Kartoffelchips


Mitglied seit 06.04.2007
44 Beiträge (ø0,01/Tag)

200 gr. Kartoffeln
1.5 El Olivenoel
1 Bund Schnittlauch
0,5 Bund Petersilie
6 Basilikumblätter
0,5 kl. Kreutersalz
ev. 0.5 kl. Roter Thai-Curry

Vorbereitung
-11 bis 3 Tage zuvor: Kräuter fein hacken und im Dörrex oder im Ofen
bei niedrigster Temperatur trocknen
-Kartoffeln waschen, Schälen und in 1mm dünne scheiben schneiden
(Gemuesehobel). Mit Haushaltspapier ein wenig abdrocknen.
-Olivenoel in eine Schüssel geben.
-Gewürze hinzufügen
-getrocknete Kräuter hinzufügen.
-Alles mit den Gehobelten Kartoffeln vermengen
-Backpapier auf Backblech legen

Zubereitung
-Jede Kartoffelscheibe nebeneinander auf ein Bachblechlegen
-Zwischen 15 min. bis 30 min. bei 220 Grad Backen (Bis sie Knusperig sind)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2006
796 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo @

Temperatur nicht zu hoch wählen, verbrennen schnell.

Lg Hanka
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2007
44 Beiträge (ø0,01/Tag)

@hanka41

Bei mir kam es mit dieser Temp. gut aber Danke für den hinweis lieber Vorsicht als nachsicht.

Lg Flöich
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.05.2005
8.256 Beiträge (ø1,65/Tag)

Hallo Flöich,

danke für das Rezept. Ich werde noch etwas Chilipulver untermischen. Ich liebe scharfe Chips.

LG

Konny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.07.2004
19.382 Beiträge (ø3,63/Tag)


Hallo Flöich,

ich versuche das auch mal.

Chio Chips hatten mal orientalische....die waren genial.
Mit Ingwer und Koriander....könnte man auch mal versuchen.




Chefkoch ist kein Wattepusten!

Kartoffelchips 2476065503Lisa





Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2007
374 Beiträge (ø0,09/Tag)

sind mir bereits bei 175 Grad verbrannt...

das Auslegen der Scheiben ist mühselig -- die Chips sind schneller weggefuttert Na!

Die Kartoffelscheiben ziehen schnell Wasser (konnte nicht alle gleichzeitig unterbringen und habe deshalb in 2 Etappen geröstet). Sollte man die Kartoffeln vielleicht generell vorab eine Weile stehenlassen und entwässern?

LG

hefalump
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2007
44 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo hefalump

Es freut mich das du mein Rezept ausprobiert hast, nur schade das es bei dir nicht so gut klapte wie bei mir. Also ich Tupfe die Kartoffelscheiben immer mit Haushaltspapier ab wie im Rezept geschildert, das Sie dann weniger Feuchtigkeit haben Lächeln

...und ja es ist eine aufwändige arbeit aber wenn man keine naschkatzen mithelfen lässt geht es mit ein wenig übung zügig voran. Lachen

Ich Danke euch allen für euer Feed back... Lächeln Lächeln Lächeln *ups ... *rotwerd*

Lg Flöich Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2007
374 Beiträge (ø0,09/Tag)

das Abtupfen war soweit ok, aber die übriggebliebenen Chips, die nicht mehr auf\'s Blech passten (2. Runde sozusagen) zog reichlich Wasser nach. Außerdem hat mein Backofen (E-HErd, kein Umluft) noch nicht alle Mysterien seines Seins preisgegeben... Na!

Ich bleibe aber hartnäckig und probier\'s weiter (Familienauftrag :) ).

LG

hefalump
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2007
44 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo hefalump

finde ich toll das du nicht so schnell aufgibst Lächeln

bei mir klappte es ohne ein 2 mal abtupfen da sie ja im Oel liegen Na!

Als Teenager hab ich dieses Rezept kreierrt. Ich backte damals etwa 10 Blech in einem Lager doch wenn ich das nächste Blech rausnahm waren die vorherigen weg. Bis ich dann herausfand das die anderen sie mir vorweg Wegassen... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Viel erfolg... Lächeln

Lg Flöich
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2004
8.513 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo,

das hört sich, zumindest für mich, sehr aufwendig an. Ich habe noch einen Gasofen und kann nur max. 1 Blech einlegen. Werde es trotzdem mal versuchen, wenn ich viel Zeit habe, denn die Naschkatzen stehen dann bestimmt schon Schlange.

Viele Grüße
Aennica

Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann,
möglichst frühzeitig zu machen.
Winston Churchill
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.10.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Floeich
hast du den Ofen mit Umluft in Betrieb gehabt oder nur Ober und Unterhitze
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hört sich lecker, aber auch kostspielig an.

Wenn ich nur ein Backblech in den Ofen bekomme (oder max 2), dann habe ich vielleicht 15 Chips (je nach Kartoffelgröße) und die müssen dann bis zu 30 Minuten im Ofen verbleiben. Bei den heutigen Energiekosten kein billiger Knabbergenuß traurig
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.012 Beiträge (ø5,27/Tag)

ist auch aus 2007, da war der Strom noch billiger

Viele Grüße von der Waterkant

Angelika
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine