Alternative zu billigen Fliesen?

zurück weiter

Mitglied seit 12.10.2005
19.063 Beiträge (ø4,28/Tag)

nun,wie billig soll es sein? - bis jetzt gingen meine Gedanken in Richtung "billige Wandfliesen, weiß aus dem Baumarkt" ich schätze pi mal Daumen ca. € 10,-- für den m2. + der Fliesenleger, aber der wäre sowieso da, weil die ganze Wohnung (der Boden) gefliest wird und auch die Bäder erneuert werden.

Die müssen natürlich wieder runter, wenn eine neue Küche kommt, aber es wäre eine "saubere Lösung". Von der Latexfarbe habe ich noch nie gehört, da lasse ich mich sicher vom Maler beraten.

Meine Gedanken gingen auch in Richtung Blech......das hatten wir in meiner Kindheit immer hinter dem Ofen bzw. Herd.......aber keine Ahnung ob sowas noch zeitgemäß ist bzw. ob es sowas gibt.....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2007
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich würd ja zu einer Edelstahl-Fläche tendieren oder nochmal überlegen, wie die Fliesen beschaffen sein müssten, damit Sie sich möglichst gut in ein noch nicht endgültig geklärtes Aussehen der neuen Küche eingliedern (eine bestimmte Geschmacksrichtung wird es ja wohl schon sein, in die die neue Küche dann später gehen soll, oder?). Was auch geht: Das Material der Arbeitsplatte auch für die Wand (im gleichen Design).

Diese PVC-Folien mit Flieseneffekt sehen meiner Meinung nach schon arg billig aus und ich will auch gar nicht wissen, was sich daher im schlimmsten Fall alles einnisteten kann, wenn nicht ordentlich geklebt. Auch mit Latexfarbe könnte ich mich persönlich nicht so ganz anfreunden.

BTW: auch wenn jetzt Fliesen geklebt werden, heißt das ja nicht, dass diese später entweder abgerissen oder verwendet werden müssen, wenn die neue Küche kommt. Man könnte da ja auch für die neue Küche eine Glasrückseite oder eine Edelstahl-Rückseite andenken, die dann über die Fliesenschicht geschraubt wird.

5 Jahre sind auf jeden Fall schon eine lange Zeit, finde ich (auch wenn sie sich vielleicht etwas kurzweiliger gestaltet, wenn man regelmäßig hartnäckige Flecken von der Latexfarben-gestrichenen Wand abbekommen möchte und/oder alle 2 Jahre neu streicht...).

Es gibt z. B. ja auch Fließennetze mit mehreren, jeweils ca. 5 oder 7 cm großen Fließen. Da spart man beim Kleben schonmal viel Zeit, da das Fugenmaß innerhalb eines Netzes schonmal stimmig ist...
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.09.2008
95 Beiträge (ø0,03/Tag)

@ Nebelfelsen: Ich denke, du denkst da falsch. Heute sind es nicht mehr die PVC-Folien mit Flieseneffekt, heute gibt es hochwertigste PVC-Produkte. Schau doch einfach mal auf armstrong nach, diese Produkte können auch an der Wand verwendet werden. Es gibt im übrigen noch zahlreiche andere Anbieter solcher Produkte.

LG
egghaed
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2005
19.063 Beiträge (ø4,28/Tag)

Hallo,

@Nebelfelsen: Du hast recht...eine Tendenz zum Aussehen der neuen Küche gibt es - zumindest zu Arbeitsplatte - die wird aus Granit oder Edelstahl sein und dementsprechend dann auch die Rückwand.
Mein Mann hat vorgeschlagen einfach die Bodenfliesen die in der ganzen Wohnung verlegt werden (sandfarben) oder die um eine Nuance helleren Bad-Wandfliesen einfach auch für die Küche zu verwenden - das ist aber eine Lösung die dann pro m2 +/- € 40,-- kostet.......

Was kosten denn so Edelstahl-Rückwände.....oder wo kann man gucken?

Übrigens ist unten auf dieser Seite vorhin die URL einer Firma aufgetaucht die zum Thema paßt (ganz allgemeinnicht zu billig Na! ): www.pimpyourkitchen.de

Viele Grüße

Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.05.2006
4.736 Beiträge (ø1,12/Tag)

Hi,

also ich hatte über fünf Jahre "Elefantenhaut" auf der Tapete, das ist ein wisch- und scheuerbeständiger Anstrich (Kosten: unter 10 Euro für 7 qm) - und das hielt prima.

Man muss sich nur im klaren darüber sein, ob man eine billige/preiswerte Lösung für diese 5 Jahre sucht oder 40 € für den Quadratmeter Fliesen ausgeben will... Lachen

Liebe Grüße
bombine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
33.705 Beiträge (ø5,85/Tag)

Hallo,

es gibt Holzplatten die wie die AP aussehen aber dünner sind um sie als Nischenrückwand zu nutzen.

Edelstahlplatten sind in guter Qualität(siehe mein Profil) ziemlich teuer.Beim schwedischen Möbelhaus gibt es fertige Platten,aber die sind in einer bestimmten Größe und Du hättest "Nähte" zwischen den einzelnen Teilen.

Kürzlich hat jemand hier überlegt selbst Edelstahl auf Holz zu ziehen.

LG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
33.705 Beiträge (ø5,85/Tag)

P.S. Bei Fliesen hast Du den Siff immer in den Fugen.Ist auch nicht das Wahre.

LG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.05.2008
175 Beiträge (ø0,05/Tag)

hallo eva,

ich wollte in meiner küche aus verschiedenen gründen keine fliesen, wir haben dann die wände über der arbeitsplatte einfach mit parketlack übermalt. das sieht man kaum und ich bekomme alles weg ohne probleme. fett und auch tomatenflecken sind kein problem. ich habe 3 schichten des lacks auf den gestrichenen untergrund aufgetragen. den tipp habe ich übrigens von meinem maler bekommen.

viele grüße

nadine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2005
19.063 Beiträge (ø4,28/Tag)

Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen Ratschläge und Tips. Ich werde demnächst mal im schwedischen Möbelhaus nach den Edelstahlplatten gucken, mich vom Maler beraten lassen - oder doch Fliesen nehmen. Lächeln

Schönen Abend für alle hier.

Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.04.2006
386 Beiträge (ø0,09/Tag)

hallo Eva,

ich hatte jahrelang eine (weisse) beschichtete Platte als Rückwand, Tomaten- und andere Spritzer konnte ich problemlos auch im eingetrockneten Zustand entfernen.

Schaut gut aus, ist sehr preiswert, und du kannst verschiedene Farben oder Designs wählen.

Lässt sich auch sehr leicht verarbeiten.

Solltest Du keine Oberkästen haben, kann die Platte mit einem U-Profil abschliessen, knapp darüber noch ne reeling für Kochutensilien...

Glas ist übrigens auch ziemlich preiswert, einfach beim Glaser zuschneiden lassen.

lg

sushi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.04.2004
3.095 Beiträge (ø0,62/Tag)

Hallo @ All

Wenn ich das hier so durchlese, muss ich sagen -Tolle Experten hier - beschichtete Platten Achtung / Wichtig - Latexfarbe/geeignet für Krankenhäuser Achtung / Wichtig - PVC zum selber kleben Achtung / Wichtig etc. WOW was für Tipps BOOOIINNNGG....
Aaaaber Preiswert,na ich weiss nicht und für mindestens 5 Jahre immer auf dasselbe Starren Sicher nicht!

@ Eva
Meine Vorschlag / Idee
Kauf Dir im Baumarkt Wandfarbe und Abtönfarbe oder fertige Wandfarbe die zu deiner Arbeitplatte passt,dann misch Dir den Farbton selbst,wenn die Farbe trocken ist,streichst Du mit Wassserlöslicher Grundierung 1-2x drüber und fertig isses.
Solltest Du dich in den nächsten 5 Jahren,an diesem Farbton "SATT" gesehen haben,kannst Du das ohne größeren Aufwand einfach "Überstreichen" und hast eine "Neue Wand".

LG axel
Kochen ist schwer - Unfallfreies Essen ist schwerer

Nr.21 des CK-Kochbuch`s nationale & regionale Spezialitäten
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine