklich überzeugt.

Variante 3 ist zwar schon mehr Stauraum als bisher, allerdings empfinde ich das noch nicht optimal:
- die niedrige AP-Höhe stört mich. Auf die Nachfrage nach mehr Höhe kam heraus, dass dann einfach nur der Sockel höher wird. Dadurch gewinnt Frau auch keinen Stauraum. Aber ich hoffe dennoch, dass er auf Basis des Gespräches und unter Berücksichtigung unserer Wünsche noch mehr rausholen kann. Mal schauen - ganz raus ist Planung 3 noch nicht.

Was in das 80er Rondell rein soll, weiss ich auch nicht.
Bisher haben wir ein 90er Rondell in der Küche und in diesem befinden sich sämtliche Töpfe. Die würde ich aber in Zukunft unter der Kochstelle in den Auszügen unterbringen.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, andere Dinge da unterzubringen. Ich hab auch jedem Planer gesagt, dass ich eben keine Ecklösungen (ausser der Spüle) will - aber bisher ist keiner auf ne bessere Idee gekommen.

Unser heimlicher Favorit ist - trotz einiger Änderungen - Vorschlag 1. Da war irgendwie alles stimmig, der Sockel war niedrig, die Rasterung bislang die beste / effektivste für unseren Anspruch. Ich bin sehr gespannt, ob & wie er meinen Wunsch nach 3 toten Ecken umsetzen wird / kann.
Aber da muss ich mich eben noch einige Zeit gedulden, bis ich mehr weiss.

Warum die Eckspüle ?
Einfach nur, weil ich das schön finde. Und weil wir darin ein Müllsystem unterbringen können, dass wir als ideal für unsere Zwecke empfinden: Hailo rondo comfort.
Wir leben in einem LKR, in dem jeder Mist getrennt werden muss und wir brauchen mind. 6 Abfallbehälter, um einigermassen vorsortieren zu können. Dieser Behälter hat 1x20l, 2x10l, 2 Seitenfächer und 1 "Putzeimer" - aber wir würden wirklich alles als Müllbehälter nutzen.

Und wegen den Handtüchern:
vermutlich ist das in Deinen Augen Küchenschändung, aber ich überlege ernsthaft, sie über / an die Griffe zu hängen oder einen Platz an der Reeling dafür zu schaffen *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2004
15.923 Beiträge (ø2,53/Tag)

Hallo Tija,
was ist denn Vorschlag 1?

Von Häcker gibt es definitiv auch 78 cm hohe Korpusse mit den 6 Rastern. Wenn du im Küchenstudio bist, solltest du von den in Frage kommenden Herstellern auch jeweils mal das Innenmaß der Auszüge nehmen. Und dann wirklich für jede in Frage kommende Planung eine ordentliche Stauraumplanung, nach anhängendem Muster(Bilder aus einer anderen Planung):
>Links zu externen Bildern von Admin entfernt<

Vielleicht wäre es gescheiter, wie in meiner optimierten Variante 2 den Spülenschrank zu nehmen, die Spüle einzubauen und den restlichen Platz bis in die Ecke für wirkich selten gebrauchtes möglichst großes zu nutzen.

Den Müll dann eher in den 60er Auszug an der Fensterarbeitsseite, so wie Biggimaus es hat:
>Link zum externen Bild von Admin entfernt<
z. B. mit Hailo XXL >Link von Admin entfernt<


Liebe Grüße
Kerstinkleine Stauraumküche Planungen Küchenstudios Diskussion 1 2325199230
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2006
1.626 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo Tija,

ich habe Deine Küchenplanung gesehen und dachte: "Huch, ist ja fast meine Küche!" Nur daß bei Dir das Fenster an der langen Seite ist, bei mir an der Kurzen....

Mir ging es ähnlich wie Dir: 4 Personen, viel Stauraum wird benötigt....

Ich habe darauf bestanden, daß die Ecken genutzt werden, sonst wäre mir viel Platz verloren gegangen.
In der linken Ecke habe ich einen Le-Mans-Schrank für die Töpfe, in der rechten Ecke den von Kerstin erwähnten Spülenschrank mit einer Tür. Ich habe hinten im Schrank die Sachen stehen, die ich nicht so oft benötige, wie z.B. Spülmaschinensalz etc. Vorne im Schrank stehen Putzmittel und der Akkusauger. Klar muß ich da fast in den Schrank reinkriechen, wenn ich hinten was rausholen will, aber das stört mich nicht. Habe sonst echt keine Platz für diese Sachen. Der Müll ist einem 45er Auszugsschrank unterm Fenster. Ich habe Bilder meiner Küche im Profil.

Ich habe 91er Hängeschränke, die gehen fast bis an die Decke. In den oberen Etagen auch wieder die Sachen, die man nicht so oft braucht.

Wegen der Arbeitshöhe: Ich bin 1,78 meine Arbeitshöhe ist 91cm. Das ist genau richtig für mich. Ich habe mir neulich so ein Bambusbrettchen mit Auffangschale gekauft, das ist ca. 10 cm. hoch. Ich kann auf dem Teil NICHT schneiden, weil es zu hoch ist!!! Verdammt nochmal - bin stocksauer

Nice-Nofret empfiehlt immer, man sollte die optimale Arbeitshöhe am Bügelbrett ausprobieren. Ein schlauer Tipp, finde ich!!! Lachen

Ich habe übrigens fast 2 Monate geplant, bevor ich meine Küche "beisammen" hatte.
Geräte (Siemenskühlschrank, NEFF-Geschirrspüler, Dunstabzugshaube, Wasserhahn) habe ich im Internet gekauft, mein Freund "durfte" sie dann einbauen. Herd war gerade mal ein Jahr alt, der blieb drin!

Und denk daran, viiiiiele Steckdosen einzuplanen! Am besten solche mit einem Klappdeckel, die lassen sich z.B. am Herd super abwischen, wenn sie vollgespritzt sind! Lachen

Viel Spaß noch beim Kücheplanen wünscht
Mone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2004
15.923 Beiträge (ø2,53/Tag)

Guten Morgen zusammen,
mal als Beispiel aus dem oft zitierten "Tote Ecken - gute Ecken"- Artikel. Da hatte ich mal diese beiden Vergleichsskizzen erstellt:



Für die Bepackung --> http://www.kuechen-forum.de/forum/teilaspekte-zur-kuechenplanung/5959-60er-lemans-neben-60er-auszug-jemand-im-zugriff-2.html#post78986

Die Quintessenz ob LeMans mit 115x65 oder 125x65 (Unterschied ist nur die breitere Tür, das Innenleben ist identisch) oder ein 60er Auszugsunterschrank ist platztechnisch egal. Daher denke ich, dass ein Lemans für Tija keinen Platzgewinn bedeuten würde.

Worüber man oftmals und gerade in kleinen Küchen diskutieren kann, ist über die Verwendung eines Eckrondells. Allerdings halte ich solche Rondelle eben auch am besten geeignet für Töpfe. Daher ja mal meine Stauraumplanungsempfehlung. Und bei einer Schenkellänge von 80cm, muss man auch prüfen, ob der Schrankeinlaß ausreichend groß ist, um das gewünschte unterzubringen.

Tija, ja genau, lasterhaft, die Handtücher über den Stangengriff Lachen Lachen Na! Na! Na! ... aber überlege halt mal, was du noch so hast. Backbrett? Wie gesagt Backbleche, dann kann man sich immer das nehmen, was man gerade braucht und muss dann nicht den Ofen leerräumen. Oder ein Tablett. Alle solche Teile stehen senkrecht eingestellt sehr gut.

Mone, du stimmst mir sicherlich zu, dass der Müll gleich unter der Arbeitsplatte auch sehr bequem ist. Gerade für Biomüll etc. Ich stehe oft an meiner APL und schäle aufrecht stehend direkt in den Biomüllbehälter. Da die Flughöhe Na! nicht so hoch ist, geht das gut. Oder Reste direkt von der APL in den Müllbehälter schieben.

Liebe Grüße
Kerstinkleine Stauraumküche Planungen Küchenstudios Diskussion 1 2325199230
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2006
1.626 Beiträge (ø0,28/Tag)

Guten Morgen Kerstin!

Mein "Müll" ist auch unter der Arbeitsplatte, im Spülenschrank hätte ich keinen Platz gehabt, wegen des Boilers!
Hab oft auch den Müll offen und schubs die Zwiebelschalen rein... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Habe neben dem Herd ein 15er Auszugsschränkchen für Essig, Öl. Momentan sind da unten die Schneidbretter und oben Katzenfutterdosen drin. Wäre Essig & Öl drin, könnte ich den ganzen Tag Salatsauce aus der Wohnung putzen, da mein Sohn ständig am Schränkeausräumen ist!! Er ist 2 und ein richtiger kleiner Terrorzwerg! Hoffentlich ist die "Phase" bald vorbei. Welt zusammengebrochen

Eigentlich sollte der 15er Schrank für Backbleche sein, das "Innenleben" hat Brinkmeier aber nicht im Angebot.
Die Bleche sind jetzt in der Schublade unterm Herd.

Als Handtuchhalter muß der Herdgriff herhalten! *ups ... *rotwerd*

lg
Mone

P.S. Deine Küchenplanungen finde ich immer (!!!) klasse, machst Du das Beruflich????
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.07.2010
26 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten morgen allerseits,

versuche mal schnell alle offenen Fragen zu beantworten und dann geh ich erstmal frühstücken *hungerhab*

Pfeil nach rechts was ist denn Vorschlag 1? Pfeil nach links
Das ist die hier allseits "verschmähte" Plana-Küche. Soweit wir uns noch erinnern können, war die von allen die beste. Aber wie gesagt: der geänderte Vorschlag kommt erst noch und den werd ich hier dann auch nochmal zur Diskussion stellen.

Pfeil nach rechts solltest du von den in Frage kommenden Herstellern auch jeweils mal das Innenmaß der Auszüge nehmen Pfeil nach links
Sind die denn wirklich so unterschiedlich ? Wenn ja, warum ?

Pfeil nach rechts Stauraumplanung, nach anhängendem Muster(Bilder aus einer anderen Planung) Pfeil nach links
Äh.....wo sind die Bilder ?

Pfeil nach rechts Vielleicht wäre es gescheiter, wie in meiner optimierten Variante 2 den Spülenschrank zu nehmen, die Spüle einzubauen und den restlichen Platz bis in die Ecke für wirkich selten gebrauchtes möglichst großes zu nutzen. Pfeil nach links
Ich seh schon – Eckschränke, auch wenn´s "nur“ der Spülbeckenschrank ist, sind ein No-Go Na!
Ich finde den von Dir gewählten Schrank doof - den hab ich jetzt drin, mit Müll untendrunter und ich mag da einfach nicht reinkriechen, um irgendetwas aus der hintersten Ecke rauszuholen (zumal da auch nix steht). Gut – ohne Müll drunter wär´s vermutlich leckerer und dann könnte man ja auch mal reinkriechen......*zähneknirsch*
Reinigungsmittel & Co. hab ich im Gästeklo stehen – da kommen die Kids nicht ran.
Muss ich zum Glück nicht in der Küche unterbringen.

Pfeil nach rechts Den Müll dann eher in den 60er Auszug an der Fensterarbeitsseite, so wie Biggimaus es hat Pfeil nach links
Das muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. Ist an sich echt nicht doof.......

Pfeil nach rechts Ich habe darauf bestanden, daß die Ecken genutzt werden, sonst wäre mir viel Platz verloren gegangen Pfeil nach links
Will ich ja gar nicht – ich hab das mit den toten Ecken ja verstanden!
Nur die Küchenplaner nicht Welt zusammengebrochen
Ich finde US mit Auszügen wesentlich besser, praktischer, toller.....

Aber vielleicht werde ich echt Kerstins Vorschlag aufgreifen mit dem 15er :
statt ner fetten Blende einfach die Lücke offen lassen (wenn´s denn keinen passenden Schrank für geben sollte) oder eben nen 15er für Bleche etc. nehmen. Ist vermutlich echt besser, als die Handtücher über die Griffe zu platzieren.
Vielleicht haben die Planer ja dann weniger Hemmungen, die Ecke tot zu lassen, wenn die Blende kleiner wird und stattdessen sinnvoller Platz dabei "entsteht" ......

Pfeil nach rechts Er ist 2 und ein richtiger kleiner Terrorzwerg! Hoffentlich ist die "Phase" bald vorbei. Pfeil nach links
Wie sagt mein Mann immer so schön: „Es wird nicht besser – nur anders“ Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


P.S. Deine Küchenplanungen finde ich immer (!!!) klasse, machst Du das Beruflich????
DAS hab ich mich auch schon gefragt !
Wenn ja, dann verrat mir, wo und ich kauf meine Küche bei Dir ! Na!

So...........MAHLZEIT Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2004
15.923 Beiträge (ø2,53/Tag)

Danke ihr Zwei *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* ... bin aber wirklich nur Hobbyplanerin.

Tija, Stauraumplanung, da meinte ich die beschrifteten Bilder in diesem Beitrag ... ich hoffe, du siehst die Bilder.

Das mit dem Müll solltest du dir tatsächlich überlegen ... eben auch, weil dann dieser Spüleneckschrank in der Ecke wenigstens halbwegs zumutbar zugänglich wäre.

Wie gesagt, wenn du passendes für das 80er Rondell findest, dann ist die Variante mit der Eckspüle durchaus auch zu vertreten. Na!, dann aber den Müll wieder unter der Spüle.

Ich mag halt auch die klare Linie lieber und wenn eine Küche 3 Ecken hat, finde ich eine in schräg nicht so schön. Das ist aber wirklich absolute Geschmackssache.
Liebe Grüße
Kerstinkleine Stauraumküche Planungen Küchenstudios Diskussion 1 2325199230
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.07.2010
26 Beiträge (ø0,01/Tag)

Pfeil nach rechts Tija, Stauraumplanung, da meinte ich die beschrifteten Bilder in diesem Beitrag ... ich hoffe, du siehst die Bilder. Pfeil nach links
Da sehe ich ein Bild der Küche von Biggimaus und darunter ein Müllsystem von Hailo.
Ich dachte, Du hattest noch andere Bilder eingestellt.....

Ich war mal Fremdlesen....
was hat den die Ulla für einen Schrank unter der Spüle ?
Du hattest im Fred "Küchenplanung kleine Küche" oder so ähnlich auch nen Entwurf eingestellt und dabei 2 Unterschränke beschriftet - einmal Müll wie bei Biggimaus und dann eben noch Ulla´s Schrank.
Nun war ich bei Ulla Fotos gucken, aber da seh ich das Innenleben dieses Schrankes nicht.
Kannst Du mal erklären oder gar zeigen, was darin verborgen ist ?

Pfeil nach rechts Ich mag halt auch die klare Linie lieber und wenn eine Küche 3 Ecken hat, finde ich eine in schräg nicht so schön Pfeil nach links
BOOOIINNNGG.... Ach Du je, das stimmt ja ! Bin ich blöd - ich hab das ja jetzt schon in der Küche und finde das Schei***. Unser Herd steht vorgezogen über Eck zw. Wand3 und 4. Das ist echt total daneben.
Und ich Vollhorst will das in der neuen Küche unbedingt an ner anderen Stelle haben Jajaja, was auch immer!
Ich glaube, ich sollte einfach mal ne Woche Urlaub von der Küchenplanung nehmen.....vielleicht kann ich dann wieder klar(er) denken....

Viele Grüsse aus dem (Kopf)Chaos
TiJa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2006
1.626 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo Kerstin!
Nicht rotwerden!!!! Ich glaube, Du hast Deinen Beruf verfehlt!!! Küsschen

Hallo Tija,

mach mal einen Tag Pause von der Planung, lass Dich vom Wind durchpusten, auch wenn' schwer fällt. Danach siehst Du viel. klarer!!! Lachen

LG
Mone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.07.2010
26 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Abend zusammen,

nach einer kleinen Forumspause bin ich nun wieder hier. Hatte gehofft, den Kopf bisserl frei von "Küche" zu bekommen, aber das ging natürlich nicht zu 100%.

Aber jetzt weiss ich zumindest, was ich will (ist ja schonmal nicht schlecht, oder?)
Ich will eine Eckspüle mit Eckspülenschrank!
Ja, Kerstin- ich weiss: nur ne tote ist ne gute Ecke...........aber trotzdem will ich. Bislang hab ich die Spüle in so einem Schrank, wie Du ihn vorgeschlagen hast und das gefällt mir nicht.
Ich hab mir Nachbars Küche angeschaut, die (fast) den gleichen Grundriss hat. Dort wurde das auch mit Eckspüle im Eckspülenschrank gelöst, die haben sogar den selben Mülleimer drin Na!
Und das hat mir auch live sehr gut gefallen.
Ich glaube also, das Thema ist durch.....


Mittlerweile liegen uns auch Preise vor.

Ich fang mal bei Vorschlag Nr.4 an:
Nobilia-Küche "uno" , Folienfront (ich habe gleich beim 1.Gespräch gesagt, dass ich keine Folie möchte!), AP Resopal.
Miele-Highend-Geräte drin (die toll klingen, aber bei meinen Kochkünsten echt die berühmten Perlen sind, mit denen die Sau nix anfangen kann. Ausserdem hab ich immer wieder erwähnt, wie toll ich Siemens finde - hat aber wohl niemand zugehört......schade eigentlich).
Preis: fast 21 k€.
Die Einzelheiten spar ich mir, denn dieses Angebot kommt nicht in Frage: ich bin enttäuscht, weil man mir nicht zugehört hab, obwohl ich laut & deutlich gesprochen und meine wichtigen Punkte auch mehrfach erwähnt habe.


Vorschlag Nr. 3:
Häcker Classic Diva mit Fronten in Kunststoff (Schichtstoff) glänzend mit Kanten in Glasoptik, AP ebenfalls Schichtstoff mit Dickkante.
Geräte sind alle von Bosch:
Kühli KIF40P60
DBO HBC36D753
SpülMa SBV65N10EU
BO HBA76B650 + Induktionsfeld PIB675N24E als Set
Haube DWK096655
Spüle nach Gusto entweder Blanco oder V&B
Preis: fast 16k€

Das Eckkarussel haben wir nochmals diskutiert - ohne dies, stattdessen mit nem 60er Auszugschrank (statt 50) und ner offenen 15er-Lösung für Handtücher kommen wir ca. 500€ günstiger weg.
Wir überlegen noch für und wider........

Unsere Rechenbeispiele ergaben:
Volumen alte Küche ca. 3 Kubikmeter
Volumen Nr. 3 ca 4,5 Kubikmeter (mein Mann glaubt, er hat bei der Berechnung das Eckkarussel vergessen.... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh )

Ohne Nachfragen haben wir eine Angebotsmappe mit allen relevanten Zeichnungen und Angebotsdaten erhalten. Die Beratung war super, hat uns immer die Vor- und Nachteile aufgezählt, wollte uns nicht auf Biegen und Brechen irgendwelchen Mumpitz andrehen.
Macht insgesamt nen echt guten Eindruck.

Mal noch was ganz anderes: mir schwebte ja eine Küche mit Fronten in Magnolie und Korpus / AP in Wenge vor.
Zur AP gab es hier im Forum Bedenken wegen Kratzern.
Magnolie sieht vor weissen Wänden wohl nicht so lecker aus - schreckt mich ab, weil ich keine "bunten" Wände möchte.
Wenn ich "beige" als Wandfarbe vorgeschlagen bekommen, krieg ich Herpes *schauder*

Die Fronten gibt es alternativ auch in altweiss. Dazu fällt mir nun keine Farbe für Korpen / AP ein - habt Ihr Ideen ?

Vielen Dank für Euren Input !!!

TiJa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2009
419 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo Tija,

wir haben uns bei unserer Küche für die Farbe "Polarweiß" entschieden. Muss man halt mögen Na!

Viele Grüße, Ulla aus München
_____________________________
Meine neue Küche? Lächeln Schau' in mein Profil...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2009
3.907 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo Tilja

Nimm eine Farbe oder richtiges Weiss ... das Magnolie (wenn man keine farbigen Wände mag) ist nicht zu empfehlen.. das sieht gegen eine weisse Wand einfach ätsch aus (wie verfärbte Wäsche)



beste Grüsse
Nice Nofret
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2006
1.626 Beiträge (ø0,28/Tag)

Guten Morgen,

Ich wollte ja auch erst eine dunkle AP (wie die Häcker AP Metallo), hatte aber Bedenken, daß meine Winzküche dann noch kleiner wirkt. Habe jetzt Sonnengelbe Fronten mit der AP wie die Modena, dazu einen dunklen Vinyllaminat-Fußboden, der von der Optik her aussieht wie verrostetes Metall. Die Wandfarbe hat mein Freund ausgesucht, ich hätte eher was cremefarbenes genommen...

Vielleicht kommst Du wirklich von der dunklen AP weg und suchst Dir dafür einen wengefarbenen Boden aus?

Was sehr "edel" aussieht: Wengefarbener Boden, pudrig-graue Wände, vielleicht eine Wandfarbe als Akzent in Altrosa.
Meine Freundin hat Ihr Wohnzimmer so gestylt, sieht echt toll aus.

Die AP "Akazie Grau" von Häcker könnte ich mir gut zu Magnolie vorstellen. Sieht bestimmt schick aus!

Auf Alpina Farben -->Googlesuche >Link von Admin entfernt< kann man mit dem Color-Designer Wände und Fronten einfärben, probiers doch mal aus. Bzw. schau Dir "Inspiraton" von Alpina an, viel. kommt da die "zündende" Idee???

LG
Mone

P.S.: Küche "aussuchen" ist echt ein Stress!!!! Na!
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben