Nobilia-Küche

zurück weiter

Mitglied seit 21.10.2005
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

in den nächsten Tagen will ich mir eine Küche kaufen. Spiele mit dem Gedanken eine Nobiliaküche zu kaufen.
Der Händler bietet Einbau, Jahresinspektion, 10 Jahre Garantie für alle Küchen die er verbaut. Alles aus einer Hand, keine Subunternehmer.
Zu der Küche habe ich ein AEG Geräteset genommen ... denke das sollte OK sein.

Habe den Berater heute gefragt wieso sie keine Nolteküchen anbieten würden. Er meinte, dass sie auf Nolte keine 10 Jahre Garantie geben könnten.
Wie ist bei euch die Erfahrung mit Nobilia??

Also der Händler vertreibt Nobilia, Simatic, Siemens, Leicht und Schüller.

Ist die Quallität von Nobilia in Ordnung?

Grüsse,
realpacman
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2004
4.218 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo realpacman,

wieviel Garantie der Händler auf eine Küche gibt, hängt davon ab, wie sich der Hersteller dazu stellt. Eine wirkliche Qualitätsaussage im Vergleich zu anderen Herstellern (Siemens baut nur Geräte!) ist das nicht.

Viele Grüße

Martin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2005
6 Beiträge (ø0/Tag)

Mache ich denn mit Nobilia statt Nolte was falsch ??
Es sind halt ein paar Tacken die die Küche kostet. Will mich nicht (auch noch) bei der Küche ärgern.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2004
4.218 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo realpacman,

glaubst Du denn im Ernst, dass ich als \"Professional\" mich hier im öffentlichen Raum großartig über die Qualität einzelner Hersteller auslasse. Du musst Dir die Verarbeitungsdetails und Beschläge schon selber sehr genau anschauen.

Grundsätzlich kann ich aber sagen: die wirklich schlechte Küche gibt es auf dem deutschen Markt praktisch nicht mehr. Die Unterschiede sind heute eher klein, aber fein.

Viele Grüße

Martin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2005
319 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo realpacman,

als erster Entwurf wurde uns auch eine Nobilia-Küche angeboten. Letztendlich sind wir davon abgekommen, weil ich hier im Forum von der guten Kulanz der Firma Nolte gelesen hatte. Ausserdem soll die Firma Nobilia ihre Küchen auch im Obi vertreiben. Zu den konkreten Qualitäts-Unterschieden kann ich leider nichts sagen. Obwohl die Nolte, die ich heute im Küchengeschäft gesehen habe, so ziemlich aus dem letzten Loch gepfiffen hat. Liegt vielleicht an der Tagesform des Schreiners ... .

Viele Grüße

Kathrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2005
6 Beiträge (ø0/Tag)

Ja, bei OBI war ich auch schon ... und da ich bei OBI 10% Rabatt bekomme, habe ich den Berater auch direkt gefragt ob es den auch auf die Küchen gibt. Nein, gibts nicht ... die Küchenfirma hat nichts mit OBI zu tun.
Fühlte mich dort aber schlecht beraten.

Grüsse,
realpacman
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2004
4.218 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo realpacman,

so\'n O.. oder wie sie alle heißen, haben mit einem Küchenstudio soviel gemeinsam wie eine Imbissbude mit einer Nobelgastronomie. Beratung findest Du nur im qualifizierten Fachhandel, Also scheue Dich nicht, das eine oder andere Küchenstudio aufzusuchen. So eine Küche ist eine große Investition für viele Jahre. Also kauf nicht beim ersten Besten und vielleicht auch nicht beim Billigsten. Das gesamte Paket aus Beratung, Planung, Montageleistung und Service zählt.

Und versteif Dich nicht auf ein paar wenige Hersteller, die Dir bekannt sind. Auch andere Mütter haben schöne Töchter.

Viele Grüße

Martin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2005
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Martin,

habe schon viele besucht ... gucke ja schon seit 2 Monaten. Der letzte Laden und der Favorit ist ein renomierter Fachhandel in Düsseldorf.
Fühle mich dort sehr gut beraten. Werde wahrscheinlich am Montag dort unterschreiben.
Denke der Service stimmt dort ... die können sich nicht leisten Mist zu bauen. Sie haben keine arme Kundschaft und sowas würde sich rumsprechen.

Danke für alle Tips Lächeln)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2005
6 Beiträge (ø0/Tag)

nur noch ein Nachtrag zu \"Will mich nicht (auch noch) bei der Küche ärgern.\":

Habe sehr teure Holz Türen verbauen lassen ... und sie gefallen mir nicht.
Ich weiss, dass es bei Holz Tolleranzen gibt, aber die Fabriken könnten die Zargen wenigstens aus dem Gleichen Stamm oder Wald herstellen wie die Blätter ... im nachhinein ärgert mich sowas ... Wenn eine Tür etwas anders ist als die andere, dann ist das OK
aber die Zargen sind nun heller als die Blätter ... alle Zargen als gleichem Stamm und alle Blätter aus anderem Stamm
Verstehe die Philosophie dabei nicht ...

Und deshalb will ich mich nicht auch noch bei der Küche ärger ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2004
100 Beiträge (ø0,02/Tag)


hallo,

auch wenn ich weiß, dass hier viele für Nolte sind, habe ich mich dagegen endschieden. Aus zwei Gründen, zum einen , weil Nobilia deutlich kürzere Lieferzeiten hat und vorallen, weil ich bei dem Küchenstudio, bei dem ich gekauft habe, ein gutes Gefühl habe.
Ich glaube, dass ist das Wichtigste. Mein Berater hat zweimal Überminuten meinetwegen schieben müßen und über sämtliche probleme in meiner küche mit mir gesprochen. Er hat ALLE meine sonderwünsche erfüllt (hatte eine sehr klare Vorstellung und ließ mich davon nicht im geringsten abbringen). Dafür nehme ich auch die andere Korpus innenfarbe gerne in den Kauf und vielleicht die tatsache, dass meine küche nur 18jahre hält anstatt 20. wie du dich auch entscheidest, vergleiche einige anbieter (meine angebote schwankten zwischen 2.400 und 6000 euro für immer die gleiche küche.....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2005
319 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo realpacman, hallo kinddersonne,

ich würde mich über ein kurzes Statement zur neuen Nobilia-Küche freuen. Sobald ich meinen Vertrag unterschrieben habe, melde ich mich auch ...

Viele Grüße

Kathrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Morgen!

Ich habe seit 5 Jahren eine Nobilia-Küche in Benutzung und keine Probleme damit. Nur mein Karussell müßte eigentlich mal nachgestellt werden, das hängt ein wenig, aber das liegt wohl einfach nur daran, daß ich nicht weiß wie das geht. Kaputt ist es jedenfalls nicht.
Damals ist die Küche auf den Raum angepaßt worden, und auch nach dem Umzug in eine andere Wohnung, Transport und Neueinbau hat sie keine Macken. Sie würde auch noch einen Umzug überleben.
Die Schubladen laufen auch noch wie am ersten Tag, die Beschichtungen sind auch noch wie neu und die Scharniere sind auch noch bombenfest!
Ich kann Nobilia nur empfehlen!

Gruß,
nellysmama
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2005
319 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Mama von Nelly,

das liest sich ja wirklich gut. Welche Oberflächen hast Du denn?

Viele Grüße

Kathrin

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.07.2005
44 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo kathrin2,

wir haben seit September eine Nobilia-Küche und sind wirklich zufrieden damit.
Ich muss da Kinddersonne zustimmen: im Prinzip kommt es immer auf das Küchenstudio an, wo man kauft. I

In meinem Fall hab ich wirklich ein Jahr lang regelmäßig diverse Küchenstudios aufgesucht um mich zu informieren. Das Studio, wo wir letztendlich gekauft haben, haben wir dreimal als \"Kucker\" (Ausdruck meines Sohnes: \"Schon wieder Küche kucken!\") besucht, bis wir dann Nägel mit Köpfen (sprich den Vertrag) gemacht haben.

Geplant hatte ich die Küche von Anfang an selbst, war aber nicht beratungsresistent. Und letztendlich ist eine wirklich schöne Küche in Hochglanz bordeaux herausgekommen. Läßt sich (zumindest bis jetzt) super gut sauber halten und sieht m.E. (zumindest in meiner sog. U-Küche) einfach nur super aus.

lg
Helena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Kathrin!

Ich habe eine dunkelblau-schwarz marmorierte Hochglanz-Oberfläche und dazu eine Birkenfarbige Arbeitsplatte. Sieht super aus, aber ich kann Dir keine Hochglanz-Oberfläche empfehlen, da fällt wirklich jeder Fingerabdruck auf. Das hat aber nix mit Nobilia zu tun, das ist allgemein so.
Das ist wahrscheinlich kein Problem für jemanden, den es nicht stört, nach der Kochorgie die ganze Küche zu polieren, aber mir ist es einfach zu zeitintensiv.

Meine Griffe sind auch Hochglanzpoliert, Metall in Gold und Silber. Die sind da nicht so empfindlich auf Küchenrumgesaue.
Ich muß mal gucken, ich hab sie damals fotografieren lassen, vielleicht finde ich das Bild noch. Dann stelle ich es ein!

Gruß,
nellysmama
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine