Die Küchenschlacht mit Mario Kotaska (15. bis 18. April 2019)

zurück weiter

Mitglied seit 16.12.2009
4.770 Beiträge (ø1,4/Tag)

Guten Morgen, grüß Gott, Grüezi, Moin!

Wegen Karfreitag nur an vier Tagen Küchenschlacht, deshalb nur fünf Hobbyköche, die diese Leibgerichte zubereiten:

Fyn Auffarth:
Schweinefilet mit Shiitake-Rahmsauce und Süßkartoffel-Karotten-Stampf

Maike Eggers:
Lachsfilet mit Butter-Praline, glasierten Möhren und Pastasotto mit Parmesan-Chip

Bernd Beigl:
äthiopischer Eintopf mit selbstgebackenem Fladenbrot

Farah Ouahi-Held:
Tajine mit Hackbällchen, Kartoffeln und Erbsen und marokkanischer Paprika-Tomatensalat

Michael Kumke:
Riesengarnelen mit mediterranem Gemüse-Risotto

Jan Hartwig darf schon wieder als Juror ran.

Alles wieder vorab auf der ZDF-Küchenschlachtseite: das Video, Fotos von den Gerichten und die Rezepte zum Download. Das Vorschaubild des Videos zeigt zwar den richtigen Juror, aber im Text darunter steht (noch) der falsche (Thomas Martin). Ich bin gespannt, wann das beim ZDF jemandem auffällt. Ich habe mich schon gewundert, wie ein Mensch sich so schnell verändern kann (Gesichtsoperation?).

LG, Norbert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2009
4.770 Beiträge (ø1,4/Tag)

Sympathische Kandidatinnen und Kandidaten. Solche Lehrerinnen wie Maike hatte ich leider nicht. Wenn ich da nur an eine "vollschlanke" Religionslehrerin denke!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2014
9.141 Beiträge (ø5,19/Tag)

Das reisst mich heute alles nicht wirklich vom Hocker. Das Tajinegericht hat ich auf die Idee gebracht, meine Tajine wieder mal aus der Versenkung zu holen. Da ich keinen Gasherd mehr habe, müsste ich versuchen, sie ins Backrohr zu stellen (obenauf geht nicht, da ist ein Ceranfeld).
Dazu werde ich das Tajine-Rezept mal genauer anschauen. Bloß die Erbsen werde ich definitiv weglassen, die sehen gar nicht schön aus, so verschrumpelt und graugrün.
Mal sehen, es ist auf alle Fälle eine Anregung.

Ja, die Lehrerin ist nett, aber ihre quietischige Stimme ist etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür kann sie natürlich nichts und ich will das auch nicht als Kritik verstanden wissen. Er ist nur so anstrengend, dieser hohe Sopran.

LG Bagheera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2012
16.803 Beiträge (ø7,29/Tag)

Das sind bestimmt Dosenerbsen.

Und das Schweinefilet ist dem Juraor bestimmt zu durch.

Gruß Urmel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2014
9.141 Beiträge (ø5,19/Tag)

Im Rezept steht: Tiefkühlerbsen. Die sollten die Farbe ja schon behalten.
Ja, das Schweinefilet sieht auf dem Bild schon ziemlich durch aus. Solange es nicht trocken ist, würde ich es schon essen. Für mich darf es aber auch gern etwas mehr rosa sein. Und den Süsskartoffelpampf bräuchte ich auch nicht. Aber das hat ja nichts mit der Güte des Rezepts zu tun, das ist nur Geschmackssache.
Zum Lachs; der mir gut gefällt, möchte ich das sog. „Pastasotto“ nicht: Diese Kritharaki; die hier als Reisnudeln bezeichnet werden, sind nicht so ganz mein Fall. Außerdem sind das keine Nudeln aus Reis hergestellt, sondern aus Hartweizen. Das Wort Reisnudeln ist schon etwas irreführend.
Ich glaube, ich bin heute etwas auf meckern gebürstet😖 Ja, gibt so Tage😂


LG Bagheera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2011
10.680 Beiträge (ø3,93/Tag)

Ach, Bagheera, du schreibst so anschaulich, da kann ich mir das gut vorstellen. 😉 Wie montags üblich, habe ich die Sendung heute auch verpasst - aber aus anderen Gründen als sonst immer.

Kritharaki habe ich bisher gelegentlich im Nudelsalat verwendet, und einmal, glaube ich, im Rahmen eines warmen Mittagessens. Aber da gefallen mir richtige Nudeln besser.

Süßkartoffeln kann man durchaus etwas Geschmack beibringen - wir mögen die im Ofengemüse wirklich gern. Mit Karotten würde ich sie tatsächlich nicht kombinieren.

LG, ashala
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2014
9.141 Beiträge (ø5,19/Tag)

Ashala,

ich wollte eigentlich etwas anderes noch nachschieben und dabei auf eine recht bekannte Filmszene hinweisen. Nun fällt mir aber der Film nicht ein. Ich weiß nicht, ob es aus Harry und Sally ist (nein, nicht DIESE Szene😂) . Also, SIE bestellt irgendwas und bringt dann den Ober mit ihren Zusatzforderungen zur Verzweiflung.
Bei mir würde sich das jetzt so anhören:

Also das Schweinefilet nicht ganz so durchgebraten und ohne den Süßkartoffelbrei, dafür die Shiitakepilze in etwas mehr geschmeidiger Sahnesauce.
Das Lachsfilet gerne, aber ohne Pastasotto
Das Gericht aus der Tajine am liebsten (naja, die Erbsen nicht unbedingt)
Den äthiopischen Eintopf nein
Und das Gemüserisotto vielleicht, aber mit mindestens 2 Garnelen
So, das ist mein heutiges Fazit.😂 Ob das morgen besser wird?

LG Bagheera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2014
538 Beiträge (ø0,33/Tag)

Das Schweinefilet war doch nicht durchgebraten, das war beim Anschneiden noch recht roh. Die Scheiben wurden nur vor dem Servieren noch kurz von beiden Seiten in der parat gestellten Pfanne (ein Rat von Mario) noch mal nachgebraten. Deshalb wirkten sie an der Oberfläche so grau.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2009
4.770 Beiträge (ø1,4/Tag)

Guten Morgen, grüß Gott, Grüezi, Moin!

Vier Hobbyköche präsentieren diese Vorspeisen:

Fyn Auffahrth:
Kichererbsen-Grünkern-Bratlinge mit Sesam-Joghurt-Sauce, Krautsalat und scharfem Tomatensalat

Maike Eggers:
selbstgemachter Taco mit Chorizo-Kidneybohnen-Füllung und Tortilla-Chips mit Avocadocreme und Tomaten-Salsa

Farah Ouahi-Held:
Hähnchenbrust mit Zitronen-Sahnesauce und Zucchini-Spaghetti

Michael Kumke:
gebratener Lachs mit Teriyaki-Sauce und Sesam-Gurkensalat

Christoph Rüffer zeigt wieder einmal, wie man bei der Küchenschlacht richtig als Juror auftritt. Jan Hartwig sollte mal bei ihm Nachhilfeunterricht nehmen.

Alles jetzt ein wenig später als sonst vorab.

LG, Norbert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2009
4.770 Beiträge (ø1,4/Tag)

Ich bin immer noch geschockt vom Brand der Notre-Dame. Da wird alles andere fast zur Nebensache. Im Oktober 2016 war ich zum allerersten Mal in Paris und da natürlich auch in der Kathedrale.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2009
4.770 Beiträge (ø1,4/Tag)

In einem anderen Forum wurde gestern teilweise sehr drastisch über Herrn Hartwig hergezogen, nicht immer zu Recht. Aber wer das für einen bestimmt nicht schlecht bezahlten Nebenjob so scheinbar lustlos macht wie er, sollte sich in Zukunft den Flug nach Hamburg für zwei Einsätze als Juror sparen. Gerade habe ich die heutige Sendung gesehen. Das ist zwischen ihm und Christoph Rüffer ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2011
10.680 Beiträge (ø3,93/Tag)

Bagheera, es ist doch immer gut, wenn man so genau weiß, was man will. 😂 (Gut, für den Kellner nicht, aber für einen selbst.)

Norbert, ich war leider noch nie in Paris. Jetzt lasse ich mir auf jeden Fall noch Zeit dafür.

Jetzt kommt Christoph. 🤓

LG, ashala
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2009
4.770 Beiträge (ø1,4/Tag)

@ashala

Ich auch nur einmal und viel zu kurz, um alles Wichtige zu sehen, aber gut gegessen. Früher kam ich nur bis Straßburg.

LG, Norbert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2011
10.680 Beiträge (ø3,93/Tag)

Christoph hat das "heute" mit so viel Charme gemacht, sehr nett. Gelacht habe ich ja bei der Sache mit dem Tisch und dem Bauch. 😄
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2014
9.141 Beiträge (ø5,19/Tag)

Menschenskinder ist das ne zähe Woche!

So, hinter diesen Kandidaten können wir jetzt endlich einen Haken machen. Das war ja Essen für Hardcore-Vegetarier. Ne, besser für Veganer, die sind komplett schmerzfrei. Da gehen auch harte Bratlinge, solange kein Ei drin ist. War da Ei drin? Ich hab nicht aufgepasst.
Ich mag Gemüse-Bratlinge gerne, aber das waren vegetarische Bremsklötze.

In alten Witzen heißt es immer "tun Sie noch einen guten Stich Butter dran und geben Sie's dem Hund".

Das Hühnchen in der Zitronensauce hat mir gefallen. Wenn ich an eine Sauce mit Zitronensaft noch süße Sahne gebe, dann flockt das bei mir aus. Das Aufmixen scheint den Unterschied zu machen; muss ich mal ausprobieren.

LG Bagheera

PS: dDie Sache mit dem Tisch muss man sich merken. Alles eine Frage der Erklärung. Und wenn's nicht an ovalen Tisch liegt, dann steht einfach der Stuhl zu nah dran - es ist niemals der Bauch!😂
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine