Suche Erfahrungsberichte für die Tefal Actifry FZ7000!!

zurück weiter

Mitglied seit 27.07.2009
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen!!

Ich bin 25 Jahre alt, und lese schon länger bei chefkoch.de mit.
Nun möchte ich mir eine Tefal Actifry FZ7000 kaufen.Vorher würde ich gerne von Kochbegeisterten, die so eine Fritteuse besitzen wissen, wie sie damit zufrieden sind, und ob sich die Anschaffung lohnt.

Ich freu mich auf eure Antworten !

lg anni Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2008
19 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

also ich habe mir vor geraumer Zeit auch mal eingebildet, ich brauche unbedingt eine Friteuse. Es war auch eine von Tefal - Modell weiß ich leider nicht mehr. Aber egal wie gut jeder Hersteller sein Gerät auslobt. Unterm Strich riecht man immer etwas vom Fett, je nach Modell mehr oder weniger ....
Meine Friteuse habe ich dann in 3 Jahren doch auch ganze 3x benutzt. Klassischer Fehlkauf .... Sicher nicht!

Also egal was für ein Modell du dir aussuchst - überlege dir gut, ob du sie wirklich brauchst und zum Einsatz bringen wirst.

Viele Grüße
Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2009
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo ; ) ich bins nochmal ..

Wollt nur nochmal schnell dazusagen, das es sich hier um diese neue Fritteuse handelt, wo man nur einen Löffel Öl benötigt.

lg anni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2006
3.614 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo Andrea,

das Besondere bei der Actifry ist eben, daß es eigentlich keine Fritteuse ist, sondern ein Heißluft-Gargerät, in dem man neben vielem Anderen auch Pommes machen kann - ganz ohne Fettgeruch und fetttriefendem Ergebnis.

Anni, ich schicke Dir gleich eine Einladung in unsere Actifry-Gruppe, da kannst Du nach Herzenslust stundenlang Erfahrungsberichte, Rezepte etc. lesen.

Gruß - Hias
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2008
19 Beiträge (ø0/Tag)

ok, ich habe mich mal wieder als "unwissend" geoutet ... wie peinlich ... Sicher nicht!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2006
3.614 Beiträge (ø0,84/Tag)

Wieso peinlich, Andrea? Dafür ist CK doch da, um ständig und täglich was neues kennenzulernen! Herzlich - Hias
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.667 Beiträge (ø2,87/Tag)

Hallo,

ich denke Du bis mit Deiner Frage im Forum für Küchenausstattung besser aufgehoben. Ich schubbs Dich mal da hin.


LG Babs der




Suche Erfahrungsberichte Tefal Actifry FZ7000 2073794970

____________________________________
Du musst nur toleranter sein, dann trinkt die Welt auch Äppelwein.Suche Erfahrungsberichte Tefal Actifry FZ7000 3581127074
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
11.925 Beiträge (ø2,73/Tag)

@ Andrea

So daneben waren doch Deine Ausführungen bezüglich des Geruches nicht. Auch geringe Ölmengen können ganz schön intensiv riechen.


BG Hinnerk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2008
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo

Also bei der actifry stinkt oder richt es überhaupt nicht.
Egal welches Gericht ich gemacht habe oder welches Öl ich genommen habe.
Ich verwende normale Öle,wie Rapsöl, Senföl,Dillöl,Knoblauchöl ect...
Vorher hatte ich ca. 15 Jahre eine Friteuse mit Öl.
Das war eine richende ölige Sache.
Mit der Actifry ist das Kochen, Fritieren, Aufbacken ect... die sauberste Art die es gibt.
Und??? Sie läßt sich superleicht reinigen!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2006
3.614 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo, kann Lumis Ausführungen nur bestätigen - bei einer normalen Fritteuse muß ich immer über Nacht die Küche auf Durchzug schalten. Aber Anni scheint ohnehin nicht mehr mitzulesen... Gruß - Hias
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2008
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Anni

Ich besitze eine Actifry seit ca. einem halben Jahr.
Ich bin so begeistert, daß ich sie in der Woche mehrmals benutze.
Wie Du, habe ich auch vorher die Actifry-Foren genau studiert,
weil ich etwas skeptisch war.
Vorher besaß ich ca. 15 Jahre eine richtige Friteuse und konnte mir nicht vorstellen,
daß die Actifry ein Ersatz sein könnte.
Nach einem halben Jahr weiss ich es ganz genau.
Sie ist sogar ein besserer Ersatz für die Alte!!
Das gute ist, Zutaten vorbereiten, eventuell zu verschiedenen Zeiten in die Actifry geben
und den Rest macht die Actifry alleine.
Für den Anfang ist das beiligende Kochbuch eine gute Hilfe.
Nach ein paar Erfahrungen wirst Du von alleine kreativ und probierst selber was aus!
Ich muß aber auch erwähnen, daß die Koch-Garzeiten länger sind.
Aber, wie schon erwähnt, es ist das sauberste Kochen und schnellste reinigen was ich kenne.
Mit Geschirrspüler oder Handwäsche, alles kein Problem.
Noch ein Tip:
Ich habe die Actifry bei amazon.de gekauft.
Recht preiswert(glaube ca.160€) und guter Service!!
Anni drau dich!!!!



MfG Lutz
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2008
622 Beiträge (ø0,17/Tag)

Ich habe die Actifry nicht selbst, der Preis ist mir einfach zu happig.

Gut soll sie ja sein, habe aber auch schon mehrmals gelesen, dass sie einigen Benutzern in Flammen aufging. Aus den Augen lassen sollte man sie während des Frittierens daher wohl besser nicht.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2009
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Doch , doch die Anni ließt noch mit ; )

Hat nur weng wenig Zeit zwecks eines kleinen "quälgeistes" ; )

lg anni

Feu mich über eure Antworten, auch wenn ich sie jetzt schon zuhause stehn habe ; )
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2006
3.614 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo nochmal!

Ich denke, die ganzen Anfangsprobleme bei dem Gerät sind behoben, es dürfte nichts mehr in Flammen aufgehen.

Was den Anschaffungspreis betrifft, ist er sicher nicht gerade niedrig. Aber wenn man bedenkt, wieviel Fett man alleine schon für eine normale Fritteuse braucht, daß je älter das Fett, desto scheußlicher der Geschmack wird, wenn man noch "Nicht-Materielles" dazuzählt, nämlich daß man viel kalorierenbewußter Pommes machen kann, daß das Gerät sehr vielseitig ist, sind die Anschaffungskosten recht schnell wieder drin.

Regen Austausch, Rezepte u.v.m. findet Ihr in unserer Gruppe Tefal Actifry

Herzlich - Hias
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Meine verabschiedete sich gestern mit, erst knatterndem Motorgeäusch, dann Geruch von verbrennendem Plastik, Rauch und zuletzt Auslösung der Wohnungssicherung. traurig(
Immerhin hielt die Maschine ca. 1 Jahr.
Bis dahin war Ich vollstens mit der Maschine zufrieden, vorausgesetzt man hat die richtigen Kartoffeln (Anabel).
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine