Motivtorte mit Früchte und nicht zu süß!


Mitglied seit 30.04.2008
93 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallöchen,

ich möchte gerne ein Torte mit Mango backen und dann mit Fondant überziehen/dekorieren.
Mir ist klar, dass der Überzug kein Wasseranteil haben darf, da der Fondant dann schmelzen kann.
Laut meiner Recherche gibt entweder Buttercreme, Ganache oder Früchtpüreebasis.
Fruchpüreebasis habe ich noch nie bei Motivtorten mit Fondant gesehen. Ich finde, dass der Wasseranteil doch zu hoch ist oder?

Meine Idee ist jetzt eine leichte Creme mit Mango zwischen den Schichten zu verteilen und mit eine weiße Schokolade Ganache über zuziehen. Danach fondantdecke drüber und entsprechend dekorieren. Es soll/darf nicht zu süß sein.

Ganache ist eigentlich auch schon süß, vor allem weiße SChokolade. Ich finde dunkle/milchschokolade passt nicht nicht zu Mangotorte.

Jetzt meine entsprechende Frage.
3 teile weiße Schokolade zu 1 Teil Sahne müsste doch das Verhältnis passen oder? Ich würde gerne, dass die weiße Schokolade nach Mango schmeckt. Aroma mit Wasseranteil kommt hier sehr wahrscheinlich nicht in Frage.

Hat Jemand eine Idee, wie ich mein Ganache mit Mango Geschmack anreichen kann? Ändert sich mein Verhältnis, wenn ich Aromen hinzufüge oder ist meine Idee totale Mist?

Ich bin für Anregungen und Tipps total dankbar!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.12.2017
330 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Alou,

prinzipiell stimmt alles was du geschrieben hast, außer das Fruchtpuree nicht fondanttauglich ist. Du kannst auch gefüllte Schokolade für Ganache verwenden. Von Yogurette gabs letztes Jahr eine ganz leckere mit Mango.

Gruß Bettina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2008
93 Beiträge (ø0,02/Tag)

Achso. Ich kann also Schokoriegel wie Yoguerette schmelzen und mit Sahne vermischen um die Ganache herzustellen? Das ist echt eine gute Idee. Vielen Dank!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2011
2.683 Beiträge (ø0,69/Tag)

Ja kannst du.

Ich habe auch sch Fruchtcurds verwendet. Die kannst du selbst herstellen und entsprechend die Süße dosieren.
Allerdings musst du da ziemlich korrekt arbeiten weil das wenig ausgleicht um eine glatte Oberfläche fürs Fondant zu bekommen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2004
477 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi, du könntest auch eine Mango Buttercreme machen. Dann brauchst Du die Schokolade nicht, denn Fondant ist ja auch noch sehr süß.
Einen Pudding, statt mit Milch, mit Mangopüree kochen. Doppelte Menge Puddingpulver nehmen! Abkühlen lassen, am besten über Nacht, und dann in die Butter geben. Fondant hält darauf wunderbar.
Habe Torten schon mit Erdbeer- und auch mit Brombeer Buttercreme gefüllt und mit Fondant überzogen. Hatte nie Probleme und diese Buttercremes schmecken sehr fruchtig.
Salut
Tatim
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2008
93 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zitat von Tatin am 11.05.2020 um 02:06 Uhr

„Hi, du könntest auch eine Mango Buttercreme machen. Dann brauchst Du die Schokolade nicht, denn Fondant ist ja auch noch sehr süß.
Einen Pudding, statt mit Milch, mit Mangopüree kochen. Doppelte Menge Puddingpulver nehmen! Abkühlen lassen, am besten über Nacht, und dann in die Butter geben. Fondant hält darauf wunderbar.
Habe Torten schon mit Erdbeer- und auch mit Brombeer Buttercreme gefüllt und mit Fondant überzogen. Hatte nie Probleme und diese Buttercremes schmecken sehr fruchtig.
Salut
Tatim“



Was ist für ein Mangopüree benutzt du? Tiefgefrorene Mango, frische oder aus der Dose püriert? Das hält trotz hoher Wasseranteil?
Wie viel Butter brauche ich dafür? Abkühlen heißt aber nicht im Kühlschrank oder? Butter und "Pudding" sollen Zimmertemperatur haben oder?
Wie lange hast du den Fondant drauf gelassen?

Zitat von Kirschpralinchen am 10.05.2020 um 08:46 Uhr

„Ja kannst du.

Ich habe auch sch Fruchtcurds verwendet. Die kannst du selbst herstellen und entsprechend die Süße dosieren.
Allerdings musst du da ziemlich korrekt arbeiten weil das wenig ausgleicht um eine glatte Oberfläche fürs Fondant zu bekommen.“



Was ist denn Fruchtcurds? Ich habe das noch nie gehört.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2001
8.258 Beiträge (ø1,05/Tag)

Hallo Alou

damit ist zum Beispiel Lemon Curd gemeint. Rezepte gibt es in der DB

LG Chiara

Schon die neue SmartList von Chefkoch ausprobiert?


Ich soll abnehmen? Ich wiege nur 50 kg !!! Der Rest ist Pracht, Schönheit und Charisma !!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2008
93 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zitat von Tatin am 11.05.2020 um 02:06 Uhr

„Hi, du könntest auch eine Mango Buttercreme machen. Dann brauchst Du die Schokolade nicht, denn Fondant ist ja auch noch sehr süß.
Einen Pudding, statt mit Milch, mit Mangopüree kochen. Doppelte Menge Puddingpulver nehmen! Abkühlen lassen, am besten über Nacht, und dann in die Butter geben. Fondant hält darauf wunderbar.
Habe Torten schon mit Erdbeer- und auch mit Brombeer Buttercreme gefüllt und mit Fondant überzogen. Hatte nie Probleme und diese Buttercremes schmecken sehr fruchtig.
Salut
Tatim“



ich habe getestet.. ca 500g Püree mit 2 x Puddingpulver verkocht. 300g Butter genommen. Bei mir hat das nicht funktioniert.
Ich habe ein Stück fondant mit der Buttercreme verstrichen. Nach halbe Stunde hat der Fondant angefangen zu schmelzen. Vielleicht ist mein Verhältnis falsch....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
9.722 Beiträge (ø3,68/Tag)

👉Ich habe ein Stück fondant mit der Buttercreme verstrichen. Nach halbe Stunde hat der Fondant angefangen zu schmelzen. Vielleicht ist mein Verhältnis falsch.... 👈

Falsch ist nicht das Verhältnis, sondern deine Vorgehensweise. Den Fondant mit der Buttercreme verstreichen, das kann nicht funktionieren. Du musst die Buttercreme auf die Torte streichen und dann im Kühlschrank fest werden lassen. Anschließend den ausgerollten Fondant drüber- bzw. drauflegen.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2004
477 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi,
das, was Hobbybäckerin sagt, ist richtig.
Nach einigen Versuchen, mit so einigen Mißerfolgen, mache ich es so:
auf 1 l Fruchtpüree nehme ich 4 Beutel Puddingpulver und etwa 400 g Butter (eher weniger).
2 Tage vorher backe ich den Kuchen und mache den Pudding, was eine ziemlich pampige Angelegenheit ist. Zum Abkühlen lege ich ein Stück Frischhaltefolie auf die Oberfläche, sodass sich keine Haut bildet. Und ich nehme die Butter aus dem Eisschrank! Beides kann so Zimmertemperatur annehmen.

Am nächsten Tag vormittags schlage ich den Pudding mit den Quirlen einer Küchenmaschine noch mal durch oder drücke ihn durch die Kartoffelpresse. Das ist vielleicht nicht unbedingt nötig, aber so vermeide ich auf jeden Fall Knubbel in der Buttercreme.
Anschließend wird die Butter mit etwas Puderzucker (ganz nach Gusto) aufgeschlagen und die Puddingmasse esslöffelweise zugegeben. Man könnte jetzt noch nachsüßen oder ev. etwas Zitronensaft dazugeben.
Der Kuchen wird dann gefüllt, bestrichen und kaltgestellt. Die Masse reicht für 2 Buttercremeschichten und die Oberfläche.
Am späten Nachmittag decke ich den Kuchen mit Fondant ein und dekoriere. Über Nacht sollte der Kuchen kalt stehen, aber nicht im Eisschrank, da die Kälte zu feucht ist. Habe ich aber auch schonmal gemacht und es ist nichts passiert.
Am nächsten Tag wird, wenn nötig, die letzte Deko gemacht und der Kuchen kann gegessen werden.

Hier sind einige Seiten, mit denen ich "gelernt" habe:
Zitronenbuttercreme von Champanja
Erdbeer-Vanille-Buttercreme von hobbybäcker1970
Buttercreme mit Pudding, so gelingt...von ep1312
Sammelthread Füllungen für Motivtorten von Sonnenkalb

Dann gibt es noch bei ofenkieker.de : Pudding-Buttercreme

Das hat zwar etwas Zeit gekostet, aber nun gelingen meine Buttercremes immer.
Beim nächsten Mal nehme ich allerding nur etwa 250 g Butter und ersetze den Rest durch Frischkäse. Müsste eigentlich klappen.

Viel Erfolg
Tatin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2008
93 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zitat von Hobbybäckerin2711 am 14.05.2020 um 11:28 Uhr

👉Ich habe ein Stück fondant mit der Buttercreme verstrichen. Nach halbe Stunde hat der Fondant angefangen zu schmelzen. Vielleicht ist mein Verhältnis falsch.... 👈

Falsch ist nicht das Verhältnis, sondern deine Vorgehensweise. Den Fondant mit der Buttercreme verstreichen, das kann nicht funktionieren. Du musst die Buttercreme auf die Torte streichen und dann im Kühlschrank fest werden lassen. Anschließend den ausgerollten Fondant drüber- bzw. drauflegen.

LG
Hobbybäckerin“



Das soll ein Test sein. Natürlich weiß ich, dass man die Buttercreme erstmal auf der Torte glatt streichen muss.
Aber ich wollte erstmal testen, bevor doch der Fondant schmelzen sollte.

Man ließ überall im Netz ein Pudding basierte Buttercreme bzw. "deutsche Buttercreme" nicht fondanttauglich ist.
Alle zu feuchte "Buttercreme" will den Fondant schmelzen. Ich denke es wird anders sein, wenn man alles "kalt stellt" und kurz nach dem herausstellen es verzehrt. Wieviel Puderzucker benutzt du Tatin für die Buttercreme?

Ich habe übrigens 500g gefrorene Mango püriert, habe sie aber vorher auftauen lassen. Danach mit 2 Packung Puddingpulver gekocht und kaltgestellt. Danach habe ich 300g Butter so gut wie geht glatt gerührt und anschließend Pudding eingekippt.

Nachdem ich gesehen habe, dass die Buttercreme mein Fondant nach einige Minuten schmelzen lässt, habe ich noch 200g weiße Schokolade mit Sahne geschmolzen. Verhältnis wie eine Ganache und untergerührt.
Die Methode habe ich aus ms funnyhome gesehen. Die hat Buttercreme mit weiße Schokolade,sahne. Butter und eine Art glatte Konfitüre gemacht.

Danach habe ich den Test nochmal durchgeführt. Diesmal hat es den Fondant nicht geschmolzen.
Das Problem ist, dass der Fondant eine lange Autofahrt und nach dem Aufstellen überleben muss. Hat bei euch trotz "deutscher" Buttercreme eine lange Reise plus paar Stunden Aufstellzeit überlebt? Wie ist eure Erfahrung damit?

Ja mit der Buttercreme rühren. Ich habe leider keine Küchenmaschine, womit man schön den Butter vorher gut rühren kann. Mit Handmixer habe ich versucht, aber irgendwann schlafen dann doch die Arme ein.
Ich hätte echt den Pudding vorher durchsieben soll und nach und nach zugeben soll. Der war leider nicht so glatt geworden.
Leider habe ich in der Küche keinen Platz für einen Kitchenaid. Der ist auch sau schwer dazu. Meine Mutter hat mir ihre leicht kaputte gegeben. Leider muss ich das mit schweren Herzen zurück geben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
9.722 Beiträge (ø3,68/Tag)

Hallo Alou,

zum Autotransport kann ich dir leider nix sagen, aber generelle Tipps zur Buttercreme kann ich dir geben. Eine Küchenmaschine hab ich auch nicht, aber mit einem normalen Handmixer geht das sehr gut.

Nimm zum Puddingkochen einen Handschneebesen und rühre damit den Pudding auch während des Abkühlens immer wieder mal kräftig durch, dann gibts keine Klumpen. Und damit auch nicht schon beim Kochen Klumpen entstehen: Zuerst das Puddingpulver in den Topf geben, dann ein bisschen von dem Fruchtpüree dazugeben und mit dem Schneebesen glattrühren, bis sich das Puddingpulver aufgelöst hat. Danach das restliche Fruchtpüree unterrühren und alles unter ständigem Rühren aufkochen lassen.

Hole die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank und lasse sie bei Zimmertemperatur liegen, damit sie schön weich wird. Dann mit dem Handmixer aufschlagen, bis sie weiß-cremig ist und am Rührbesen lange Spitzen bildet - dann ist sie gut schaumig gerührt.

Den Pudding immer nur esslöffelweise zur schaumig gerührten Butter geben und mit dem Handmixer auf langsamer Stufe und auch immer nur kurz unterrühren. Also immer nur solange rühren, bis sich Butter und Pudding vermischt haben. Wenn man da nämlich zu schnell und/oder zu lange rührt, kann die Creme gerinnen.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2004
477 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi,
500 ml, d.h. 1/2 Liter Fruchtpüree auf 2 Päckchen Puddingpulver ist gut. Bin mir nicht sicher, ob 500 g Mango 1/2 Liter Püree ergeben. Kannst Du ev. mit Wasser, Apfelsaft oder einem Fruchtsmoothie auffüllen.
Die Butter mit 1, 2, oder 3 Esslöffeln (je nach Geschmack) cremig rühren, dann den Pudding esslöffelweise !! hineingeben. Geht mit dem Handmixer sehr gut.
Mit den Tipps von Hobbybäckerin und meinen solltest du eigentlich hinkommen.
Lies dir auch mal die Seite von ofenkieker.de durch.

Da meine Torten immer schon am Tage vorher mit Fondant überzogen sind, sehe ich für einen Transport kein Problem. Wir stellen sie meist in einen Karton, da kann nichts passieren. Haben so schon das "Paw Patrol Hauptquartier" transportiert oder eine 3 stöckige Hochzeitstorte (mit der hat alles angefangen.)
Viel erfolg
Tatin
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben