Kaffeevollautomat-wie Entkalken?


Mitglied seit 04.02.2004
663 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo zusammen,

Hoffe ich bin richtig, habe seit einer Woche einen Kaffeevollautomaten
Siemens TK 52, bin mehr als zufrieden damit Küsschen.
Nun ist meine Frage , ob ich die Maschine auch mit anderen Mitteln (Zitonensäure)
entkalken kann, oder nur mit den speziellen Kalktableten .
Sage schon mal im vorraus DANKE

LG Anke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2008
89 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Anke,

ich denke Du kannst ruhig andere Entkalker nehmen, würde Dir aber raten welche auf Zitronensäurebasis zu nehmen.

lg

Birgit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2006
205 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Anke,

ich habe mir vor ein paar Monaten auch den Siemens EQ7 zugelegt und mich genau daüber ziemlich ausführlich informiert.

Also, man sollte definitiv nicht mit Zitronensäure, Essig o.ä. reinigen, weil die Leitungen in der Maschine ziemlich empfindlich sind und nur mit speziellen Tabletten entkalkt werden dürfen. Wenn man Pech hat und es geht etwas kaputt, kann sogar die Garantie dadurch hinfällig werden, weil es am Material feststellbar ist wenn ein zu "scharfes Zeug" verwendet wurde.

Da ich die original Tabletten von Siemens zu teuer fand, habe ich mich über's www schlau gemacht und einige günstige Quellen aufgetan (z. B. Coffee People etc.). Einfach mal unter Siemens Entkalkertabletten googeln, da kommen einige Seiten bei rum.

Gruß
Monte
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.03.2007
765 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,

beim Entkalken wirklich genau nach Anleitung des Herstellers vorgehen, oder sich gewissenhaft beim Fachmann kundig machen.

Man kann einiges falsch machen. Habe selbst vor einiger Zeit eine Gaccia Siebträgermaschine wegen einer defekten Schwingkolbenpumpe zerlegt, und war schockiert in welch üblem Zustand die Brühgruppe war (bei der Gelegenheit auch gleich zerlegt).

Hatte aus Unwissenheit und neunmalklugem (das wird jetzt einige freuen) Geiz mit allem möglichen Zeugs und nach eigenem Gutdünken entkalkt.
Dabei hat es teilweise schlimme Korrosion an Metallteilen gegeben und teilweise weitestgehend unlösliche, sehr harte Ablagerungen.

Gruß,
Dirk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2007
4.226 Beiträge (ø1,09/Tag)

Hallo

Ich habe eine Siemens TK 54.

Nachdem die Bedienungsanleitung Essig ausschließt, Zitronensäure aber nicht, habe ich mich nach einigem Zögern doch entschlossen, Zitronensäure zur Entkalkung zu nehmen. Reinigungstabs benutze ich, aber nur jedes zweite Mal, wenn die Maschine Reinigung und Entkalkung anfordert. Das dürfte reichen und schont die Dichtungen.

Ausdrücklich empfehlen will ich das damit aber nicht. Ich habe die Maschine jetzt knapp ein Jahr und bisher sieht es noch gut aus.

Grüße

Lechon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.024 Beiträge (ø7,1/Tag)

Hallo,

ich würde dir dringend empfehlen, die Gebrauchsanweisung deines Geräts zu lesen.

Normalerweise verwende ich zum Entkalken meiner Geräte Zitronensäure, da aber beim Kaffeeautomaten (meiner ist von Miele) ausdrücklich keine Alternativen zugelassen sind, beiße ich in den sauren Apfel und verwende die vorgegebenen Entkalkertabs.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.02.2009
6 Beiträge (ø0/Tag)

an die chemiker hier:

und was ist nun in diesen tollen "tabs" nun drin? womit lösen die den kalk ?


und wo gibts die tab s zu beziehen ?
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine