Meine erste Motivtorte für meinen Papa.. Brauche Hilfe :-)


Mitglied seit 30.01.2015
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ihr Lieben,

ich bin recht neu hier, habe aber eine ganze Menge Fragen zum Thema "Motivtorte".

Mein Papa wird demnächst 50 Jahre alt und ich habe mir fest vorgenommen, ihm eine schöne, mit Fondant eingedeckte Torte, für das Mitternachtsbuffett zu backen.
Heute habe ich dann meine erste "Probetorte" gebacken. Um erstmal zu testen, wie das funktioniert, habe ich fertigen Boden aus dem Supermarkt gekauft und eine Himbeerbuttercreme gemacht. Die Torte habe ich dann mit weißer Ganache bestrichen und anschließend den Fondant drüber gelegt.

Ich konnte durch den ersten Backversuch einiges mitnehmen:
1. Ich werde den Tortenboden selbst backen. (Der Fertigboden ist mir zu trocken)☹
2. Buttercreme mag ich gar nicht😣 (Die Konsistenz gefällt mir nicht, ich bin eher der Sahnetyp)

Ich habe mir nun folgendes Rezept rausgesucht, welches ich oft schon als normalen Schmandkuchen gebacken habe. Die Schmand/Sahne-Creme gelingt immer und schmeckt spitze und der Boden ist ein Traum.

Mandarinen-Schmand-Kuchen

Allerdings nun die Frage: Eignet sich dieses Rezept auch für eine Motivtorte? Zwar ist in den Beispielbildern eine tolle Fondanttorte abgebildet, aber ich habe soviele Fragen.

1. Lässt sich der Fanta-Boden wirklich als Tortenboden benutzen? Lässt der sich einfach halbieren?🤔

2. Wie lange hält sich die Sahne-Schmand-Mischung? Ich müsste den Boden Mittwochs backen und auch mit der Creme bestreichen, damit ich Donnerstags die Torte mit Ganache und Fondant eindecken kann. Freitags fahre ich dann zu meinen Eltern, Samstag ist erst die Party.
Die Creme müsste also von Mittwoch bis Samstag aushalten. Meint ihr, das hält sich so lange?

3. Ganache: Bei der Himbeerbuttercreme habe ich Ganache aus weißer Schokolade genommen. Welche Ganache würdet ihr mir als Kombination mit der Mandarinen-Creme empfehlen, damit es geschmacklich halbwegs passt?

So - das waren erstmal meine Fragen zum Thema Motivtorte.
Ich hoffe, ich kann von euren vielen Erfahrungen profitieren und danke euch vorab für eure Tipps und eure Hilfe!🙂

Ganz liebe Grüße,
Lisa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.04.2010
121 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Lisa,

ich glaube nicht, dass sich das Rezept sehr gut für eine Motivtorte eignen wird. Der Kuchen sieht mir etwas krümelig aus, daher würde ich nicht garantieren dass man ihn gut halbieren kann. Wenn du es versuchen möchtest, würde ich den Boden erst von Mittwoch auf Donnerstag komplett auskühlen lassen und dann mit der Creme befüllen, weil je frischer der aus aus dem Ofen ist, desto krümeliger.

Auch wegen der Haltbarkeit würde ich die Torte erst Donnerstag befüllen, gerade wegen der Schlagsahne im Rezept.
Als passende Ganache würde ich hier eigentlich auch eher weiße empfehlen, dunkle würde wohl sonst den gesamten Geschmack es Kuchens überdecken.

Ich würde dir empfehlen lieber eine Sachertote zur backen, ich nehme gerne diese hier
Sachertorte sind zum einen gut fondant-tauglich, zum anderen aber auch sehr stabil, durch den relativ festen Boden, daher kann man sie gut eindecken und muss keine "Dellen" in den Seiten befürchten.
Die Torte hält auch bis zu 10 Tage im Kühlschrank.
Ist jetzt natürlich geschmacklich ne ganz andere Richtung, aber Männer mögen ja ganz gerne so dicke Schokokuchen :D
Sachertorten sind auch relativ leicht zu backen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Liebe Grüße!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2005
2.489 Beiträge (ø0,49/Tag)

Generell kann man Fantakuchen schon als Boden für Motivtorten nehmen, das ist gar kein Problem.
Ich würde allerdings bei so einer langen Lagerungszeit von diesem Rezept Abstand nehmen. Auch weil du die Schmandcreme Fondanttauglich abdichten muss, würde ich davon erst mal abraten, mit ein bisschen Übung kann das klappen, aber vielleicht nicht auf Anhieb. Dann musst du die Torte ja auch noch transportieren, auch das ist als Anfänger tricky.
Was mag dein Vater für Kuchen?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.02.2004
643 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo,
ich spiele auch immer wieder mit dem Gedanken irgendwann einmal eine Motivtorte herzustellen/zu backen. Vielleicht ist ja was für dich dabei! 🙂🙂

Abgespeichert habe ich mir schon vor längerer Zeit folgende Rezepte:

Tortenfüllungen einfach

Schokoladenbisquitboden

Bisquitboden-gelingt immer
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.01.2004
1.319 Beiträge (ø0,24/Tag)

Für Motivtorten backe ich immer Eierlikörkuchen.
Den kannst du am Dienstag backen.
Wenn du abends dann noch ein Glas Kirschen andickst (muss richtig fest swin)und die Früchte zum festwerden in einen Tortenring(am Boden Frischhaltefolie) gibst, etwas kleiner als der Tortenboden . Das kannst du dann über Nacht einfrieren.

Am Mittwoch würde ich dann entweder Buttercreme ohne Pudding oder lieber noch Ganache nehmen.
Böden 2-3mal teilen, das gefrorenen Obst auf den Boden geben, Ganache oder Buttercrem drauf und soweiter.
Kühlen.
Am Donnerstag Aussenrum Ganach einstreichen wieder kühlen etwa eine Stunde , und dann kannst du eindecken.
ich hoffe ich konnte dir helfen.

lg
Marry
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine