Suche ein Gerät (?) wohl Frühstückszubereiter


Mitglied seit 23.01.2002
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Leute!

Habe neulich von einem Gerät/ Behälter gehört in welchen man verschiedene Sachen schüttet/ steckt. Wie z.B. Butter, Ei, Schinken, Käse. Das Teil stellt man dann ins Kochende Wasser und nach einiger Zeit ist das Frühstück fertig....
Leider habe ich nicht mehr in Erinnerung wie das Teil heißt (dachte Eggmaker, aber finde nirgends was).

Kann mir jemand, nen Tipp geben???

winke winke
sagt
otepi

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2002
8.060 Beiträge (ø1,32/Tag)

Du könntes einen Egg-Coddler meinen.
Gibt es in augewählten Fachgeschäften für Küchenzubehör, ist aber meines Wissens nach nicht ganz billig.

LG, Sivi

Schu mal hier:

http://www.lichthaus.de/plus/text/p03.html

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.01.2002
5 Beiträge (ø0/Tag)

@ Sivi

DANKESCHÖN!!!
Genau das ist das Teil was ich gesucht habe. Jetzt nachdem ich den Namen weiß hab ich auf ne Internetseite gefunden wos die Teile gibt!

http://www.specialities-kiel.de/coddler.html

Vielen Dank!!!

winke winke
sagt
otepi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.05.2002
240 Beiträge (ø0,04/Tag)

Das ist ja faszinierend! BOOOIINNNGG.... Sicherlich kann man doch aber auch jedes andere hitzebeständige Gefäß nehmen, also z.B. auch ein Marmeladenglas. Ich werde es mal ausprobieren.

Gruß,
Clara

PS: Hier gibt es schöne Rezepte
http://www.egg-coddlers.com/recipes/
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.01.2002
5 Beiträge (ø0/Tag)

Heya!

Keine Ahnung ob man da jedes hitzebeständiges Gefäß nehmen kann. Könnte ja sein das die coddlers im Deckel irgendwie ein Ventil/ öffnung haben damit der dampf(?) entweichen kann....
Kannst mir ja mal sagen ob Du erfolg hattest...
Versuche jetzt mal bei Ebay so teile zu ersteigern.....

winke winke
sagt
otepi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2002
2 Beiträge (ø0/Tag)

hallo,

es ist dabei wirklich ein "ventil" im spiel, denn irgendwie muss der überdruck durchs erhitzen ja entweichen.
aber wieso der ganze aufwand mit bestellen und ebay usw.
in vielen haushaltsgeschäften gibt es weck-einkochgläser, die haben alle voraussetzungen, sind nicht teuer und jeder bekommt seine passende grösse (von 80ml bis 2700ml) . siehe auch www.weck.de

gruss druide
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.04.2002
31.072 Beiträge (ø5,02/Tag)

Die Egg-Coddler gibt es in vielen Geschäften, (außerdem in allerlei Katalogen). Sie sind oft sehr hübsch. Guck sie Dir doch einfach mal an, dann kannst Du sie immer noch irgendwo kaufen, z. B. Ebay oder so. Habe Bilder von kleineren, wo wohl nur ein gewürztes Ei reinpaßt, und größeren, gesehen. Und ehrlich - mir ist da nie was Ventilartiges aufgefallen, aber soo genau habe ich dann doch nicht hingeguckt, halte es eigentlich für einen ganz einfachen Schraubdeckel. Im Grunde werde sie ja genauso wie Wasserbadformen für Pudding behandelt, und die haben auch kein Ventil. Vielleicht könnte man ja wirklich einfach Honiggläser nehmen, natürlich nur die mit Metalldeckel.

Guten Appetit wünscht
#
Kyri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.477 Beiträge (ø0,24/Tag)

Verzeiht mir meine dumme Frage: Kommt da das Ei verquirlt rein (so Rühreimäßig) oder schlägt man es wie ein Spiegelei dazu? Könnte man das nicht auch auf Omelett- Basis machen? Klingt irgendwie lecker. Werd mal ein Weckglas aus dem Schrank ziehen... hechel...
Sacklzement
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.01.2002
5 Beiträge (ø0/Tag)

@Sacklzement

Das mit dem Ei kannst halten wie Du willst (-denke ich mal). Laut Rezepten die ich im Internet gefunden habe wird das Ei allerdings nur so in den Coddler reingeschlagen...
Hast den "Spaß" schon mit nem Weckglas probiert? Aber soviel ich auf Fotos gesehen habe ist in dem Deckel eine Dichtung (deshalb darf man den Coddler wohl auch nur bis zur Hälfte ins Wasser stellen) drin.... Naja, mal sehen ob ich die demnächst an "billige" coddler komme....
winke winke
sagt
otepi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.477 Beiträge (ø0,24/Tag)

Jaa ich habs getan. Mit dem Weckglas HAR HAR HAR (ein Schelm wer sich böses dabei denkt...)

Also ich hab das Glas gefettet und mit einer Scheibe Putenschinken ausgelegt. Dann hab ich ein paar klitzteklein geschnittene Speckwürfel, Zwiebeln und Käsewürfelchen dazu. Estragon und Dill darübergestreut und zwei verquirlte mit Salz und bunten Pfeffer gewürzte Eier darüber geschüttet.
So dann hab ich das Glas mit dem dazugehörigen Deckel (ohne Gummi) verschlossen und nur die Metallklammern drauf. Anschließend 8 Minuten ins Wasserbad und was soll ich sagen: die Eier waren noch total "rotzig"! Nach ca. 30 Minuten war es dann doch gar und schmeckte teuflisch gut.
Also nächstes mal werde ich wohl doch den Gummi drauf setzten und verschließen. Und vielleicht ein kleineres Glas nehmen, meins war nur bis zur hälfte gefüllt. Hatte irgendwie kein Augenmass.
Ansonsten dürfte es gut funktioniern. Geschmeckt hats jedenfalls.
Sacklzement
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.04.2002
31.072 Beiträge (ø5,02/Tag)

Habe in einem meiner neuen Kataloge was gesehen, auch so zum Essen im Wasserbad machen, sah eigentlich wie 'ne vornehme Sorte Weckglas aus.

Kyri
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine