Was nehmen: Dampfgareinbaugerät oder Thermomix???

zurück weiter

Mitglied seit 14.09.2008
117 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo liebe Cks,

wir überlegen schon lange unsere Küche um einen Dampfgarer zu bereichern, allerdings war ich mir wegen dem Aroma nicht ganz so sicher. Kann ich mit solch einem Gerät Kräutergeschmack oder Weinaroma ans Essen bringen???

Jetzt hat mein Mann (der NIE in der Küche steht) plötzlich diesen Thermomix als "neues" Küchengerät vorgeschlagen...

Nun bin ich ganz durcheinander!
WAS würdet IHR besser finden und natürlich WARUM???

Ganz lieben Dank schon im Voraus!
Lina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2004
1.923 Beiträge (ø0,35/Tag)

Ich würde einen Vitalis nehmen

kein extra Einbauteil
steht nicht rum
und man kann aktiv damit kochen

Als Bräter, als DG, zum warm halten
ich finde meinen klasse

so jetzt bist du noch verwirrter Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2009
3.903 Beiträge (ø1,01/Tag)

Thermomix überzeugt mich jetzt garnicht..

Ich habe einen DG mein nächstes Gerät wird ein DGC; dann kann ich eben auch gleich noch überbacken.

Natürlich bekommst Du Kräuter oder Weingeschmack ans Essen dran - sogar wunderbar. Wie wäre es, dass Du (bevor Du furchtbarviel Geld für eines der Geräte ausgibst) Dir die mal bei Freundinnen oder einer Kochvorführung wirklich genau ansschaust.

Je nach Kochgewohnheit und Lebenseinstellung braucht es weder noch, oder halt Dampfgarer oder noch besser Combisteam ...

P.S: ich hab einen Dampfkochtopf und Dünste sowieso sehr viel - wenn Du eher der "brater" bist, dann wird Dich DG nicht begeistern
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.350 Beiträge (ø6,01/Tag)

Hallo,

hoffentlich bekommen wir jetzt keine Grundsatzdiskussion über den TM - da haben wir ja schon Hunderte von Na!

Ich würde sagen, dass beide Geräte nicht vergleichbar sind und auch nicht gegeneinander austauschbar sind.

Soweit ich weiß, gibt es oder gab es auch Dampfgargeräte mit Aromadampf ---- allerdings nur wenige.
Mir hat anfangs bei meinem Miele DGC (wenn Dampfgarer egal welcher Firma, würde ich auf jeden Fall zu einem Combigerät raten) diese Aromaschale irgendwie gefehlt, weil ich Fisch z. B. gerne in Garkörbchen über gewürztem Wein gegart habe --- inzwischen habe ich mich aber dran gewöhnt.
Aromen kann man auch anders ans Essen bringen. Trotzdem, wenn dir diese Funktion wichtig ist, solltest du gezielt nach einem Gerät Ausschau halten, das das kann.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2006
1.471 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Lina Lachen

Den Thermomix an sich besitze ich seit etwa 10 Jahren... ein Dampfeinbaugerät seit hmm.. 2-3 Wochen..

Zwei völlig unterschiedliche Küchenutensilien..
Natürlich kommt es vor allem auf das eigene Budget an.. vielleicht gehen auch beide Hilfsmittel ...
Selbstverständlich stehen im Vordergrund zudem auch die eigenen Bedürfnisse an..

Ich persönlich konnte bei 3,2,1, meins.. ein richtiges Schnäppchen ersteigern...
Ein Dampfgarer ( Einbau ) von Neff ; es ist eher einfach gehalten.. aber für unsere Bedürfnisse reicht dies aus.

Mit dem Thermomix hast Du ja( Varoma ) ja auch die Möglichkeit mittels Dampf (120 Grad-Einstellung ) Dir ein tolles Menü zu zaubern.. dieses Produkt zeichnet sich ja vor allem wegen der Vielseitigkeit aus...
Kneten, Mahlen, Kochen, Zerkleinern.... hechel... ..

Du solltest auch die Anzahl der Personen im Haushalt mit als Faktor in Deiner Entscheidung miteinbeziehen... bei einer Großfamilie kommt man mit dem neuen 2 Liter Topfvolumen nicht so weit.
Wir daheim sind 4 Personen.. ich komme mit dem Vorgängermodell sehr gut aus.

Konntet Ihr denn schon ein Vorführparty geniessen?
Das ist wirklich von großem Vorteil..
Damals haben mein Mann und ich drei Veranstaltungen dieser Art besucht..
Und wenn man eine eigene Party macht.. und bei dieser noch einen bestellt, so gibt es glaube ich noch 50 Euro Rabatt.. ( so lautete es zumind. es bei unserer hiesigen riesigen Verkaufsmesse ).. ich bin nämlich am überlegen, ob ich das aktuelle Modell kaufen soll.. .. Mal sehen...

Wichtig für den Thermomix ist eigentlich, dass er für Dich immer sichtbar ist.. sonst nützt alles gute Schnick Schnack nichts... wenn es nicht benutzt wird..

Ich wünsche DIr noch viele tolle Gedanken und Meinungen..

LG Tatjana Let´s rock!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.02.2004
3.740 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hi,

wir haben nur einen Dampfgarer. Wir sind zu zweit, und essen gerne Kartoffeln und Gemüse. Da wird schon mal 750 gr. Kartoffeln und 4-5 Kohlrabi im DG gemacht.

Einen Thermomix vermisse ich absolut nicht.

Servus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.09.2008
117 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

wow, vielen Dank für eure Antworten...

Und gleich wirft sich mir eine neue Frage auf:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wo kann man diese Kochvorführungen buchen???
Machen die das in den Küchenstudios oder sind das private bei jemandem zuhause?


@Carrara: Also ein Combi-Gerät, das ist gut zu wissen Küsschen
@nice-nofret: Bin zwar Bräter *kicher* ABER ein Dampfgargerät finde ich super wegen der Vitamine, Farbe, etc...
@unnütz: Ich musste erstmal nachschauen, was das ist :) Ich habe bereits einen Einsatz für meinen Kochtopf und finde es eigentlich ganz praktisch aber ich hoffe, dass ein Einbaugerät vielleicht noch praktischer ist ;)

LG Lina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.350 Beiträge (ø6,01/Tag)

Hallo,

ja, ich finde ein Combigerät sinnvoller, weil es erheblich vielseitiger ist.
Natürlich kommt es immer darauf an, wie man das Gerät einsetzen möchte --- wenn's nur um's Garen von Kartoffeln und Gemüse geht, ist es überdimensioniert.

Vielleicht schaust du dir mal die DB-Dampfgarerrezepte an.
Da kannst du sehen, für welche ein DG reicht und welche im Combigerät zubereitet werden. Evtl. fällt dir dann die Entscheidung leichter.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2006
1.471 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Lina,

ich bin damals über die Seite von Vorwerk gegangen.. Zentrale.. Thermomix.. da kann man sich melden, dass man Interesse für eine Vorführung hat.
Die Veranstaltungen finden daheim statt.. die Beraterin bringt alle Zutaten mit ( sie bespricht dies natürlich alles im Vorfeld mit Dir.. ).. Du stellst Deine Räumlichkeiten und weitere Gäste sozusagen zur Verfügung.
So ähnlich wie auf anderen bekannten Verkaufsparties...

Wir sind immer total satt danach gewesen; Vorspeise, Hauptgang.. und und und..
Also so ein Abend hat sich zumind. für uns immer mächtig gelohnt.
Nicht nur weil wir von frischem Brot, Suppe,Rohkostsalat, frischer warmer Marmelade,Eis,gedämpftes Gemüse,.. u.s.w. wirklich ein ein kleines Bäuchlein vor uns hergeschoben haben.. 11.11.11:11 sondern.. weil man so nah alles miterlebt.. und alle Fragen stellen kann.
Man darf selbstverständlich auch selbst Hand anlegen.. Let´s rock! .. das nur mal so am Rande..


LG Tatjana
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
41.310 Beiträge (ø6,33/Tag)

Hallo,

ich schließe mich Carrara an.Auch Miele z.B. macht regelmäßig bei Fachhändlern Vorführungen zum Thema Dampfgarer/Kombidämpfer.Schau mal auf der Webseite nach.

Der Thermomix ist etwas ganz anderes und mittlerweile überholt.Kenwood hat mit der 070 kürzlich ein besseres Gerät in England auf den Markt gebracht.

@Carrara:Du bist doch "chemisch" fit Na! Wenn ich,in meiner Vor-DG-Zeit, über Wein etc. gedämpft habe fand ich dass fast nix vom z.B. Weinaroma beim Geflügel ankam.
Wenn der Wein oder Brühe etc. kocht verdampft doch nur das Wasser.Also wird das Gargut von Wasserdampf "umhüllt",also dem gleichen wie wenn man nur Wasser nimmt.Fällt Dir da etwas zu ein?

LG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.350 Beiträge (ø6,01/Tag)

@ Eva

naja, ganz so ist das nicht Lachen ---
wenn du ein Wasser-Alkohol-Gemisch zum Sieden bringst, verdampft natürlich nicht nur das Wasser sondern auch der Alkohol.
Und in einer Mischung aus Wasser, Alkohol, Gewürzen.... verdampft natürlich alles leise fröhlich vor sich hin; z. T. gleichzeitig, z. T. bei unterschiedlichen Temperaturen.

Wieviel davon aber wirklich im Dampfgargut als Aroma ankommst, bleibt dahingestellt.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2003
150 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Lina,

ich habe mich vor einiger Zeit auch für einen Einbaudampfgarer interessiert.

Ich habe mich nach langem hin und her für den Vitalis von T§efal entschieden, so brauchte ich keinen Küchenschrank zu opfern.

Kleinere Mengen für 2-4 Personen mache ich im TM (dort kann ich auch Wein, bzw. Gewürze in den Mixtopf zum aromatisieren verwenden).

Größere Mengen werden im Vitalis zubereitet (aromatisieren ist dort leider nicht möglich), dort habe ich die Wahlmöglichkeiten der verschiedener Körbchengrößen. Für mehr als vier Leute oder größe Mengen an z. B. Wirsingrolladen kommt der Vitalis zum Einsatz.

Da wir meist zu zweit und nur einmal in der Woche zu viert sind, reichen mir diese Geräte völlig.
Dann benutze ich immer den TX (Gemüse und Kartoffen oder Reis)

Wenn du natürlich mit Dampf backen oder Fleisch bräunen möchtest, sind die Geräte für dich ungeeignet.

Die Idee an einer DG-Vorführung mitzumachen, hatte ich auch. Leider fiel dieses Angebot aus.

Im nachhinein bin ich froh, daß es so gekommen ist, sonst hätte ich bestimmt weitere schlaflose Nächte gehabt.
Die Anschaffung eines Einbau-DG ist ja sehr kostspielig.

Im TM und im Vitalis kann man ruckzuck etwas hinzufügen. Im DG muß man immer abdampfen.
Soviel ich weiß, dauert das dann immer einige Minuten bis der volle Dampf wieder entsteht. Wichtige Frage

Ich hab einen DG leider nicht in Aktion gesehen, mit dem Dampfaufbau hat mir ein Verkäufer gesagt.

LG

Sammy06
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.350 Beiträge (ø6,01/Tag)

Pfeil nach rechts Im TM und im Vitalis kann man ruckzuck etwas hinzufügen. Im DG muß man immer abdampfen.
Soviel ich weiß, dauert das dann immer einige Minuten bis der volle Dampf wieder entsteht. Pfeil nach links

Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage

Das ist ein theoretisches Problem, das du da löst.
Ich habe sowohl einen Tischdampfi (Tefal) als auch ein Einbaugerät (Miele DGC) ---- ein großes Problem etwas hinzuzufügen, sehe ich in beiden Geräten nicht.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2004
1.923 Beiträge (ø0,35/Tag)

Der Vitalis ist von WMF und kommt auf den Herd
der Tefal ist - afaik - ein Elektrogerät
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2003
150 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

ich hab noch was vergessen.

Ich würde den TM nie wieder hergeben Lachen

Da ich Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe, erleichert er mir die Küchenarbeit sehr, da ich nicht auf Tütensuppen, die meisten Gewürzmischungen ect. zurückgreifen kann.

Im TX kann ich in wenigen Minuten einen Vorrat von so selbstgemachten "Tütensuppen" herstellen.

Eis, Puddings, Glühwein, Cappucino (Pulver)....alles supereinfach.

Wenn ich mich entscheiden müßte DG, egal ob Tisch- oder Einbaugerät, würde ich mich immer den TM wählen.

Er ist ja auch ein kleiner DG. Lächeln

LG

Sammy06
Zitieren & Antworten
zurück weiter