Bienenstich unter Fondant


Mitglied seit 03.07.2015
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
ich möchte für meinen Freund eine Motivtorte machen. Dieses wird nein erster Versuch werden. Sein Lieblingskuchen ist Bienenstich. Nun meine Frage, ist es möglich über den Bienenstich bzw. den Mandel-Honig Überzug, der ja immer oben auf dem Bienenstich ist Fondant zu ziehen?
Lieben Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.07.2011
979 Beiträge (ø0,34/Tag)

wird uneben denke ich und mandeln pappen dran
aber genau weiss ich es auch nicht
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.04.2006
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

hi,
ich denke das sieht nicht schön aus.
Mach doch aus den Mandeln nur am Rand und oben einen Ring. In der Mitte hast du dann frei für das Motiv.
Das kann ich mir gut vorstellen- sonst habe ich keine Idee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.497 Beiträge (ø3,01/Tag)

Hallo,

ich denke, das wird nicht klappen. Uneben, zu feucht,...

Mach doch einen Mandelboden, darauf den Hefeteig mit Vanillefüllung, umhüllt mit Buttercreme und Fondant.

Oder mach zwei Kuchen - einen Bienenstich, einen Rührkuchen als Motivtorte.

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.02.2003
17.090 Beiträge (ø2,85/Tag)

Hallo,

das geht nicht, die Mandeln sind ja knusprig nach dem Backen und würden auch Löcher in den Fondant machen, dann lieber nochmals mit Buttercreme einstreichen, oder so wie es Mina schon vorschlägt......


Rosalilla

Wenn Niemand perfekt ist,
dann bin ich Niemand!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
1.803 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo coju128,
ich habe mal ein Bienenstich als Motivtorte gemacht: hier klicken

Du muss kreativ denken und etwas umwandeln. Ich glaube damals habe ich die Mandeln als Schicht mittendrin statt obendrauf gemacht.
Also zweimal das gleiche Rezept gebacken, so zusammen geklappt dass die Mandeln direkt aufeinander liegen und dann das ganze mit Buttercreme eingestrichen. Hoffe ich konnte es verständlich erklären.

viel Spaß beim Backen und lg,

Cala
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2015
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ihr Lieben,
vielen Dank für eure Hilfe. Die Idee mit dem Mandelrand finde ich eigentlich sehr schön, allerdings weiß ich nicht wirklich wie ich es umsetzten soll, da sie flüssige Mandel Masse ja nicht am Rand haften würde.
Wenn ich einen ganz normalen Bienenstich mit Vanille Sahne Füllung mache und dann, wie ihr geschrieben habt nochmal mit Buttercreme überziehe, bevor ich Fondant drüber mache, welche Buttercreme würdet ihr mir empfehlen, damit es zu der Füllung von dem Bienenstich passt bzw. möglichst ähnlich ist?
Ich glaube ich habe dich verstanden Cala, finde es auch eine sehr gute Idee, vielleicht werde ich es auch so probieren.
Es wird meine erste Motivtorte, deswegen bin ich noch etwas unsicher :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2015
52 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hi,

dafür das es Deine 1. Motivtorte werden soll, bist Du wirklich sehr mutig. Ich würde Dir davon ehrlich gesagt abraten. Es ist zwar schwer, wenn man sich einmal was in den Kopf gesetzt hat, davon loszulassen, aber Du wirst Dich am Ende sonst ärgern. Ich kennen das nur all zu gut. na dann...
Nimm lieber ein Rezept was Dir immer gelingt und mach daraus Deine Motivtorte. Ich finde die Tipps von Mina (Finlon) sehr gut und würde auch dazu tendieren den Bienenstich extra zu backen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.07.2011
979 Beiträge (ø0,34/Tag)

bienenstich ohne mandeln vielleicht

den normalen teig oben und unten

die creme dazwischen oder sahne wie mans mag

und oben dann den fondant auf dem trockenen kuchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2015
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hey,
ich glaub ich sollte wohl echt nicht zu viel wollen für die erste Torte. Denke ich werde einfach den Teig vom Bienenstich machen mit der Füllung und die Mandeln dazwischen also den Kuchen ganz normal backen nur die obere Schicht dann umdrehen bzw. verkehrt herum auf die FÜllung setzten, also damit es Teig/Vanille-Sahne Füllung/Mandelschicht/ Teig wird. Was meint ihr dazu? Und nochmal meine Frage, was würdet ihr mir als Überzug unter dem Fondant empfehlen?Welche Buttercreme denkt ihr passt am besten? Oder würdet ihr mir einen anderen Überzug empfehlen?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
1.803 Beiträge (ø0,51/Tag)

mmhh, ich verstehe nicht was gegen meine Variante spricht, dann hast du auch von unten nach oben: Teig, Vanille-füllung, Mandeln, Vanille-Füllung, Teig. Zum einstreichen würde ich eine Vanillepudding-Buttercreme nehmen, oder vielleicht eine Mandelpudding-Buttercreme?

Finde dein Vorhaben nicht schwer und nicht zu viel für die erste Motivtorte, das einzige ist zu überlegen wo du die Mandeln hinpackst, sonst ist alles anderes wie bei jede andere Motivtorte..

viele Grüße,

Cala
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2015
4 Beiträge (ø0/Tag)

Stimmt Cala, du hast Recht, ich denke ich werde es so machen, wie du es gesagt hast, dann steht der Kuchen schonmal fest :) welche Vanillepudding- Buttercreme würdest du mir denn empfehlen? Hast du oder jemand anderes ein gutes Rezept hierfür? Habe etwas gelesen und es wurde oft gesagt, dass eine Pudding-Buttercreme unter Fondant schwitzen kann. Stimmt das? Gibt es ein Pudding- Buttercreme Rezept bei dem es nicht so ist?
Danke für eure ganze Hilfe :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
1.803 Beiträge (ø0,51/Tag)

Ich koche den Vanillepudding nach Packungsanleitung aber mit der doppelte Menge Pulver. Lasse den Pudding auskühlen und rühre die zimmerwarme Butter ein. Fertig. Nach Geschmack kannst du noch mehr Zucker bzw Puderzucker und/oder Vanille dazu tun.

Bis jetzt ist bei mir alles gut gegangen. So mache ich auch Fruchtbuttercremes (statt Milch koche ich der Pudding mit Fruchtpüree), obwohl es immer gesagt wird dass Früchte und Fondant sich nicht vertragen. Wichtig ist eben dass du die doppelte Menge Puddingpulver nimmst. Das bindet die Feuchtigkeit wahrscheinlich, auf jeden Fall klapp es prima.
LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2003
23 Beiträge (ø0/Tag)

Puh, nach den Anregungen hier aus dem Thread, habe ich es heute gewagt eine Bienenstichtorte zu kreiieren.

Ich habe 3 Tortenböden genommen und auf die erste Lage Puddingcreme mit geschlagener Sahne vermischt. Der Tipp mit der doppelten Menge Puddingpulver war sehr hilfreich. Auf die zweite Lage kam dann eine dünne Schicht Pudding und die Mandelmischung - einfach Mandeln geröstet und karamelisiert. Darauf dann die letzte Schicht Pudding und der letzte Tortenboden. Rundherum weißes Ganache und den Fondant. War etwas fummelig und ist in meinem Fall jetzt nicht perfekt geworden, war aber auch erst meine dritte Fondanttorte und ich bin auch nicht so talentiert dabei. Sie kam super an, und war wahnsinnig lecker (und süß).
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine