Fingerfood zum Sektempfang


Mitglied seit 23.09.2009
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo zusammen,

wir heiraten dieses Jahr und nach der Trauung gibt es einen Sektempfang. Ich hatte dazu schonmal nen Thread, wollte aber nochmal ein paar neue Ideen (kommen ja auch noch CKler dazu).

ich selber kann ja wenig machen, höchstens was, was man 2 Tage vorher vorbereiten kann und trotzdem lecker ist.

Wir sind ca. 110 Personen, davon rund 25 Kinder. Das ganze soll eher dazu da sein, das keiner bis zum Kaffee verhungert und das man den Sekt nicht so spürt.

Ich hab mir folgendes gedacht:
- Laugengebäck (in Körben durchgetragen oder ans Buffett gestellt)
- frische Erdbeeren (ganze, kann ich die mit Stielen lassen??)
- Pizzaschnecken
- ???
- ???
Ich dachte so an 5 verschiedene Sachen. 2 Fruchtige und 3 Gebäckteilchen. Es sollte ja nichts sein was schmiert oder Dreck macht. Muffins gibst später dann am Kuchenbuffett ist von daher auch unpraktisch.

Das Laugengebäck wird so ein Drittel ausmachen. werde kleine Teilchen sein, aber davon werde ich so ca. 150 Teilchen bestellen beim Bäcker.

Die 4 anderen Sachen machen dann gemeinsam nochmal so ca. 300 - 350 Teilchen machen, ich dachte so an 100-150 Erdbeeren, weiß jemand, wieviele Kilo das sind?

Soll halt jeder so 3-4 Teilchen möglichst bekommen können, was übrig bleibt, können wir am Kuchenbuffett mit dazustellen.

Hab ihr noch ideen für was fruchtiges, was nicht klebt oder schmiert??
Und Ideen für noch was Salziges, was auch nicht schmiert?

Was kann man denn sehr lange im Voraus fertigmachen.

Viele liebe Grüße und schon mal danke

Kätterle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2007
153 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

Obstspießchen aus Obstsorten, die nicht braun werden (Trauben, Melone, Ananas...)?

Tomate-Mozzarella-Spießchen?
Mini-Quiches?
Mini-Flammkuchen?
Blätterteig-Käsestangen?
Kleine Blätterteigtäschchen mit pikanter Füllung?

Für das "sehr lange im Voraus fertigmachen" sind allerdings weder die Obstsachen noch das Blätterteiggebäck gut geeignet. Den Blätterteig könnte man allerdings ohne Backen fertigmachen, einfrieren und dann noch am Tag der Hochzeit backen. Kann dir niemand die Arbeit abnehmen?

Schöne Hochzeit und LG,
Rhabarber
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2009
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Doch machen bestimmt auch welche. Das Blätterteiggebäck lass ich von ner Freundin machen, die Erdbeeren und das Laugegebäck bestelle ich vor und lasse es an dem Tag dann von jemandem abholen. Deshalb ja auch die Frage, ob ich die Erdbeeren mit Stielen servieren kann.

Gibt es eventuell Käsestangen, die man schon 2 Tage vorher machen kann, eventuell ohne Blätterteig?
Naja wir haben die Orga des Sektempfangs an ein paar Mädels vom Verein abgetreten. Aber die will ich nicht auch noch bitten was zu machen.

wir lassen auch Kuchen von Freunden und Familie backen, aber es kommen dan nicht alle in betracht, weil viele fliegen oder eine sehr lange anreise haben.

Ich dachte halt so:
- Laugengebäck bestellen
- Erdbeeren bestellen
- andere Obstsorte bestellen (Trauben ist ne super Idee, die kann man auch in kleinen Dolden hinlegen)
- Blätterteiggebäck von ner Freundin
- eine Gebäcksorte von mir (sind ja dann nur 50 Teilchen, die ich selber machen müsste)

Weiß jemand was man für Laugengebäck beim Bäcker bezahlen muss?
Und wieviele kg Erbeeren brauche ich, wenn ich 100 Erdbeeren haben will?

Danek schon vorab für alle Hilfe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2009
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Die Käsesticks sehen so aus, als könnte ich sie schon 2 Tage vorher machen, oder mindestens am Tage vorher.
Hast du damit Erfahrung?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.12.2009
8.578 Beiträge (ø2,55/Tag)

Ja, 2 Tage vorher ist überhaupt kein Problem.

Ich mache sie immer als kleine Kugeln (siehe Fotos und Kommentar).
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2009
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Super damit wäre schon mal die eine Sache geklärt. es gibt Käsestangen oder Kugeln, die mache ich. Perfekt.

OK dann hab ich jetzt 5 sachen:

- Erdbeeren (ca. 100)
- Trauben (ca. 150)
- Laugengebäck (ca. 150)
- Käsestangen (ca. 70)
- Blätterteiggebäck von meiner Freundin (ca. 50)

sind 520 Teilchen für 110 Personen, das sollte ja reichen, wenn es ne stunde später kaffee und Kuchen gibt.

Zu meinen anderen Fragen freue ich mich auch über Anregungen.
Und sektempfehlungen für den Sekt am Sektempfang.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2009
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Vielleicht kam es auch nicht ganz so klar raus, was ich außerden Häppchen noch wissen wollte:
Folgende Fragen sind noch offen:

- Welchen Sekt könnt Ihr empfehlen (bestimmte Marke)?

- Woher bekommt man soviele Sektgläser?

- Bauche ich dann auch Saft/Wassergläser?

- Wie kühle ich 20 Flaschen Sekt und auch den O-Saft und das Wasser, wenn ich keinen Kühlschrank in der Nähe habe und der
Sekt mindesten 45 Minuten bis 1 h vorher vor Ort sein wird?

- Macht ein Pavillon Sinn? (Termin ist im Juli)

- Kann ich die Erdbeeren mit Stil servieren?

Ich bin da echt totaler Laie, hab auch bei den Empfängen wo ich Gast war nie darauf geachtet, leider traurig

Danke vorab
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2007
153 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

zur Sektmarke kann ich dir nichts sagen (wir hatten damals einen Crémant, den meine Eltern beim Winzer im Elsass geholt hatten). Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob du mit 20 Flaschen Sekt für 85 Erwachsene hinkommst. Bei uns waren damals ca. 90-100 Erwachsene und wir haben glaube ich +/-35 Flaschen gebraucht, obwohl auch einige Biertrinker dabei waren. Hängt natürlich auch von der Dauer des Empfangs ab, bei uns gab es z.B. kein Kaffe-Kuchen.

Wenn du Sekt, Wasser und Saft von einem Getränkehändler liefern lässt (ist praktisch, da die Überschüsse dann zurückgenommen werden), frag ihn nach Gläsern, die verleihen die oft kostenlos oder sehr günstig. Da kannst du dann normalerweise auch 1-2 Getränkekühlschränke/-truhen günstig mieten. Ansonsten gibt es Firmen, die Gläser vermieten (Cateringbedarf), die haben oft den Vorteil, dass man die Sachen ungespült zurückgeben kann.

A propos Spülen: Wenn ihr (bzw. die Vereinsmädels, die den Empfang organisieren) keine Möglichkeit habt, die Gläser zwischendurch zu spülen, solltest du ausreichend Gläser einplanen.

Pavillon: Habt ihr vor, den ganzen Empfang ausschließlich draußen stattfinden zu lassen? Wenn ja, ist ein Pavillon sinnvoll für Leute, die die Hitze/Sonne nicht gut vertragen (ältere, Schwangere, Leute mit Kreislaufproblemen usw.). Über eine Regenalternative würde ich allerdings immer nachdenken, auch wenn die Hochzeit im Juli stattfindet. Oder wohnst du in einer trockenen, wettersicheren Gegend?

Wenn die Erdbeeren ansonsten sauber sind, darf das Grüne dranbleiben, sieht schöner aus. Bitte an Servietten denken, damit man den Abfall dann irgendwo loswerden kann!

Ach ja: Bei den Trauben, meinst du da wirklich 150 Stück oder meinst du 150 "Handvoll"? Denn es zupft sich ja eigentlich niemand eine einzelne Traube runter, oder?

LG von Rhabarber
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2007
778 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo, bei der Sektmarke würde ich Dir zu "Rotkäppchen" raten. Ist nicht zu teuer, aber saulecker. Gibt es auch in Rose, da finde ich ihn besonders edel.

LG Ines
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2009
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

danke mal für die ganzen Infos, das hilft mir schon sehr.

1. Der Ort an dem wir den Sektempfang haben ist schattengeschützt, ist ne alte Ruine mit großen Bäumen, so dass da genügend Sonne und genügen Schatten ist.

2. Regenalternative haben wir wohl eher nicht, dann würden wir direkt von der Kirche zur Location fahren und uns da gratulieren lassen, da gibts ne Regenalternative. Aber wir gehen von schönem Wetter aus. Kann aber in der regel ja so 10 Tage vorher ungefähr absehen, dann könnten wir uns kurzfristig noch um was kümmern, falls es was braucht.

3. Ich meinte 150 Handvoll Trauben, also so kleine Dolden sozusagen

4. Der empfang geht max. 1,25 h, ich rechne damit dass von den 85 Erwachsenen nur ca. 70 Sekt / Sekt O trinken, weil der Rest noch fahren muss, schwanger ist, oder eh keinen Alkohol trinkt. Bei 1,5 h sagt man so ca. 1,5-2 Gläser. Wenn es reiner Sekt wäre ohne Orange, dann komme ich mit den 20 Flaschen hin, aber ich bin mir sicher, dass mindestens die Hälfte Sekt O trinkt. ist bei unserer Verwandtschaft viel beliebter. Aber ich werde natürlich mehr Flaschen haben.

5. Das mit dem Getränkehändler ist gut, wobei ich net wüsste, wo ich die Kühlschränke aufstellen sollte. Besser wären groß Kühlboxen, oder so. Aber da frag ich einfach mal örtlich nach.

6. Ich plane mit ca. 200 Gläsern, dann kann jeder 2 Gläser benutzen, dazu noch einige Wassergläser.

Insgesamt denke ich ist 1,5 h nicht so lange, danach gibt es direkt Kaffee und Kuchen und Eis, so dass der Sektempfang eher so ein Nice-to-Have Teil ist. Es geht vor allem drum, dass ja alle gerne gratulieren möchten und man in der zwischenzeit für die Leute ein bisschen organisieren muss.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2009
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Danke für den Tipp mit dem Rotkäppchen-Sekt, den werd ich mal vorab testen Na! Aber klingt auf alle Fälle gut.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2009
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

So bin ein Stück weiter, aber es ergeben sich ständig neue Fragen Na!

Folgendes ist passiert:

- 22 Flaschen Rotkäppchen Sekt gekauft
- 12 Flaschen speziellen Schaumwein (eher zusätzlich, was übrig bleibt geht mit hoch zur Feier)
- 200 Brötchen und andere Teilchen beim Bäcker bestellt
- mich für Erdbeeren und Trauben entschieden (als Obst)
- ne Freundin mit Lachshörnchen beauftragt
- 2 Biertischgarnituren für das Abstellen der Gläser organisiert
- 6 Kisten Gläser a 28 Gläser drin bestellt

Muss noch machen:
- Erdbeeren und Trauben bestellen
- Mädels für den Sektempfang einführen
- Papier für die Tische kaufen
- O-Saft und Wasser kaufen

Wenn alles bestellt ist, dann hab ich ca. 450-500 Teilchen zum Sektempfang bei ca. 100 Gästen und vielleicht ein paar spontanen.
Das sollte nehme ich an, reichen, oder?

Folgende Fragen sind noch:

- Wie kühlt man denn soviel Sekt? Bisher stehts im Keller bei uns, aber so 2-3 Tage vorher werd ich den an die Mädels übergeben, Keine Ahnung, wie die den kühlen können.
TIPPS???

- Bisher habe ich ohne Stehtische und so Zeug geplant, weils ja auch schnell abgebaut werden soll. Wie findet ihr das?
ich finds halt lockerer, wie an den Stehtischen.

Was muss ich noch beachten, was ich jetzt vergessen habe??
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine