Lanz kocht am 04.02.2011 ab 23:40 Uhr

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.05.2004
127 Beiträge (ø0,02/Tag)

Thema: 'Futtern wie bei Muttern'
Wenn die Mama kocht, schmeckt es immer besonders lecker. Es sind Gerichte, die Kindheitserinnerungen wach werden lassen: unverfälscht, herzhaft und einfach köstlich.
Und genau auf diese wunderbaren Speisen freut sich heute Markus Lanz. Denn die Spitzenköche Alexander Herrmann, Nelson Müller, Steffen Henssler, Cornelia Poletto und Alfons Schubeck zeigen eindrucksvoll, wie sich die gute alte Hausmannskost einfach und schnell schmackhaft zubereiten lässt.
Den Anfang macht ein "Strammer Max de luxe", gefolgt von einem "Pichelsteiner Eintopf mit Tafelspitz und Spitzkohlpäckchen". Als erster Hauptgang werden "Kohlrouladen mit Salzkartoffeln" serviert, danach kommen "Schweinekoteletts mit Kartoffelstampf" auf den Tisch. Und auch das Dessert steht ganz im Zeichen der Tradition, denn ein "Bratapfelragout mit Rumrosineneis und Granatapfelkernen" rundet dieses Menü perfekt ab. Guten Appetit!

Strammer Max de luxe
Vorspeise von Alexander Herrmann

Pichelsteiner Eintopf mit Tafelspitz und Spitzkohlpäckchen
Zwischengang von Nelson Müller

Kohlrouladen mit Salzkartoffeln
Erster Hauptgang von Steffen Henssler

Schweinekoteletts mit Kartoffelstampf
Zweiter Hauptgang von Cornelia Poletto

Bratapfelragout mit Rumrosineneis und Granatapfelkernen
Dessert von Alfons Schuhbeck

Ned wirklich was dabei weswegen ichs mir unbedingt anschaun wollte - und so ein thema hatten sie doch vor ein paar wochen schonmal (rezepte von der oma oder so?) ...
frag mich auch ob schubecks mutter annodazumal schon wirklich eis selber gmacht hat, genau wie beim krustensteak vom hermann bei der o.g. ähnlichen sendung
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.06.2009
1.518 Beiträge (ø0,4/Tag)

Das darf ich mal wieder nicht verpassen! Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.03.2009
13.992 Beiträge (ø3,6/Tag)

War da nicht mal letztes Jahr eine Sendung mit dem gleichen/ähnlichen Thema?
Da sassen die Mütter der Köche im Publikum und volle Sympatien seitens der Fernsehzuschauer
hatte die Mutter von Nelson Müller. Oder irre ich mich und verwechsle etwas?
@cathren danke für den Hinweis
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2007
16.481 Beiträge (ø3,79/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

..also ich werde mir die Streichhölzer unter die Augen klemmen und finde es irgendwie anregend. Wer weiß, ob ich den Kartoffelstampf über Jahrzehnte falsch gemacht habe und immer dachte, dass mein 'Strammer Max' das Non plus ultra sei, oder ob aus Kohlrouladen, nach denen sich meine Holde die Finger leckt - ich da etwas verkehrt gemacht habe... Na!

Gruß pp ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
7.951 Beiträge (ø1,23/Tag)

Pfeil nach rechts frag mich auch ob schubecks mutter annodazumal schon wirklich eis selber gmacht hat Pfeil nach links

Meine Oma hat Eis selbst gemacht, und Rumrosinen hatte sie auch oft im Schrank. Na! Und zwar noch bevor sie den ersten Kühlschrank kaufte (in den frühen 60ern). Im Keller stand ein "Eis-Schrank", der die meiste Zeit des Jahres einfach nur ein Vorratsschrank war, mit Glastür und Gummidichtung. Aber im Hochsommer kam alle paar Tage eine Lieferung von Eisstangen, riesengroße Dinger, die wurden in bestimmte Teile dieses Schranks gesteckt und hielten ein paar Tage lang die Lebensmittel darin kalt (wie ein Kühlschrank). Aber wenn schon Eis im Haus war, nutzte meine Großmutter immer die Gelegenheit, ein Fässchen Eis zu machen (zwei Kübel ineinander, dazwischen Salz und gehacktes Eis und dann wurde gerührt).

Alles ganz ohne Elektrizität (aber die gabs natürlich schon *gg*).

Nur ob sie jemals Granatapfelkerne gesehen hat, möchte ich stark bezweifeln. Lachen

Gruß Turi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.06.2009
1.518 Beiträge (ø0,4/Tag)


Mitglied seit 15.06.2007
1.062 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo,

danke für die Infos.
Falls jemand das Rezept für den Strammen Max - oder anderes - benötigt, der wird hier fündig.

Ich werde sicherlich die heutige Sendung nicht ansehen und freue mich dann über Eure Kommentare.

lg
Trollmann
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2009
11.772 Beiträge (ø3,27/Tag)

Moin!

@marlitza
Wenn ich mich nicht irre, war das letztes Jahr die Muttertagssendung. Ich fand es süß, wie die Muttis da stolz wie Bolle saßen! Lachen

LG Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.10.2008
327 Beiträge (ø0,08/Tag)

Moin,
Ja das mit den Müttern war Muttertag.
Das Thema gab's so oder so ähnlich aber schon öfters.
Zu Omas Zeiten, Kindheitserinnerungen, usw. und so fort.
Strammer Max de Luxe gab's auch schon mal von Ralf Zacherl, aber so lange wie die Show schon läuft, lassen sich Wiederholungen wohl schlecht vermeiden.
Werd's mir wohl anschauen, aber nicht im TV sondern in der Mediathek. Da tauchen die Folgen meistens schon am frühen Abend auf.

Cheers Psycho
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2008
2.908 Beiträge (ø0,68/Tag)

Lachen ich habe heute durchgehalten und bin fit, wie ein Turnschuh Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen freu mich jetzt gleich auf die Sendung, noch wer da 'Die EG-Gesundheitsminister: Rauchen gefährdet die Gesundheit'



Liebe Grüße.....Veronika




"Eine Sauce muss auf Braten oder Fisch zugeschnitten sein, wie ein knapper Rock auf eine Frau."......
Georges Auguste Escoffier
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.06.2008
1.103 Beiträge (ø0,27/Tag)

Napend...

Ich schau gleich auch ein bisschen...

Bei den Gerichten heute laufe ich wenigstens nicht Gefahr, mein morgiges Menue nochmal komplett umzuschubsen.... Lachen

LG

Sin


Kochtreffen NRW


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2008
2.908 Beiträge (ø0,68/Tag)

..im Moment ist die Sendung noch nicht vorbei.....ich gucke jetzt nicht mehr, das war mir alles zuuuu langweilig müde
...

...der stramme Max de Luxe von AH war ja wohl der Brüller, er hatte ein sehr schlechtes Gewissen, ob seines 'einfachen' Gerichtes...weshalb er die Wachteleier nicht mit draufgepackt hat, erschließt sich mir jetzt nicht so richtig...das Brot allerdings war der Hammer, zwar meiner Meinung nach auch zu dick geschnitten, aber na ja...hat bestimmt sehr köstlich gemundet, außerdem hatte er, zumindest vom Aussehen her, hervorragenden Schinken....

....den Pichelsteiner-Eintipf von Herrn Müller fand ich authentisch, wobei ich mein Gemüse dafür nicht extra tourniere na dann... ansonsten war es mir nicht neu, eine gute Brühe aus einem guten Tafelspitz zuzubereiten....

...die Wirsingkohlrouladen vom Henssler, waren halt Kohlrouladen und die Kotellet's von Frau Poletto...die fand ich allerdings ganz gut hechel... hechel... vor allem von der Havelländer Apfelsau, da werde ich mal Ausschau halten hechel...

na ja, das Dessert vom Fonsi, lecker, aber irgendwie auch nix Neues...alles ganz nett...mir hat der Pfiff gefehlt Was denn nun?

...wünsche allseits eine angenehme Nachtruhe Lächeln

Liebe Grüße.....Veronika




"Eine Sauce muss auf Braten oder Fisch zugeschnitten sein, wie ein knapper Rock auf eine Frau."......
Georges Auguste Escoffier
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
7.951 Beiträge (ø1,23/Tag)

Hallo Veronika,

dem kann ich mich nur anschließen. Allerdings hatte ich mir auch nicht mehr erwartet, wenn schon von "Futtern" die Rede sein muss. Ich würde mir von den Kindheitserinnerungen ne andere Umsetzung wünschen. Alte Traditionsgerichte modern aufpeppen kann eigentlich am besten Schuhbeck, hat er aber alles schon im TV gezeigt. Von den anderen kommt da wenig Anregung.

Eventuell Cornelia Polettos Koteletts, die haben unsere Mütter und Großmütter garantiert niemals so dick wie heute üblich geschnitten. Und dann noch so ein edles Schweinchen.... das ist natürlich bestimmt lecker. Ihre Beilage überzeugte mich aber auch nicht, sah eher nach Katastrophe aus (eigentlich untypisch für CP).

Hensslers Sauce fand ich eklig, und das Mengenverhältnis von Fleisch zu Kohl gefiel mir nicht (ich hab gerne mehr Kohl drumrum), aber das ist ja letztlich Geschmackssache.

Am ansprechendsten fand ich neben dem Pichelsteiner Alexander Herrmans Strammer Max - auch wenn das nun nicht gerade etwas ist, wofür man sich einen Kochsendung mit Sterneköchen ansehen muss. Aber mal nach nem Superbrot und nem schönen Schinken Ausschau halten, ist evtl. ne Anregung... Na!

Aber wenn du zu Ende geguckt hättest, hättest du sicher gehört, dass AH nochmal erklärte, er hätte die Wachteleier in der Pfanne an die Seite gestellt und dann vergessen, deshalb sind sie so ledrig geworden und er hat sie dann lieber weggelassen. - So wie Schuhbeck vergessen hatte, die Rosinen in sein Rumrosinen-Eis zu tun... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Vielleicht war heute das Piccolöchen, das die Herrschaften vor der Sendung immer nehmen, etwas größer ausgefallen? ...

Liebe Grüße
Turi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.11.2006
11.285 Beiträge (ø2,4/Tag)

Guten Morgen,
besonders motiviert wurde das Thema nicht umgesetzt. Nelson Müller hat sich wenigstens noch Mühe gegeben und das Kotelett sah auch lecker aus. Das war es dann auch. Wenn so ein Thema nochmal kommt, gehe ich lieber ins Bett.


LG Hubert
"Ich koche, also bin ich!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2010
50 Beiträge (ø0,02/Tag)

Guten Morgen,

mir erklärt sich nicht wirklich, warum um dies Brot so ein Hype gemacht wird!
Das sog. Ochsenbrot (Bäckerei Gaues,Hannover) finde ich persönlich f..ztrocken, ohne Geschmack und die Kruste ist noch dazu derart schwarz gebrannt, dass es mir zu bitter schmeckt.
Glaubt mir, jedes andere gute Bauernbrot tut es auch, evtl soger besser!
Auch die Backstube ist MEINER MEINUNG NACH .... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Was bitte schön hat Silber aufm Strammen Max zu suchen? Mich erinnerte das an Alufolie - und das dementsprechende "Mundgefühl", wenn man mal versehentlich draufbeißt....

Habe schon bessere Sendungen gesehen.

Grüssle
Jaylo
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine