siemens dampfgarer vorführung

zurück weiter

Mitglied seit 20.04.2010
120 Beiträge (ø0,04/Tag)

hallo,

nachdem ich ja über die miele dampfgarer vorführung ziemlich gemeckert habe, muss ich dies - leider und der gerechtigkeit halber - auch über die siemens dampfgarer vorführung tun.

die persönlichen befindlichkeiten und ob man jetzt jemanden sympathisch findet oder nicht, möchte ich im detail gar nicht erörtern. dieses mal waren es zwei leute, ein ehepaar. beim mann hatte man den eindruck, dass man als möglicher kunde stört und lästig ist. aber ok, lassen wir das.

nur: ich kann es echt nicht verstehen: ein dampfgarer ist ein zusätzliches gerät, denn siemens hat nur einen DG und einen DGC, also benötige ich auf jeden fall noch einen backofen dazu. sprich: die entscheidung pro dampf kostet. und glaubt man tatsächlich, dass man intressenten von dieser investition überzeugt, wenn man mit ihnen fertigfutter auftaut? ich kann es nicht fassen. es gab (achtung festhalten). aufgebackenes fertigbaguette, saiblingsfilet mit chemischer fischwürze, reis und tiefkühlkarotten, ja genau die immer fasrigen (es klingt viel besser als es schmeckte) und dann gab es aufgetautes plunderwerk.

von kochen war eigentlich gar nicht die rede. kein hefeteig gehen lassen, kein marmelade einkochen, kein gar nix.

mein mann meint, wahrscheinlich wäre ich schlicht und einfach die falsche zielgruppe. die dampfgarer sollen vermitteln, dass fertigfraß nun doch gesund wäre, nicht umsonst wachsen die tiefkühlreihen in den supermärkten dahin.

meinen zweiten miele vorführtermin (hatte man mir bei miele angeboten, nachdem ich erzählt hatte, wie der erste termin war) werde ich nun absagen, ich tue mir das nicht mehr an. es scheint mir, eine kostenfrage zu sein, natürlich kosten die lebensmittel für eine ordenltiche vorführung etwas, aber entweder ganz oder gar nicht. wäre ich nicth auf das brotbacken so versessen, wäre das thema dampfgarer für mich aus und vorbei.

das einzig sinnvolle scheint mir zu sein: ordentlich im chefkoch zu stöbern und eventuell eine kochvorführung in einem kochstudio buchen, die verlangen zwar dann ordentlich geld (das kochstudio bei mir ums eck 80,--/person), aber nur das scheint sinn zu machen.

verwunderte grüße von riccarda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.192 Beiträge (ø6,39/Tag)

Na, da habe ich ja damals echt Zeit gespart Lachen ---- ich habe mir nie ne Kochvorführung angetan sondern mich nur hier beraten lassen.
Okay, die Marke stand für mich - mehr oder weniger, weil mein Schwanken zwischen Gaggenau und Miele durch den nicht machbaren Festwasseranschluss nicht auf Gaggenau fallen konnte. Es ging nur um DG oder DGC, sprich etwas, wovon mein Bulthaup-Studio Null Ahnung hatte. Hier wurde mir entsprechend weitergeholfen, so dass die DGC-Entscheidung fiel.
Also, stöber' besser hier weiter. Lachen

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.04.2010
120 Beiträge (ø0,04/Tag)

ja klar, ich geh auf keine vorführung mehr. wie du richtig sagst: schade um die zeit. aber ist es nicht ein armutszeugnis der firmen? wozu machen die das denn dann? obwohl ich ehrlich zugeben muss, die anderen leute schienen zufrieden zu sein, also vieleicht passt es im großen und ganzen und die zielgruppe der tatsächlich kochenden ist zu klein...

lg
riccarda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.192 Beiträge (ø6,39/Tag)

Ich fürchte, du hast Recht mit deiner Vermutung --- mir wurde mehrfach von Fachleuten bestätigt, dass Küchen, so wie ich eine habe, eher als Schauobjekte gekauft werden und von den Eigentümern eher selten wirklich genutzt werden. zum Heulen

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.04.2010
120 Beiträge (ø0,04/Tag)

interessant, dass leute so viel geld für eine schauküche ausgeben... es fällt mir grad ein: ich hatte mal freunde, die hatten auch eine bulthaup küche, die eher wenig benutzt wurde. da dürfte was dran sein.

ich stamme ursprünglich aus dem marketing. so wird es wiederum klar: ich will DG verkaufen, möglichst viele. wo ist meine größte zielgruppe? aha, die auftauer? gut soll sein. die köche laufen dann unter "ferner liefen", für die könnte man eventuell noch spezial-events anbieten, aber die standardveranstaltung ist natürlich auf die große zielgruppe ausgerichtet. alles klar Na!

lg
riccarda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.05.2010
204 Beiträge (ø0,06/Tag)

Naja, speziell die Tiefkühlgeschichte fände ich jetzt nicht schlimm (sofern sich dabei um reines Gemüse handelt oder Fisch, nicht um irgendwelche Fertiggerichte, ist daran ja nichts verwerfliches), soll ja teilweise sogar gesünder sein.

Was natürlich gar nicht geht, sind irgendwelche Fertiggerichte.

Ich hatte es ja schon einmal erwähnt, ich war auf einer Miele-Vorführung, dort wurden nur frische Zutaten verarbeitet und wirklich exklusive Gerichte gezaubert.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.04.2010
120 Beiträge (ø0,04/Tag)

die fasrigen tiefkühlkarotten fand ich persönlich schon schlimm. und das fertige plundergebäck? wozu? da kann ich ja nicht beurteilen, ob ich einen DG brauche oder nicht, wenn das gerät nicht arbeiten "kann". ich verwende jetzt keine fertigprodukte und werde es später auch nicht tun.

wie gesagt, wenn ich nicht so auf das brotbacken fokussiert wäre, wäre das thema DG für mich durch. denn aufgrund der vorführungen ist mir nicht klar, wozu ich diese investition tätigen sollte, reis kochen kann ich jetzt auch recht gut.

lg
riccarda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.192 Beiträge (ø6,39/Tag)

Grundsätzlich wirst du alles, das du mit dem DGC zubereitest, auch auf andere Weise zubereiten können.
Für mich persönlich ist er unersetzlich, wenn es um Terrinen oder gefüllte Gemüse geht; außerdem backe ich sehr gerne Fisch drin. Aber es kocht halt jeder anders.
Keine Ahnung, ob ich dir in einem anderen thread schon mal die DG-Rezepte , die wir bislang hier gesammelt haben, verlinkt habe.
Ich finde, sie geben einen guten Überblick über die Möglichkeiten.
Zum Reis-, Nudel....kochen verwende ich den DGC übrigens gar nicht.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.04.2010
120 Beiträge (ø0,04/Tag)

vielen dank carrara, werde mich in die rezepte vertiefen Na!

und vielen dank für deinen letzten satz, das erleichtert mich sehr, alle schwärmen immr so von reis und nudeln und DAS kann ich gar nicht nachvollziehen. ich bin mehr der mediterrane typ, also gedämpftes gemüse ist nicht so meines, ich will es in olivenöl anbraten und es darf auch knusprig sein.

aber wie gesagt: selbstgebackenes brot im dg.... mein bäcker wird das dingens hassen. total verrückt, denn für das geld, das der dg kostet, könnt ich mir lebenslang das brot ins haus liefern lassen.

lg
riccarda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.192 Beiträge (ø6,39/Tag)

Gut, die Tatsache, dass bei uns Reis nicht aus dem DG kommt --- obwohl das gut funktioniert --- liegt hauptsächlich darin, dass mir bei 50 - 60 g für zwei Personen immer noch ein Rest bleibt. Und so eine Minimenge im DG zu machen ist ja schon fast pervers.

Gemüse und Kartoffeln werden allerdings wirklich toll -- nicht alle Gemüse gewinnen beim Braten Lächeln --- und wenn's mediterran sein soll, gebackene Fische mit Gemüse drumrum sind bei uns der Renner. Allerdings reicht dafür eben kein reiner DG sondern es muss ein Combidampfgarer, Dampfbackofen..... oder etwas in der Art sein.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.04.2010
120 Beiträge (ø0,04/Tag)

tja, die allseits beliebten gedämpften karotten schmecken mir z.b. gar nicht. für mich schmeckt das dann wie wirtshausküche. un dkartoffeln muss ich sowieso nicht haben, weder so noch so....

ich weiß, ich brauch ein combi gerät, damit ich kruste bekomm - besser gesagt das fleisch, gemüse und vor allem mein brot. ich denke es wird der miele 5085 xl werden, denn zwei geräte mag ich nicht, ich will nur eines haben. und putzen will ich auch nicht, daher festwasseranschluss. mag sein, dass es zu weihnachten mal eng wird und man sich dann doch ein zweites gerät wünscht, aber grundsätzlich habe ich vor, mit einem gerät auszukommen. dann gibt es halt keinen braten mit kartoffelgratin oder ich lerne irgendwie zu tricksen.

lg
riccarda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.08.2004
1.598 Beiträge (ø0,3/Tag)

@riccarda:

Bei deiner Schilderung der Vorführung kann ich nur den Kopf schütteln, wir waren damals bei einem Miele-Kochevent und das hat echt etwas gebracht und die Leiterin konnte meine Fragen kompetent beantworten.
Schade um die vertanen Chancen, die hätten dir sicher was kredenzen können, was Eindruck macht! Naja, carraras Signatur bewahrheitet sich immer wieder.
Aber wie sollst du denn auf diese Wese je rausfinden können, ob ein DGC zu dir passt?

LG

layla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.04.2010
120 Beiträge (ø0,04/Tag)

das miele-glück ist:

- ich will brot backen und ich weiß, dass dampfgegarten brot der hit ist
- ich will nur EIN gerät, das bitte alles können soll, dies bieten aeg an und miele
- ich will kein aeg

würde ich nicht brotbacken wollen bzw. kein dampfgegarten (also im dgc) kennen, würde ich never ever so ein gerät für mich in erwägung ziehen und es unter "ist halt hip, was neues, was keiner braucht" abtun. ich verstehe es auch nicht, denn wenn man etwas tut, könnte man es doch gleich richtig tun.

mit siemens werde ich keinen kontakt aufnehmen und ich werde sie nicht fragen, ob sie glauben, dass eine vorführung dieser art kompetent ist und die interessenten überzeugt. ich werde auch nicht merh zur zweiten miele vorführung gehen. ich werde hier herumschmökern und dann loslegen. aber: es ist meine tiefe überzeugung. wer kein brot backt, braucht das dingens nicht. (und wer brot backt, gibt dafür viel zu viel geld aus.)

lg
riccarda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.192 Beiträge (ø6,39/Tag)

Pfeil nach rechts es ist meine tiefe überzeugung. wer kein brot backt, braucht das dingens nicht Pfeil nach links

na dann war das Gerät, das seit bald drei Jahren bei mir im Dauereinsatz ist, ja ne Fehlinvestition Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.04.2010
120 Beiträge (ø0,04/Tag)

tja, meine überzeugung ist das ergebnis meiner vorführbesuche....kann sich in der praxis ja noch ändern. Lachen

so und nun hab eich ein date mit einem kitchen dealer.
lg
riccarda
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine