Welche Nudelmaschine könnt ihr mir empfehlen?


Mitglied seit 12.02.2004
4.615 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo,

hier im CK sind doch sicherlich viele, die ihre Nudeln selber machen.

Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken, mir eine Nudelmaschine zuzulegen.

Bisher habe ich noch nie Nudeln gemacht. Ich weiß weder wie das mit den Maschinen funktioniert noch sonst irgend was über die Herstellung von Nudeln . *ups ... *rotwerd*

Wer kann mir da mal ein paar Tips geben ? Das einzige, was ich bis her selbst gemacht habe, sind Spätzchen mit einem Spätzchenhobel.

Da gibt es doch auch automatische, oder?

Würde mich über ein paar infos von euch sehr freuen.

lg
micha123
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2002
19.545 Beiträge (ø3,17/Tag)


Hallo micha,


ich hab eine Atlas Mercato und bin sehr zufrieden damit.
Zuerst handbetieben ( Kurbel), dann hab ich mir einen Motoraufsatz zugelegt.


gruß schorsch


.....liaber meh´ essa als zweng trenka!




Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2002
19.545 Beiträge (ø3,17/Tag)


Ach so,


wegen der Nudelherstellung:

schau mal im Pasta-Form nach, schau dir die Threads von alberto an.....da findest du alles wissenswerte.


gruß schorsch


.....liaber meh´ essa als zweng trenka!




Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2005
6.147 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hi!

Zur Maschine: Wenn Du eine Küchenmaschine wie Kenwood oder KichenAid hast, kannst Du Dir für diese Aufsätze zum rollen kaufen. Es gibt bei eBay auch gelegentlich noch welche zum pressen, aber die taugen nicht wirklich und werden meines Wissens deshalb auch schon nicht mehr hergestellt. Ich hatte sowas in nem Set dabei - habs nie probiert und gleich wieder losgeschlagen, das war so labbrig, das KANN NICHT funktionieren! Na!

Ansonsten sind die Handkurbel-Maschinen von Mercato oder Atlas ein heißer Tipp. Denn bei den etwas besseren Modellen kann man eine der Schneidwalzen aushängen und durch eine oder viele beliebig andere ersetzen, damit sind der Vielfalt fast keine Grenzen gesetzt. Wenn es ein Handkurbel-Maschinchen wird, würd ich auch drauf achten, dass man den Motor nachrüsten kann. Es geht zwar ohne, aber es ist doch bequemer und man hat die Hand für die Teigführung und das Nudeln auffangen gewonnen.....

Dann gibt es noch so Profi-Press-Superteure-Teile von Simac und Co. Die brauchen wie die Pressdinger für die Küchenmaschinen einen anderen Teig, der dann aber für mich nicht mehr viel mit Nudeln zu tun hat....

Albertos Threads sind klasse, wir haben uns weiterhin HIER:
http://www.chefkoch.de/forum/2,1,209352/forum.html
im Nudelwahn schonmal ernstlich ausgetobt! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Viele Grüße

Melli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.02.2004
4.615 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo Schorsch, hallo melli,

danke schonmal für eure Tips.

Ich werde mich mal wegen den genannten Nudelmaschinen erkundigen.

Freue mich aber trotzdem noch weiterhin über Infos.

lg
micha123
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2004
451 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hi Micha!

Habe gestern mal wieder Nudeln gamacht. Bisher immer mit einer Atlas von Mercato. Das gibt schon prima Nudeln, in allen Varianten, durch die Verschiedenen Aufsätze. Aber nur mit Handkurbel doch ziemlich anstrengend................. Motor war mir bisher einfach zu teuer.
Jetzt habe ich aber zu meiner Mixi Küchenmaschine mir für wenig Geld den Nudelvorsatz für den Fleischwolf zugelegt. Gestern ausprobiert, und es ging ganz klasse!
Alles ist komplett aus Metall, auch die verschiedenen Einsätze. Also kein Vergleich mit den Billigdingern aus Kunststoff.
Mein Teig war einfach nur ein bisschen trockener als der normale Nudelteig. Auf 1 Pfund Mehl 4 Eier (Mit Schale gewogen 250g) und 1 EL Öl. Wieso das bei Melli nicht mehr viel mit Nudeln zu tun hat weiß ich nicht, aber auf jeden Fall gings ganz einfach, und hat auch noch geschmeckt.
Das war ja nur das Grundrezept. Kann man ja auch anders machen. Wichtig dabei ist nur, dass der Teig nicht fest ist, sondern nur krümelig. Denn sonst kommt nur klebriges Zeugs raus............
Kann ich also empfehlen. Vor allem da meine Schwiegermama selber Hühner hat, und dann manchmal die Eierschwemme ausbricht. So kriegt man in kurzer Zeit einiges an Nudeln fertig!

LG

Gitti

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.06.2002
260 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Micha,

es gibt eine Automatische von Unold die heißt Nudelmeister. Die einfache Ausführung in weiß mit einer Zusatzwalze und 2 Ausstechern und die Lafer Edition in blau mit 3 Zusatzwalzen aus Edelstahl mit 2 Ausstechern. Ich interessiere mich schon seit einiger Zeit dafür, aber hier im Chefkoch gibt es bisher keine Erfahrungsberichte darüber. Bei ebay werden beide Ausführungen angeboten.

Viele Grüße

Livia

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2006
165 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi,

ich hab letztens einen kleinen Test zu Nudelmaschinen gesehen! Ich glaub auf Vox bei \"Fit for fun\".

Soweit ich das noch weiß, hat die Handkurbelmaschine, also das Standartteil im Preis-Leistungstest gewonnen. Ich würd von den Elektrischen Teilen abraten... Sind alle nicht so prickelig....


Ich glaub, diese Mercato mit Motoraufsatz war auch nicht so schlecht, aber so Plastikdinger wie Nudelboy oder wie die Dinger heißen waren Schrott!

Also so ein gutes altes Metalldingen mit Handkurbel und 3 verschiedenen Kurbelmöglichkeiten!

Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.05.2005
147 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ich verwende eine Marcato Atlas 150. In der Kaufhof Galeria gab s die zum Schnäppchenpreis für Euro 29,-- - etvl. gibts die noch für den gleichen Preis im Kaufhof Online Shop.


Kein gutes Essen ohne gute Produkte
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2005
6.147 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hi!

Erklärung folgt....
Im zubehörigen Rezeptheft zu dem Aufsatz für meinen Fleischwolf stand ein Rezept und die Info, dass der Teig nicht fester sein DARF als im Rezept angegeben. Defacto war das ein besserer Spätzlesteig und auch für die Nudelfee soll der Teig eine spätzles-mäßige Konsistenz haben.
Daher hat es für mich nichts mit Nudeln zu tun.

Dass es diese Pressaufsätze auch aus Vollmetall gibt, war mir neu - dass es damit besser funktioniert auch - dennoch würd ich die Handkurbel immer bevorzugen, denn a) wenns doch mal Ravioli oder Lasagne geben soll, gibt die schöne und gut weiter verarbeitbare Platten aus und b) kann man mit den verstellbaren Roll-Walzen die Nudeldicke nach Gusto und Soße bestimmen..... Na!
Wenn es kein Luxus-Modell ohne Ausbaufähigkeiten sein muss - ich hab die einfachsten Mercatomaschinen in der Gal--ia schon für 19,90 gesehen, Iiiibähhh bietet auch regelmäßig andererleuts Fehlkäufe, die günstig weggehen.... Na!

Grüße

Melli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2004
1.196 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hi micha,
ich habe auch die Atlas von Marcato mit den verschiedensten Schneideaufsätzen.
Ich hab sie mir zugelegt, weil ich mit dem Ausrollen des Nudelteigs per Nudelholz absolut nie zurecht kam.
Mit der Maschine kriege ich die tollsten Nudeln, der Teig bekommt genau die Dicke, die ich haben will, und das im wahrsten Sinne des Wortes im Handumdrehen.
Sogar das Füllen von Ravioli klappt damit zügig.
Jedenfalls macht das Nudelmachen damit soviel Spaß und uns schmecken sie selbstgemacht megalecker, und ich probier jetzt auch ganz viel Teigzutaten wie Spinat, Bärlauch usw. aus.

Ich möchte die Nudelmaschine nicht mehr missen, und das Kurbeln macht mir nicht viel aus.

VG
heyla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.08.2003
2.511 Beiträge (ø0,42/Tag)

ich besitze ein Teil mit Handkurbel und *ups ... *rotwerd* schäm, noch nicht benutzt, gewiß seit 2 JAhre steht sie rum. Vielleicht werde ich hier noch angesteckt. Spätzle amch ich ja ab und an, doch meinLieb streikt immer bei \"Vollwert\", egal, da bleib ich eisern!
Aber das Thema Nudeln interessiert mich auch. Hoffe auf gute Anregungen.
Liebe und Licht ...saarelfe
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine