Erfahrungsforum: Kochen mit Dampf (Dampfgarer, Reiskocher, WOK oder aehnliches)

zurück weiter

Mitglied seit 12.08.2004
1.860 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo,

da ich selbst (und einige andere aus dem Forum hier) seit Neuestem viel mit dem Dampfgarer arbeite, waere es nett sich mal ausfuehrlicher darueber auszutauschen, vor allem bzgl. Rezepten usw., ausserdem sind Erfahrungsforen ja momentat grade in Na!

Man sollte aber die klassische Dampfgarerfraktion nicht davon ausschliessen (also mit Daempfeinsatz im Topf oder WOK) genausowenig wie die experimentierfreudigen, die in ihrem Reiskocher auch alles moegliche dampfgaren. Es sollte aber ein gemischter Thread werden aus einerseits Geraeteerfahrungen, andererseits waeren sicherlich auch detaillierte Rezepte erwuenscht.

Irgendwie fehlt mir aber bei den eigentlichen Kochforen der vernuenftige Platz dafuer (Sonstiges ist zu allgemein, Fortgeschrittene/Profis passt auch nicht, denn so schwer ists ja nun auch nicht) von daher starte ich den Fred erst mal \'ausstattungstechnisch\' und lass mich gerne eines Besseren \'verschieben\' - am besten waere es, wenn man so einen gemischten Thread \'crossverlinken\' koennte, und er sowohl von der Kuechenausstattung, als auch aus einem passendem Kochforum zugaenglich waere, aber ich denke das geht ncith)

Und vorneweg auch gleich mal mein Erfahrungsbericht mit meinem Miele DG4060 (seit knapp 2 Monaten im Einsatz):

Garen: ich bereite bisher vorwiegend Reis, Gemuese, Fisch und Kartoffeln darin zu, oft auch gemeinsam. Bisher habe ich persoenlich noch kein spezielles Dampfgarerrezept darin ausprobiert, sondern lass meiner Kreativitaet freien Lauf, als \'Highlight\' kam dabei mal ein Wirsing/Lauch/Kartoffeltopf mit Bruehwurst raus und verschiedene gedaempfte Fische. Ausserdem hat mich der Dampfgarer erstmals dazugebracht, haeufiger Weizen als Beilage zu reichen, meist mit kleinen Gemuesewuerfelchen zur Farbgebung vermengt. Unbedingt angehen moechte ich in naechster Zeit einmal die Dessert/Soufflezubereitung (auch \'salzige\' Souffles) kam bisher aber noch nicht dazu, oder es passte nicht ins Konzept. Der Miele wird uebrigens mit einem recht ausfuehrlichen Rezeptbuch geliefert (hier in Frankreich, in der Schweiz ebenfalls, und so wie ich das sehe, mit anderen Rezepten, werd mir das Schweizer Buch auch mal noch besorgen)

Erwaermen: Da bei mir immer noch eine kleine Mikrowelle verschaemt in der Ecke steht, benutz ich die fuer kleinere Mengen, bei groesseren Mengen den DG. Allerdings geht es nur wirklich schnell, wenn man die Speisen in Edelstahlbehaelter packt, im Gegensatz zur MW muss der DG naemlich die Gefaesse mit aufheizen, was bei Keramik evtl. etwas laenger geht, dafuer bleiben die Speisen hinterher auch laenger warm.

Bedienung: Idiotensicher im Falle des Miele. Bzgl. Garzeiten: Eher anfangs weniger als mehr, Nachgaren kann man fast immer, wenns verkocht ist, ists zu spaet! Die Garzeit richtet sich vor allem nach der Groesse des Garguts (nicht nach der Menge!!!) gewuerfelte Kartoffeln gehen viel schneller (6-8 Minuten) als ganze (bis zu 25 Minuten und mehr)

Reinigung: Nach dem Garen kurz mit einem Schwamm auswischen (reicht grob), und den Schwamm zum Wasser aufsagen unten liegen lassen, Dampfbehaelter moeglichst entleeren - fertig! Alle 3-4 Wochen mal gruendlich reinigen mit etwas Spueli. Die Verbindung zwischen Dampferzeuger und Garraum braucht etwas haeufiger Schmierung mit Silikonfett, sonst klemmt\'s da manchmal (wenns klemmt wirds Zeit fuers Silikon!)

Arbeitserleichterung: In meinem Fall ganz klar, nuetzlich sind vor allem mehrere Einschubebenen (4 in meinem Fall) also Fisch + Gemuese + Beilage geht auf einmal (evtl nacheinander) rein. Bei einem etwas groesseren Menue fuer 10 Personen waren bei mir 5 Gasfelder, Backofen und Dampfgarer gleichzeitig belegt und das Stressniveau hielt sich trotzdem in Grenzen, es blieb sogar Zeit fuer die Gaeste. Toll ist z.B an dem Geraet, dass der DG automatisch am Ende auf Warmhalten umstellt (bei ca. 60 Grad), so dass man nicht alles \'a la minute\' kochen muss.

Mich inspiriert der DG aehnlich wie ein WOK zu wildem Experimentieren, so interessante Gemuesekompositionen hatte ich zuvor noch nie (und ich bin nicht gerade Vegetarier!). Ich denke auch vielen koennte damit die Angst vor Fisch genommen werden.

Also los jetzt! Der Thread ist eroeffnet, eure Anmerkungen, Kommentare, Rezepte, Probleme usw. Achtung / Wichtig

Gruss, Raist
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.12.2004
214 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

wir bekommen unseren DG erst mitte April aber ich hätte da eine Frage.

Du schreibst

>Garzeiten: Eher anfangs weniger als mehr, Nachgaren kann man fast immer, wenns verkocht ist, ists zu spaet!<

Uns wurde bei der Kochvorführung gesagt es kann nicht zuviel gekocht sein da das Gargut sich mit dem Dampf sättigt und fertig.

Kann es jetzt passieren das das Gemüse zerkocht oder nicht?

Servus
Grisu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.10.2003
287 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

meine kleine DG-Tipp-Sammlung für die schnelle Küche:

- Chefkoch Heisswürstchen aus dem Lidl: 4 Minuten bei 90°C im gelochten Garbehälter. Köstlich und immer wieder gerne, insbesondere zu Karneval Na!

- Barilla Spaghetti No.5: 10 min. bei 100°C (mit viel Wasser im ungelochten Behälter)

- Basmati-Reis (Lidl): Mit Wasser im Verhältnis 1:1, 10 Min. bei 100°C.

Gruß,
Paul
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.01.2005
863 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo Raist,

es freut mich das du dich jetzt zum erzeugen diese Thread\'s durchgerungen hast (hättest du es nicht gemacht hätte ich einfach einen aufgemacht Lächeln )

Da ich derzeit noch auf meine Küche warte werde ich mich erst mal zurückhalten müssen, aber ich werde sobald die neue Küche steht mit wahrscheinlich erstmal den Dampfgareinsatz für meinen Backofen besorgen, der liegt mit Preisen um die 190 Euro in einem Verschmerzbaren Rahmen. Und wenns gut geht und schmeckt, were ich den Platz (den ich mir vorsorglich als Reserve) eingeplant habe evtl. mit einem Miele auffüllen Lächeln

viele grüße
Thomas
PS:Bis dahin dämpfe ich halt mal im Topf Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2004
2.894 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo Thomas,

bekommst Du den Backofen von Neff?
Falls ja, dann gibt es den Dampfgareinsatz bei Ebay schon um die 90,- Euro.

viele Grüsse

Gertrud
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.02.2004
560 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Grisu,
Reis quillt immer weiter und schmeckt dann pappig bis fies, Kartoffeln zerfallen.Das man nicht übergaren kann gehört ins Märchenreich. Forder die Leute doch mal raus, bei der Vorführung Basmati Reis 50 Minuten !!!
LG knotti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.12.2004
214 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo knotti,

sowas in der Art habe ich mir eh gedacht - danke.

Servus
Grisu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.08.2004
1.860 Beiträge (ø0,33/Tag)

Ok,

dann mach ich hier mal weiter und geb ein paar einfache Tipps noch dazu:

Lieblingsbrokkoli: Brokkoliroeschen auf den gelochten Dampfeinsatz und etwas kleingeschnittene rote Chili drueber (nicht die ueberscharfen, sonst \'erschlaegts\' den Brokkoli). 6-8 Minuten garen (ich mags eher bissfest, da reichen 6 Minuten) danach auf einer Platte anrichten, etwas Olivenoel und Fleur de Sel drueber - fertig! (Wer Brokkoli mal gedaempft hat wird nicht verstehen, wieso manche den im Wasser kochen!)

Zum Reis: Ich giesse Reis normalerweise mit etwas Gemuesebruehe statt Wasser an und verzichte i.d.R. vollstaendig auf zusaetzliches Salz. Wenn man in den 10-12 Minuten Garzeit noch was anderes zum Garen einschiebt, sollte man den Reis kurz durchruehren, nur dafuer braucht man aber den DG nicht zu oeffnen...

Nudeln: also normalerweise koche ich die im Topf, man muss es ja nicht uebertreiben, allerdings gut wurden: Tagliatelle mit Lachs-Sahnesauce: Frische Tagliatelle (oder aus dem Kuehlregal) mit Lachsstueckchen (roh oder geraeuchert), Sahne, Salz, Pfeffer, etwas Bruehe und Petersilie bestreuen/uebergiessen (im ungelochten Behaelter natuerlich!) - 6 Minuten garen, moeglichst einmal durchruehren, damit die Tagliatelle die Fluessigkeit besser aufnehmen - fertig!

Gruss,

Raist
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
289 Beiträge (ø0,04/Tag)

Das Kartoffel verfallen habe ich noch nie erlebt,
Gemüse kann zu weich werden, verfällt aber dennoch nicht.

Gruß Regina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.01.2005
863 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,

@vintoria : Der herd kam bereits, ist ein Neff 4644 Lächeln Der steht momentan Temporär zur Verfügung ,ich habe da einen wilden aufbau mit Ceranfeld und Herd und Spülmaschine in einer Küche ohne Küchenmöbel . Die Möbel sollen nächste oder übernächste Woche kommen (bittebittebitte kommt endlich )
Und den Systemdampfgareinsatz habe ich bereits im Auge (siehe auch mein thread Neff - Systemdampfgarer )

viele grüße
Thomas
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.07.2004
131 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich lasse aus Prinzip den ungelochten Behälter unten drin, dann ist das Auswischen nicht so mühsam.

Nudeln: im Dampfgarer werden sie in der selben zeit wie am Herd nicht bißfest - eher verdörrt.
Gemüse: klappt prima, behält die Farbe und den Geschmack viel besser als im Wasser oder am Herd über Dampf.

Berta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.02.2005
46 Beiträge (ø0,01/Tag)

hallo ihr lieben,
dieser thread gefällt mir, obwohl ich auch gerne auch als dampfbackofen-user meinen teil zu eurem erfahrungsaustausch beitragen würde.
meine frage:
kann man in euren einbau dampfgarern auch die feuchtigkeit regulieren? oder könnt ihr \"nur\" temperatur einstellen?
ich habe eine buchempfehlung, die ich persönlich sehr gut finde:
NEUE DAMPFGARTECHNIKEN erschienen im christianverlag, dies ist so ein cheap and chic buch für unter 10 euro und jeden cent wert.
wie gesagt, ich schwöre auf meinen dampfbackofen von gag..... der ist leider noch sehr teuer, aber die resultate sind gigantisch. viele grüsse vom viktualienmarkt. christoph.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.08.2004
1.860 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo brambilla,

nein die Feuchtigkeit laesst sich nicht direkt regulieren, ich habe so einen Verdacht, dass evtl. verschiedene Programme das vielleicht unterschiedlich regeln, ohne dass man direkt Einfluss darauf hat, bin aber nicht sicher (z.B hab ich Garen Universal, Gemuese, Fisch, Auftauen, Erhitzen usw. und manche haben die gleiche Temperatur, irgendwo muss wohl ein Unterschied sein).

Denke mal, dass die Feuchte auch gar nicht so wichtig ist, bei einem Kombibackofen allerdings wohl schon eher, damit regelt sich vermutlich der Grad zwischen kross/saftig...

Gruss, Raist
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
10.216 Beiträge (ø1,55/Tag)

Hallo,

wir hatten vor Jahren AMC angeschafft. Durch die vielfältigen Kombi - Möglichkeiten haben wir uns angewöhnt, Fisch, Gemüse - auch Salzkartoffeln - ohne Wasserkontakt zu garen. Einfach mehr Farbe, mehr Aroma = besserer Geschmack. Und die Salzgaben haben wir deutlich runter gefahren.

Kulinarische Grüße

Let´s cook baby! Dieter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
10.216 Beiträge (ø1,55/Tag)

...zu schnell \"enter\" gedrückt. Im Bräter räuchere ich auch gerne.

Kulinarische Grüße

Let´s cook baby! Dieter
Zitieren & Antworten
zurück weiter