benötige dringend Eure Kreativität und Eure Tipps für mein Tortenvorhaben am 29.04.2011

zurück weiter

Mitglied seit 08.03.2011
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo liebe CK´ler/inen,

am Freitag feiert meine Schwester in ihren runden Geburtstag rein. Meine Schwester findet Wölfe total klasse. Daher kam ich auf die Idee, ihr eine besondere Geburtstagstorte in Form eines Wolfes (evtl. in 3 D, sofern sich das umsetzen lässt) zu backen.
Nun die Frage aller Fragen, wie stelle ich das am besten an, dass die Torte sowohl optisch nach was aussieht, als auch schmeckt und stabil genug ist??? Bislang hab ich schon so einige Motivtorten hergestellt s. mein Album. Aber das hier soll eigentlich eine ganz andere Geschichte werden; daher auch 3d.
In Google hab ich auch schon nach Bildern gesucht und ein paar tolle Vorlagen gefunden, die ich hier leider nicht rein stellen kann, da keine Krönchenträgerin und ein 2. seperates Album mit den Bildern kann ich irgendwie auch nicht anlegen.
Helft mir bitte, dass ich mein Vorhaben irgendwie umsetzen kann, ich bin irgendwie noch völlig planlos und muss die nächsten Tage ja eigentlich schon damit los legen *uuufff*. Notfalls hatt ich mir gedacht, schneid ich aus nem Kuchen eine Wolfkopfform aus und überzieh den entweder mit Kuvertüre oder ich mach ne Motivtorte und mal nen Wolf darauf - wenn nix anderes geht. Aber am liebsten wär mir eigentlich ein "sitzender" Wolf (der quasi den Mond anheult), wenn das umsetzbar wäre.
Frage ist nur wieeeee?
Heflt mir bitte bei meinen Überlegungen, so dass ich endlich zu einem Ergebnis komme und die Torte dann irgendwie umsetzen kann.

LG das Räuchermännle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Räuchermännle

Dein Vorhaben ist in der Tat nicht ganz einfach. Was ich mir auf alle Fälle überlegen würde, ist statt Kuvertüre Buttercreme zu verwenden und diese einzufärben. Den Biskuit würde ich in einer rechteckigen Form backen, dann aufeinanderstapeln (mit Marmelade verkleben) und der so entstandene "Block" in die Form schneiden. Mit einer Füllung musst du vorsichtig sein, damit es stabil bleibt. Für eine gute Stabilität würde ich ohnehin Holzspiesse reinstecken und einen "Zwischenboden" aus (mit Frischhaltefolie einwickeln Na! ) Karton drauflegen damit das Gewicht verteilt wird. Einfach etwas kleiner, damit man es nicht sieht. Zum Servieren kann man dann mit der Tortenschaufel diesen Teil abheben, dann ist es leichter (ihr wollt sie ja auch essen, oder?). Vergiss nicht vorher abzumessen auf welcher Höhe der Zwischenboden ist, damit du ihn dann auch findest na dann...
Ausserdem: wickle alle Teile immer gut in Frischhaltefolie, damit sie bei der etwas längeren Verarbeitungszeit nicht austrocknen, nimm dir die Zeit den Wolf zu skizzieren oder ein Bild zu vereinfachen.
Die Ohren würde ich nur ganz klein aus dem Biskuitblock formen und dann mit Buttercreme gestalten (spritzen). Zähne und Zunge würde ich ganz aus Buttercreme machen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Ich habe mal so ein Pharaokopf gemacht, also auch in die Höhe gearbeitet. Leider habe ich davon kein Foto, da ich zum Schuss in Zeitnot geriet. Aber es lohnt sich, es macht dich zum Star YES MAN

Viel Glück!!
Lg Socyrosy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
1.241 Beiträge (ø0,32/Tag)

heyho,

die überlegungen von socyrosy sind mit sicherheit schon sehr hilfreich. ergänzend möchte ich hinzufügen, daß ich von biskuit abraten würde, da dieser zu fluffig ist und zu schnell austrocknet. ich würde eher saftigen rührkuchen nehmen, der läßt sich auch besser schnitzen. oder sacher.....

empfiehlt sylvie Lächeln , die viel erfolg für dein vorhaben wünscht.....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.03.2004
680 Beiträge (ø0,12/Tag)

denke, das so ein vorhaben echt was für fortgeschrittene ist.
aber mal zur inspiration Wie man einen Hund schnitzt

Oder du machst ne normale, hübsch dekorierte Fondanttorte und machst einen kleinen Hund aus Modellierfondant oben drauf?

lg
robbe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2011
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Oh Danke, Ihr lieben.

Hmm, jetzt fühl ich mich irgendwie richtig in meinem Tatendrang und meinem ursprünglichen Vorhaben ausgebremst. Fortgeschritten bin ich bei "Leibe" nicht. Gut, ich hab zwar schon ein paar Motivtorten gemacht. Aber meist die doch einfacheren und gut zu essenden, ohne Verstärkungen drin, wo man beim essen aufpassen müsste.

Ich hatt mir zwecks dem Wolf auch schon überlegt, in ner Kastenform nen saftigen Rührkuchen zu backen und in ner kleineren Edelstahlschüssel dann den Kopf (2 Hälften zusammen zu kleben) und den Rest (Schwanz, Ohren) irgendwie zu modelieren (aus Schnitzresten, Sahne und Kuvertüre kriegt man sicher ne tolle Modelliermasse hin, aber auch mächtig) oder aus Schnitzresten des Kuchens auszuschneiden. Das wär mal was völlig anderes, als ich bisher immer gemacht habe. Der Wolf muss ja nicht überdimensioniert sein und auch nicht 100% perfekt. Man sollte einfach erkennen, dass es ein Wolf ist und er sollte halbwegs gut aussehen. Das sind so meine Anforderungen an das Projekt. Wenn das alles zu viele Risiken birgt und ich Gefahr laufe, dass alles "umsonst" ist, dann tendier ich lieber dazu, es wie bisher zu machen, da ich nicht mehr megaviel Zeit für Experimente habe und es nachher nicht gelingt.
Was meint ihr, wär das mit der Kastenform+den kleinen Edelstahlschüsseln umsetzbar????

@Socyrosy:
das klingt sehr spannend, aber auch ziemlich aufwändig; ich denke, das ist mir dann doch zu viel Arbeit. Wenn ich daran denke, wie lange ich bereits an ner schlichten, einfachen, "normalen" Motivtorte mit gemalter Fondantauflage sitze.... Dann möcht ich gar nicht wissen, wie lange ich an "Deiner" Version der Torte sitzen müßte. Mal ganz davon abgesehen, dass ich überhaupt gar keine Vorstellung davon habe, wie das gehen könnte bzw. wie viel Kuchen ich backen müsste usw. Und die Sache mit dem Zwischenboden drin zur Stärkung macht zwar Sinn, gefällt mir aber nachher esstechnisch nicht unbedingt.
Schade, dass Du keine Zeit mehr für ein Bild hattest, ich selbst finde nämlich Pharaoköpfe toll und hätte gerne ein Bild gesehen und außerdem wüßte ich dann auch, wie das auf Deine Machart wirkt, wenn die Torte fertig ist. Aber die Sache mit der Buttercreme hatt ich auch schon in meinen Gedankengängen. Problem ist nur, da müsst dann einiges an Buttercreme drauf und dann wird der Kuchen/die Torte wieder total mächtig und vermutlich wird viel davon übrig bleiben, weil man max. ein Stück davon essen kann und dann nicht mehr kann vor so viel Buttercreme.
Naja, ein Star muss ich auf der Feier nicht unbedingt werden und da verm. niemand der anderen Gäste ein ähnliches Vorhaben haben wird, wird die Torte so oder so Aufsehen erregen, schätz ich mal. Mir ging es in erster Linie darum, mal was völlig anderes auszuprobieren und dennoch etwas herzustellen, was nicht ganz so enorm aufwändig ist und dennoch gut wirkt, wenn es fertig ist und es soll möglichst ausschauen, wie ein Wolf oder zumindest ein Wolfskopf oder sowas in der Art, dachte ich mir.

@ sylvie:
mit dem saftigen Rührkuchen hast Du bestimmt Recht YES MAN , die Überlegung hatt ich auch schon. Mein größtes Problem ist eigentlich, dass ich im Moment noch absolut keine Ahnung hab, wo ich hin will und somit auch keinen Zeitplan hab. Beides ist zum Heulen , denn die Zeit läuft.... und ich hab noch keine Vorstellung was und wie!!!!! GRRRRRR

@ robbe:
Wow Welt zusammengebrochen - ich bin platt!!! Das Video und das Ergebnis ist ja mega, aber überfordert mich in jedem Fall, zumal ich weder so viel Fondant da hätte, noch das entsprechende Material+Werkzeug+verm. Fertigkeiten/Fähigkeiten hierzu. Aber echt super das Video und was alles machbar ist. Nur zum essen ist die Torte sicherlich sehr kompliziert, mit dem ganzen Zeugs, was da zur Stärkung rein gestoppft wurde und ob das auch so alles schmeckt, dürfte ziemlich "üppig" schmecken, mit der ganzen Buttercreme drin. Dennoch schön, sowas gesehen zu haben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
1.241 Beiträge (ø0,32/Tag)

heyho,

also ich will dich ja nicht noch weiter ausbremsen, aber wie willst du deinen geplanten kopf an dem kastenkuchen befestigen ohne stützen? ich kann mir auch ehrlich gesagt nicht vorstelllen, wie du aus ner kastenform den ganzen körper schnitzen willst?

ganz ehrlich denke ich, das das ganze ein ziemliches himmelfahrtskommando ist, an das ich für meinen teil mich ohne übung im schnitzen nicht heranwagen würde. schließlich soll es am ende ja auch wie ein wolf aussehen und nicht wie ein schräger hund. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh Na!

ich würde dir dasselbe raten, wie robbe oder im höchstfall eine 2-d-variante machen......

sonnige grüße von sylvie Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2009
1.201 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo,

so auf die Schnelle bis Freitag würde ich Marzipan dunkelbraun einfärben und daraus einen (kleinen) Wolf modellieren, und den dann auf ne runde Torte setzen. Eventuell noch ein, zwei Tannenbäume ebenfalls aus Marzipan modellieren und die Torte mit grünem Marzipan eindecken (Wald-ähnlich).

Es sei denn, Du hast schon mal mit Fondant gearbeitet und kriegst das damit hin, das wäre vermutlich schöner als Marzipan.



LG
Linda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.07.2006
646 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

ich würde auch eher eine "Bergtorte" (2-3 stöckig) machen und oben drauf einen modellierten heulenden Wolf drauf setzen. Den Mond könntest du evtl. auf einen Holzspieß stecken und dann hinten in die Torte stecken, so dass der Mond über dem Wolf hängt, wenn man von vorne schaut. Entweder würde ich ihn 2d aus Fondant oder 3d aus einer Styroprkogel machen.

lg sam
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2011
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Abend Ihr lieben!!!!

Das Thema lässt mich nicht mehr los. Hab mir heut den ganzen Tag den Kopf darüber zerbrochen, was gehen kann und dann doch nicht so aufwändig ist, dass es zum Scheitern verurteilt ist.

Für mich hat sich heraus kristalisiert, dass ich quasi ein Wolfkopf aus Trüffelmasse forme und den mit Marzipan überziehe und vielleicht mit Kakaomalerei das Fell aufmale (wobei ich das noch gar nie gemacht habe und auch noch keine Info´s dazu gesucht habe; muss ich noch machen). Das ganze würde dann ähnlich wie mein Marzipanschwein in meinem Album aussehen und ist dann ja auch nicht nur ganz flach mhmmmh hmmhmhmmmmhhh . So z.B. http://fc01.deviantart.net/fs43/f/2009/059/f/0/Jacob_Black_wolf_cake_by_Dragonsanddaffodils.jpg

Oder ich versuch wirklich aus ner Kastenform und Edelstahlschüsseln nen Wolfkörper zurecht zu schnitzen und das Fell dann mit eingefärbter Buttercreme zu spritzen.

Wobei die Variante, ne "normale" Torte mit nem modelierten Wolf drauf auch was hat - oder doch drauf malen (auf z.B. nen Marzipanaufleger oder Fondant).

Ihr seht, Fragen über Fragen und nun hab ich die Qual der Wahl.

Wobei ich sagen muss, die Sache mit dem Sylvestermarzipanschwein und die Trüffelmassenformerei ging relativ schnell und hat mir unheimliche Freude bereitet. Das wär schon mal ein Vorteil. Aber das ganze ist halt aufgrund der Trüffelmasse und des Marzipans auch recht mächtig. Und dann ist da noch die Frage, nach der Fellumsetzung hechel... Oh .
Ach menno, spätestens am Donnerstag muss ich damit anfangen, dann hab ich den kompletten Donnerstag und wenn es schief geht oder ich nicht fertig werde, noch den Freitag. Dann muss es fertig werden, für was auch immer ich mich letztendlich entscheide oder falls es schief geht und ich am Freitag dann doch zur herkömmlichen Methode mit ner Torte und nem Wolf (in welcher Form auch immer) über gehen muss.

Drückt mir die Daumen.

Und wenn jemand noch Ideen oder Tipps hat, nur her damit...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2011
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hey, genial, nachdem das mit den Links nu funktioniert, kann ich Euch glaub auch besser zeigen, was mir so vorschwebt. Wie gesagt, das oben (im Link) ist im Moment mein Favorit. Dazu hätt ich voll Lust, den versuchen mit Trüffelmasse zu modelieren und dann mit Marzipan zu überziehen. Frage, wie kriege ich das mit dem Fell (Farbe und Struktur) mit einfachen Mitteln, die man so in einem Haushalt vorrätig hat oder auf die schnelle noch kaufen kann, hin????

Absolut genial wäre auch das hier http://www.google.de/imgres?imgurl=http://4.bp.blogspot.com/_1TefSLv7ZY4/TN0RA5A1z7I/AAAAAAAAAI4/EPb_F9OW1xo/s1600/Howling%252Bwolf%252Bbirthday%252Bcake.jpg&imgrefurl=http://welovetocake.blogspot.com/2010/11/halloween-white-wolf-cake.html&usg=__O3nN17V7jD_BqdxB2pbJkMWVWrA=&h=562&w=886&sz=47&hl=de&start=22&zoom=1&um=1&itbs=1&tbnid=1_5AW7mQuheVIM:&tbnh=93&tbnw=146&prev=/search%3Fq%3Dwolf%252Bcake%26start%3D20%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DN%26rlz%3D1W1GPEA_de%26ndsp%3D20%26biw%3D1020%26bih%3D495%26tbm%3Disch&ei=Hi-3TbC0LKKW4gan9PzIDw aber hierzu bin ich gewiss nicht geübt genug und besitze auch kein entsprechendes Modellierwerkzeug, was man sicher hierfür bräuchte. Also das trau ich mir echt nicht zu, find es dennoch einfach toll und so real!!!!

So was in der Art http://farm2.static.flickr.com/1345/5130500464_9857d4d374.jpg müsst doch aus nem Kastenkuchen schnitzbar sein, oder meint ihr nicht???? Der scheint ja auch nicht ganz so groß zu sein und ich könnt aus nem normalen Kuchen den Felsen schnitzen???

Das hier wär wohl die ganz einfache Variante http://www.josweets.com/wp-content/uploads/2010/12/155272_1455687524839_1612880735_1027783_264250_n-384x288.jpg für die ich aber auf jeden Fall schwarz eingefärbtes Marzipan oder Fondant bräuchte. Beides wohl nicht mehr im Zeitfenster und mit den vorhandenen Mitteln umsetzbar, schätze ich. Ok, ich könnt den Wolf mit Lebensmittelfarbstiften in schwarz ausmalen und ggf. ausschneiden und drauf setzen, dann hebt er sich auch etwas ab - wär auch ne Variante.

Auch das hier würd ich mich in meinem momentanen Entwicklungsstand noch nicht zutrauen http://cakessince1982.com/images/Novelty%20cake%20wolf.jpg.

Aber das hier find ich sooo schlecht auch nicht und scheint umsetzbar zu sein http://farm6.static.flickr.com/5045/5281702403_daf05d852f.jpg. Einzig das recht dunkle blau dürfte noch eine kleine Schwierigkeit sein, da ich nur Schwartaufarben da habe. Aber in der Buttercreme, geht das schon recht gut mit dem Färben und für´s braun bräucht ich wohl nur Kakao darunter geben.

Im Moment tendier ich zu dem 1. Link. Habt Ihr Ideen, wie ich das mit dem Fell und der Farbe umsetzen könnte???

Danke für Eure Meinungen+Hilfen. Das Ergebnis werd ich natürlich präsentieren...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.03.2004
680 Beiträge (ø0,12/Tag)

ok, so viele links mit torten, die du NICHT machen möchtest/kannst. jetzt bin ich etwas verwirrt Na!
also, der erste link auf den du dich beziehst, ist der flache wolf als silhouette, oder?
Der Vorteil gegenüber den anderen Möglichkeiten ist, dass du dir keine gedanken über stabilität machen musst. deswegen würde ich auf jedenfall dazu raten!! es bringt dir nichts, wenn das ding mangels unterstützung zusammenklappt.

Ich gehe auch mal von Trüffelmasse aus, Ohren etc. werden schon etwas vormodelliert und ich denke, dass die entweder mit Fondant, viel wahrscheinlicher aber mit Modellierschokolade überzogen ist.
du bräuchtest auf jedenfall passendes werkzeug, um diese modellierungen hinzubekommen. im bastelgeschäft gibt es entsprechendes für Ton und auch für FIMO, das könntest du verwenden. das Rückenfell ist mit einer schere rautenartig eingeschnitten, das dürfte nicht so schwer sein, der Fondant oder die schokolade muss dafür natürlich recht dick ausgerollt werden, sonst sieht man die trüffelmasse beim einschneiden. die zähne wirst du aus blütenpaste machen müssen, oder aus irgendetwas was hart austrocknet (24h trocknungszeit einrechnen).
Bemalt ist es wohl mit Puderfarben in verschiedenen Brauntönen und schwarz. Hast Du sowas?

Also ich denke bei sowas ist nicht so sehr die Backkunst gefragt, sondern ein Auge für Farben und Formen und Erfahrung. So wie beim Zeichnen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei Mangel dieser Fähigkeit aussieht, wie eine räudige Ratte Lachen ist glaub ich recht hoch, weil die Torte dadurch besticht, dass sie sehr originalgetreu gehalten ist.

wünsche viel erfolg! Na!
robbe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2011
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke robbe, für Deine Gedankenansätze und Tipps, das bringt mich auf jeden Fall weiter. Ja, so ein Modellierset sollte ich mir in jedem Fall besorgen, da ich solche Dinge wohl immer wieder vor habe und dann für dieses Modellierset durchaus Verwendung finden werde YES MAN .

Ja, Du hast Recht, der 1. Link im Beitrag vom 26.04 um 22.42 Uhr ist mein Favorit und ich hab mich damit angefreundet, dieses Projekt zu starten und für mich erfolgreich zu Ende zu bringen.

Einen groben "Fahrplan" hab ich inzwischen auch schon dafür.
Der sieht folgendermaßen aus, ich werde zunächst eine Schablone für den Wolfkopf herstellen. Das Ganze muss heut noch geschehen, damit ich das schon mal abhaken kann. Leider streikt jetzt auch noch mein Drucker, so das ich das wohl irgendwie von Hand abzeichnen muss (zum Glück bin ich nicht völlig talentlos und denke, das müsste dennoch gehen).
Dann werd ich nen Mürbteig machen und die Schablone drauf legen und meinen Wolfkopf aus dem Mürbteig ausschneiden. Das wird quasi die Grundform und gleichzeitig die Unterlage für die Trüffelmasse werden. Mürbteig backen und darauf kommt dann die Trüffelmasse und wird entsprechend mit den Erhebungen geformt.

Wird zwar dann recht mächtig werden, die Torte. Aber laut meine Schwester kommen wohl über 30 Leute zu ihrer Feier und da hoff ich doch dann, dass die mächtige Torte dennoch genügend Esser finden wird und es dann auf die vielen Leute gerechnet für jeden Einzelnen nicht zu mächtig ist Lachen .

Zum Schluss wird das Ganze wohl mit Marzipan überzogen werden und dann kommt die Kleinarbeit mit der Ausarbeitung und dem Bemalen.

Nein, robbe, leider habe ich keine Pastenfarben, da ich sowas bisher nicht verwendet habe. Daher ist immer noch die Frage, wie ich die Färbung halbwegs naturgetreu z.B. mit Kakao hin kriegen könnte. Hab das schon bei anderen Sachen gesehen und es sah wirklich gut aus. Ansonsten wär noch die Alternative, das Marzipan entsprechend braun einfärben mit Kakao (lieber etwas heller) und dann direkt mit Pinsel und Kako mit Wasser verdünnt vielleicht nochmals Hand für mehr Details anzulegen. Wie gesagt, das sehe ich derzeit als das größte Problem an und weiss auch ehrlich noch nicht so ganz, wie ich das lösen soll.
Hätt mir diese Gedanken irgenwie schon viel früher machen sollen. Bin aber meist so ein Typ, der gut improvisieren kann und es doch meist immer irgendwie hin kriegt.
Brauch eben nur Ideenansätze wie ich das z.B. meistern könnte und dann mach ich mir das dann schon passend Na! .

Grüße vom Räuchermännle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2011
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Lachen Kurze Zwischeninfo - der Wolfskopf wird etwas. Zwischenbild vom momentanen Zustand gibt´s im Album, da ich kein Club-Mitglied bin. Was meint ihr zu dem Zwischenergebnis??? Nachher werd ich wohl noch die "Beißerchen" des Wolfes aus Rollfondant formen und die dann bis morgen aushärten lassen und die Zunge aus rotem Marzipan. Und dann sollte ich heut am besten das Fell ein wenig besser ausarbeiten und bestenfalls die 1. leichte Schicht mit Kakao drauf (werd ich aber wahrscheinlich morgen machen, nachdem ich seit heute Mittag die ganze Zeit in der Küche stand und auf den Beinen war und irgendwie heut keine so rechte Lust mehr auf langwierigere Dinge hab). Auf jeden Fall freu ich mich, dass der Plan bisher irgendwie geklappt hat, auch wenn einiges nicht so gut lief, wie zunächst angenommen und aus meinem Marzipanschwein schon bekannt. Von der Füllung her hab ich zwar die Trüffelmasse genommen, aber die mit Kirschen und Bananen etwas fruchtiger gemacht (hab ich von nem anderen Rezept abgewandelt, das mir aufgrund der vielen darin enthaltenen Sahne zu mächtig war). Aber für das Formen war die andere Masse irgendwie ergiebiger und ob die tatsächlich letztendlich mächtiger ist, als die Trüffelmasse??? Das wird sich dann morgen raus stellen! Drückt mir die Daumen, dass der gestalterische Part nun vollens richtig gut läuft, dann ist meine Geburtstagsüberraschung in jedem Fall gelungen, schätz ich!!! *stolz auf mich bin*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.05.2007
242 Beiträge (ø0,05/Tag)

ich seh keinen wolf BOOOIINNNGG.... , wo denn?

LG.Bini
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2011
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Sorry, hab gerade versucht, den in mein Album zu stellen. Und dann bekam ich den Hinweis, dass ich die maximale Anzahl der Bilder bereits habe. 2. Album erstellen geht auch nicht. Wie krieg ich es hin, dass ihr den Zwischenstand nun sehen könnt???? H I L F E
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine