Tchibo Cafissimo 99,00 Euro

zurück weiter

Mitglied seit 24.05.2004
473 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,

hat sich schon jemand diese Maschine angeschafft bzw. angeschaut???
Seit heute ist sie im Angebot und ich kenne mich gar nicht aus. Bin aber ein totaler Cappuccino- oder Latte Macchiato - Fan. Diese Maschinen sind ja sonst total teuer.

Kann mir jemand meine Entscheidung erleichtern?

LG Cymbeline
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.10.2004
74 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Cymbeline,

Ich glaub ich kann Dir die Entscheidung nicht erleichtern, aber du solltest vorher schauen, was diese Pad´s bzw. Kapseln mit dem Kaffee (oder Cappuccino oder ...) kosten.

Ist meistens ganz schön teuer wenn mal das hochrechnet.
Außerdem denke ich, dass der Milchschäumer nicht so die Wucht ist (meistens so bei den kleineren, billigeren Maschinen).

Ich kann mich aber auch täuschen. Jajaja, was auch immer!

LG Stöv
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2005
2 Beiträge (ø0/Tag)

Lächeln Hallo Cymbeline,

ich habe mir am vergangenen Samstag die Cafissimo von Tchibo gekauft und sie einmal ausprobiert. Dass man immer die Original-Tchibo-Kapseln mit der entsprechenden Kaffee-Sorte kaufen muss, ist natürlich nicht das Allertollste für den Benutzer. Aber der Vorteil, da ich nur ab und zu Kaffee trinke und mein Mann gar nicht, liegt für mich auf der Hand: Wenn mir mal danach ist, dann kann ich zwischen 3 verschiedenen Kaffesorten oder Espresso wählen. Somit hat man immer spontan vier Möglichkeiten, je nachdem, worauf man gerade Appetit hat muss sich keine Kaffee-Pad-Maschine (z.B. Senseo) und zusätzlich eine Espresso-Maschine in die Küche stellen.
Ein Zehner-Pack Kapseln kostet je nach Sorte zw. 1,99 und 2,99 Euro. Für den großen Kaffee-Konsum sollte man die Maschine nicht ansehen.
Man Man kann hier aber sogar die Wassermenge für jede Kaffee-Sorte separat verstellen, wenn einem eine Sorte zu stark ist.
Es sind auch Rezepte für Cappucino und Cafe Latte mit Anleitung dabei. Den Aufschäumer habe ich noch nicht ausprobiert. Ich habe aber früher schon die Erfahrung gemacht, dass man ihn nur für eine Portion selten benutzt, da man immer gleich hinterher alles gut sauber machen muss. Nur wegen der Aufschäum-Geschichte würde ich die Maschine wohl nicht kaufen.
Alles in allem meine ich, dass eine so vielfältige Maschine für den Preis OK ist, wenn sie die versprochene Garantie-Zeit von 3 Jahren hält, dann sind 99,-- Euro nicht zu viel. In diesem Preissegment gibt es ja auch noch keinen anderen Anbieter und wenn man nach ein paar Wochen feststellt, dass sie doch nichts für einen ist, dann gibt\'s bei Ebay bestimmt Abnehmer...
Viel Glück bei Deiner Entscheidung!

Grüße aus dem Nordwesten von lady-of-hay!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2004
323 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

ich habe mir die Maschine gestern gekauft und bereits sowohl den Cafe Crema, den Espresso und die Milchaufschäumdüse getestet.

Ich muß sagen, ich bin begeistert!!!

Ich hatte schon lange Zeit mit dem Nespresso-System von Nestle geliebäugelt, jedoch waren mir die chicken Maschinen mit 350 Euro plus, entschieden zu teuer.

Die 99.- Euro ist die Maschine mehr als wert und wenn man kein Kaffee-Elefant ist und am Tage mit ein paar Tassen auskommt, ist das Gerät DIE ALTERNATIVE!

Der Espresso war knackeheiss und die Crema passabel, allemal besser als bei den handelsüblichen Vollautomaten von Sae....und Co, in denen die Bohnen bei meiner Konsummenge schlicht und ergreifend zu lange gammeln!

Also, für das Geld: \"Zuschlagen\"

Viel Spass!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.05.2004
473 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hi,

vielen Dank für die Antworten. Ich wollte (konnte) auch nicht so lange warten und habe sie mir gestern Nachmittag noch besorgt. Ich habe zuerst den Latte M. ausprobiert und danach noch einen Cappuccino getrunken. Lachen.
Natürlich muß man sich erst an das Gerät gewöhnen. Habe etwas länger am Anfang gebraucht. Heute werd ich es noch einmal probieren. Der Milchschaum war auch o.k.

Ich muß jetzt doch mal nachsehen, wie ich die Wassermenge pro Tasse verstelle. Habe ich gestern überlesen.
Ich habe nur ein Problem gehabt, den vollen Wasserkanister wieder in die Maschine zu hiefen. Ist gar nicht so einfach gewesen...

Tschüss und weiterhin viel Spass

LG Cymbeline
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2004
56 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo, auch ich habe mir die Maschine gestern abend noch gekauft. Auch ich habe schon längere zeit mit anderen Maschinen geliebäugelt, aber da waren die diversen Kaffeepads nicht nach meinem Geschmack. Und die doch größeren waren halt sauteuer. Sens... schmeckt mir der Kaffee nicht viel zu billig und gammelig.Bin halt \"leider\" ein totaler Tchibokaffeefan.

Also, der Kaffee sehr lecker. Genau richtig wenn man mal so ne Tasse zwischendurch trinken möchte.
Alles klappt toll, Tipp: Der wasserbehälter von links einrasten lassen ziemlich um die Ecke halten, ist schwer zu beschreiben, aber das geht ganz problemlos. na dann... na dann...
O.K. die Kapseln sind zwar etwas teuer, schmecken aber verdammt gut, absolute Tchiboqualität.
Und die Maschine sieht toll aus und ist sehr stabil und echt günstig.

Fazit: wirklich zu empfehlen, wenn man/ frau gerne Tchibokaffee trinkt, Latte Fan ist und denen die anderen Maschinen viel zu teuer sind.
Ich habe natürlich meine Filterkaffeemaschine noch im Gebrauch, morgens koche ich ganze Kanne für Familie, aber mittags trinke ich dann nur eine Tasse das ist dann echt genial.

Gruß von Ikeafreak
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.05.2004
473 Beiträge (ø0,1/Tag)

Ich habe immer noch das Problem mit dem Wasserbehälter *ups ... *rotwerd*
Ist schon etwas gewöhnungsbedürftig. Das mit \"um die Ecke halten\" wird nachher probiert. Ich habe aber vorhin die Wassermenge beim Espresso neu eingestellt. Ist auch kein Problem gewesen.
Morgens brühen wir auch eine ganze Kanne frisch auf (Handfilter). Aber ich trinke sehr gerne noch Milchkaffee oder Cappuccino am Nachmittag.

LG Cymbeline
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2004
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen Na!,

bin auch schwer mit mir am kämpfen ob ich mir diese Maschine zulegen soll. Hätte da eine Frage an die Besitzer: kann man eine größere Kaffetasse auch drunter stellen? Brauch das Teil für\'s Büro, und da haben die meisten ja große Tassen. Passen die drunter ?
Nach all dem was ich gelesen habe bin ich doch fast schon überredet sie zu kaufen!

LG,
tuppa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2004
56 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Tuppa,

große Kaffeebecher passen nicht darunter. Vielleicht zwei Tassen brühen und dann in Becher umschütten. Das Problem ist dann der Preis, weil die Kapseln doch recht teuer sind.

Habe bisher alles ausprobiert und der Latte schmeckt nur genial. Jetzt bin ich auf der suche nach Rezepte für Latte Macciato mit diversen Geschmacksrichtungen. In Starbuckscoffeeshops gibt es soetwas. Mit Caramel, Banane, Schoko, Mandel etc........

Grüße Ikeafreak
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.05.2004
473 Beiträge (ø0,1/Tag)

Nee, ein hoher Kaffeebecher passt nicht drunter - aber es passt eine große, bauchige Tasse hin. Da geht ja auch einiges rein.

LG Cymbeline
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2003
5.386 Beiträge (ø1,03/Tag)

Hallo,

ist das auf Dauer eigentlich nicht teurer als ein \"richtiger\" Vollautomat?
10 Kapseln für 2,99?
Das würde bedeuten, daß ich ca. 1,50 Euro pro Tag für Kafee ausgeben müsste, also
550 Euronen im Jahr.... Wir sind zu zweit, jeder ca. 2-3 Tassen pro Tag.
Für das Geld bekommt man schon einen passablen Vollautomaten....

... Ich weiss nicht, aber irgendwie erinnert mich das an diese billigen
Tintenstrahldrucker mit der total überteuerten Tinte....

Grüße
madB





Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2004
323 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

grundsätzlich mag die Rechnung vielleicht aufgehen, allerdings beziehen sich die 2,99 ja nur auf die Espresso-Kapseln.

Unterschied zum Vollautomaten ist schlicht und ergreifend: \"Es schmeckt besser\"! ...und zwar erheblich.

Erstes Argument ist ganz klar die Frische, das bekommst Du mit einem Vollautomaten und den darin über Tage Licht und Küchenluft ausgesetzten Bohen nicht hin!

Der Wasserbehälter ist in der Tat die Krux. Ein wenig Bücken hilft, da man dann die vordere Führungsschiene sieht und man kann den Tank besser einrasten!

Ich bleib aber dabei! : Ein klasse Tool zum fairen Preis!

Mac
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 16.12.2004
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

wieso sollte der Kaffe in einem Vollautomat nicht frisch sein? Man muss den Behälter ja nicht für eine Woche im voraus füllen...sollte man auch nicht...aber davon abgesehen, solange hält es bei uns sowieso nicht... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


LG, Jana
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.04.2004
1.333 Beiträge (ø0,27/Tag)

-> Erstes Argument ist ganz klar die Frische, das bekommst Du mit einem Vollautomaten und den darin über Tage Licht und Küchenluft ausgesetzten Bohen nicht hin!


Das stimmt so natürlich nicht. Frisch schmeckt Kaffee eigentlich nur dann, wenn er frisch gemahlen ist... Na!
Wenn man vorgemahlenen Kaffee verwendet, hat man im Vergleich IMMER einen Aromaverlust. Der Kaffee hat im gemahlenen Zustand ja eine viel größere Angriffsfläche zu Luftsauerstoff, mit dem die Aromastoffe reagieren bzw. oxidieren und sich verflüchtigen. Man kann das nicht verhindern, nur hinauszögern wenn man das Pulver entweder vakkuumverpackt (wobei vakuumverpackungen ebenfalls nachteilig für das Aroma sind) oder mit einem Schutzgas luftdicht verpacken. Und man sollte sich auch nicht darauf verlassen, daß der Inhalt der Kapseln und Pads nicht chemisch behandelt wurde um den Geschmack zu erhalten/zu verstärken...
Generell kann man sagen daß Kaffee in ganzen Bohnen 2 bis maximal 4 Wochen frisch bleibt. In Pulverform ist das Aroma bereits nach einer Woche deutlich verflogen, bei Pads oder Kapseln allerdings liegt die Spanne verpackungsbedingt deutlich darüber - 4 bis 8 Wochen. Dieser Kaffee wurde ja schon vorgelagert und ausgegast bevor er gemahlen und verpackt wurde - in diesem Zeitraum hat er deutlicher an Aroma verloren als in der Zeit, in der er in der Kapsel verpackt ist. Du kannst da also als Verbraucher gar nicht mehr den Vorher-Nachher-Unterschied beurteilen...so schmeckt es also relativ konstant - mittelmäßig... Na!


Gruß
Stefan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2005
68 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen,

ich liebäugel auch ein wenig mit der Cafissimo. Momentan habe ich noch meine Senseo 1 in Gebrauch.
Wer sich im Vorfeld etwas mehr über die Tchibo Maschine informieren will, kann das auf dieser Homepage

Dort bekommt man auch das Manual

Ich denke für \"Wenigtrinker\" wie mich, ist dieses Gerät die optimale Wahl und ob der Kaffee nun \"ausgegast\" ist oder was auch immer...egal wie man seinen Kaffee zubereitet, es gibt immer eine Möglichkeit es besser zu machen.

Gruß
Axel
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine