Crepe-Maker sinnvoll?

zurück weiter

Mic

Mitglied seit 26.09.2004
6.187 Beiträge (ø1,17/Tag)

Hallo!

Da meine Kinder und auch ich die Crepes lieben, sie aber auf Kirmes und Trödelmärkten viiiiiel zu teuer sind, bin ich am überlegen, ob wir uns einen Crepe-Maker kaufen sollen.

Ab und zu versuche ich den dünnen Teig in der Pfanne zu machen. Aber wenn ich nicht aufpasse, wird schnell ein Pfannekuchen draus und meine Kinder mögen eben lieber die dünne Variante. Na!

Kann mir Jemand den Crepe-Maker empfehlen oder ist die Anschaffung Quatsch?

LG, Mic.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.242 Beiträge (ø6,24/Tag)

Hallo zusammen!

Ich halte davon nichts. Denn wenn er Teig zu dickflüssig ist, dann werden die auch auf der Platte nichts.

Ich mache sie in der ganz normalen Pfanne, mit schön flüssigem Teig.

Es ist eine Sache der Übung.




Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2002
363 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Mic,

also vor kurzem wurden bei Wissenshunger Crepemaker getestet und die waren eher nicht so doll.

Die besten Ergebnisse waren mit einer guten Pfanne.

Kauf Dir doch eine sehr flache Pfanne und so einen Holz-Teig-Verteiler, damit die schön flach werden!

Liebe Grüße
Raubia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2006
393 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo,

ich habe einen Crepe-Maker von tchibo und nutze ihn sehr gerne. Mit der Dicke muss ich allerdings meinen Vorrdnern recht geben, das hängt eher vom Teig und der Menge desselben ab.

LG
Zitieren & Antworten

Mic

Mitglied seit 26.09.2004
6.187 Beiträge (ø1,17/Tag)

Da muss ich zugeben, dass ich ja den selben Teig nehme, wie für die Pfannkuchen. *ups ... *rotwerd*

Hab nicht darüber nachgedacht, dass ich extra Crepe-Teig anrühren sollte. na dann...

Wo bekomme ich denn den Teigverteiler? Könnte das ja mal mit der flachen Pfanne und dem Crepe-Teig versuchen.

LG, Mic.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.08.2008
359 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hi Mic,

Teigverteiler sollte es eigentlich in jedem Haushaltswarengeschäft geben.

Auf ebay werden ab und zu welche angeboten.

WMF hat für 10 Euro einen Teigverteiler aus der Serie "Profi Plus" im Programm, der ist auch über Amazon erhältlich.

VG Joachim
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2004
663 Beiträge (ø0,12/Tag)

Ich habe mal einen preiswerten Crepemaker bei Plus gekauft.
Funktioniert einwandfrei, die Rezepte für den Crepe-Teig habe
ich aus einem speziellen Kochbuch.

Mit der Pfanne war es immer irgendwie 'falsch'...
Und viel zu fettig!

LG beeatrize
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Also ich habe nur 'ne Crêpe Pfanne, mit Teigverteiler, di gab's mal für 10€ oder so bei plus und damit klappen dünne , Crêpes ganz wunderbar, jedoch ist es wirklich wichtig das man einen extra Crêpe Teig macht, da muss nämlich im Gegensatz zu normalen Pfannkuchen noch etwas Fett (entweder geschmolzene Butter oder Öl rein) und dann ist gar kein teurer und sperriger Crêpe-Maker nötig

LG
Kochmade
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2003
165 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Mic!
Ich habe auch mal einen Crepemaker geschenkt bekommen. Das Gerät ist von Tefal, Rezepte und alles notwendige Zubehör waren dabei, und die Crepes werden super! Das richtige "Crepefeeling" stellt sich ebenso ein, und das Gerät eignet sich auch prima zum "vorkochen" direkt am Tisch, was dann auch den Gästen Spaß macht. Ob man ein ebenso gutes Ergebnis aber auch mit einer Pfanne hinbekommt, vermag ich zwar nicht zu sagen, aber mit ein bisschen Übung geht das sicher auch. Wenn du das Geld investieren magst, und auch den Platz hast, das Gerät bei Nichtnutzung aufzubewahren, kann ich es dir empfehlen.
Grüße,
blue-savannah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2007
6.649 Beiträge (ø1,51/Tag)

Wir haben in der Kita schon sehr lange Crepmaker und wir nutzen die super oft. Wir haben einen von Johann Lafer (da wird die Pfanne in den Teig reingetaucht und somit hat man immer die richtige Menge) und zwei von Tchibo (mein Favorit!), wo man mit einem Crepeschaber den teig drauf verteilt. Bei beiden Modellen waren rRzeptheftchen dabei mit leckeren Anregungen und einem Grundteigrezept.

Für Leute die gerne und viel Crepe essen, eine echte Anschaffung!!!!!

Grüße, Fipsfips
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.01.2006
100 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo erstmal,

ich weiss ja nicht, wo Du wohnst, aber ich habe gerade die ganzen Discounter-Blättle für nächste Woche durchgeschaut und - im "No*ma" gibt es ab morgen einen MIT Teigverteiler für 22,90 - das klingt nicht schlecht, finde ich.

Kannst ja mal gucken: www.no*ma-online.de

(für das * kannste ja mal versuchen, ein "r" einzusetzen Lachen )
Liebe Grüße,
Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2008
2.437 Beiträge (ø0,62/Tag)

Hallo Mic,

habe auch den vom Plus. Funktioniert mit dem richtigen Teig meiner besseren Hälfte einwandfrei (vielleicht bringt sie Dir ja zu feuermohns Grillparty das Rezept mit Na! ).
Pfanne müßte aber mit dem Teig auch gehen, den richtigen Teigverteiler vorausgesetzt.
Die habe ich gerade beim googeln für ca. 2 € gefunden. Mehr würde ich für zwei ineinander gesteckte Buchen-Rundhölzer auch nicht ausgeben wollen.

LG heppi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2008
2.437 Beiträge (ø0,62/Tag)

Hallo MissVerstaendnis,

der Preis würde passen für ein solches Teil, nur finde ich unter den Angeboten des genannten Discounters nix davon.

LG heppi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2009
52 Beiträge (ø0,01/Tag)

Meine Freundin hat einen von Tchibo und das ist total lecker und man kann ihn auf den Tisch stellen und direkt da machen. Lecker
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.01.2006
100 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo heppi,
hab ich auch grad gesehen - seltsam - bei uns im Angebotszettel ist er jedenfalls drin, zusammen mit den Toastbrot - behältern u.ä, die ja auf der Webseite auch zu sehen sind.


Grüßle,
Karin
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine