HILFE!! Fingerfood 1 Tag voher zubereiten!!

zurück weiter

Mitglied seit 07.04.2006
52 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Ihr Party Profis,

wir sind im April zu einem 40sten Geb. eingeladen.
Das Geburtstags"kind" wünscht sich daß Jeder Gast etwas zu essen mitbringt.

Das Motto der Party lautet 70 er Jahre- Schlager Party.

Jeder soll so viel zu essen mitbringen wie er selber isst,dann müßte es reichen, so steht es auf der Einladung.

Nun mein Problem:

Es soll nur reines Fingerfood geben, keine Teller, kein Besteck! Wir gehen zu viert!
Das Fest ist leider an einem Freitag. Wir müssen noch arbeiten, dann duschen, umziehen (natürlich 70er Jahre Stile Na! ). dann noch 1 Stunde Anfahrt.
Da bleibt keine Zeit was vorzubereiten. Welt zusammengebrochen

Ich suche also Rezepte die ich am Tag vorher zubereiten kann und die den 1stündigen Transport problemlos überstehen traurig .

Von Käseigeln und Frikadellen habe ich von anderen eingeladenen Gästen schon gehört, die fallen schon mal weg.
HILFE!! Ich bin jetzt schon ständig am grübeln. Notfalls gibt es halt Winer mit Brötchen und 1 Glas Gurken... na dann... .

Hat Jemand die rettende Idee? Ich denke es muß nicht zwangsläufig zum Motto passen, Hauptsache es schmeckt Na! .

Danke schon mal für Eure Hilfe

Liebe Grüße

Sigi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
263 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Sigi,

ich habe gestern auch den ganzen Tag in der Kueche gewerkelt, um meinem Mann ein Fingerfood-Buffet heute frueh mit ins Buero zu geben ...puhh ;)

Passend fuer Dich waeren evtl. Pikante Schinkenstaengchen

Ich habe Croissant-Teig (aufgerollt wie Blaetterteig) genommen, Dreiecke geschnitten, mit Frischkaese "Mediterrane Kraeuter" bestrichen, Schinken drauf verteilt und gerollt. Die Staengchen dann in Sesam oder Mohn und jeweils in zusaetzlich feurigem Paprikapulver gewaelzt und dann gebacken.

Die Staengchen sind ganz frisch sehr zerbrechlich ... aber nach einem Tag sehr sehr lecker.

Gruss monaleon Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.07.2007
199 Beiträge (ø0,04/Tag)

huhu,

ein paar Ideen auch wenn es nicht unbedingt 70er Jahre ist, aber zu deinen restlichen Punkten passt es!

http://www.chefkoch.de/rezepte/78541030027868/Blaetterteig.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/755461178348623/Blaetterteig-Schnecken.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/262791102376532/Zwiebel-Blaetterteig-Stangen.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/820791186571522/Blaetterteig-Tomaten-Quadrate.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/367111122215955/Wuerstel-im-Schlafrock.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/49891017327994/Kaesefuesse.html

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2006
52 Beiträge (ø0,01/Tag)

BOOOIINNNGG....
Huch!!! Wollte grade ins Bett (muß morgen um halb 4 raus Jajaja, was auch immer! ) Da habe ich grad gesehen dass schon Antworten auf meinen Hilferuf gekommen sind.
Hab sie jetzt nur kurz überflogen, werde sie morgen in Ruhe ansehen.
Jedenfalls:
VIELEN DANK!! Ihr seid echt super und vor allem super schnell! Lachen

Gute Nacht, bis morgen.

LG
Sigi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2002
1.320 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Sigi,

mach doch gefüllte Wraps. Die kann man je nach Füllung super am Vortag vorbereiten, da der Teig nicht durchweicht.

Ich habe gerade gestern z.B. wiedermal folgendes gemacht und damit großes Lob geerntet:

(Tomaten-)Wraps mit Kräuterbutter bestreichen, 1-2 Salatblätter, 1 Scheibe Schinken und 1 Scheibe Käse darauf legen und aufrollen. Das Ganze in Alufolie wickeln und bis zum Fest im Kühlschrank aufbewahren. Dann Alufolie abwickeln und die Wraps in 3-4 Teile schneiden. Sieht aufgeschnitten durch die verschiedenen Farben auch echt gut aus!

Liebster Gruß,
ennamey
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.06.2005
4.315 Beiträge (ø0,77/Tag)

Huhu,

mir fallen spontan Pizzabällchen ein.

Rezept:

300g Mehl
1 Päck. Backpulver
250 g Magerquark
6 Eßl. Öl
8 Eßl. Milch
1 Eßl. Zucker
1 Teel. Salz
50 g Röstzwiebeln
100 g Schinkenwürfel
100 g geriebenen Käse

Alles verkneten, Bällchen (etwa 30 Stück) formen. Bei 180 ° C 30 Minuten backen.

oder Kartoffel-Gemüse Tortilla


Rohe Kartoffeln auf ein Backblech raspeln und nach Geschmack bspw. mit kleingeschnittenen Paprika, Zwiebeln und Zuchhini mischen oder belegen.

Eier (je nach Größe des Blechs), Milch, geriebenen Käse miteinander vermischen und kräftig würzen. Über den Kuchen geben und anschließend in den Ofen. 180°C etwa 45-60 Minuten.

Du kannst kleine Kuchenstücke von schneiden und jeweils mit einem Zahnstocher versehen.

Tomaten-Mozarella-Basilikum Spieße

Coktailtomaten
Mozarellabällchen
Basilikum

in der Reihenfolge der ital. Fahne auf einen Zahnstocher spießen.


Kannst du einen Abend vorher machen und verpackst das ganze in eine Vorratsdose.


Lg Nicci
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2006
52 Beiträge (ø0,01/Tag)

Küsschen Danke!!! Küsschen
Ihr seid echt super!!! Da werde ich wohl das Eine oder Andere probieren!!

Liebe Grüße
Sigi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.01.2008
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Sigi,
spontan ist mir da Kartoffel-Tortilla eingefallen: Kann man schön vorbereiten (schmeckt kalt und warm) und ist auch vom Aufwand her nicht so wild, da man es in einem Backblech macht und nachher in kleine mundgerechte Würfel/Stücke schneiden kann. Finde ich persönlich weniger Aufwand als einzelne Teilchen zu formen oder zu backen.
Hier das Rezept (für ein Blech ca. 40 x 30): 1 kg Kartoffeln in der Schale kochen, abkühlen lassen, pellen, in Scheiben schneiden. 1 rote Paprika in kleine Würfel schneiden, einige Oliven in Spalten schneiden, Minze (geht natürlich auch ohne, wenn man keine kriegt, bzw. mit anderen Kräutern) und Petersilie hacken. Kartoffeln auf einem Backblech verteilen, Paprika, Oliven und Kräuter darauf verteilen. 6 Eier mit 3 EL Milch vermischen und mit 1/2 TL Salz, Pfeffer, geriebener Muskatnuss und Paprikapulver (edelsüß) gut würzen. Die Eiermilch auf das Gemüse gießen, und die Tortilla im Ofen bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten backen. Wenn sie abgekühlt ist, wird sie fest und kann man sie in kleine Stücke schneiden. Habe ich schon mehrfach gemacht und hat mir immer sehr gut geschmeckt.
Gruß elba
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.01.2008
2 Beiträge (ø0/Tag)

Huch, ich sehe gerade, hier gab es schon Tip für eine Kartoffel-Tortilla ....... Na ja, vielleicht hilft dir mein Rezept dennoch etwas weiter ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2006
52 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo elba,

macht nix, doppelt hält besser hechel... .

es hört sich allemal lecker und herrlich unkompliziert an. Diese Rezepte sind mir eh am Liebsten, nicht nur wegen dem geringen Aufwand. Ich finde einfach die einfachsten Dinge sind meistens die Leckersten Lachen .

danke

Liebe Grüße
Sigi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2006
52 Beiträge (ø0,01/Tag)

@goggod:

Nimmst Du für die Pizzabällchen gekochten oder rohen Schinken? Könnte man da die fertigen Katenschinkenwürfelchen von Aldi und Co nehmen oder wären die zu grob? Nenn mich faul wenn Du willst.... *ups ... *rotwerd* Na!

LG
Sigi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.06.2005
4.315 Beiträge (ø0,77/Tag)

Sigi Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Genau die nehme ich Na! Einfacher geht es wirklich nicht. Nehme die ganz mageren Würfel.
Es ist wirklich total einfach. Alles rin in die Schüssel, kneten, Gehilfe holen zum Bällchen formen und schwupps, seid ihr fertig.

Aber Vorsicht! Sie sind auch warm ne Wucht. Du solltest ein Auge drauf haben Na!

LG Nicci
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2006
52 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Nicci,

danke. Da bin ich aber froh daß fertig gekaufter Schnibbel Schinken nicht gegen den guten Ton bei CK verstößt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen .

Wird nächste Woche ausprobiert. Auch all die anderen leckeren Vorschläge. Hab ja noch 4 Wochen Zeit um erst mal alles zu testen.

@elba:

Deine Kartoffel Tortilla hats heute testweise zu Mittag gegeben. Also das Ganze war wirklich super lecker, egal ob kalt oder warm. Ich habe 2 Bleche gemacht und auf das Eine Speckwürfel, auf das andere Salamiwürfel getan. Zusätzlich noch n büschn Knobi und Zwiebeln. Lecker!!!!
Nur hatte ich leider das Problem daß das Ganze nicht wirklich zusammengehalten hat, weder warm noch kalt. Als Fingerfood war das leider nix. Müsste vielleicht mehr Eier nehmen daß quasi der ganze Belag bis oben hin übergossen ist. Meinst Du das nutzt was?

Danke Euch noch einmal

Schöne Ostern hoffentlich "mit-ohne" Schnee. (O-Ton meines Jüngsten)

LG
Sigi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.06.2005
4.315 Beiträge (ø0,77/Tag)

@ Sigi

Das freut mich! Viel Spaß und berichte mal.

Und ein kleiner Tipp für die Tortilla. Für ein Backblech braust du sicherlich 8-10 Eier. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Tortilla wirklich zusammenhält, wenn du die einzelnen Bestandteile kleiner schneidest. Du brauchst die Kartoffeln vorher auch nicht zu kochen. Raspel die kartoffeln grob auf das Backblech und misch die anderen Zutaten (je nach Belieben) ebenfalls klein geschnitten darunter. Die Backzeit verlängert sich. Aber durch die Kartoffelstärke und die Eiermilch bekommst du einen wunderbaren Kuchen, den du in kleine Teile schneiden kannst.
Es hält! Versprochen! Lachen

LG Nicci
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2004
2.419 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hallo

Hab mich mal ganz spontan hier eingeklinkt, weil ich für einen Elternabend im KiGa noch eine Platte mit Fingerfood machen muß.
Ich werde dann auch mal die Pizzabällchen machen, klingen lecker und sind schnell gemacht. Werde sie kurz vorher machen und lauwarm servieren.
Vielen Dank für das tolle Rezept

LG Sandra Lachen
Zitieren & Antworten
zurück weiter