Fingerfood zum Vorbereiten


Mitglied seit 15.04.2008
102 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo zusammen,

hier gibt es ja echt tolle Vorschläge zu Fingerfood!
Ich bin auf der Suche nach Ideen für ein kaltes Buffet, die man entweder schon 1-2 Tage vorher vorbereiten kann oder auch eingefrieren kann - am Tag selber hab ich leider keine Zeit Lächeln

Vielen Dank für eure Anregungen,

liebe Grüße
stellina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.401 Beiträge (ø9,25/Tag)

Hallo,
dafür eignen sich Mini-Quiches sehr gut. Man kann auch kleine Schalen aus Mürbeteig als Vorrat vorbacken. Gut verschlossen haklten sich die ca. 1 Woche und können dann gefüllt werden. Oder fertig mit Füllung gebacken auch einfrieren.
LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.01.2009
17.869 Beiträge (ø4,8/Tag)

Hallo stellina,

diese Wachteleier mit Tomatenmousse kannst Du gut am Vortag vorbereiten. Die Wachteleier auch schon kochen, schälen (ist eine ziemliche Pfriemelei), in einer Dose in den Kühlschrank stellen. Dann musst Du nur noch die Bällchen aus dem Mousse formen.

Fingerfood Vorbereiten 2340149771


Lieben Gruß Alex
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2009
3.558 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hi hier ist eins meiner Lieblinge. Wird am Vortag gerichtet. Lachen Lachen Let´s cook baby! Let´s rock!


Behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest. Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.04.2008
102 Beiträge (ø0,03/Tag)

Dankeschön für eure Anregungen Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2007
2.378 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo Stellina,
da du ja evtl. Probleme wegen Platzproblem/Backofen/aufbacken hast evtl. so was
http://www.chefkoch.de/rezepte/1328211237649706/Italienische-Hackbaellchen.html

Der soll kalt noch besser schmecken http://www.chefkoch.de/rezepte/798491183529647/Blechkuchen-mit-Schafskaese.html und schaut in kleine Würfel geschnitten sicher nett aus!

Das ist ein Hingucker und muß am Tag zuvor gemacht werden http://www.chefkoch.de/rezepte/175281076600733/Lachs-Spinat-Rolle.html

Selbst Käse kann man vorbereiten z.B. so http://www.chefkoch.de/rezepte/1340991136320/Kaeseterrine.html

Einen Dipp und Gemüsesticks finde ich persönlich bei all den Teig- und Fleischlastigen Buffets immer recht schön.
Gemüse als Antipasti könntest du auch schon 2-3 Tage vorher einlegen

LG
Gisela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.04.2008
102 Beiträge (ø0,03/Tag)

Oh super, danke für die Vorschläge!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2007
176 Beiträge (ø0,04/Tag)

Aus aktuellem Anlass hole ich dieses Thema nochmal herauf. Wenn man ein Fingerfood Buffet alleine herstellen muss, ist man froh, wenn man Tips findet, die sich gut vorbereiten lassen....

Ich habe für mein letztes Fingerfood- Event schon am Vortag verschiedene Aspiks bzw. Sülzen (z.B. mit Krabben, mit verschiedenen Gemüswürfeln, und Rindfleischstückchen) in kleine Weckgläser vorgefertigt, dazupassend gab es Remoulade und Vinaigrette. Auch Salate (z.B. Reissalat indisch, Schichtsalate, Nudelsalate, und Antipasti gehen problemlos am Vortag, wenn man sie in die kleinen Weckgläser füllt und mit dem Deckel verschliesst. Auch Suppen, die man dann nur noch mal kurz z.B. in der Mikrowelle erwärmt, kann man vorbereiten. Fleisch, wie z.B. Roastbeef oder Hühnerbrust kann man auch schon gut 2 Tage vorher braten und in Alufolie aufbewahren um sie dann sehr dünn aufzuschneiden und zu garnieren. Gemüsestifte dünsten geht auch schon am Vortag, Remouladen oder Dips gehen auch schon am Vortag. Blätterteigtäschchen, unterschiedlich gefüllt und Minipizzen oder Quiches unterschiedlich gefüllt oder belegt kann man Tage vorher vorbacken und einfrieren. Dann nur nochmal aufbacken. Den Käse auf den Minipizzen mache ich erst vor dem aufbacken drauf, da er sonst zu dunkel wird. Mini-Hackfleischfackeln kann man auch gut vorbraten, einfrieren und nur nochmal im Backofen aufwärmen. Zu allem gibts dann verschiedene Brote zur Auswahl, Gürkchen, Mixed Pickles und unterschiedliche Buttersorten.

Hier einige Vorschläge, die ich schon nachgekocht habe
http://www.chefkoch.de/rezepte/820791186571522/Blaetterteig-Tomaten-
http://www.chefkoch.de/rezepte/432031134395134/Pikante-Blaetterteigtaschen.html



Quadrate.htmlhttp://www.chefkoch.de/rezepte/1460511251008448/Einfache-Suelze.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/894551194952690/Huhn-Gemuese-Suelze.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/1261431231449921/Gestreifte-Gemuesesuelze.html


http://www.chefkoch.de/rezepte/1644381272030809/Mini-Quiches-mit-Bacon-und-Kaese.htmlhttp://www.chefkoch.de/rezepte/1163681222515825/Spinatquiche-Wichtel.html



http://www.chefkoch.de/rezepte/690891171608956/Pikanter-Indischer-Reissalat.htmlhttp://www.chefkoch.de/rezepte/335521117123982/Schichtsalat.htmlhttp://www.chefkoch.de/rezepte/924531197802392/Haehnchensalat.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/1220911227514279/Rindfleischsalat.html


In den Foren findet man viele Rezepte, die man dann einfach für die entsprechende Teilnehmerzahl abwandeln kann und auf kleine Fingerfoodteller und Gläsern anrichten kann.

Für die Fischesser: In den Kühlregalen gibt es von einer bekannten Firma Mini-Fischröllchen in verschieden Variationen (sauer eingelegt, mit Remoulade, etc) Die verteilt man dann einfach nur noch auf Tellerchen und dekoriert sie. Auch Forelle und Räucherlachs kann man gut aus dem Kühlfach nehmen. Das wird einem niemand krumm nehmen, denn es schmeckt sehr gut!
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine