Meine Küchenplanung


Mitglied seit 14.05.2007
4.386 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo, dank diesem Forum bin ich auf die Küchenplaner von IKEA und ALNO gestoßen. Ich habe mal eine Planung für die neue Küche gemacht.

Ziel ist größtmögliche Arbeitsfläche und Schrankvolumen (was sonst?).

Vielleicht hat ja jemand Lust, mal einen Blick drauf zu werfen?

Ich bin nicht ganz glücklich, aber eine bessere Lösung fällt mir nicht ein. Ein paar Kommentare zum Verständnis:

Ich habe einen 60cm breiten Spülenschrank eingeplant. In dem Bereich liegen alle Anschlüsse, Wasser, Abwasser und auch die Steckdose für die Spülmaschine daneben. Der schmale Spülenschrank ermöglicht es, die Schränke rechts davon etwas breiter zu machen. Allerdings weigert sich der ALNO-Planer, eine Spüle von mehr als 60cm zu plazieren, obwohl die Ablauffläche doch ohne weiteres über der Spülmaschine liegen kann.

Ein 90cm breiter Schrank für Ceranfeld ist ganz rechts. Da will ich aber nur ein 60cm oder 70cm breites Induktionsfeld unterbringen, so daß rechts davon noch etwas Platz ist. Ein 60cm-Schrank würde meine Planungen mehr einengen. Falls ich mich für ein 60cm-Feld entscheide, kann ich das nochmal ändern, oder auch nicht. Lächeln Ein Wanddurchbruch für die Entlüftung ist gleich daneben an der Außenwand.

Auf der Türseite habe ich eine Reihe Wandschränke ganz unten eingeplant. Da soll noch eine Arbeitsplatte drüber. Das gibt etwas Schrankplatz und eine Arbeitsfläche, an der man sitzen kann. Die geringe Höhe stört auch beim stehen wenig, jedenfalls nicht meine Frau mit ihren stolzen 1,42m.

Da es auf links von der Tür doch sehr knapp wird, muß ich eventuell den 30cm-Hochschrank weglassen, schade wegen der Auszüge. Außerdem sind dann Kühlschrank und Backofen direkt nebeneinander. Da der Kühlschrank freistehend ist, kann man aber ein paar cm Abstand lassen. Ein paar cm mehr macht auch eine bessere Nutzung der Arbeitsfläche an dieser Wand möglich.

Grüße

Lechon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2007
4.386 Beiträge (ø0,86/Tag)

Ach ja, ich habe zwei Ansichten und einen Grundriss in meinem Profil abgelegt.

Tut mir leid, ich bin abgelenkt worden.

Grüße

Lechon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.11.2003
2.868 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

was mir direkt ins Auge fiel, ist aber nur meine persönliche Empfindung, sind Abzugshaube und Ofen ganz rechts. Mir persönlich würde rechts vom Ofen eine weitere Abstellfläche besser gefallen, wenn ich koche, stehen bei mir immer rechts und links Zutaten. Außerdem sieht es bestimmt harmonischer aus, wenn rechts von der Abzugshaube noch ein Hängeschrank angebracht wäre. Außerdem spritzt Dir so angeordnet beispielsweise beim Anbraten nicht nur die Wand hinter dem Ofen, sondern auch noch rechts vom Ofen voll.

Wie gesagt, ist meine persönliche Meinung, ansonsten sieht Dein Plan schon echt gelungen aus. Bin gespannt, was Dir ein richtiger Küchenplaner dazu rät. Weiterhin viel Spaß bei der Planung Deiner Traumküche.
-----------------------------------
Liebe Grüße von Biggi und ihrem Zoo


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2007
4.386 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo Tapsangel

Danke für die Antwort.

Zu der Kochstelle ganz rechts: Ich habe ja einen 90cm-Schrank für das Ceranfeld vorgesehen. Da mein Ceranfeld maximal 70 cm breit wird und sowieso rechts noch ein paar cm Platz ist, haben wir dann rechts noch ca. 30cm. Das sollte ausreichend. Bei einem Nachbarn mit identischem Küchengrundriss ist der Herd ganz rechts. Damit wäre ich sicher nicht glücklich. Der ALNO-Küchenplaner erlaubt aber nicht, dort ein schmaleres Ceranfeld einzusetzen, oder ich habe die entsprechende Option noch nicht gefunden.

Die Dunstabzugshaube ganz rechts hat den Vorteil, daß es direkt rechts zur Lüftungsöffnung geht. Bei einer 60 cm-Haube wäre rechts auch noch Platz für einen 30cm-Wandschrank. Ich bin aber nicht sicher, ob das besser aussieht. Bei einem Wandschrank mit untergesetzter Abzugshaube wäre rechts noch ein Schrank optisch sicher gut.

Grüße

Lechon


P.S. Ich will mir noch viel Zeit nehmen zur Planung. Eigentlich sollte eine neue Küche erst in 2-3 Jahren kommen. Aber dann hätte ich vermeiden sollen, mich zu intensiv umzusehen. Es gibt sooo viele schöne Sachen, speziell im Bereich Backofen und Indukton., ganz zu schweigen von Möbeln, die das Ganze nur \"völlig unnötig\" teuer machen.
Vielleicht schaffe ich es ja, mich mit Planung und Lieferzeit wenigstens bis ins nächste Jahr zu retten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2006
2.266 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo Lechon,

ehrlich gesagt würde ich die Geräteschränke an die Türseite stellen, wo jetzt dieses einsame Stück AP rumsteht. Dadurch bekämst du eine wesentlich größere zusammenhängende AP. Auch würde ich ganz ganz stark überlegen, ob du die Anschlüsse nicht verlegen lässt, denn die Spüle auf dem einen Schenkel, die Kochplatte auf dem anderen, wären sicher nicht nur optisch angenehmer.

GLG,

Fiall
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2007
4.386 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo Fiall

Mit Geräteschränken meinst du Kühlschrank und den Hochschrank für den Backofen? Das würde ich gerne, aber dann würden sie das Fenster blockieren oder man würde die Küche durch einen \"Schlauch betreten. Nach links öffnet die Tür und rechts käme gleich der Geräteschrank. Mit Unterschränken ginge das, aber dann könnte ich den Backofen nicht hochstellen.

Die Elektroanschlüsse verlegen, wäre kein Problem, die Wasseranschlüsse verlegen, geht natürlich nicht mit vertretbarem Aufwand.

Nachdem ich einen neuen Prospekt eines Küchenstudios gesehen habe, reift in meinem Hinterkopf gerade ein ganz anderer Entwurf mit einer Arbeitsplatte ohne Unterschränke an der Fensterseite, vielleicht nicht ganz 60cm tief, damit man noch ans Fenster rankommt. Im Küchenplaner könnte ich das aber nicht darstellen. Oder doch mit Unterschränken? Den Heizkörper nach oben neben das Fenster verlegen, wäre nicht schwierig. Das Ceranfeld vors Fenster wäre toll, aber ich kenne dafür keine Lösung für die Dunstabzugshaube.

Grüße

Lechon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.11.2006
66 Beiträge (ø0,01/Tag)

Die Tür blockiert Dir den Kühlschrank; du mußt sie praktisch geschlossen halten, um den Kühlschrank vernünftig öffnen zu können. Bestünde die Möglichkeit, außen z.B. eine Schiebetür zu installieren?

Wie tief darf es denn zwischen Tür und Fenster werden, damit das Fenster nicht blockiert wird?

Für ein 70er Kochfeld würde ich mindestens eine 90er Abzugshaube einplanen. Soll es eine Wandhaube oder ein Schrankmodul sein?

Wie ist denn die Brüstungshöhe des Fensters und ist die AP-Höhe auf deine Frau gerechnet?

Willst du einen Eßbereich in der Küche haben und wie sind überhaupt die Maße?



///Crictor
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2007
4.386 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo Crictor

Ja, das Problem mit dem Kühlschrank ist ein Hauptgrund, warum ich nicht mit dem Entwurf zufrieden bin. Die Idee mit der Schiebetür hat mich begeistert. Ich werde mal die Realisierbarkeit prüfen. Eigentlich müßte es gehen. Meiner Frau gefällt die Idee auch, das ist wichtig.

Ich habe eine aktualisierte Planung mit Maßen ins Fotoalbum eingestellt. Ich mußte die Planung ändern, damit sie überhaupt in meinen Raum passt. Die Maße des ALNO-Eckunterschrankes mit 105x65 mindestens hat mich in die Irre geführt. Das habe ich nicht gleich gemerkt, auch weil sich im ALNO-Planer nicht die genaue Raumgröße einstellen läßt, sondern nur in vorgegebenen Schritten veränderbar ist. traurig

Die Oberkante des Fensterbrettes ist 85cm, höhengleich mit der Arbeitsplatte. Genauso soll es wieder werden.

Zum Sitzen ist diese Konstruktion mit den Wandschränken unten an der Wand neben der Tür vorgesehen. Darauf kommt eine Arbeitsplatte, an der man bequem sitzen kann. Hauptsächlich ist das zum arbeiten im sitzen, aber man kann natürlich auch mal dort essen.

Danke für die Anregungen

Lechon
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.