Hat jemand Interesse an einem Sammelthread über Kuchen, den man unter Fondant verwenden kann?

zurück weiter

Mitglied seit 21.03.2004
680 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Ihr tollen Motivtortenbäckerinnen!

Da mich schon öfter Leute nach Rezepten für Kuchen, den man guten Gewissens unter Motivtorten verwenden kann, gefragt haben, wollte ich mal wissen ob Interesse an einem Sammelthread besteht.
Quasi parallel zum Thread für die Füllungen, der ja schon besteht. Lächeln

Ich weiss, dass man praktisch jeden Kuchen verwenden kann, der einem schmeckt.

Trotzdem finde ich, dass z.Bsp. für Hochzeitstorten, mehrstöckige Torten oder aber sehr hohe Torten es Rezepte gibt, die sich besser eignen als andere.
Beispielsweise kommt für mich ein Bisquitkuchen nur dann in Frage, wenn er recht fest ist und wenn ich die Torte nicht mit einer sehr feuchten Füllung fülle. Da nehm ich dann lieber Rührteig, gerade wenn dieser Kuchen die Basis für eine mehrstöckige Torte bildet.
Ausserdem sollte er nicht zu krümelig sein, damit man ihn a) gut mehrmals durchschneiden kann und b) gut anschliessend mit creme, ganache oder sonstigem einstreichen kann.
Und das ganze sollte ja dann auch schmecken! Lachen
Ich denke, wenn man sich so viel Mühe bei der Dekoration gibt, wächst der Anspruch auch an das Innenleben, was meint ihr? Lächeln

Falls es einen solchen Thread schon gibt (hab auch ein wenig gesucht) oder es nicht interessant ist ignoriert das hier einfach Lächeln

Ansonsten fang ich gerne mit einem link zu einem Rezept an, das ich gerne für Torten verwende.
Kokoskuchen

Diesen Kuchen habe ich mit 250 ml Kokosmlich gemacht anstelle mit 150ml, und noch ein Päckchen echte Vanille mit rein getan, und es war ein sehr saftiger Vanillekokoskuchen mit herrlichem Kokosgeschmack den man gut schneiden und füllen kann, der nicht zu trocken ist aber trotzdem gut hochgeht.

LG
Robbe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.02.2004
381 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo rbbe

http://www.chefkoch.de/rezepte/26591006273694/Eierlikoerkuchen.html

den Eierlikörkuchen hab ich abgeändert, 200 ml Eierlikör, 200ml Öl und 4 Eier für eine 26 Form ,sehr lecker saftig und läßt sich gut schneiden

Gruß Maria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.03.2004
680 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Maria,

vielen Dank für den Link!
Hört sich sehr lecker und saftig an!

Einen hab ich auch noch:

Diesen Nusskuchen
Auch er ist saftig (nehme an durch das Öl, das verwendet wird) und hat ein gutes Nussaroma und lässt sich gut schneiden und füllen. Habe die Haselnüsse vorher fettfrei geröstet. Passt gut zu Ganache und Karamell- oder Nougatfüllungen.

Was ich noch beim Kokosnusskuchen vergessen habe: Dazu passt hervorragend eine Limetten-Creamcheese-Füllung.

LG
Robbe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.05.2009
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hier mal etwas anderes :)

Ruhekuchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.03.2004
680 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hier ein Kuchenrezept von Celixxx, den sie gerne unter Fondanttorten verwendet.

Pfeil nach rechts Hier mein Lieblingskuchenteig, der lässt sich wunderbar schneiden, ist auch nach Tagen noch oberlecker und fühlt sich an wie ein dicker, saftiger Schwamm......
ich finde ihn viel besser als jeden Biskuit.....aber das ist natürlich Geschmackssache. Aromatisieren lässt er sich natürlich auch ganz nach Geschmack.

Aber hier erst mal das Rezept:

300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
250 g Zucker
geriebene Zitronenschale (oder Orangenschale oder Kakao oder Kaffee usw....)
4 Eier
150 ml neutrales Öl
150 ml Sprudelwasser

Mehl mit Backpulver in einer Schüssel mischen, restliche Zutaten alle gleichzeitig dazu, mit der Küchemaschine oder Handrührer kräftig verrühren, bis der Teig schaumig ist.
Entweder in eine 26-er Springform geben (dann lässt er sich wunderbar 2x teilen) oder in eine rechteckige Form.
Bei 175 Grad ca. 30-40 min. Pfeil nach links

LG Robbe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2009
1.415 Beiträge (ø0,39/Tag)

hallo,
mein absoluter favorit zur zeit ist der boden vom red velvet cake
allerdings hab ich den zucker auf 250g reduziert, das reicht vollkommen! darüber hinaus hat bei mir die angegebene teigmenge nie für vier böden gereicht, sondern immer nur für zwei....
liebe grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.03.2004
680 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hier noch ein link zum berühmten Bounty-Mogel-Kuchen den Sylvie immer gerne unter Motivtorten verwendet.
Soweit ich weiss, schlägt sie ihn besonders dann vor, wenn es heiss ist und man keine Sahnefüllungen verwenden möchte.

Ich hoffe es ist ok, wenn ich ihn hier einfüge Lächeln

LG
Robbe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.05.2010
359 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

der Bounty-Mogel-Kuchen hört sich super lecker an. Aber das ist doch ein Blechkuchen....wie verändere ich den denn für eine Motivtorte?? In der Springform backen und dann durchschneiden und mit dem Belag füllen?? oder geht das nicht?

LG
Helga
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2009
1.415 Beiträge (ø0,39/Tag)

hallo,
inzwischen hab ich den kompletten red velvet cake unter fondant gemacht, allerdings hatte ich ein paar frische erdbeeren in der füllung. absolut empfehlenswert!
zucker im teig wie gesagt bei 230-250g, in der füllung 200g (die amis sind wohl zuckerresistent...)
helga, wenn du die angegebenen mengen in einer springform backst, gibt das eine schöne hohe torte und ja, ich würde den boden einmal durchschneiden und die grießmasse als füllung nehmen.
ach ja: was ganz feines ist noch die Erdbeer-Mohn-Marzipan-Torte , da hab ich allerdings den marzipan ausgerollt und auf einen boden gelegt, statt eine marzipandecke daraus zu machen.
liebe grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.05.2010
359 Beiträge (ø0,11/Tag)

Danke nube_rose, werde ich bei Gelegenheit auf jedenfall probieren.

LG
Helga
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2006
1.699 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo,

der Thread ist eine tolle Idee. Ich werde ihn auf alle Fälle im Auge behalten.
Das ich eigentlich (fast) jeden Kuchen verwenden kann ist mir inzwischen klar, ich habe eher die Probleme mit den Mengenangaben.
Wenn ich eine gefüllte Torte mache ist es okay, da bekomme ich eine schöne Höhe, aber wenn ich z.b. einen Zitronenkuchen o.ä. in einer 26er Form mache und den nur dünn mit Marmelade füllen will wird der mir nie hoch genug (so gewünschte 10 cm).

Damit habe ich echt meine Probleme. Welt zusammengebrochen
Ansonsten nehme ich ab Herbst sehr sehr gerne diesen Gewürzkuchen (nehme aber einfach Lebkuchengewürzmischung)
Ich glaub da habe ich immer für eine 24er Form das doppelte Rezept gemacht.
Sehr lecker auch: Einmal durchschneiden und mit Kirschen (mit Schokopudding und Zimt angedickt)

LG Gaga75
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2006
1.699 Beiträge (ø0,36/Tag)

@nube_rosa:

Das Rezept hört sich super an. Isolierst Du die Füllung wie Pippilotta oder streichst Du einfach etwas dicker BC o.ä. drum Wichtige Frage
Nimmst Du auch MTT, wenn ja kann dieser Kuchen damit dann in den Kühlschrank?

Fragen über Fragen ...

Viele Grüße
Gaga75
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
1.241 Beiträge (ø0,33/Tag)

@helga

genau, wie nube schreibt, mache ich es auch.
manchmal nehme ich aber auch nur die füllung und mache anderen teig dazu, z.b. zitonenkuchen, kokoskuchen oder sachermasse.
man kann die füllung auch sehr gut mit früchten kombinieren, z.b. noch einen kirschspiegel einbauen oder eine lemoncurd-schicht. super ist es auch einen teil der milch mit batida su erstetzen- den schütte ich aber erst dazu, wenn der brei fast ausgequollen ist.

außerdem kann man damit wunderbar 2-D-effekte auf die torte modellieren, wenn einem trüffelmasse zu mächtig ist. hier bei dem zombie-cake hab ich z.b. die grobe form des gesichts daraus gemacht.


sonntägliche grüße von sylvie Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
1.241 Beiträge (ø0,33/Tag)

@gaga

ich backe oft den kuchen, den ich machen will einfach 2 X und staple dann alles aufeinander um eien schöne höhe zu bekommen..... Na!

empfiehlt sylvie Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.05.2010
359 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

danke für die vielen wertvollen Tips. Werde den ein oder anderen garantiert umsetzen.

LG
Helga
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine