Küchenmaschine aber welche ist die Beste oder bessere?

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.07.2007
18 Beiträge (ø0/Tag)

Lächeln Hallo,

ich würde mir gerne eine Küchenmaschine zulegen und wollte mal nachfragen, wer schon Erfahrungen mit guten Küchenmaschinen gemacht hat und welche ihr mir empfehlen könnt.

Die soll schon auch Hefeteig, also auch mal was festes kneten könne, da mein Handrührgerät immer so qualmt, wenn ich Fondant mache.

Wie sollte so eine Maschine denn ausgestattet sein und ist die Watt Zahl wichtig?
Wieviel Watt sollt sie denn mindestens haben?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe. na dann...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2007
547 Beiträge (ø0,13/Tag)

ich bin jetzt doch schon lange (gefühlt) hier und habe diese neue frage sehnsüchtig erwartet. let's go ... Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.05.2005
515 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallöle,

na wenn die bereits 1200 Einträge in der Suche nach Küchenmaschine nicht reichen. Dann such nochmal nach Kitchen Aid und Kenwood.
Viel Spaß beim Lesen.
Vermutlich wird es Dir gehen wie vielen hier. Die einen schwören auf das, die anderen auf jenes. Welches für Dich und Deine Zwecke optimal ist, wirst du wohl ebenfalls selber rausfinden müssen.

Ich habe eine KA und bin total zufrieden und begeistert.

Gruß Markus

Freundlich zu sein, ist ein Geschenk, dass Sie immer wieder machen können.
Es wird nicht immer angenommen, aber es heilt viele Wunden.
Auch Ihre eigenen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2006
2.261 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallo Pale,

ich hab diese Wühlerei bereits hinter mir und mich für eine Kenwood entschieden (Major Titanium), die gestern ankam *freu* und auch gleich für einen Hefeteig zum Einsatz kam. Der Motor ist nicht grad leise, hat aber wahnsinnig was dahinter. Mein (Vollkorn)Hefeteig war trotz Zögerlichkeit meinerseits (hab ängstlich ständig wieder abgeschaltet *g*), nach ca. einer Minute fertig und ist super geworden.

Die Maschine lässt sich leicht auseinanderbauen und reinigen (Schüssel, Knethaken). Da das Gehäuse aus Metall ist, hat sie schon ein ordentliches Gewicht. Hier dürfte sie sich aber wenig von der KitchenAid unterscheiden.

Warum ich mich für Kenwood und gegen KitchenAid entschieden habe? Die Verarbeitung! Ich hab vor ca. einem halben Jahr so einen schicken Blender (Mixer, Shaker) von KitchenAid gekauft und erst danach mitbekommen, dass die blöden Dinger ne Sollbruchstelle haben. Dort wo der Motor die Kraft auf die Messer umsetzt ist ein Gummirad angebracht, das sich sichtbar abnutzt und irgendwann einfach im Eimer sein wird. Dann muss man ein Ersatzteil kaufen (laut Forum 14 Euro mein ich). Diese Sollbruchstelle existiert wohl bei allen KitchenAid-Geräten. Hätte ich das vorher entdeckt, wäre mir keine KitchenAid ins Haus gekommen, weil ich sowas ziemlich daneben finde, auch wenn 14 Euro nicht die Welt sind.

Dazu kommt, zumindest beim Blender, dass er sich nicht kopmlett demontieren lässt oder besser gesagt, nicht komplett demontiert werden sollte. Die Messer befinden sich immer lose im Glasbehälter, wodurch er sich nicht so optimal reinigen lässt, wie der entsprechende Aufsatz für die Kenwood, der sich problemlos in seine Einzelteile zerlegen lässt. KitchenAid empfiehlt ihr direkte Reinigung: warmes Wasser und Spüli in den Blender und mixen bis er sauber ist.

Die Tage werd ich meine dazu gekaufte Getreidemühle einweihen und bin gespannt, wie sich die Maschine dabei anstellt.

Hoffe, ich konnte dir helfen!

GLG,

Fiall
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
39.326 Beiträge (ø6,21/Tag)

Hallo,

die Maschine sollte ein planetarisches Rührsystem haben.Die gängigsten Modelle sind Kenwood,Kitchen Aid und teilweise Bosch.
Abgesehen von der Optik,kommt es darauf an welche Art von Zubehör Du gerne hättest.Kenwood bietet da die größte Auswahl.Die von Fiall erwähnte Sollbruchstelle der Kitchen Aid ist meines Wissens immer nur dann kaputt gegangen wenn die Benutzer sich nicht an die vorgeschriebene Maximal-Leistungseinstellung gehalten haben.Allerdings sollte eine moderne Maschine heutzutage in meinen Augen so etwas elektronisch regeln können.

Das kann Kenwood beispielsweise.Da der Preis auch nicht unwichtig ist würde ich Dir die momentan noch erhältlichen Kenwoodauslaufmodelle Titanium Chef 001 oder wenn Du größere Mengen verarbeiten möchtest die Titanium Major 005 empfehlen.Beide Modelle haben etwas weniger Watt als die Aktuellen,sind aber vollkommen ausreichend.Die "Wattaufstockung" der aktuellen Modelle hatte reine Marketinggründe keine funktionellen.

@Fiall:Glückwunsch!Willkommen bei den "Woodies"! Na! Lachen

LG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2006
2.261 Beiträge (ø0,47/Tag)

Danke Eva.
Bin auch ganz stolz und war mächtig geschockt, als der Postbote dieses Monsterpaket in den Hausflur schleppte. Lächeln

Was die Sollbruchstelle betrifft. Die an meinem Blender hinterlässt immer Rückstände an der Unterseite des Mixbehälters. Es schabt also was ab, beim normalen Betrieb. Von daher frage ich mich, ob das Teil nicht sowieso irgendwann futsch ist.

Ausserdem sind die Belastungsgrenzen, zumindest beim Blender, für mich gewöhnungsbedürftig. So soll man glaube ich nie länger als 15 Sekunden mixen, um den Motor nicht zu überlasten (darauf wird erst im Handbuch hingewiesen). Also heisst es: Mixen, zählen, Pause, mixen, zählen, Pause usw. Von einer Maschine wie der KitchenAid würde ich aber erwarten, dass ich sie bedenkenlos "durcharbeiten" lassen können sollte. War ja schließlich nicht ganz billig.

GLG,

Fiall
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.05.2005
515 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallöle

generell ist es mir ja egal ob diese oder jene aber:

@ Fiall,

es kann nicht sein, dass du hier Äpfel mit Birnen vergleichst? Die Frage war doch nach einer Küchenmaschine und nicht nach einem Mixer, den es bei KA gar nicht als Aufsatz sondern als eigenständiges Gerät gibt.
Und von einer Sollbruchstelle bei der KA-Küchenmaschine habe ich auch noch nichts gehört. Auch kann sowas durchaus Sinn machen, wenn dadurch größere Schäden verhindert werden können. Wie gesagt ich bin total zufrieden mit KA.

Gruß Markus

Freundlich zu sein, ist ein Geschenk, dass Sie immer wieder machen können.
Es wird nicht immer angenommen, aber es heilt viele Wunden.
Auch Ihre eigenen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.06.2007
1.004 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,

ich habe mir vor ein paar Wochen eine KitchenAid gekauft; ich habe mir diese zugelegt, da meine Küchenmaschine auch in der Küche stehen bleiben soll und die KitchenAid -für mich - optisch einfach die schönste ist. Eine "einfache" Maschine hatte ich vorher auch, diese wurde aber nach Gebrauch in den Keller gestellt und dementsprechend so gut wie nicht gebraucht.
Obwohl ich die KA noch nicht so sehr lange habe, ist sie sehr oft in Gebrauch und das gute: Sie ist schnell und gut zu reinigen.

LG
Susanne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.08.2004
2.465 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

die Frage ist doch immer: Was soll sie eigentlich leisten?! Na gut, Hefeteig und so war genannt ... aber über die Menge war nichts gesagt. Und was soll sie zusätzlich noch können? Die Wattzahl allein ist völlig, tja, wie sag ich das jetzt, unwichtig, albern? Es kommt auf viel mehr an und das steht nie im Prospekt (Getriebe, Übersetzung, Material der Teile (nicht der äusseren!)).

Ausserdem ist es natürlich auch immer eine Entscheidung: Was soll sie können, wie gut, was gibt mein Geldbeutel her usw., es ist also immer ein Kompromiss.

Ich habe mir gerade vor 2 Wochen eine MUM 4701 von Bosch gekauft und bin damit bis jetzt zufrieden. Natürlich könnte ich sofort auch einige Dinge aufzählen, die mir an der Maschine nicht gefallen .... aber ist es das wert, noch einige Hunderter bis zu einer KitchenAid oder ähnlichem hinzulegen? Das muss dann wohl jeder für sich selbst entscheiden.

LG
Chris
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.07.2007
18 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo an alle,

vielen Dank für die tipps und Anregungen,

@ Fiall, ich gratuliere Dir zu deiner Kennwood Lachen Lachen Lachen Lachen
die finde ich auch toll, Klare Linie was will man mehr?
echt super das Teil! optisch natürlich, was dahinter steckt *ups ... *rotwerd* , bin technisch echt eine *ups ... *rotwerd* null.


aber da hätte ich doch noch einpaar Fragen.

Was ist ein planetarisches Rührsystem Wichtige Frage

Wie müssen die anderen Sachen, wie Getriebe, Übersetzung, Material beschaffen sein?

Mein Mann hat mir auch schon gesagt, dass es nichts mit der Wattzahl zu tun hat, was so ein Ding leistet und dass es auf den Motor drauf ankommt, aber da fangen die Probleme erst an.

Ich fand auch noch die MUM 82 super, aber auch da ist die Frage ob es eine mit weniger Watt nicht auch tut.


@ Chris
Ich backe echt gerne und die Maschine müsste schon einiges aushalten und eben nicht wie o.g. 15 Sekunden Mixen.

Die müsste dann schon herhalten.



Vielen Dank nochmals für die Hilfe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.08.2004
2.465 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo paletayou,

die hält schon einiges aus. Also so bis 1 kg Brotteig und das dann 15 min kneten ist absolut kein Problem.

LG
Chris
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 26.04.2007
1.339 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo paletayou

die Frage nach dem "planetarisches Rührsystem" ist einfach zu beantworten. Gemeint ist eine spezielle Getriebeform die eigentlich Planetengetriebe heist, im Kochforum aber schon öfter als planetarisches Getriebe betittelt wurde.

Hier wird das ganze technisch erklärt.

Gruß Hobbykoch_73
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.08.2007
39 Beiträge (ø0,01/Tag)

Das Handbuch meiner KA Küchenmaschine liegt ebenso ungelesen im Schrank wie jenes des Blenders. Beide Geraete tun seit Jahren (8? 10?) ohne viel Gnade meinerseits gehorsam ihren Dienst. Das Ruehrwerk kaempft sich brav durch 2-3kg Kuchen- oder Brotteig und der Blender zerkleinert alle paar Tage eine 1kg-Dose Kichererbsen mit Knoblauch und Oliven. Das bedeutet gut 5 Minuten Vollast, bis das Gehaeuse mehr heiss als warm ist. An Kichererbsen-Paste ist uebrigens davor mein geliebter Braun verendet... traurig
Was bei beiden etwas nervt ist das Lied, das sie beim Arbeiten singen. Der Blender uebertoent dabei sogar noch die Ruehrmaschine, reden kann man daneben nur mehr mit sich selbst. Zwei rauhe Gesellen, die aber brav ´hackeln´.
Gutes Gelingen, Z.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2006
2.261 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallo Markus,

ich bin erst nach dem Kauf meines KA Blenders hier (im Forum) über die Existenz dieser Sollbruchstelle gestolpert. Sonst wüsste ich bis heute nicht, dass mein Maschinchen sowas hat. Wollte ursprünglich auch eine KA-KM, meine aber hier gelesen zu haben, dass die Sollbruchstelle auch bei dieser Maschine existiert (wieso auch nicht) und bin unter anderem auch deswegen davon abgekommen.

Ein weiterer Grund war, dass ich Vollkornmehl verarbeiten will und der Artisan hier nicht so recht getraut hab. Die größere Maschine ist aber hierzulande eigentlich nur in Weiß zu haben und ich finde grade die Farben tragen zur Beliebtheit der KA bei. Eine weiße KM ist nun wirklich nix außergewöhnliches.

Das es den Blender bei KA nur als externes Gerät gibt, wogegen die Kenwood sich mit allen möglichen Zusätzen aufrüsten lässt, ist meiner Meinung nach auch ein Pluspunkt für KW, nicht für KA.

@zitrangen: Wo bekommst du 1kg Dosen Kichererbsen her? Ich liebe das Zeug, habs bisher aber nur in kleinen Dosen gesehn. Ist das ein Brotaufstrich, den du da herstellst?

GLG,

Fiall
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.06.2006
1.594 Beiträge (ø0,33/Tag)

Pfeil nach rechts Ich backe echt gerne und die Maschine müsste schon einiges aushalten und eben nicht wie o.g. 15 Sekunden Mixen. Pfeil nach links

Ich dachte, Du suchst eine Küchenmaschine und keinen Mixer? Beide Geräte sind doch nicht miteinander vergleichbar...Natürlich rühren und kneten Küchenmaschinen länger als 15 Sekunden BOOOIINNNGG.......

Hier werden - wie Markus schon schreibt - Äpfel mit Birnen verglichen...

Ich besitze übrigens auch eine KitchenAid Artisan und bin damit sehr zufrieden. Die Sache mit dieser angeblich leicht kaputt gehenden "Sollbruchstelle" erscheint mir doch etwas unsinnig zu sein. Wenn man sich nicht an die vorgegebenen Maximalmengen hält, d.h. die Maschine ständig überlastet, geht früher oder später jede Küchenmaschine kaputt, auch eine Bosch oder Kenwood.

Für mich sind sowohl KitchenAid als auch Bosch und Kenwood von der Leistung her in etwa gleichwertig, auch wenn die KitchenAid weit weniger Watt hat als die beiden anderen. Der einzige Unterschied besteht darin, daß die KitchenAid optisch mehr hermacht und es für Bosch und Kenwood mehr Zubehörteile gibt.

Wer also wert auf Zubehör wie Food Processor und Mixer legt, der sollte sich für Bosch oder Kenwood entscheiden...

LG
Malti
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine