Die ZDF-Küchenschlacht mit Johann Lafer (08.11.2010 - 12.11.2010)

zurück weiter

Mitglied seit 12.09.2007
488 Beiträge (ø0,11/Tag)

Mahlzeit,

Die Rezepte und Bilder sind auf kuechenschlacht.zdf.de zu finden.

Wie immer Montags kochen die Kandidaten heute ihr Leibgericht:

Huhn mit roter Currysoße, Basmatireis und gebratenen Bohnen - Lutz Franz.
Orientalisches Schweinefilet mit Couscous und Bohnen - Benjamin Graf.
Wachtelbrust-Saltimbocca mit Radicchiorisotto - Ariane Prantl.
Kalbsschnitzel mit Radieschen-Kartoffelsalat - Dieter Rothmann.
Dreierlei Pasta mit dreierlei Soßen - Annette Schwarz.
Maultaschen mit Kartoffelsalat und Schnittlauch - Renate Trischler.

Juror ist Martin Baudrexel.

MfG

Bernd
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.02.2004
5.433 Beiträge (ø0,97/Tag)

Hallo Bernd,

vielen Dank für die Info!

Auf die Maultaschen bin ich gespannt, wenn die Kandidatin den Nudelteig selbst herstellt, wirds ganz schön knapp mit der Zeit Na!

Eine unterhaltsame Woche allen!

LG Petra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2007
488 Beiträge (ø0,11/Tag)

@Petra: Ja, sie hat den (sehr klebrigen) Teig selbst hergestellt. Ihr Kartoffelsalat sah nicht sehr appetitlich aus, hat aber wohl gut geschmeckt. Und sie ist sehr gut mit der Zeit zurecht gekommen.

Das Huhn mit der roten Currysoße fand ich auch nicht so gut aussehend, aber auch das hat wohl sehr gut geschmeckt. Den Couscous von Benjamin muß ich mir mal genauer anschauen - Martin Baudrexel war richtig angetan davon.

Das Kalbsschnitzel und der Kartoffelsalat von Dieter sind halt Klassiker, gut zubereitet - und das war beides - kommt man damit wohl weiter.

Das Risotto von Ariane war zu suppig geraten, dafür war die Wachtelbrust perfekt gelungen. Ich hätte das anders angerichtet und die Wachtelbrust neben, aber nicht auf das Risotto gelegt. In diesem Fall war das aber vielleicht besser, weil das Fleisch so nicht in der Flüssigkeit zu liegen kam.

Die dreierlei Nudeln enttäuschten leider, weniger und besser zubereitet wäre mehr gewesen, so der Juror. Insbesondere die Gorgonzolasoße war ihm zu dünn.

Alles in allem verspricht diese Woche ein höheres Niveau als letzte.

MfG

Bernd
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2010
9 Beiträge (ø0/Tag)

Das Niveau scheint okay. Die schwächste Kandidatin musste heute gehen. Ich fand das Drei-Nudeln Drei-Soßen Gericht zu verkopft.
Der Kartoffelsalat sah nicht gut aus, allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass er lecker war.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2009
3.727 Beiträge (ø1,07/Tag)

ich habs noch gar nicht gesehen - schaus mir jetzt an. Ich find den Lafer immer lustig: der ist zwar immer ein bisschen übervorsichtug und genau mit dem Essen, aber im Gegensatz zu vielen anderen finde ich ihn dabei sympathsich: Wenn er sich immer so wegdreht und sich einen kichert... einfach sympathisch Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
7.951 Beiträge (ø1,25/Tag)

Hallo,

jaja, Kartoffelsalat aus mehligen Kartoffeln... Lachen - find ich super, mal die Reaktion anderer darauf zu sehen. Denn ich oute mich: Ich mach das auch gerne so, nur noch mit Salatgurke hauchdünn dazwischen. Süddeutscher Kartoffelsalat muss "schlotzig" sein, das geht nicht mit festen Salatkartoffeln. Am schönsten wird er mit vorwiegend festkochenden... Meinen "superschlotzigen" mache ich auch nur für uns zuhause, für Gäste nehme ich keine mehligen Kartoffeln, weils einfach misslungen aussieht. - Übrigens gibt es auch noch "geriebenen Kartoffelsalat" in der Schwäbischen Küche: dafür werden die gekochten Kartoffeln gerieben, wie für Rösti, und dann angemacht wie Kartoffelsalat. Ist dann eine Art "Brei", schmeckt aber Klasse. Und man kann es sogar in kleinen ausgehöhlten Kartoffelhälften anrichten und auf einem Buffet servieren. So wird es sogar vorzeigbar *gg*

Allerdings geriet meine Affinität zur schwäbischen Küche an ihre Grenze, als ich sah, wie das angerichtet war. Kartoffelsalat in brauner Sauce geht für mich gar nicht... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh Aber dass es ein echtes Lieblingsgericht und lecker ist, glaub ich gerne. Maultaschen-Röllchen haben halt mehr Füllung und weniger Nudelteig, das mögen sicher auch viele gerne.

Ich stimme euch zu, das Niveau scheint wirklich ein paar Stufen weiter zu sein, als letzte Woche. Auch bei den anderen Gerichten konnte ich dem Juror folgen. Es tat mir ein bisschen leid, dass die Mühe von drei Saucen nicht rüberkam, aber auf dem Teller sieht man halt vor allem drei gekaufte Nudelsorten, dahinter fallen dann die Saucen als Nebensache ab. Normalerweise kommt man doch auch nicht auf die Idee, sowas auf einem Teller zu servieren, oder? Als Nudelmenue am Tisch, wo man mal die eine Sorte, mal die andere probieren kann, ist das sicher nett. Aber in vielen Pizzerien gibt es ja auch gerne mal - oder gab es früher - drei ihrer Nudelgerichte von der Karte in einem Auflaufförmchen "al forno". Kulinarisch ist das jedoch so oder so kein Highlight, auch wenn die Saucen der Kandidatin wahrscheinlich frischer und besser waren.

Morgen sieht man wahrscheinlich, was die Teilnehmer wirklich drauf haben (dafür finde ich immer den Dienstag am aufschlussreichsten).

Gruß Turi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2009
3.727 Beiträge (ø1,07/Tag)

so...also das Niveau ist auf jedenfall wieder besser als letzte Woche. Allerdings hätten für mich auch die Nudelsaucen weiterkommen dürfen, weil ich Pasta-Gerichte als Leibgericht glaubwürdig finde, während jemand der Wachteln auf Radiccio-Risotto als sein Leibgericht verkaufen will, für mich automatisch ein bisschen gefakt rüberkommt. Lieblingsessen ist doch was, das man gerne und oft essen mag und nichts Hochgestochenes, was man einmal in einem Restaurant gegessen hat oder so ähnlich.

Ansonsten fand ich die Gerichte aber ganz ok...die Maultaschen wären nichts für mich gewesen, den Rest hätt ich genommen..
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2007
488 Beiträge (ø0,11/Tag)

Mahlzeit,

Die Rezepte und Bilder sind jetzt auf kuechenschlacht.zdf.de zu finden.

Dienstags kochen die Kandidaten eine Vorspeise:

Süßsaures Rübengemüse mit Kürbiskernpesto - Lutz Franz.
Tomatensuppe mit Scampispieß - Benjamin Graf.
Rote-Beteknödel mit Gorgonzolasoße - Ariane Prantl.
Schaumsüppchen von der roten Paprika mit Feinem vom Lamm - Dieter Rothmann.
Fischmousse mit Anissoße und Spinatsalat - Renate Trischler.

Juror ist Kolja Kleeberg.

MfG

Bernd
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2008
661 Beiträge (ø0,17/Tag)

Turandot, wir stimmen mal wieder ueberein:
schwaebischer kartoffelsalat muss "schwaetze", also ganz schlotzige geraeusche von sich geben beim umruehren.
mehlige nehm ich dafuer nicht, aber auch niemals festkochende. das koennen gern die anderen machen :)

sie hatte den allerdings nicht in brauner sauce, sondern in der bruehe der maultaschen serviert, und so kenn ich das aus unserem alten bauernhaushalt auch:
hajo, scho en deller gschpard.

Sabse:
die diskussion ist immer die gleiche:
muss ein leibgericht wirklich das sein, was man staendig isst oder kann es nicht auch was sein, was man furchtbar gern mag, aber seltener zubereitet?
meinen geliebten sauerbraten mach ich auch nur 2mal im jahr. drum ist er aber dennoch eines meiner leibgerichte :D

Heike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2008
661 Beiträge (ø0,17/Tag)

ach noch was:
der junge mit dem couscous ... war der nicht schonmal in einer anderen sendung?
kam mir sehr bekannt vor ... *gruebelgruebel*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2007
488 Beiträge (ø0,11/Tag)

Also, was ihr da beschreibt, das ist für mich kein Kartoffelsalat, das ist mit Brühe angerichtetes Kartoffelpüree. Nichts gegen Kartoffelpüree, mache und esse ich sehr gerne, aber im Kartoffelsalat bevorzuge ich eindeutig identifizierbare Kartoffelscheiben/-stücke.

MfG

Bernd
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2008
661 Beiträge (ø0,17/Tag)

Bernd, da sind ja noch von kartoffelschlotz ummantelte scheiben drin :)

also praktisch ein kartoffelsalat mit kartoffeldressing...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2008
661 Beiträge (ø0,17/Tag)

na, heut schraub ich meine quote hoch, aber hier ist's sicher besser aufgehoben als im ein oder anderen nachbarthread:

bestaerkt durch die KS-geschichte hab ich mich an den Cooking Cup gewagt, zusammen mit einer weiteren KS-gewinnerin.
wir sind im finale und das findet anfang dezember auf der "Mein Schiff" statt!
ihr muesst natuerlich die daumen druecken!
freue mich schon total :)

ZDF Küchenschlacht Johann Lafer 08 11 2010 12 11 2010 3499263676
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.12.2007
3.481 Beiträge (ø0,83/Tag)

Hallo !

@ Lophe
Drücke ganz fest die Daumen !

Mmm... da waren heute aber recht leckere Gerichte im Angebot.

Die Rote Bete-Knödel gefielen mir und auch die Tomatensuppe. Zu letzterer hätte ich gern den Lammspieß.

Fischmousse ( oder als was auch immer es KK bezeichnete) ist nicht so mein Ding. Ich will gern noch erkennen, was ich da esse. Da waren dann ja auch eine Unmenge an Gewürzen und Ingredenzien im Aufgebot. Nun kann ich ja wenig schmecken, aber erschlägt da nicht das Eine das Andere ? Turi ?
Und trotzdem fand Lafer die Soße fad....
Also für mich wäre dieses Gericht rausgeflogen, aber nur, weil ich sowas nicht mag. Lachen



Liebe Grüße Pel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.05.2007
12.890 Beiträge (ø2,93/Tag)



und ich drücke ganz feste mit..., wann ist der genaue Termin???? *ups ... *rotwerd*



LG Uschi
ZDF Küchenschlacht Johann Lafer 08 11 2010 12 11 2010 843227819
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine