Die Küchenschlacht mit Björn Freitag (12. bis 16. August 2019)

zurück weiter

Mitglied seit 16.12.2009
5.039 Beiträge (ø1,43/Tag)

Guten Morgen, grüß Gott, Grüezi, Moin!

Sechs neue Hobbyköche bereiten ihre Leibgerichte zu:

Lisa Lührs:
Spinat-Ziegentopfen-Knödel mit Pecorinoschaum und Spinat-Tomaten-Gemüse

Oliver Wendt:
Lachs von der Zedernplanke mit grünem Spargel, Erdbeeren und Ceviche-Nocken

Margot Reinwarth-Sooth:
Zander mit Pistazien-Couscous und Avocadocreme

Patrick Felber:
Lammlachs mit Granatapfelglasur, Erbsenpüree und Spinatsalat

Laura Diekmann:
Wiener Schnitzel mit sommerlichem Kartoffelsalat

Ralf Steinbusch:
Frikadellen mit dicken Bohnen und Kartoffel-Petersilien-Stampf

Thomas Martin darf schon wieder als Juror ran.

Alles vorab auf der ZDF-Küchenschlachtseite: das Video, Fotos von den Gerichten und die Rezepte zum Download.

LG, Norbert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2009
5.039 Beiträge (ø1,43/Tag)

Schon wieder Wiener Schnitzel und den Fisch-Tag hatten wir auch erst, aber wenn es nun mal Leibgerichte "sein sollen"!

Weil der Donnerstag (Mariä Himmelfahrt) kein bundeseinheitlicher gesetzlicher Feiertag ist, gibt es da auch eine Küchenschlacht. Nur im Saarland und in Bayern (nur in Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung) ist das ein gesetzlicher Feiertag. Überwiegend bedeutet aber nur, dass es in diesen Gemeinden mehr Katholiken als Protestanten gibt. Das ist manchmal sehr knapp und kann deshalb im Lauf der Jahre wechseln, so dass manche Gemeinden diesen gesetzlichen Feiertag dann verlieren, andere ihn dazu bekommen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2004
203 Beiträge (ø0,04/Tag)

Zitat von Nobby_Sch am 12.08.2019 um 09:27 Uhr

„Schon wieder Wiener Schnitzel und den Fisch-Tag hatten wir auch erst, aber wenn es nun mal Leibgerichte "sein sollen"!

.“



Wiener Schnitzel gibt es zur Zeit wirklich jede Woche einmal. Fisch und Lamm zwar auich aber das ist doch immer anders.
Gut aussehen tut der Lachs, die Spinat-Knödel und das Lamm.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2014
9.941 Beiträge (ø5,3/Tag)

Stefan,

es passt aber am ehesten zu dem Begriff "Leibgericht".

Ich habe kein "echtes" Leibgericht, nur einige Gerichte, die ich besonders gerne esse. Und da gehört das panierte Schnitzel einfach dazu. Es ist schnell gemacht, nur der Kartoffelsalat dauert ein bisschen.
Es ist für mich fast ein "Notfallessen", wenn mir so gar nix anderes einfällt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2004
203 Beiträge (ø0,04/Tag)

Zitat von bagheera123 am 12.08.2019 um 11:04 Uhr

„Stefan,

es passt aber am ehesten zu dem Begriff "Leibgericht".

Ich habe kein "echtes" Leibgericht, nur einige Gerichte, die ich besonders gerne esse. Und da gehört das panierte Schnitzel einfach dazu. Es ist schnell gemacht, nur der Kartoffelsalat dauert ein bisschen.
Es ist für mich fast ein "Notfallessen", wenn mir so gar nix anderes einfällt.“



Ja klar ist Wiener Schnitzel ein klassiches Leibegericht. Es fällt mir nur auf das es gerade in den letzten Woches dieses sehr oft gibt. Meine dioe wochen davor gab es das nicht so oft. Denke Leibgericht in der Küchenschlacht ist auch schwieirg. Ich würde da Z. Bsp Rouladen oder einen Braten dazu zählen aber das ist ja in 35. min. nicht zu machen.
Mache das auch öfter aber dann als Schnitzel Wiener Art.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2004
760 Beiträge (ø0,14/Tag)

Das war eine nicht sonderlich spannende Sendung, obwohl Herr Freitag ganz nett moderiert hat.Die Entscheidung war für mich auch nicht ganz verständlich.Roher Fisch gegen ein einfaches etwas schwach gewürztes echtes Leibgericht!Na ja.🤷‍♀️
Gruss⛅️Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2014
614 Beiträge (ø0,36/Tag)

Wenn Thomas Martin, der sonst überall das Positive hervorhebt und auch zum Ende der Entscheidung noch nach lobenden Worten sucht, etwas als "... eher belanglos ... und ... auch sehr schwach ..." beschreibt, dann kann es nicht besonders beeindruckend gewesen sein. Oder doch: besonders beeindruckend nicht gut. Auf jeden Fall noch schlechter als ein fast roher Fisch.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2014
9.941 Beiträge (ø5,3/Tag)

Er hat sogar noch hinterher geschoben, dass das Fleischpflanzerl wirklich gut war. Mehr ging halt nicht.

Ich finde es schade, dass jemand so einen Klassiker, der ja keine besondere Fallhöhe hat, auch noch vergeigt. Ich finde ein simples Gericht durchaus in Ordnung, aber dann muss es perfekt sein.
Thomas Martin ist ja keiner, der dauernd nach mehr Salz und Gewürzen schreit (da gibt es andere). Dem glaube ich schon, dass es wirklich zu fade war.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2004
760 Beiträge (ø0,14/Tag)

Ja, so wird es leider gewesen sein😕Mal sehen wie es morgen weitergeht.
Gruss Sabine🌦
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2009
5.039 Beiträge (ø1,43/Tag)

Guten Morgen, grüß Gott, Grüezi, Moin!

Fünf Hobbyköche präsentieren diese Vorspeisen:

Lisa Lührs:
lauwarme Bachforelle mit weißer Zwiebelcreme, Stangensellerie, Radieschen und Trüffel-Milchschaum

Oliver Wendt:
Rote Bete mit Feta-Nuss-Füllung, Bacon-Crunch und Wildkräutersalat

Margot Reinwarth-Sooth:
Tuna-Tataki auf geflämmtem Melonen-Carpaccio mit Apfel-Avocado-Salat und Balsamico-Reduktion

Patrick Felber:
Lachs-Tatar mit Gurken-Relish, Mango-Salsa und Honig-Senf-Sauce

Laura Diekmann:
Honig-Ziegenkäse-Ravioli mit gerösteten Walnüssen und Nussbutter

Martin Baudrexel darf zur Abwechslung auch mal wieder als Juror ran.

Heute "normale" Portionen, wie man auf den Fotos sehen kann.

LG, Norbert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.09.2014
3.087 Beiträge (ø1,72/Tag)

Sieht aus, als fehlte auf Margots Teller die Balsamico-Reduktion. Und diese zusammengepresste Masse in der Mitte würde bei mir niemals als Salat durchgehen. Lisas Teller sieht auch heute wieder sehr ambitioniert aus.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2014
614 Beiträge (ø0,36/Tag)

Also ich finde die KS-Schürzen ja sehr kleidsam, also da wo es passt . . .
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2009
5.039 Beiträge (ø1,43/Tag)

@Stage

Gestern schon fast rausgeflogen mit dem zu rohen Fisch, wird es heute wohl so weit sein. "Wat mut, dat mut", würden die Nordlichter sagen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2009
5.039 Beiträge (ø1,43/Tag)

Aber wenn ich mir die Schürze bei Laura genauer angucke ... Sie hätte sie besser vor dem Fotografieren ablegen sollen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2009
5.039 Beiträge (ø1,43/Tag)

Mit dem "Kartoffelsalat" von Laura hätte ich schon gestern nichts anfangen können. Zum Wiener Schnitzel muss das bei mir ein bayerischer sein, noch warm.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine