Welchen Kaffeevollautomat

zurück weiter

Mitglied seit 11.12.2007
155 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

ich möchte gerne einmal wissen, welchen Kaffeevolautomaten Ihr Zuhause oder im Geschäft habt. Leider hatte ich schon von zwei verschiedenen Firmen welche. Ich habe sie beide wieder zurückgegeben. Beide waren nach kurzer Benutzung kaputt. Jezt habe ich leider gar keine Ahnung, welche Maschine ich mir kaufen soll. Oder ob ich überhaupt noch eine kaufen soll. Ich hatte einmal die Maschine von der Firma Gaggia und von der Firma Solac. Leider waren beide nichts. Vom Preis waren sie schon im oberen Bereich (UVP 1000 Euro). Ich finde da kann man ja auch für sein Geld Qualität verlangen, oder?
Was würdet Ihr denn empfehlen? Ich habe die DeLonghi Titanum Perfecta oder die DeLonghi ECAM 234... im Auge.
Hat jemand Erfahrungen mit sochen Maschinen oder wer kann mir eine gute empfehlen?
LG
Kimberly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2005
9.555 Beiträge (ø2,14/Tag)

Hi,

wir auf der Firma haben ne Jura...ich glaub die kostet auch so 900 € die für Zuhause..

Yvonne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.01.2007
331 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hi Kimberly,

was wichtig ist bei der Auswahl, frag nach der Brühtemperatur, dass der Kaffee auch wirklich heiß raus kommt.
Und bis zu wieviel Gramm Kaffee ins Mahlwerk passen, bzw. wie die Maschine dosiert.
Denn ich hab schon Erfahrung mit Geräten gemacht welche halb kalten laschen Kaffee machen.
Pfui Welt zusammengebrochen

Schau mal bei Jura die sind wirklich klasse.
Wir haben auch eine, die heißt F70 mit Auto Cappuccinodüse.
Sie macht exzellenten Kaffee, echt super Milchschaum und hat viele durchdachte Details.

LG Pauline Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2004
877 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo!
Wie paulinew schon sagt, ist einerseits wichtig, dass du dich an solche Kriterien wie Brühtemperatur etc hältst (würde raten zum gewünschten Modell nach Erfahrungsberichten im Netz zu suchen), andererseits solltest dir auch überlegen, welche Wünsche du an die Maschine hast. Mir war zum Beispiel aufgrund meiner kleinen Küche wichtig, dass die Maschine nicht allzu groß ist, dass ich jederzeit auch gemahlenen Kaffee in ein Extrafach füllen kann, etc....
Ich persönlich habe eine Saeco Talea Ring Plus, und bin sehr zufrieden mit dem Gerät.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2004
3.409 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo Kimberly,

ich würde auf jeden Fall einen Vollautomaten NICHT in einen der großen Verbrauchermärkte kaufen sondern falls es sowas bei dir gibt, in einem Fachgeschäft. Eventuell kannst du da sogar Kaffee aus den verschiedenen Maschinen testen, die Unterschiede vor allem in der Brühtemperatur sind doch sehr groß und auch der Geschmack ist von Maschine zu Maschine unterschiedlich.

Falls meine alte Jura irgendwann den Geist aufgibt, liebäugle ich mit einer Maschine der Fa. Nivona(ist leider nicht so bekannt). Die Nivona ´s machen superheißen Kaffee und auch die Reinigung ist leicht zu machen und vom Preis finde ich sie auch interessant.

lg
Gerda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
263 Beiträge (ø0,08/Tag)

Seit nun mehr 2 Jahren sind wir mit der Jura Impressum F 50 höchst zufrieden. QUalität, Bedienung und Reinigung sind im Gegensatz zu der vorherigen Saeco super. Die hat zwar 4 1/2 Jahre und 20.000 Brühvorgänge gehalten, war aber entschieden umständlicher und brauchte mehr Platz. Weiterhin kosten mögliche Ersatzteile bei Jura nur die Hälfte.
Thema Brühtemperatur, die kann man bei vernünftigen Systemen individuell vorwählen.
Für mich ganz wichtig ist, dass man die Stärke und Menge für jeden einzelnen Bezug schnell und unkompliziert einstellen kann. Des weiteren sollte eine gute Maschine sowohl beim Aus- wie beim Einschalten kurz durchspülen.


Gruß
Hotte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.05.2008
1.266 Beiträge (ø0,36/Tag)

In der Firma haben wir Jura...tolle Qualität...zu Hause seit Jahren senseo ebenfalls super, aber für einen kleinen Preis.

LG Pia Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.01.2007
2.990 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hallo,

wir haben zu Hause einen Vollautomaten von Jura und sind sehr zufrieden damit. Meine Freundin hat einen von DeLonghi und ist auch sehr zufrieden. Allerdings ist ihre wesentlich lauter als unsere.

Das Beste ist sicherlich sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen.

lg
winterhexe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2007
155 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

bei der Jura kann man da die Brühgruppe herausnehmen? Ich habe außerdem was mit Filtern gelesen. Muß ich da noch extra Filter kaufen?

LG
Kimberly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2003
2.306 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallihallo,

wir haben auch eine Saeco und das nun schon seit über 8 Jahren. Wir sind super zufrieden. Brühgruppe ist rausnehmbar. Das Modell war damals schon nicht billig. Wir haben die Saeco Magic comfort. Allerdings weiß ich nicht ob es dieses Modell überhaupt noch gibt........

Liebe Grüße

ADZ
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.05.2009
111 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

Ich hab eine Siemens S75 und bin damit sehr zufrieden. Brühgruppe ist rausnehmbar und auch sonst ist die Reinigung sehr einfach.
Temperatur am Auslauf hab ich mit 87°C gemessen.
Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall. Hab das Gerät für rund 700€ bekommen, habs aber auch schon für 1150€ gesehen.

Pfeil nach rechts Ich habe außerdem was mit Filtern gelesen. Muß ich da noch extra Filter kaufen?Pfeil nach links
Die Filter sind zur Entkalkung und kommen in den Wassertank. Ob man sie verwendet oder nicht, hängt von der Wasserhärte ab. Der Filter senkt den Härtegrad bis auf Härtegrad 4, mehr schafft er nicht. Habe hier Härtegrad 3 und mir den Filter gespart.
Außerdem wird bei einigen Geräten das Entkalkungsprogramm deaktiviert, wenn in den Einstellungen "Filter vorhanden" eingeschaltet ist. So zumindest bei Siemens.

Gruß
Micha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.11.2008
51 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Kimberly,

wir haben seit etwas mehr als zwei Jahren einen Kaffeevollautomat von Jura (Impressa F 70) und sind damit sehr zufrieden. Sie hat ein integriertes Reinigungsprogramm, wir haben einen Wasserfilter drin, dann muß sie nicht entkalkt werden. Der Kaffee schmeckt hervorragend und ist immer sehr heiß (man kann die Temperatur hier regeln). Auch kann hier kann die Wassermenge pro Tasse eingestellt werden.

Wie gesagt, ich kann Dir diesen Vollautomat empfehlen.

Liebe Grüße

Kerstin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.05.2009
111 Beiträge (ø0,04/Tag)

Zu wenig Kaffee schadet wohl meiner Konzentration *ups ... *rotwerd* deshalb hier eine
Korrektur zum Härtegrad: Es gibt 4 Härtegrade und die Filter können die Härte nur bis auf 7-8°dH reduzieren. Angaben zur Örtlichen Wasserhärte gibts bei den Stadtwerken bzw Wasserversorger.

Gruß
Micha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2004
2.767 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo,

wir haben eine DeLonghi und die funktioniert seit 3,5 Jahren einwandfrei. Man kann sie auseinandernehmen und reinigen und es es war noch keine einzige teure Reparatur fällig.


Liebe Grüsse
Brilla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2004
3.409 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo Kimberly,

die Filter helfen nur bis zu einer gewissen Wasserhärte, je härter das Wasser um so weniger bringen die Filter. Ich habe bei unserer Jura den Fehler begangen mich nur auf die Filterkartuschen zu verlassen und die Maschine nicht entkalkt. Dann war die Maschine irgendwann kaputt. Beim Fachhändler hat man mich aufgeklärt, seitdem spar ich mir die teuren Filter und entkalke dafür die Maschine regelmäßig.

lg
Gerda
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine