Cearnfeld mit jedem Herd kompatiebel?


Mitglied seit 20.10.2005
10.063 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallöchen liebe Leute,

ich besitze einen Einbauedelstahlherd dieser hat obendrauf ein 4 Felder Edelstahltkochfeld Jajaja, was auch immer!ich hab mir damals nix dabei gedacht. Nun leider bin ich aber das Putzen leid, ich kann es einfach nicht mehr sehen na dann....

Ich möchte gern auf Ceran umrüsten, kann ich jedes beliebige Ceranfeld an meinen Herd anschließen?

Ist sowas genormt? Oder kann ich da nur das Gegenstück zum Herd kaufen?

Wäre ganz dankbar für eine Antwort.

LG Michèle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2004
4.183 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo Michèle,

Kochfeld und Herd müssen sowohl vom Anschluss als auch von der Schalttechnik her kompatibel sein. Ein BMW-Motor passt ja auch nicht in einen Ford Ka.

Viele Grüße

Martin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2005
10.063 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Martin,

also muß das dann wirklich haargenau der Typ sein der auch der Herd ist? Der VW Motor passt ja auch bei AUDI Lachen

LG Michèle

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2004
4.183 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo Michèle,

es muss KOMPATIBEL sein. Genaueres kann Dir der Herdhersteller sagen.

Viele Grüße

Martin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2000
21.279 Beiträge (ø2,85/Tag)

Nicht aber der Heckmotor des Käfers in einen Fronttriebler.... LachenLachen

Frag´ mal beim HdV, dem Händler Deines Vertrauens, ob \"Dein\" Fabrikat zufälligerweise sowohl mit Kochplatten wie mit Ceranfeld lieferbar ist, falls ja [was ich allerdings kaum glaube] und es die Einbaumulde separat gibt [was auch keinesfalls selbstverständlich ist - leider] dann könnte es via Austausch der gesamten Mulde klappen.

Aber einfach so: Deckel heben und Ceranfeld drauf ist nicht....

hannnesgrüssle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2004
4.183 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo Hannes,

Michèle schreibt ja, dass sie einen Einbauherd hat. Da gibt es nur verschwindend wenige Geräte (der Billigstvariante), die nicht mit passendem Glaskeramik-Kochfeld ausgestattet werden können. Und selbst wenn es sich um ein Herd-Set handelt, dessen Komponenten nicht einzeln angeboten wurden: über den Ersatzteil-Dienst des Herstellers ist in 99% aller Fälle ein passendes Kochfeld zu bekommen (vorausgesetzt, der Herd ist nicht zu alt).

Viele Grüße

Martin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2000
21.279 Beiträge (ø2,85/Tag)

Hm - - Danke für die Berichtigung, Martin,

dann sollte ich dem \"Herrn Bauknecht\" wohl noch nachträglich den Marsch blasen, denn als ich seinerzeit das Ceran-Feld killte gab es angeblich nicht nur kein Ceranfeld, sondern auch keine kpl. Einbaumulde als Ersatzteil [und das Teil war keine fünf Jahre alt!] - vielmehr hätte ich einen kompletten Herd kaufen müssen...

Das tat ich dann auch, aber auf dem steht jetzt \"Auspacken-Einpacken-Gutschrift\" Lachen Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2000
21.279 Beiträge (ø2,85/Tag)

Sorry - irgendwer hat da oben das \"lg - hannnes\" geklaut..... *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2004
4.183 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo Hannes,

da wird dein Kochfeld wohl aus der Bauknechtzeit \"vor Whirlpool\" gewesen sein und der Schaden in der Zeit \"Bauknecht=Whirlpool\" entstanden sein. Bei AEG gibt\'s übrigens auch die Zeit \"vor Elektrolux\", da ist die Ersatzteilversorgung ebenfalls äußerst lückenhaft.

Vermutlich hätte in deinem Fall dann aber ein Kochfeld von Juno gepasst. Die gab es noch einige Zeit länger als die baugleichen von Bauknecht (bis Juno ebenfalls bei Elektrolux einverleibt wurde).

Viele Grüße

Martin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2005
10.063 Beiträge (ø1,77/Tag)

BOOOIINNNGG.... Martiiiiiiiiiin was Du alles weißt Na!

Danke nochmal.

LG Michèle
Zitieren & Antworten

MFD

Mitglied seit 08.07.2005
3.354 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo,

dann bin ich wohl mehrfach \"beschubbst\" worden. Meinem Mieter ist letztes Jahr das Ceranfeld kaputt gegangen - Philipps Whirlpool. Da mussten wir auch beides austauschen.

Freund und mir ist vor ca. 1/2 Jahr der Ofen verreckt - auch die Kochmulde musste ausgetauscht werden.

Da muss ich dringend noch mal mit meinem Küchenbauer des Vertrauens sprechen.......

LG, Martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2004
4.183 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo Martina,

für alle Geräte gilt: irgendwann ist Schluss mit der Nachlieferbarkeit von Ersatzteilen, bei manchen Herstellern sind\'s kaum 8 Jahre ab Auslaufdatum, bei anderen viel länger. Miele z.B. garantiert die Ersatzteilversorgung für 15 Jahre, aber auch danach ist dort noch Vieles über Jahre lieferbar.

@Michèle: schau mal in mein Profil. Dann weißt Du, warum ich weiß Na!

Viele Grüße

Martin
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.