Erfahrungsforum für Kenwood-Modelle Chef und Major - Teil 27

zurück weiter

Mitglied seit 17.03.2004
1.924 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo liebe Woodies, und alle, die es noch werden möchten.

Da der alte Teil 26 bereits aus allen Nähten platzte, dachte ich mir, ich eröffne gleich mal einen Neuen.

Wer noch in den vorherigen Threads stöbern möchte:
Wegweiser zu den Kenwood-Erfahrungsforen

Auf direktem Weg zum Teil 26 hier klicken

Viel Spaß
Eure Mietzimaus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
41.251 Beiträge (ø6,33/Tag)

Hallo,

@mietzimaus: Ich praktiziere die "1Jahr-Regel" schon seit langem.So habe ich immer mal wieder Platz in meiner "Riesen-Küche" Na! für neue Schandtaten. Lachen
Tja,das schreit ja nach einer Kompressormaschine-oder? Na!
Ich komme mit der Menge gerade so hin. Ich esse ein Fünftel,Göga den Rest... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Ich nutze sie auch nur für exotischere Sorten die ich nicht fertig kaufen kann.
DANKE für den neuen Thread! Küsschen

@kumara:habe zwar die Nudelwalze,aber wenn Du weiter so von der Pasta Fresca schwärmst werde ich bald schwach... Na!

@all: ich halte nichts von diesen Gruppen.Dann kann man sich fast die Küchenausstattung sparen,wenn zu allem und jedem eine Gruppe eröffnet wird..Finde es auch nicht so schlimm wenn Fragen häufiger auftauchen.Alles zu lesen ist ja nun wirklich mittlerweile unzumutbar.

LG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2004
557 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hi ihr,

och menno, ich bin so hin und her gerissen, was das Nudeln machen angeht.
Ich weiss nicht, ob ich lieber die Walze oder die Nudeldinger haben möchte. Eigentlich esse ich lieber Spaghetti und Tagliatelle. Fussili und Penne sehen aber irgendwie einfacher in der Herstellung aus Na!
Mir sind nur die ganzen Einzelaufsätze viel zu teuer.
Oder kennt jemand von euch irgendein Set zu einem guten Preis?

________________________________________________________
Viele Grüße,
Maja

Phantasie ist wichtiger als Wissen - denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.01.2006
580 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Maja,

Nudeln: Lächeln ja, ich habe auch ganz bös hin und her überlegt...

Aber: mein nächstes Teil wird erst die Nudelwalze sein. Da kann ich nämlich ganz schick auch Maultaschen und Lasagne machen (Maultaschen hier bei mir im Norden sind ja eher die Rarität).

Und wenn ich Ravioli haben möchte oder Bandnudeln, ect...dann geh ich halt mit dem Nadelrädchen bei und schnitzt mir welche Na!
Nein...so einfach ist es wohl nicht...aber diese beiden Teile sind doch recht teuer und wenn man ganz von vorn anfängt, will alles gut überlegt sein.

Apropos...was kann ich denn nun eigentlich nicht mit den Zusätzen machen?

Tomate schneiden?
Paprika?

Ich würd ja sonst was geben für ein Teil, was auch Würfel macht...

Nun denn, auf alle Fälle bin ich sehr kribbelig auf meine Maschine, die to-do-liste wächst und wächst...

zum Thema Kenwood-Gruppe...

ja, es reicht ja nicht nur eine Gruppe zu gründen.

Sie will gehegt und gepflegt werden.
Und derjenige, der sich als Gruppengründer hervortut und seine Sache gut macht, chapeau...!

Einen schönen Abend,
t.


schönen Abend,
t.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.03.2004
1.924 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo TT Lachen ,

wenn Du oft würfeln musst, solltest Du Dir wirklich überlegen, ob nicht vielleicht doch eine NICHT-Kenwood-Lösung die richtige für Dich wäre. Wie viele Personen musst Du denn täglich verköstigen. Bekommst Du oft Besuch mit mehreren Leuten? Was hast Du bisher an Zubehör? Wie sind die Mengen, die Du in Julienne, Scheiben etc machen musst?

Vielleicht ist ja ein Börner V-Hobel doch eine Alternative (ich will hier ja eigentlich keine Werbung machen) Ich würde den in Orange bevorzugen (wegen der Verfärbungen), oder halt Edelstahl, aber der ist reichlich teuer! Es gibt da auch noch eine Pommesscheibe, da werden die Pommes dann nicht sichelförmig, wie mit dem Foodprocessor/Schnitzelwerk. Und Du kannst damit nicht nur Streifen schneiden, sondern auch Scheiben und Würfel.

Mit der lassen sich auch dickere Streifen schneiden z.B. Kohlrabi (esse ich lieber in Streifen, als in Stücken). Mit dem richtigen Dreh bekommst Du auch Würfel in den Größen 3,5mm, 7mm und 10mm (je nach verwendetem Einsatz). Ich habe dann noch eine Wellenreibe, da kann man entweder gewellte Scheiben herstellen, oder Gitter. Und einen speziellen Würfelschneider gibt es auch noch, den würde ich mir aber sparen, der kostet fast soviel wie der V4-Hobel.

Dann wäre da noch der Alligator, den es im Moment nicht bei Börner gibt (nur den Minialligator), aber lt. ebay und Co. kostet der soviel wie der V3, und der ist gerade mal 3 bis 4 Euro günstiger als der V4.

Bei Euch gibt es sicher doch auch ab und an so Wochenmärkte, wo fliegende Händler / Marktschreier (z.B. Messer aus Solingen etc.) ihre Waren anbieten. Oft ist da auch ein Stand dabei, der Börner anbietet, alleine bei uns gibt es drei Märkte, von denen ich weiß.

Meiner ist jetzt 12 oder 13 Jahre alt, und kommt regelmäßig in die Spülmaschine. Er ist immer noch so scharf, dass ich es immer wieder bereue, dass ich den "Fruchthalter" nicht benutze, sondern direkt mit den Händen reibe. Hat mich schon so manches Pflaster gekostet Jajaja, was auch immer!. Wie ich schon geschrieben habe, ich habe den V3, da muss man die Obst und Gemüsesorten erst noch ein mal quer zur Reiberichtung einschneiden, um Würfel zu bekommen, das fällt beim V4 weg. Gerne hätte ich den V4 oder noch besser den in Edelstahlausführung. Leider muss dafür aber mein Alter kaputt gehen, und das tut er um's Verrecken nicht...

@eva.h: Da sich bisher noch keiner für meinen Eisaufsatz gemeldet hat, habe ich beschlossen, ihn doch noch ein Weilchen zu behalten, nun fleißig Eis zu machen (hab so ein leckeres Mangosorbet gefunden, das würde ich gerne mal selber machen) und wenn ich wirklich dabei bleibe, leiste ich mir vielleicht mal eine Kompressormaschine. Vielleicht kann ich so oft Eis selber machen (und Göga ist dann richtig traurig, wenn die Portion dann alle ist), dass ich ihn für Weihnachten davon überzeugen kann ...

Des Weiteren finde ich es aber selber hochinteressant, wenn "alte" Fragen noch mal auf den Tisch kommen und man wieder daran erinnert wird, was man schon lange nicht mehr gemacht hat, oder immer mal machen wollte, es aber in der hektik des Alltags untergegangen ist.

In diesem Sinne: ich muss mal wieder in die Küche zum Werkeln, hab den Fußballern für morgen noch einen Kuchen versprochen (warum auch immer).

Gruß mietzimaus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.03.2004
1.924 Beiträge (ø0,33/Tag)

Uhups, vielleicht sollte man sich vor dem Posten durchlesen, was man schreibt:

Mit der Pommesscheibe kann man selbstverständlich keine Scheiben schneiden. Ich wollte schreiben: "Und Du kannst mit dem Hobel nicht nur Streifen schneiden, sondern auch Scheiben und Würfel. "

Gruß mietzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2008
16 Beiträge (ø0/Tag)

So, ihr lieben, es ist zwar schon unendlich spät, aber nach dem Studium der freds Teil 18 bis 27 ist es Zeit, hier mal was beizutragen..!
Bin seit meinem Geburtstag vor ca 1 Woche sehr stolze Besitzerin einer niegelnagelneuen chef 010 YES MAN
Habe mir nichts ausser gutscheine für die kw gewünscht Na! und bin dann voller vorfreude gleich am nächsten tag ins geschäft, um mein prachtstück nach hause zu bringen..
dank euch das richtige, denn ihr habt mir sehr bei meiner Entscheidungsfindung zwischen chef und major geholfen, war sehr unschlüssig, welche es wird..
Habe mittlerweile schon fleissig brot und muffins gebacken, den blender für cocktails verwendet, es ist einfach eine freude, der maschine beim arbeiten zuzusehen (und die finger sauber zu behalten Lachen )
Werde euch (soweit es meine rare Freizeit zulässt) über meine Erfahrungen auf dem Laufenden halten!

Viele liebe Grüsse und gute Nacht, miss milly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.03.2004
1.924 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo,

@kumara: gestern hab ich noch zwei Bleche Fantakuchen für die Fußballer gebacken, mhhh, echt lecker und soooo wenig Aufwand mit der Kenwood... Lachen

für uns hatte ich den Teig in 6 Muffinförmchen gefüllt, denn einen angeschnittenen Kuchen bringe ich ungern irgendwo mit, und ich wollte doch UNBEDINGT selber probieren.... Hatte es bisher noch nie geschafft, dass meine Muffins SO hoch gegangen sind BOOOIINNNGG.... . Da der Teig recht flüssig war, musst ich ihn wie Honig um den Esslöffel wickeln, und ich hab in jede Muffinform nur 1 EL Teig gefüllt. Die Muffins sind richtig doll hochgekommen. Liegt wohl an der Kohlensäure? Bisher ist noch kein Muffinrezept so schön geworden...

Back to topic: ich habe für den Kuchen 2 Tassen Zucker benötigt, da ich aber Becher genommen habe, waren es insgesamt ca. 600 g Zucker. Davon habe ich die Hälfte im Blender geschreddert: Es funktioniert tatsächlich. BOOOIINNNGG.... Aber auch im Blender hatte ich das Problem, dass der Zucker in der Mitte immer feiner wurde, und am Rand sich nichts mehr bewegte. Verdammt nochmal - bin stocksauer Das nervt mich auch an den Gewürzmühlen, es fehlt halt das Medium Wasser...zur besseren Verteilung. Mit einem Essstäbchen hab ich dann vorsichtig den Zucker vom Rand weggestubst, allerdings hatte ich nach einer kurzen Weile immer noch knirschenden Zucker, aber auch viel Puderzucker.

Hinterher habe ich außerdem festgestellt, dass der Blender schon recht warm geworden war. Man sollte also auf jeden Fall darauf achten, dass durch die Reibungshitze der Zucker NICHT karamelisiert!

Jedenfalls würde ich den Blender nicht nur wegen dem Puderzucker kaufen, den werde ich auch weiterhin nicht im Blender machen Sicher nicht!. Aber auf den Blender will ich aus schon genannten Gründen nicht verzichten! Zum Obst pürrieren hast Du aber doch den Passieraufsatz, wie ich mich recht erinnere? na dann...

Gruß mietzimaus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2008
16 Beiträge (ø0/Tag)

Grüss euch,
weiss jemand ein leckeres Brotrezept, dass ohne Weizenmehl, Hefe und Sonnenblumenkerne auskommt? Darf ich zwecks Diät nicht essen...
Hab schon ein paar Brote mit Fertigbackmischung mit 1kg in meiner chef 010 verarbeitet, 620ml Wasser kamen da auch noch dazu, das schafft der Knethaken bei mir einwandfrei, ohne die Höhe verstellen zu müssen (viele haben ja nachjustieren müssen, hab ich gelesen, Glück gehabt..).
Hab dann den Teig auf eine Metallkastenform und einen Römertopf aufgeteilt, um zu sehen, ob´s da einen Unterschied beim Geschmack gibt, lt meinem Freund (wurde gerade befragt) schmeckten beide Brote gleich gut. Schöner schaut´s halt im Römertopf aus, den muss man halt vorher 20min ins Wasser stellen und dann bei 200 Grad vorheizen.. na dann...
Lässt ihr den Brotteig dann in der Edelstahlschüssel gehen und rührt dann nochmals mit dem Teighaken durch, oder füllt ihr den Teig um?
lg missmilly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.03.2004
1.924 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo missmilly,

ich backe zwei bis drei Mal in der Woche je zwei 3-Pfund-Brote (Backmischung *ups ... *rotwerd* ).

Ich lasse den Teig meist rd. 8-10 Min. rundlaufen, schmeiße ihn auf eine Dauerbackfolie, diese in eine große Kastenbrotform, Geschirrtuch drüber, und für rd. 60 Min. in den Backofen zum gehen. Anschließend hole ich die zwei Backformen raus (ich mache immer zwei Backmischungen, allerdings hintereinander, weil verschiedene Sorten), sprühe oft noch mit der Blumendusche ein wenig Wasser drüber während der Backofen im Turbogang vorheizt (auf 230 °C). Ist er vorgeheizt schalte ich sofort auf 200 °C runter, schiebe beide Brote rein und backe 60 Min.

Bei meinen Backmischungen sollte ich eigentlich 10 min. mit 230° und dann 45 Min. mit 200 °C backen. Das Umschalten spare ich mir, weil ich eh meist nicht dran denke, und nachdem mir mal ein Backdurchgang sehr dunkel geworden war, hab ich eine "Neuregelung" gesucht.

Ich hoffe, ich konnte helfen. Gruß mietzimaus
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 10.08.2003
5.068 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo

@missmilly
Hast du schon mal im Forum "Brot & Brötchen" geschaut? Dort findest du viele Brotrezepte.

@mietzimaus
"Leider muss dafür aber mein Alter kaputt gehen, und das tut er um's Verrecken nicht... " Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Ich bin auch dafür das Thema "Kenwood" hier weiterzuführen. Mit den Gruppen kann ich mich einfach nicht so anfreunden.

LG akina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2008
16 Beiträge (ø0/Tag)

@mietzimaus
das ist eine super idee, das mit dem gleich-zurückschalten-auf- 200 grad, bin jetzt jedesmal "sklavin" meiner backrohruhr gewesen, 10min 230 grad, dann 20min 210 grad umschalten und dann wieder nach 20min auf 200grad runter.... Jajaja, was auch immer!
bei selbst zusammengestellten broten steht bei meinen rezepten (leider alle mit weizenmehl) immer, dass man den teig 2xgehen lassen soll mit zwischenkneten, muss man das mit der hand oder geht das mit dem knethaken auch?

@akina
danke, werd ich gleich mal nachschauen gehen...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2007
323 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo
@mietzimaus - schön, daß Deine Muffins so gut geworden sind, ich hab da auch immer Probleme mit. Danke, daß Du ausprobiert hast, den Zucker mit dem Blender zu mahlen. Dann werd ich wohl doch bei der Mühle bleiben, es geht ja eigentlich sehr gut damit und bis jetzt habe ich einen Blender auch noch nicht vermißt. Übrigens, in Neuseeland ist der Blender nicht automatisch dabei, wenn man die kenwood chef kauft.

Liebe Grüße
von kumara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.03.2007
323 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ich schon wieder,
ich bräuchte mal Euren Rat. Auf dem hiesigen Auktionsprogramm wird gerade eine Major KM006 verkauft, genau die Maschine, die ich eigentlich haben wollte, bevor ich mir in einem Anfall von geistiger Umnachtung (na ja, und um Geld zu sparen) meine Chef Km001 gekauft habe. Sie ist ca. 100 Euro günstiger, als wenn ich sie im hiesigen Laden kaufen würde. Soll ich mich jetzt zu dieser Geldausgabe durchringen (meine Chef könnte ich ja sicher wieder weiterverkaufen) oder doch lieber bei meiner guten alten (knapp 1 Jahr alt) Chef bleiben. Wenn es nur die Maschine wäre, ging es ja noch, aber ich habe 3 zusätzliche Schüsseln und die Eismaschine und der Kartoffelschäler passen dann natürlich auch nicht mehr Welt zusammengebrochen
Was würdet Ihr an meiner Stelle machen?
hier ist der link, falls Ihr mal gucken wollt:
http://www.trademe.co.nz/Browse/Listing.aspx?id=168823248

Liebe Grüße
von kumara
PS: Wäre es nicht toll, wenn sie mal eine Maschine rausbringen würden, die 2 kg Mehl schafft? Das würde mir wirklich gefallen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.01.2006
580 Beiträge (ø0,11/Tag)

Danke schön MM,

für Deine gründliche Auflistung i.S. Gemüsewürfel.

Ja, der Börner Hobel, von dem hab ich schon soviel Gutes gehört, hatte dann aber mal einen Preis von knapp 90.- Euro recherchiert und das ganze dann ersteinmal ad acta gelegt.

Ja, ich hätte gern so ein Teil für die Kenwood.
Jetzt wo ich diese Supermaschine habe, hätt ich auch gerne einfach alles vereinfacht Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Sozusagen...ich lege alles neben die Maschine und gehe pfeifend zum Haare eindrehen. Wenn ich mit Locken die Küche betrete, ist auch die Suppe fertig. *ggg*

Nun ja...Tagträume halt...

Die Maschine von kumara gefällt mir, ist das nicht die Major mit weniger Watt?
Aber die Auktion läuft ja auch noch bis zum 7. August (falls ich mich nicht versehen habe), da kann ja preislich noch einiges passieren.

Hat schon einer von Euch "Wurst im Glas" produziert?
Ich möchte doch meinen Fleischwolf einweihen und da fällt mir natürlich als erstes eine schöne streichfähige Leberwurst oder nur Wurst im Glas ein. Ohne Pökel/Nitratsalz.

Habt Ihr einige Tipps und Tricks für mich? Das wäre klasse.

Nun denn,
die Marmelade ruft,
übrigens die "Caprilada" hier aus dem Chefkoch und eine Ananas-Erdbeer-Marmelade.

Euch einen schönen Abend,
tt
Zitieren & Antworten
zurück weiter