Kaffeevollautomaten -> Schimmel?

zurück weiter

Mitglied seit 24.06.2008
106 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

ich hab mal wieder eine Frage. Ich hab gehört, das Kaffeevollautomaten gar nicht so gut bzw.
gesund sein sollen. Nachdem die Reinigung der Maschine oft durch den Verbraucher im Einzelnen
gar nicht möglich ist, soll es auch vorkommen, dass dort "Schimmel wohnt".
Könnt ihr das bestätigen?
Ich trinke bei meinen Eltern gerne mal einen Cappu. Am Geschmack habe ich noch nichts gemerkt.

Im Büro haben wir praktische Maschinen wie die "Caff.....mo" oder eine Sen..o. Ob das da auch so ist? Dort wird ja kein Kaffee gemahlen.

Was habt Ihr da für Erfahrungswerte?

Wer trinkt schon gerne Schimmel mit..... traurig

LG

Sibeka
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2009
90 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

hier meldet sich die - seit mittlerweile über 5 Jahren - stolze Besitzerin einer Siemens Supresso S60.
Es wurde bis jetzt nix geschimmelt. Vor 1,5 Jahren ist ein Schlauch geplatzt, dann wurde das Gerät von einem tollen Fachmann auseinandergenommen. Er hat auch keine Schimmelreste entdecken können.
Ich vermute, wenn man in dem Behälter tagelang Kaffeesatz lagert, dann wird das irgendwann anfangen zu schimmeln. Aber sowas macht doch niemand Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG
Csüti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2006
4.370 Beiträge (ø1,07/Tag)

Dreck in Vollautomaten hat ja nichts damit zu tun, dass Kaffee frisch gemahlen wird.

Dreck in Vollautomaten hat was mit Kaffeefett und Milch zu tun. Stichwort: nicht entnehmbare Plastikbrühgruppen. Jura und Konsorten.

Gruß
Frank
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
5.758 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo,

ich habe seit einem Jahr eine Delonghi.

Ich leere täglich den Kaffeesatz aus, reinige täglich die Abtropfschale, einmal wöchentlich reinige ich die Maschine von innen von Kaffeeresten, ich entkalke sie regelmäßig. Meine Maschine ist noch tiptop und der Kaffee schmeckt wie am ersten Tag. Nix mit Schimmel.

Schimmel bildet sich nur durch nicht sachgerechte Pflege und Schlendrian.

Viele meinen ja,bei dem Wort "Vollautomat", es reinigt sich alles automatisch und man braucht nichts tun als Kafffee einfüllen und den Satzbehälter leeren.

Dabei ist ein Kaffeevollautomat arbeitsintensiver als eine normale Kaffeemaschine.

LG
Barbie

LG
Barbie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2009
90 Beiträge (ø0,03/Tag)

Aber deswegen reinigen wir doch unsere Maschienen regelmäßig, oder?

Wie es bei anderen Hersteller ist, weiß ich natürlich nicht traurig
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.024 Beiträge (ø7,1/Tag)

Hallo,

das Thema hatten wir schon sooooooo oft.

Es ist ganz unterschiedlich, ob bei jemandem der Kaffeevollautomat, der Kühlschrank, die Waschmaschine oder sonst was schimmelt ---
alle diese Phänomene hängen nicht unwesentlich damit zusammen, wie man mit seinen Geräten umgeht.


LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2009
90 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ja, genau, Barbie!
Das habe ich auch gemeint Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.07.2009
189 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

haben seit einigen Jahren eine Jura und keine Spur von Schimmel.

Ich denke auch, dass es immer auf die jeweilige Pflege der Maschine ankommt. Wir reinigen den Tresterbehälter und Auffangschale alle 2 Tage, Cappuccinodüse direkt nach Gebrauch und dann zusätzlich die Reinigungsprogramme, die die Maschine selbständig durchführt.

Ich kann mir gut vorstellen, dass bei Firmen wo so ein Vollautomat steht schon eher Schimmel drin ist, da sich niemand dafür zuständig fühlt das Gerät regelmäßig zu reinigen. Da bleibt dann der Kaffeesatz mal über`s Wochenende im Auffang usw. Auch in Privathaushalten, die nur dann reinigen wenn die Maschine es anzeigt könnte es passieren, dass sich Schimmel bildet. Wer aber pfleglich mit seinen Geräten umgeht dürfte keine Probleme damit haben.

LG
Metalflaps
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.05.2006
7.790 Beiträge (ø1,84/Tag)

Hallo,

da gab es neulich eine Verbrauchersendung im Fernsehen, wo ausdrücklich vor Vollautomaten gewarnt wurde. Leider weiß ich nicht mehr welcher Sender das war ...
Auf jeden Fall ging es darum, dass manche Fabrikate gar nicht so gereinigt werden KÖNNEN, dass Schimmelbildung ausbleibt, und dass die übliche Reinigungstablette auf keinen Fall ausreicht.

LG
bluemoon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2009
90 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Bluemoon,

wäre hilfreich zu wissen, um welche Fabrikate es handelt.
Man sagt immer X und Y oder Z und W sind baugleich. Vielleicht fällt Dir noch ein!

Gruß
Csüti
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 20.11.2009
998 Beiträge (ø0,34/Tag)

kam vor kurzen im tv das da was passieren könnte.

vor allen wenn die geräte selbst über einen Schlauch Milch oder sahne ansaugen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2004
3.409 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo zusammen,

wir haben seit 6 Jahren eine oft gescholtene Jura bei der regelmässig Tresterbehälter, Auffangschale, Wassertank usw. gereinigt wird, zusätzlich noch die normalen Reinigungsprogramme.

Bis jetzt hab ich noch nirgens Schimmel entdecken können und habe auch trotz täglichen Gebrauchs keine bleibende Gesundheitsschäden durch den Kaffee davongetragen Lachen

lg
Gerda
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.06.2009
2.693 Beiträge (ø0,87/Tag)

Hi,

in der Arbeit haben wir einen Kaffeevollautomaten. Von der Putzfrau wird jeden morgen der Satzbehälter geleert. Jeden Abend wird das Gerät gem. Bedienungsanleitung gereinigt. Wenn was geschimmelt hat, lag das daran das nicht richtig gereinigt wurde, da kein Bock drauf.
Seit einigen Monaten darf ich das Gerät reinigen und habe den Fehler gemacht anderen Reiniger zu verwenden. Jetzt habe ich das Ergebniss-> Qualität schlechter.
Nicht umsonst gibt es auf das Gerät abgestimmte Reiniger. Seit dem ich den jetzt wieder nehme ist alles ok.
Frau kann auch am falschen Ende sparen Jajaja, was auch immer!

Und alle unsere Mitarbeiter erfreuen sich bester Gesundheit.


lg mayordomus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
33.665 Beiträge (ø5,85/Tag)

Hallo,

soviel ich weiß taucht der Schimmel bei den Geräten auf bei denen man die Brühgruppe nicht zur Reinigung herausnehmen kann.Beispiel Jura.Die kann man einfach nicht komplett Reinigen.

Man kann den Schimmel auch so nicht sehen.Man muss dafür das Gerät auseinandernehmen und die Brühgruppe ausbauen.
Also einfach mal beim nächsten Service fragen ob man zuschauen kann.Habe mir sagen lassen dass das kein schöner Anblick ist.

LG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
10.962 Beiträge (ø2,91/Tag)

Ich hatte letztens unsere Delonghi komplett auseinandergenommen, um die Dichtungsringe zu tauschen. Ich fand die Innereien erstaunlich sauber. Ob das jetzt an der herausnehmbaren Brühgruppe liegt, weiß ich aber nicht. Allerdings ist auch die Brühgruppe nicht wirklich dreckig - einzig an dem Arm des Auswerfers bilden sich -manuell leicht entfernbare- Krusten. Ich könnte mir vorstellen, dass da bei fest eingebauten Brühgruppen ein Problem entstehen kann (ich wüsste nicht, wie die Reinigungsflüssigkeit, die man durch eine Jura pumpen lassen kann, da dran käme).
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine